Risse in Aussenfassade

Diskutiere Risse in Aussenfassade im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....

  1. Thom2504

    Thom2504

    Dabei seit:
    1. November 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Expertenteam,
    an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich. Dieser ist nun etwas auseinander gegangen ( vielleicht durch das Wetter? )
    Innen ist der Riss an gleicher Stelle auch dezent zu sehen. Vermehrt aber erst seit kurzem.

    Wovon kommen diese Risse, diese haben wir auch auf der Rückseite des Hauses auf der Terrasse.
    Im Obergeschoss (Ferienwohnung) Verläuft ein Riss in der Decke (Wohl gepresste Strohdecke). Den Riss haben wir mittels Gittermatten und neuem Putz in dem einen Zimmer schon beseitigt. Nun würden wir aber gerne den Grund der Risse in Erfahrung kriegen. Ein Statiker meinte es würde vom fehlenden Ringanker kommen. Jedoch hate r nichts vermessen und nur kurz drüber geschaut.

    Ich danke für eure Meinung.
    22851960_1916273198397757_1016929985976071481_n.jpg 22851965_1916273195064424_7249337093665453589_n.jpg 22886267_1916273205064423_4548978246315585626_n.jpg 22886303_1916273201731090_5653477958683080423_n.jpg 22893953_1916273258397751_4046064158247977901_n.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 petra345, 1. November 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. November 2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Den Ringanker kann man auch nicht messen. Es gibt zwar Meßgeräte, die die Lage eines Bewehrungstahles messen, wenn sie wissen, wie tief der Stab liegt bzw. sie können die Tiefe anzeigen, wenn man ihnen den Durchmesser angibt. Aber wer hat das schon und wer braucht das wirklich außer im Betonbau.

    Einen fehlenden Ringanker hätte ich auch beim Anschauen gesagt.

    Aber der Ringanker ist nicht die Ursache. Er hätte aber den Riss nicht weiterwandern lassen. Es können auch Kräfte aus dem Dachbereich sein. Die Aufgabe des Ringankers ist es die Windkräfte zu bändigen und in das darunter befindliche Mauerwerk und in den Boden abzuleiten. Wenn der Riss oben größer ist, sollte man Kräfte aus dem Dachbereich vermuten.

    Die Ursache kann aber auch im Boden liegen, der irgendwie nachgibt. Dann sollte man einen breiteren Riss unten erwarten.
     
  4. #3 bauspezi 45, 1. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20. Februar 2017
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    wo rann kann es liegen ,
    Du ahnst es ? es gibt viele Ursachen, ohne genaueres über die Bauweise und den
    Bodenverhältnissen zu wissen könnte man nur spekulieren.
    das mach ich mal und würde auf Setzungen im Fundamentbereich tippen.
    da der Riss oben breiter wird als unten , der untere aber weiter nach unten driftet.
    ist Vermutung, ein ernsthafter Gutachter wäre vor Ort notwendig un evtl. etwas zu finden.
    -
    so ähnlich.....
     

    Anhänge:

    Grillbaer gefällt das.
  5. Thom2504

    Thom2504

    Dabei seit:
    1. November 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke Petra, nicht das unser Haus uns auseinander bricht!!
    Der Riss war bei Kauf schon, ich finde allerdings das es sich in der letzten Zeit etwas verändert hat. Damals hatte uns ein Statiker mitgeteilt das die Risse vom fehlenden Ringanker im Dach kommen würde.
     
  6. petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es gibt einfache Eisenstangen bis 12 m Länge. Wenn der Riss stören sollte, kann man in Außenwandnähe eine solche Stange durch alle Querwände schieben und außen mit einer Eisenplatte und einer Mutter M 16 oder M 20 anspannen. Danach fällt da nichts mehr auseinander. Bei der 16er Stange erreicht man die gleiche Vorspannung bei einer stärkeren Dehnung des Stahls, so daß die Stange elastischer auf Wärme und sonstigen Einfluß reagiert.
     
  7. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Diese Tips sind für einen Laien (der solche Fragen stellt) nicht umsetzbar und somit mit Vorsicht zu genießen.
     
  8. Thom2504

    Thom2504

    Dabei seit:
    1. November 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke Simon84, das dachte ich mir eben auch,
    aber mal im ernst, wenn das vom Fundament kommen sollte, bricht da nicht erst was am Kellerboden? sieht man da nicht erste Spuren im Keller?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich bin auf dem Thema kein Experte.

    Schau dir mal eine Zeichnung oder Schnittzeichnung vom Gebäude (falls vorhanden) an und schau wo die Fundamente liegen.
    Wir haben hier Lehmboden und auch Streifenfundamente und ebenso in der Nähe der Fundamente teilweise so ähnliche Risse (kleiner) im EG aber nix im Keller.
     
  11. petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es gibt einen sog Rißmonitor. Den kann man sich mit etwas Plexiglas und mm-Papier selbst machen.
    Auf der einen Seite wird das Plexiglas mit Fadenkreuz montiert. Auf der anderen Seite das mm-Papier auf einer Unterlage. Mit dem Fadenkreuz kann man jeder Veränderung am darunterliegenden mm-Papier feststellen.
    Kaufen kann man sich das Gerät vermutlich bei Geschäften des Vermessungsbedarfs.
     
Thema: Risse in Aussenfassade
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. risse außenfassade 50 jahre

Die Seite wird geladen...

Risse in Aussenfassade - Ähnliche Themen

  1. Risse im betonierten Keller- Wasser

    Risse im betonierten Keller- Wasser: Hallo ihr Lieben! Wir mussten gestern feststellen, dass in zwei Kellerräumen Risse in den betonierten Außenwänden sind, durch die jetzt Wasser...
  2. Expertenfrage Risse Mauerwerk durch unterschiedliche Materialien

    Expertenfrage Risse Mauerwerk durch unterschiedliche Materialien: Hallo Gemeinde, vorab die Info, ich bin kein Maurer, kann aber durchaus Wände verputzen, bitte gebt mir eine Chance und antwortet nicht gleich mit...
  3. Risse in der Wand Baujahr 68

    Risse in der Wand Baujahr 68: Hallo zusammen, ich heiße Lukas, bin 27 und Besitzer eines Zweifamilienhaus Baujahr 68. Nach einem schweren Sturm hab ich an meinem Haus Im...
  4. Aussenfassade feucht

    Aussenfassade feucht: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag hier. Folgende Frage habe ich an euch. Wir haben vor ca. 1 1/2 Jahren ein Bestandseinfamilienhaus...
  5. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...