Risse in den Fliesen nach 15 Jahren

Diskutiere Risse in den Fliesen nach 15 Jahren im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe folgendes Problem: Meine Fliesen im Flur und der Küche reissen nach 15 Jahren. Die Risse sind zu erst sehr fein werden aber mit der...

  1. tomi_66

    tomi_66

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    schloßer
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    habe folgendes Problem:
    Meine Fliesen im Flur und der Küche reissen nach 15 Jahren.
    Die Risse sind zu erst sehr fein werden aber mit der Zeit Sichtbar ,aber nicht spürbar.Man kann mit dem Finger nagel über den Riß
    Streichen ohne diesen zumerken.Die riße verlaufen von links nach rechts nun aber auch von oben nach unten.Wir planen nun die Küche und den Flur neu zu fliesen. Worauf muss ich achten das dieses nicht wieder vorkommt?
    Gruß
    Tomi_66
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach tomi_66,

    nimm Dir einen Guten Fliesenleger, der wird Dir nach dem Entfernen der alten Bodenfliesen sagen können, wie zu verfahren ist.

    Aus den spärlichen Informationen kann Dir hier keiner weiterhelfen.

    Gruß Berni
     
  4. #3 numerobis1, 24. März 2006
    numerobis1

    numerobis1

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Winnenden
    Benutzertitelzusatz:
    Märzweckarchitekt
    aus dem Bauch heraus...

    würde ich sagen, das was du beschreibst sind keine Durchrisse der Fliesen, sondern "lediglich" Glasurrisse.....
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @ numerobis1,

    dann dürften die Risse aber nur in einzelnen Fliesen sein, und nicht im Verlauf über mehrere.
     
  6. #5 susannede, 24. März 2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hi Berni,

    vielleicht kein besonders hochwertiges Material? Die Glasurrisse-Vermutung von numerobis erscheint mir sinnig. Manche Fliesen bekommen nach Jahren eine einheitliche Risse-Struktur in der Oberfläche. Man müßte mehr über die Fliese wissen.

    Was anderes wäre ein Versagen des Untergrundes aufgrund der Zeit...(Dämmung/Estrich?). Sowas möglich? Was, welcher Aufbau...

    Grüße!

    Susanne
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Susanne,

    Ihr habt mich überstimmt, aber nicht überzeugt. :D
    Dann warten wir mal, bis die Fliesen runter sind.

    Gruß Berni
     
  8. #7 Fliesenguru, 25. März 2006
    Fliesenguru

    Fliesenguru

    Dabei seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Fliesenleger
    Es hört sich schon nach Glasurrissen an aber andererseits kann es auch vom Estrich her kommen .Auch ein Problem das häufiger auftritt sind Fliesenkleber die über die Jahre von einer Fußbodenheizung zerstört werden .Dann siehst an der Oberfläche nur kleine Risse und die Fliese muss sich nicht mal hohl anhören .Wenn du eine Fliese entfernst siehst du den Schaden da der Kleber sich in seine Bestandteile auflöst und wieder pulverförmig wird .Das alles aber nur bei Fußbodenheizung.Sonst kann man dir keinen Tip geben ,wir brauchen mehr Infos
    Ps:Bei solchen Problemen auf keinen Fall überfliesen bevor nicht geklärt ist warum der Schaden auftritt !
     
  9. #8 tomi_66, 26. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2006
    tomi_66

    tomi_66

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    schloßer
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo alle zusammen,
    Als ich hatte nun einen Fliesenleger da und der meinte das es im Flur wohl ein Setzriß ist da der Silikon im Bereich der Sockelfliese gerißen ist.In der Küche kann er sich das auch nicht erklären.Da damals mein Schwiegervater die Fliese gelegt hat ,habe ich den nochmal gefragt.Er meinte das er vielecht einen Fehler gemacht hat .Er hat die Fliese bis an die Wand gefliest.Jetzt nochmal zu der Fliese selber.Die Fliese ist von Villeroy und Boch und hat die Abmaße 30cmx30cm.Als Fliesenkleber ist normaler Kleber verwendet worden.Die Fliese hat dieses Problem nur da wo ich die Fussbodenheizung habe im Vorflur ,wo keine FH ist sind auch keine Risse.
    Ich versuch nochmal mehr Info über den Untergrund zubekommen.
    Danke schon mal für die guten Hinweise werde die mal meinem Fliesenlieferanten sagen
     
  10. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach tomi_66,

    starre Verbindung zur Wand durch Fliesen oder Fugmörtel ist für die Fliesen immer tödlich.
    Meist scheeren diese dann aber ab und liegen hohl.
    Und der späte Zeitpunkt, erst nach 15 Jahren die Risse?
    Ist die Fußbodenheizung in letzter Zeit höher im Vorlauf gefahren worden?
    Nehmt die Fliesen auf, dann sieht man mehr.

    Gruß Berni
     
  11. #10 Fliesenguru, 27. März 2006
    Fliesenguru

    Fliesenguru

    Dabei seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Fliesenleger
    Ist völlig normal das die Fliesen nach der Zeit auf Fußbodenheizung reisen denn damals waren Kleber für Fußbodenheizung nicht ausgereift genug .Heute passiert das nicht mehr denn ein Fliesenkleber ist heute ganz anders aufgebaut als vor 15 Jahren .Hab schon Böden rausgerissen die konntest mit der Schaufel rausnehmen ,den Kleber mit der Kelle zusammenkratzen und hattest einen perfekten Verlegeuntergrund .Ist natürlich nicht immer so aber bei mir im Altbau erlebst du schon kuriose Dinger.
     
  12. tomi_66

    tomi_66

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    schloßer
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo
    also ich habe mal eine def. Fliesen entfernt,war nicht so einfach ,aber sie ist nun ab.
    Folgendes festgestellt ,der Kleber scheint IO ,aber ich habe kleine Risse im Estrich.
    War denn nochmal beim Fliesenhändler und der meinte ich soll eine Entkoppelung
    einbringen (Firma Schlüter Ditra) Sie hätten damit gute erfahrungen gemacht.Was mich bloss stört ist das Aufbaumaß. Ca 2mm Kleber dann 4mm die Matte dann 2 - 3mm Kleber und zum schluß die Fliese.Also liegt man bei 15 mm -20 mm.Hat jemand mit den Matten erfahrung oder gibt es noch andere Möglichkeiten.
    Danke schon mal.
     
  13. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach tomi_66,

    die Ditra-Matte ist kein Allheilmittel, und nur bis zu einer gewissen Rissbreite überbrückend. Außerdem nicht Regel der Technik.
    Sollten die Risse breiter werden, hast Du sie wieder oben in den Fliesen.

    Fliesen alle runter, und die Ursache der Rißbildung feststellen.
    Diese Ursache dann beseitigen.
    Es kann durchaus sein, das Du auch beim Estrich starre Verbindungen zur Wand hast, oder der Estrich eventuell zu dünn über Heizungsrohre gebaut wurde.
    Wenn die Ursache erkannt und abgestellt ist, können die Risse verharzt werden.
    Danach können neue Fliesen verlegt werden, diesmal aber mit elastischer Randfugenausbildung. Da pssiert dann nichts mehr, und Du hast Dir und Deinem Fliesenleger die Matte erspart, wo Ihr im erneuten Schadensfall wieder drauf hängen bleibt.

    Gruß Berni
     
  14. tomi_66

    tomi_66

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    schloßer
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    ist ja Intressant.
    Tja der Riss den ich jetzt sehe ist nicht mal 1mm breit bis 0,5mm ,man muss schon genau hinsehen.Gibt es denn ausser der Ditramatte noch was anderes.
    Das mit dem Harz habe ich schon gehört und werde dieses auch machen lassen.
    Gruss
    Tomi 66
     
  15. #14 Fliesenguru, 1. April 2006
    Fliesenguru

    Fliesenguru

    Dabei seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Fliesenleger
    Ja wie Berni schon schrieb auf jeden Fall verharzen,denn die Risse können mit der Zeit größer und tiefer werden.Wenn du eine niedrigere Entkopplungsmatte suchst frag mal deinen Fliesenleger ob er von Sakret das "Multifunktionsgewebe" kennt,das hat nur 0,9mm Dicke kennt .Dann wärst du schon 3mm tiefer
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 fliesen-urban, 7. April 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. April 2006
    fliesen-urban

    fliesen-urban

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenleger
    Ort:
    berlin


    Hallo Tomi Tip,s zur Bodensanierung ,Ditra unter xxxxxxxxxxxxx Lexikon und Entkopplung
     
  18. tomi_66

    tomi_66

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    schloßer
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo nochmal,
    ich habe jetzt im Flur alle Fliesen entfernt und nur einen sehr kleinen Riss entdeckt.Man muss schon sehr genau hinschauen um diesen zusehen.Mein Fliesenhändler hatt sich auch schlau gemacht und eine Entkoppelungsmatte mit einen Aufbau von ca 0.8 mm gefunden.
    Er sagte das diese Matte auch sehr gut ist.Leider weiss ich nicht den Namen.Morgen ist die Küche dran mal sehen was da zum vorschein kommt.Ach ja der hier gäuserte Vedacht das es der Kleber ist schein sich zu bestätigen das die Fliesen Teilweis sehr leicht abgehen und der Kleber darunter dann Brösselig ist man kann ihn mit den Finger abkratzen aber nicht überall.
     
Thema: Risse in den Fliesen nach 15 Jahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Fliesen reisen nach Jahren

    ,
  2. schlüter ditra 25 erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Risse in den Fliesen nach 15 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?

    Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?: Hallo, durch setzen des Fußbodens (nicht Thema dieses Threads) hat sich an Wand ein Riss zwischen der eigentlichen Wand und einer vorgeblendeten...
  2. Übergang Fliesen Dachschräge

    Übergang Fliesen Dachschräge: Hallo zusammen, bei mir im Bad ist die Rückwand von der Dusche leider ziemlich schief. An der linken Seite ist die Rigipsplatte 0,5cm unter den...
  3. Wandanschluss Fliesen Terrassenbelag

    Wandanschluss Fliesen Terrassenbelag: Hi, ich plane aktuell den Fliesenbelag für meine Terrasse, für die ich vor 6 Wochen eine Betonplatte gegossen habe, die 4 cm unterhalb des Hauses...
  4. Fliesen auf zwei unterschiedlichen Untergründen

    Fliesen auf zwei unterschiedlichen Untergründen: Hallo! Ich habe eine Wand, die linke Seite ist Ziegelmauerwerk (bisher nicht verputzt) und die rechte Seite der Mauer besteht aus Holz. Ziel...
  5. Fußboden erhöhen Fliesen

    Fußboden erhöhen Fliesen: Guten Abend ich hoffe ich bin hier richtig Kurz zu mir ich heiße Björn und bin 25 Jahre alt. Ich habe Anfang des Jahres ein Haus gekauft und...