Risse in der Decke unter Stromleitungen??

Diskutiere Risse in der Decke unter Stromleitungen?? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo ich habe hier solche einen Fall das meine Decke von unten Risse zeigt und zwar genau in de rFlucht von den Huellrohren fuer die...

  1. BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    Hallo

    ich habe hier solche einen Fall das meine Decke von unten Risse zeigt und zwar genau in de rFlucht von den Huellrohren fuer die elektrischen Leitungen. Die plastikleitungen sind OBEN auf dem unteren Stahl ausgelegt und dieser hat 25mm Betondeckung.

    Die Staebe sind 12mm alle 200

    ich kann es mir wirklich nicht erklaeren was das sein soll.

    Hat jemand aehnliche Problem schon mal gehabt?
    Woran kann es denn liegen?

    BauTomTom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    gibt´s bei dir auch was anderes als 12/20?
    irgendwas ist da schon faul, oder?
    eigenbetonmischer? frühausschaler? nullnachbehandler?
    und ganz sicher: nullplanerkompetenzimbauherrenlager ..
     
  4. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Was soll denn das erste Bild aussagen?

    Da ist mehr als faul.
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    beim ersten bild sieht mir das aus - hmm - leerrohr zu tief, beton ist nicht drunter geflossen. das ist mehr als ein riss.
     
  7. BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    hallo

    das erste Bild ist die Decke von unten. Weil die Deckeoben quasi geflutet wurde ist das Wasser wohl irgendwie durch die Risse bis nach unten durchgedrungen und wieder an der Elektrodose.

    Die Betondeckung ist auf jeden Fall 25mm zu der ersten Stahllage. 100%ig weil ich davon auch noch Bilder habe.

    Das Huellrohr liegt auf jeden Fall auf der Bewehrung.

    Ich weiss es wirklich nicht
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    das sind keine Stäbe das sind Lagermatten (!)
    10er (wenn überhaupt) e= 15*15cm vermutlich Q257 (!)

    ich tipp auf sch... Beton (!)
     
  9. BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    Josef,

    das ist wirklich Stabstahl 12mm alle 200

    Beton ist 35er
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ihr habt zu viel Zeit... Wo steht die Baustelle?
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    von dem Ausschnitt hätte ich dann gerne ein ein big Foto in meinen Emailkasten

    info@baumurks.de
     
  12. #11 Carden. Mark, 19. November 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich weiß nicht was Du das siehst Josef, aber ich erkenne hier auch Stabstahl.
    Ziehe das Bild in #1 mal Groß. Da erkennst Du sogar die Schlupfe.
     
  13. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Was kommt denn außer: "nicht verdichtet" , sondern einfach auf die Schalung gekippt, noch in Frage?

    pauline
     
  14. BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    das ist doch etwas

    Hey Leute

    ich habe mir mal die Fotos etwas genauer angeguckt und siehe da. Das koennte doch ein Problem sein oder?

    wie wird es denn sonst gemacht? Sind die Dosen immer so flach? Wird der Anfang der Leitung immer so tief verlegt und dann erst hochgebogen?

    BauTomTOm
     
  15. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Wer war zuerst da? Vermutlich der Eisenflechter

    Dann hat der Elektriker ohne die Erfahrung in Betondeckung die Rohre unnötig zu tief gelegt.

    Oder der Elekrtiker hat es sich gefallen lassen, daß die Eisenflechter seine verelgten Rohre auf die Schalung gedrückt haben.

    Jedenfalls hat die Bauleitung und der Archi, die kennen sich ja teilweise ganz besonders gut im elektrischen aus, tief und fest geschlafen.

    pauline
     
  16. BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    Tief und fest geschlafen? Also ist das so nicht richtig?
    Macht das Stuck von etwa 200mm schon was aus? Ich meine in unserem Fall sieht es wohl ganz danach aus.

    Naturlich war der Flechter als erstes da und dann hat der Elektriker seine Leitungen um die Bewehrung herum gelegt.

    Ist es so verboten?
     
  17. Alwe

    Alwe

    Dabei seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Speyer
    Ist großer Pfusch. Das Leerrohr läuft direkt auf der Schalung, das nimmt normalerweise kein Statiker ab. Die Betondeckung bei dem Stab rechts von der Dose sieht auf dem Foto auch nicht ausreichend aus, kann aber auch die Perspektive sein. An den Abstas wurde ohnehin Fall gespart, siehe Foto 4 im Eingangsposting.
    Alexander
     
  18. Ropi

    Ropi

    Dabei seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aachen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Die Dosen sehen mir aber nicht nach Deckendosen aus. Suche mal nach Deckendosen + Betonbau + Installation und gehe auf den ersten Link. Das mal durchlesen und schlau machen. Stichwort: Universeller Wand und Deckenauslass.
    Wie soll denn da das Kabel bei der Dose auf vernuenftiger Hoehe rausgefuehrt werden?
    Den Elektriker (sofern es nicht Marke Eigenbau ist) wuerde ich mal ins Gebet nehmen. Evt. gibts noch eine Decke zu giessen und der Pfusch sollte sich nicht wiederholen.

    Gruss,
    Ropi
     
  19. BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    An Alwe: Oouu weier, grosser Pfutsch sogar? Die ganze Baustelle wurde so verlegt. Na dann bin isch schon mal gespannt wenn die anderen Felder ausgeschalt werden.
    Der Elektriker hat gesagt, die machen das immer so.
    Mit selchem Schreiben oder Norm kann ich ihn jetzt dem besseren belehren?
    Ich dachte nur die Betondeckung zum Stahl waere kritisch aber ueber Huelrohre habe ich mir da nie Gedanken gemacht, nur jezte wo man in der Decke die Risse sehen kann.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    Deckendosen in der Betondecke - wie tief?

    Hallo

    gibt es eine Regel, wie tief die Deckendosen in einer Betondecke sein sollten? Viel mehr geht es mir um die Leerrohre, wie tief duerften dieses denn liegen? Sollten sie ueber der unteren Bewehrung liegen oder darunter?

    Ist so etwas wie auf dem Bild (siehe Anhang) erlaubt?

    BauTomTom
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 28. November 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tomtom:
    1) Mach nicht um das gleiche Thema 25 Stränge auf!

    2) Sag mal, was bist Du eigentlich?
    Student? Bei den vielen Fachfragen? Deine Themen lesen sich eher wie der Internet-begabte Handlanger eines recht ahnungsfreien Bauleiters oder Planers.

    Sorry, dafür muss es doch eine Planung und ein Leistungsverzeichniss geben aus denen sich klar ablesen lässt, was da hin sollte und obs das ist, was da liegt.
    Das hängt ja schliesslich auch daran, was da später mal dran soll.
     
Thema:

Risse in der Decke unter Stromleitungen??

Die Seite wird geladen...

Risse in der Decke unter Stromleitungen?? - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...