Risse in der Fassade und schiefe Böden

Diskutiere Risse in der Fassade und schiefe Böden im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Guten Tag Zusammen, nach langem stillen mitlesen, starte ich heute mal einen eigenen Post. Mein Mann und ich überlegen eine Doppelhaushälfte von...

  1. #1 Balkongarte, 26.01.2021
    Balkongarte

    Balkongarte

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag Zusammen,

    nach langem stillen mitlesen, starte ich heute mal einen eigenen Post.
    Mein Mann und ich überlegen eine Doppelhaushälfte von 1900 zu kaufen. Diese hat 130qm, auf 3 Etagen (kein Dachboden) und ist unterkellert.
    Die Vorbesitzer haben dort fast 70 Jahre gelebt und gerade in den letzten Jahrzehnten nicht mehr viel gemacht (abgesehen von dem Dach).
    Wir rechnen mit 150 000 für eine Kernsanierung (neue Leitungen, Elektrik, Heizung, Fenster, Fassadendämmung, Dachdämmung) mit Eigenleistung (Boden, Fliesen, Verputzarbeiten, Malerarbeiten, Röhre und Leitungen raus).

    Am Wochenende waren wir nochmal mit einem befreundeten Architekten vor Ort, um eine erste fachliche Einschätzung zu bekommen. Dieser stellte folgende Punkte fest:
    - Feuchtigkeit in den Kellerwänden (84 Digits), keine Horizontalsperre vorhanden
    - eine Stelle im Dielenboden schwingt sehr verdächtig (der Dielenboden ist von einem PVCboden verdeckt)
    - der Boden hat ein deutlich spürbares Gefälle zur Stirnseite hin
    - Risse in der Außenwand und Innen

    Die meisten Risse empfand er als nicht auffällig. Nur an der Seitenwand machten ihn die gleichförmig, noch nicht alt erscheinenden, Risse etwas Sorgen (siehe Foto). In dieselbe Richtung, in welche die Risse zeigen fällt auch der Fußboden im 1 und 2. OG ab.
    Im Keller ist in dieser Ecke eine Dusche, die der Optik nach viel benutzt wurde. Der Boden dort ist mit Fliesen bedeckt. In den anderen Kellerräumen waren grobe Backstein. Die Befürchtung ist, dass das Fundament durch regelmäßigen Wassereintrag durch die Dusche etw. unterspült sein könnte.
    Er empfahl uns einen Statiker heranzuziehen.

    Hat jemand soetwas Ähnliches schon mal gehabt und kann mir evtl. sagen wie teuer ein Statiker ungefähr ist?
    Kann ein Statiker dazu überhaupt was sagen oder benötigt es dafür noch ein Bodengutachten?
    Was für Kosten würden ganz grob auf einen zukommen, wenn das Fundament tatsächlich unterspült wäre (10k, 50k, 100k? Ich konnte nichts dazu finden...)
    Sind die anderen Punkte evtl. schon ein Grund, Abstand von dem Haus zu nehmen?
    Das Haus ist in einer absoluten Traumlage und dadurch schon relativ teuer. Hier wird aber sehr selten was frei. Wir haben jedoch auch die Sorge, dass wir uns damit ein finanzielles Grab schaufeln könnten...

    Vielen Dank schonmal fürs Lesen :)
    Lena
     

    Anhänge:

  2. #2 Balkongarte, 26.01.2021
    Balkongarte

    Balkongarte

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Achja: Ein Grundriss ist nicht vorhanden...
     
  3. #3 Bauandi, 26.01.2021
    Bauandi

    Bauandi

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Farbdesigner
    Wie heißt es immer?
    "Na dann reiss erst mal rein".
    Wenn ich kein Liebhaber historischer Gebäude bin mit richtig ordentlich Geld in der Schatulle, würde ich die Finger von so einem alten Haus lassen.
     
  4. #4 simon84, 26.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.800
    Zustimmungen:
    3.065
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    die Sorge teile ich

    wie seid ihr denn darauf gekommen, dass die Sanierung ca 150K kostet ?

    wenn der Keller schon mal komplett feucht ist - nicht ideal

    wie sieht es aus mit Dach , Fenster , Türen ?
     
  5. #5 petra345, 27.01.2021
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Eigentlich sollte ein Fachmann, wie ein Architekt, vor Ort die richtige Einschätzung geben können.

    Ein Reihenhaus von 1900 (gab es das damals schon) kann sicher nicht für 150.000 aber vielleicht für das Doppelte in einen Zustand versetzt werden, der heutigen Anforderungen entspricht.

    PVC war einst eine beliebte Methode die alten Dielen zu vergessen. Aber die Dielen sind inzwischen durch das PVC, völlig verfault. Das würde ich zumindest vermuten.
     
  6. #6 Balkongarte, 27.01.2021
    Balkongarte

    Balkongarte

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Auf die 150.000 kamen wir indem wir alles aufgelistet haben, was definitiv gemacht werden muss (das war vor der Besichtigung mit dem Architekten) und die Kosten von befreundeten Handwerkern schätzen lassen haben...
    Zum Architekten müssen wir sagen, dass der in den letzten Jahrzehnten fast nur Neubauten in einer Wohnungsbaugesellschaft betreut hat. Wir haben den Freund erstmal mitgenommen, um eine erste Einschätzung zu bekommen.
    Er sagte, er hätte nur Bauchschmerzen wegen des Kellers und vor allem wegen der Risse. Das könne er aber nicht genau einschätzen...

    Das Dach wurde vor 15 Jahren gemacht, das wurden wir aber nochmal dämmen.
    Die Fenster würden wir tauschen, Türen nur teilweise...
    Der PVC war größtenteils nur mit Filzplatten drunter auf den Dielenboden gelegt und nicht verklebt, der sah darunter noch gut aus (zumindest von oben...)
     
  7. #7 Bauandi, 27.01.2021
    Bauandi

    Bauandi

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Farbdesigner
    Mein Sohn wollte letztens auch ein alte Bestandsimmobilie erwerben, er hatte 3 Objekte, frei stehende Eigenheime ebenfalls ca. 100 Jahre alt, im Auge.
    Mit einem glücklicherweise befreundeten Baugutachter, für den ich auch mal privat arbeite, haben wir mit dem Makler die 3 Objekte in Augenschein genommen.
    Also da werden Preise aufgerufen für die alte Bausubstanz, über die man sich nur wundern kann.
    Unser erfahrener Gutachter musste dem Makler schon vom Augenschein her übermitteln das der aufgerufene Hauswert, vorsichtig ausgedrückt, illosorisch wäre.
    Also auf gut Deutsch, Grundstückswert nach Lage und Hauswert null, besser noch die Abrisskosten einrechnen falls das Grundstück doch ein Filetstück ist.
    Mein Sohn baut nun lieber, relativ kalkulationssicher, neu.
     
    simon84 gefällt das.
  8. #8 Balkongarte, 31.01.2021
    Balkongarte

    Balkongarte

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. Wir sind leider noch immer hin und hergerissen. In der Lage würden wir vermutlich nie wieder was finden, wir haben aber echt Angst vor größeren bösen "Überraschungen". Wir haben zwar finanziellen Puffer eingeplant, aber wenn sich mehrere Katastrophen häufen, wird es schwierig...
    Insbesondere vor Holzschwamm habe. Wir Angst, da man den ja vorher nicht unbedingt sehen kann und wir schon die ein oder andere Ecke haben, wo er sich wohlfühlen könnte (siehe Bild?). Auch war an zwei Wänden Schimmel, da standen allerdings Möbel direkt an der Außenwand. Somit müsste ja aber das Grundklima für einen Pilz ganz gut gewesen sein... Oder katastrophisiere ich da etwas?
     

    Anhänge:

  9. #9 Sciro80, 31.01.2021
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    MV
    Wenn es günstig ist, kaufen und abreisen. Danach je nach Wunsch.
     
  10. #10 simon84, 31.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.800
    Zustimmungen:
    3.065
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    dass es an der Stelle gammelt schockiert mich nicht...

    du brauchst eine gesamtheitliche Bestandsaufnahme und Sanierungsplan. Ggf inkl Bauteil Öffnungen usw. das kostet natürlich Geld und ein Rest Risiko gibt es immer.

    Richtig ist dass man bei so einer Sanierung schnell auch mal auf dem preis Niveau vom Neubau landet
     
  11. #11 petra345, 01.02.2021
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    271
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn es an dieser Stelle in der Ecke des Hauses schimmelt, ist das unschön aber kein Grund für einen Mangel des Hauses. Da kann auch ein falscher Einbau der Möbel die Ursache sein.

    Aber wenn man die Außenwand an dieser Stelle außen mit 8 bis 10 cm Styropor verkleidet, ist der Mangel behoben.
     
Thema:

Risse in der Fassade und schiefe Böden

Die Seite wird geladen...

Risse in der Fassade und schiefe Böden - Ähnliche Themen

  1. Risse an Fassade

    Risse an Fassade: Hallo zusammen, ich habe 2017 den Oberputz für meinen Neubau von einem örtlichen Handwerksbetrieb erstellen lassen. Nun zeigen sich seit letztem...
  2. Bandage um das Haus gegen Risse in der Fassade

    Bandage um das Haus gegen Risse in der Fassade: Hallo zusammen, bisher war ich hier nur stiller Mitleser, Wir sanieren derzeit ein Haus aus dem Baujahr 1959 welches keinen Ringanker und auch...
  3. Risse in der Fassade - Mängelanzeige?

    Risse in der Fassade - Mängelanzeige?: Hallo liebe Experten, wir haben eine fünf Jahre altes Haus (Ziegelbauweise ohne Wärmedämmung) gekauft und stellen nun fest, dass sich ein Netz...
  4. Risse in der Fassade nähe Fenster

    Risse in der Fassade nähe Fenster: Hallo, mein Onkel bat mich, sein Mehrfamilienhaus anzuschauen und zu klären, was evtl. gemacht werden muss. Hatte Risse in der Nähe der Fenster...
  5. Risse im Putz / Fassade nach einem Jahr am Rolladenkasten

    Risse im Putz / Fassade nach einem Jahr am Rolladenkasten: Hallo 2016 wurde von meinem Neubau die Fassade gemacht. Bereits in 2017 habe ich an allen Fenstern Risse festgestellt (siehe Bild). Das habe ich...