Risse in den Wänden

Diskutiere Risse in den Wänden im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns zeigen sich erste Risse in tragenden und nichttragenden Wänden. Diese sind zwar erst ganz fein, aber dafür sehr lang, bis zu...

  1. Bloksi

    Bloksi

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    bei uns zeigen sich erste Risse in tragenden und nichttragenden Wänden. Diese sind zwar erst ganz fein, aber dafür sehr lang, bis zu 1,20m. Immer auf jeder Seite zu sehen.
    Dann haben wir in einem Zimmer Risse, wo man richtig die Steine (Kalksandstein) erkennen kann.

    Der Putzer war gestern hier und sagte zu den horizontalen Rissen, nachdem er etwas Putz abgeklopft hatte, dass hier zu wenig Mörtel bzw. zu trockener genutzt wurde, dadurch kämen die horizontalen Risse.

    Aber zu den Rissen, welche die Steine "nachzeichnen", konnte er mir auch nichts zu sagen.

    Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben, wodurch diese kommen bzw. was wir machen müssen?

    Unsere Baufirma sagt, das wäre normal!?!

    Gruß
    Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ecobauer, 23. Mai 2010
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Da müsste man auch mal etwas über das Mauerwerk wissen und über die Art der vermauerung - Dünnbettmörtel (eher wohl nicht) oder normale Mörtelfugen - :winken
     
  4. #3 pauline10, 24. Mai 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Also ein Gipsputz, wie er heute üblich ist, reißt nicht von selbst. Gips schrumpft nicht beim Abbinden!!

    Vermutlich hat da das Fundament etwas nachgegeben.
    Ist es ein Anbau?
    Ist das Fundament neu gemacht worden und neben etwas bestehendes angebaut worden.

    Ist der waagrechte Riss in einer Wand über einer (Beton)decke?

    Solche Fragen und ähnliche müssen erst mal geklärt werden.

    pauline
     
  5. Bloksi

    Bloksi

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Risse sind sowohl in den 11,5er als auch in den 17,5 er Wänden. Kalksandstein.

    Und ob Dünnbettmörtel oder Mörtelfugen kann ich leider nicht beantworten.

    Das Ganze ist ein Neubau, Bungalow, vor einem Jahr gebaut, seit Dezember wohnen wir hier drin.

    Gruß
    Steffi
     
  6. #5 Carden. Mark, 24. Mai 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Fotos und Zeichnungen einstellen.
    Dann sehen wir weiter.
     
  7. Bloksi

    Bloksi

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Leider erkennt man die Risse schlecht auf den Fotos, ich hoffe es reicht trotzdem.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Können Sie hierauf etwas erkennen? Den Grundriss müßte ich erst einscannen.
    Das mit dem Fundament nachgeben macht mir jetzt doch große Sorge!!
     
  8. Baucon

    Baucon

    Dabei seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Weingarten
    Hallo,

    mögliche Ursachen der Risse über Stoss- und Lagerfugen sind z.B:
    - Ungenügende Austrocknung des Mauerwerks
    - Der Mauermörtel ist wesentlich magerer oder fetter als der Wandbaustein
    (unterschiedliche Festigkeit)
    - Nicht vollfugiges Mauerwerk oder Mischmauerwerk

    Horizontale Risse:
    Um hier verlässliche Aussagen treffen zu können, muss man die Konstruktion des Gesamtgebäudes kennen.

    Wo liegen die Risse in Höhenlage und im Grundriss genau, welche Materialien Innenwände, Außenwände, Decken, wurden verbaut, Lage von eventuellen Ringbalken etc.?
    :winken
     
  9. Bloksi

    Bloksi

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    So, hier ist jetzt mal der Grundriss eingescannt.
    http://s7.directupload.net/file/d/2169/px24gy3o_pdf.htm

    Außenwände: 17,5 Porenbeton - Planstein Pb2, 14,0 Mineralfaserdämmung, 11,5cm Verblendziegel

    Innenwände: Kalksandstein 12/1,6 MG IIa

    Sohle/Fundamente: Stahlbeton C25/30-DIN


    Die Risse befinden sich in der Wand von der Küche 08 zur Diele 07. In der Wand vom Kinderzimmer 04 zur Diele 07 und in der Wand von Wohnzimmer 01 zum Schlafzimmer 02.
    Die Risse, wo die Steine zu erkennen sind, befinden sich in der Wand vom HWR 09 zum Wohnen 01.

    Die Risse befinden sich in einer Höhe von 1,50m.
    Der Riss an der Küchenwand entstand übrigens, nachdem die Küchenbauer die Hängeschränke anbrachten...

    Es wäre lieb, wenn sich das nochmal jemand angucken könnte.
    Dankeschön.
     
  10. #9 susannede, 24. Mai 2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ich sehe nur diese Sch...spielewerbung.

    Könntest Du vielleicht mal einen anderen Imageupload benutzen?

    Z.B. imageshack ?

    Das nervt nämlich echt.
     
  11. Bloksi

    Bloksi

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    So, jetzt müßte es dann besser sein.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Den Grundriss lädt er mir jetzt nicht hoch, versuche ich später nochmal.
     
  12. #11 Carden. Mark, 24. Mai 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Tut mir leid - die Bilder mag ich mir auch nicht anschauen.
    Ich habe sowieso eine langsame dsl-Leitung.
    Und dann noch zugemüllt werden...........
    Setze Dich ein wenig mit dem Hochladen der Dateien in diesem Forum auseinander.
    Dann kann der Thread auch nicht für spätere Leser durch Löschung der Bilder auf dem Fremden Host Sinnentfremdet werden.
     
  13. #12 Carden. Mark, 24. Mai 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    eigentlich gaaaaanz einfach
     
  14. Bloksi

    Bloksi

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 susannede, 24. Mai 2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Jetzt besser!

    Die Risse sind alle auf einer Höhe ?
    Gab es beim Mauern eine "Unterbrechung", wetterbedingt o.ä. ?

    Für mich sieht es "schlicht" danach aus, dass in der Mörtelfuge dort kein Halt/Haftung/kleben ist.
     
  17. Bloksi

    Bloksi

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Nein, die Risse sind nicht alle auf einer Höhe. Es war sehr heiß letzten Sommer, als gemauert wurde.
    Wie kann man das denn jetzt noch ausbessern? Müssen wir weitere Risse befürchten?
     
Thema: Risse in den Wänden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalksandstein risse

Die Seite wird geladen...

Risse in den Wänden - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  3. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  4. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  5. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....