Risse in der Bodenplatte

Diskutiere Risse in der Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Wir haben in unserem Neubau einen durchlaufenden Riss in der Bodenplatte (durchläuft von einer Wandseite zu anderen Seite) entdeckt. Es ist kein...

  1. Alex

    Alex

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schweich
    Wir haben in unserem Neubau einen durchlaufenden Riss in der Bodenplatte (durchläuft von einer Wandseite zu anderen Seite) entdeckt. Es ist kein Keller drunter und es wurde laut Ausschreibung B25 verwendet.
    Am Riss öffneten wir die Bodenplatte, Beton kam uns sehr "weich" vor und das Eisen sitzt 8 cm zutief, es sollte aber 2-3 cm sein, laut Statik.
    Wir können nicht erkennen ob der Riss ganz durch die Bodenplatte durch geht. Uns beunruhigt, daß die Bodenplatte an der Riss-stelle hohl klingt und an anderen Stellen der Bodenplatte nicht!
    Es sollte nächste Woche Styrodur und Fußbodenheizung verlegt werden.
    Frage: Müssen wir uns um den Riss kümmern z.B. Speszialversiegelung.....
    oder kann man den Riss hinnehmen? Unser Bauunternehmer erklärte Risse
    wären "normal" und man müsse ihn hinnehmen..........

    Gruß Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Das Problem sollte sich der Statiker anschauen. Wenn der sagt, es ist Ok, dann ist es OK, sonst wird er sicher Maßnahmen vorschlagen.

    Mario
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 7. September 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ohoh.....

    wenn der Beton hohl klingt und die Eisen deutlich zu tief liegen, hilft Augenzuunddurch nicht mehr.
    Jetzt frächt sich, wat hamse denn
    Archi + Statikus + Bauunternehmer -> Statiker + Archi ranholen und in die Verantwortung nehmen
    Einer für Alles (GU/GÜ/BT) -> Sachverständigen ranholen
    ***
    Alle Folgegewerke stoppen.
    MfG
     
  5. Alex

    Alex

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Schweich
    Hallo,
    wir haben rücksprache mit unserem Statiker gehalten, er erklärte statisch
    gesehen würden die zutief liegende Eisen im nachhinein keine Probleme
    bewirken. Er konnte nur nicht feststellen, ob der Riss ganz durch die Boden-
    platte geht. Wenn dies der Fall sein sollte, dann muß gegen evt. aufsteigende
    Feuchtigkeit der Riss mit speziellem Injektionsharz behandelt werden, damit der Riss geschlossen wird.
    Frage: Stimmt das was der Statiker sagt und wer übernimmt die Kosten für
    diese Sanierung im "Neubau", der Bauunternehmer oder wir?
    Dem Statiker kommt der Beton zu "weich" vor, er meint es wäre niemals
    B25 verwendet wurden und ihm stört es das der Betonplatte am Riss hohl klingt.
    Frage: Warum hört sich die Bodenplatte am Riss hohl an, habt Ihr eine Er-
    klärung dafür?
    Bin gespannt auf nächste Woche, da kommt der Bauunternehmer ("er ist schon am Kotzen") mit den Lieferscheine von Betonzulieferer. Gruß Alex
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 9. September 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bohrkern(e)...

    aus der Sohle ziehen.
    Dann sieht man, warum der Beton hohl klingt und kann den Beton auf Festigkeit prüfen lassen.
    ALLE Aussagen schriftlich einfordern oder zumindest bestätigen.
    MfG
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    komische statikerantworten..
    welche konstellation?
    eigener statiker?
    feindlicher statiker?
    eigener und feindlicher statiker?
     
  8. DINO98

    DINO98

    Dabei seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Uptown
    Hallole,
    wenn das falsch ist, dass ich hier reinschreibe, dann tut es mir leid.

    Ich bin zum 01.01.2014 in eine neue Halle gezogen, welche in 2 Bauabschnitte gebaut wurde.
    Die erste Bodenplatte wurde Nov. 2013 gegossen und die zweite März 2014.
    Letzte Woche sind uns jetzt doch einige Risse in der Bodenplatte aufgefallen.
    Ein Riss ist ca. 10m lang und verläuft diagonal durch die eine Halle. Der Riss ist an
    manchen Stellen 1 mm Stark.
    Da wir mit unserem Vermieter nicht ganz grün sind wollte ich hier nur kurz eine Antwort
    einholen. Wir haben hier schwere CNC Maschinen stehen und sich zwischen diesen seit
    Dez. 2014 Risse ausbilden. Wollte ich nachfragen, ob ich mir da Gedanken machen muß, dass
    sich der Boden absängt. Die Maschinen müssen 100 % im Wasser stehen.
    Noch kleine Randinformationen, in der Bodenplatte ist die Heizung so wie Fussbodenheizung.
    Die Bodenplatten haben ein Elektriker und 2 Zimmerläute eingeschalt, armiert und gegossen.

    Im Voraus vielen Dank,

    Dino
     
  9. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    wie ist denn der aufbau der bodenplatte ? ist das jetzt eine bodenplatte mit dämmung drauf und darauf estrich/FBH, oder wie ist das mit FBH in der Bodenplatte gemeint?
    Die ganze Fläche über sind FBH Rohre verlegt ? Wurde damals die Bodenplatte so berechnet, das 'schwere' Maschinen drauf gestellt werden können. Im EFH hat man ja idR ne Bodenplatte, darauf Dämmung und drauf dann FBH/Estrich. Da ist die Dämmung/Estrich für eine bestimmte Belastung berechnet. Da ihr ja nur Mieter seid, müsste euch ja gesagt worden sein, mit wieviel der Boden überhaupt belastet werden darf. Vielleicht sind eure Maschinen einfach dafür zu schwer.
     
  10. DINO98

    DINO98

    Dabei seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Uptown
    Hallo Kater,

    der Vermieter ist selbst die Baufirma. Er hat sich damals die Maschinen angeschaut und meinte das er danach baut.
    Unterden Maschinen soll keine Dämmung und keine Heizung sein. Sonst ist überall soviel ich
    gesehen habe. Folie Dämmung dann die FBH, Armierung und darauf der Beton. Dies ist nur eine
    geklättete Bodenplatte. Der erste Riss dauchte damals auf, als der Aussenbereich zum Pflastern verdichtet
    wurde.
    Gruß, Dino
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 16. Februar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Soll, hätte, könnte.....
    Wenn man solche Maschinen aufstellen will, dann übergibt man entsprechende technische Unterlagen mit Angabe zu Lasten und Befestigungen.
    Die kann der Planer dann berücksichtigen!

    Was, wenn jetzt die Bodenplatte nicht entsprechend ausgelegt sein sollte und der Vermieter sich an andere Absprachen oder angegebene Werte erinnert?
    Dann haftet Ihr für die Schäden am Bauwerk!

    Erste Risse beim Rütteln von Pflaster?
    Wenn die Halle nicht entweder auf instabilem Grund steht oder Hohllagen aufweist oder die Dämmung unter der Bodenplatte ungeeignet war, sollte es da keinen direkten Zusammenhang geben.

    Möglich wäre allerdings, dass die gesamte Halle durch die Rüttler in Schwingung versetzt wurde, die Bodenplatte aber durch die Maschinen in der Schwingung ge-/behindert wurde und so Schäden entstanden sind.
    Den Zusammenhang nachzuweisen, dürfte allerdings sehr schwer sein.
     
  12. DINO98

    DINO98

    Dabei seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Uptown
    Hallo Ralf,
    ich habe Ihm alles geforderte per email zukommen lassen. Ich habe Ihn damals per email gefragt
    was er für Daten benötigt. Er hatte darauf geantwortet, dass er die Maschinen gesehen hätte.

    Mir geht es jetzt nur darum. Können die Maschinen absacken.

    Danke,
    Dino
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 16. Februar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Woher sollen wir wissen, was den Maschinen passieren kann? Bei ungenügendem Untergrund kann der Boden sich natürlich absenken. Ob und wenn wieviel wäre zu prüfen.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. DINO98

    DINO98

    Dabei seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Uptown
    wollte nur wissen ob die Möglichkeit besteht. Und da reicht mir diese Antwort.
     
  16. #14 Ralf Dühlmeyer, 16. Februar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
Thema: Risse in der Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. estrich betonboden hohl

    ,
  2. durchlaufende bodenplatten

    ,
  3. darf die bodenplatte risse haben

Die Seite wird geladen...

Risse in der Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  5. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....