Risse in Wänden MFH

Diskutiere Risse in Wänden MFH im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hi! Da ich mein Badezimmer renovieren will und nicht möchte, dass mir nach kurzer Zeit Fliesen reißen, möchte ich versuchen hier Rat zu erfragen....

  1. #1 WurzelbertAngenervt, 11.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Hi!

    Da ich mein Badezimmer renovieren will und nicht möchte, dass mir nach kurzer Zeit Fliesen reißen, möchte ich versuchen hier Rat zu erfragen. Die Wohnung ist eine Souterrain Wohnung, das Bad angrenzend zum Waschkeller und zur Außenwand. Das Haus ist Baujahr 1984.
    Grundriss.jpg


    Nun haben sich im Laufe der Zeit Risse in den Fliesen gebildet. Ich möchte natürlich nicht, dass dies im neuen Bad nach kurzer Zeit ebenfalls so ist... Die Wand zum Waschkeller habe ich also mal von der anderen Seite inspiziert und sehe einen verzahnten Riss, unten breiter als oben, der anscheinend durchgängig ist.
    IMG_20201011_110035_resized_20201011_111838792.jpg IMG_20201011_110025_resized_20201011_111839121 - Kopie.jpg IMG_20201011_110015_resized_20201011_111839347 - Kopie.jpg

    Auf der Badezimmerseite sieht man aber fast nichts, nur Haarrisse in der Fliese. Anders sieht es bei zweiten Badezimmerwand aus. Auch dort ist ein Riss, welcher sich bis ca. 1mtr Höhe bewegt.
    IMG_20201011_113157_resized_20201011_113257112[3828].jpg

    Da ich immer ein sehr genauer Mensch bin und alles 100%ig korrekt haben will, wollte ich mal fragen, ob das Problem jemand kennt oder sogar klassifizieren kann? Ist es hier nötig, einen Sachverständigen zu beauftragen, oder sind das normale Dehnungsrisse, ausgelöst durch Temperaturschwindungen? Ich will halt keine 15000€ für ein Bad ausgeben, welches mir nach ein paar Jahren wieder Mängel aufzeigt.

    Vielen Dank für eure Zeit :)
     
    simon84 gefällt das.
  2. #2 simon84, 11.10.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.627
    Zustimmungen:
    2.754
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Also “normal” ist das nicht mehr.

    Hast du die exakten Baupläne und ggf Statik des Hauses ?

    Vielleicht steht es auf streifen Fundamenten und eins hat sich etwas abgesenkt
     
  3. #3 WurzelbertAngenervt, 11.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Leider ist mir persönlich nichts bekannt.

    Ist es hier angebracht Alarm zu schlagen und die Hausverwaltung zu informieren?
     
  4. #4 simon84, 11.10.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.627
    Zustimmungen:
    2.754
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Zumindest um die Situation zu klären und Folgeschäden zu vermeiden ja.

    Panik dass das Haus einstürzt musst du nicht haben
     
    Fred Astair gefällt das.
  5. #5 WurzelbertAngenervt, 11.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Alles klar, dann werde ich da mal aktiv.

    Wie kann so etwas überhaupt entstehen? Die Wände sind trocken.
    Gebäude unterspült? Untergrund mangelhaft? Statik fehlerhaft?
     
    simon84 gefällt das.
  6. #6 simon84, 11.10.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.627
    Zustimmungen:
    2.754
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    .... Trockener Sommer in Verbindung mit Bodenverhältnissen.... , Jahrzehntelang undichtes Regenfallrohr an der Stelle draußen .... alles ist möglich

    kann man aus der ferne nicht Sagen
     
  7. #7 WurzelbertAngenervt, 11.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe gerade mit Großvater gesprochen, und da leuchtete uns etwas ein.

    Hier ist ehemaliges Bergbaugebiet, und der Ort hat immer noch mit den Folgen zu kämpfen!
     
    simon84 gefällt das.
  8. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Wäre auch mein Tipp.

    Um welches Bergbaugebiet geht es denn?
     
  9. #9 WurzelbertAngenervt, 12.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Es geht hier, genau gesagt, um Waltrop bei Dortmund.
    Brockenscheidter Str., 45731 Waltrop

    Der unmittelbar in der Nähe befindliche Sportplatz einer Schule ist partiell ordentlich abgesenkt...
     
    simon84 gefällt das.
  10. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    In diesem Fall wäre Bergbau nicht meine erste Wahl. Tages- und oberflächennahen Bergbau gibt es dort nicht, für deine Straße sind auch keine Tagesöffnungen verzeichnet (Gefährdungspontenziale des Untergrundes in Nordrhein-Westfalen ist eine gute und kostenlose Anlaufstelle für eine erste Recherche). Einflüsse aus dem Tiefen Bergbau sind im Allgemeinen bereits abgeklungen.

    Simon's Einwürfe bzgl. trockenem Sommer oder Regenfallrohr sind wahrscheinlichere Kandidaten. Wie sieht es mit Bewuchs in dem Bereich aus? Und was heißt "im Laufe der Zeit"?
     
  11. #11 WurzelbertAngenervt, 12.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Bewuchs ist in dem Bereich keiner vorhanden.

    In diesem MFH sind allerdings die Fallrohre hinter der Fassade verlegt, und vor ca. 10 Jahren gab es dort einen Schaden.
    Handwerker haben bei Arbeiten an der Fassade fleißig gebohrt, und zwar zu tief... in die Fallrohre hinein... Gemerkt haben wir es dadurch, dass auf einmal die Wände feucht wurden. Unter anderem auch die betroffene Wand.

    Wann diese Risse aufgetreten sind, ist mir nicht bekannt. Im Bad ebenfalls nicht.
    Liegt halt hinter einer ziemlich uneinsehbaren Stelle, und da das Bad schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, fällt einem das auch nicht sofort auf, als dass man ein Entstehungsdatum eingrenzen könnte.

    Sollte ich vor einer Renovierung des Bades lieber erst mal Rissmonitore anbringen und drei/vier Monate beobachten?
     
  12. #12 simon84, 13.10.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.627
    Zustimmungen:
    2.754
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Gab es sonstige Umbauten an der Fassade oder der Wohnung darüber bzw im direkten Bereich über dem Riss ? Gibt es dort evtl. einen Balkon, einen Pool oder ein Aquarium ?
     
  13. #13 WurzelbertAngenervt, 13.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Mir ist nichts bekannt. Darüber ist eine Wohnung: Schlafzimmer und Bad.

    Ich kann später mal Fotos von der Umgebung machen.
     
  14. #14 WurzelbertAngenervt, 13.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Ich bin jetzt mal den ganzen Keller abgegangen und habe die Fliesen genau inspiziert.
    Der Kellerflur ist ca. 30m lang und weist im Boden Risse auf. Die Abstände sind unterschiedlich.
    Das Rissbild im Mauerwerk ist an mehreren Stellen zu beobachten - nicht nur im Waschkeller - und folgt immer dem selben Muster.

    Die Fliesen haben oft das selbe Rissbild
    IMG_20201013_181417_resized_20201013_075248038.jpg IMG_20201013_181425_resized_20201013_075248144.jpg IMG_20201013_181432_resized_20201013_075248237.jpg IMG_20201013_181548_resized_20201013_075248323.jpg

    Der Keller hat weist folgendes auf
    IMG_20201013_183524_resized_20201013_075248930.jpg IMG_20201013_183617_resized_20201013_075248803.jpg IMG_20201013_183627_resized_20201013_075248682.jpg IMG_20201013_183645_resized_20201013_075248542.jpg IMG_20201013_183752_resized_20201013_075249055.jpg

    Das Bild im Anhang ist übrigens die durchgehende Wand, welche auch meine Badezimmerwand wird.
     

    Anhänge:

  15. #15 WurzelbertAngenervt, 13.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Und hier noch mehr aus dem Keller
    IMG_20201013_183819_resized_20201013_075249202.jpg IMG_20201013_183828_resized_20201013_075249321.jpg IMG_20201013_183853_resized_20201013_075249499.jpg IMG_20201013_183911_resized_20201013_075250099.jpg IMG_20201013_184132_resized_20201013_075249929.jpg IMG_20201013_184140_resized_20201013_075249780.jpg IMG_20201013_184238_resized_20201013_075249650.jpg
     
  16. #16 petra345, 14.10.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Also ob es Bergschäden oder die Handwerker vor wenigen Jahren sind, die die Risse in den Wänden verursachen, die Fliesen können die Mauer nicht zusammenhalten.

    Wenn sie die Wand bewegt, werden die Fliesen nachgeben müssen. Wenn man Zeit bis zur Renovierung hat, kann man an dem Riss einen sog. Rissmonitor anbringen und die evtl. bestehenden Bewegungen beobachten.

    Aber wenn sich der Riss bewegt, kann man eben keine Fliesen anbringen.

    Es gibt elastische aber sehr teure Kleber, die auch noch nach Jahren elastisch sind. Evtl. wäre das eine Lösung zusammen mit einer elatischen Fuge.

    Aber Wandfliesen der Beanspruchungsgruppe 1 oder 2 sind so weich, daß sie auch bei einem solchen Kleber reißen werden.
     
  17. #17 WurzelbertAngenervt, 26.10.2020
    WurzelbertAngenervt

    WurzelbertAngenervt

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Hi!

    Mittlerweile habe ich einen Sachverständigen hier gehabt. Dies ist ein Auszug aus dem Gutachten:
    Die Rissbildung an den Fliesen und der Fliesenfuge des Badzimmers sind auf Spannungen im Außenmauerwerk zurückzuführen. Die Spannungen in dem Mauerwerk sind anhand der festgestellten Setzrisse auf eine zurückliegende oder aktuelle Setzung des in Rede stehenden Bauteils, hier Wandscheibe, zurückzuführen. Ursache hierfür ist ein Mangel an den Fundamenten. (Gründung unter der in Rede stehenden Wandscheibe)
    Bergbauschäden konnten vorerst ausgeschlossen werden, da sich keine ausreichenden Erkenntnisse aus dem Schadensbild ableiten lassen.


    Hinweis: Wir empfehlen dringend eine Überwachung der Rissbildung in dem Waschkeller im Abstand von jeweils maximal 4 Monaten, über ein Jahr hinweg.

    Was bedeutet dies nun? Was ist die Wandscheibe?
    Ist mit Wandscheibe die Außenwand gemeint?

    Was empfehlt ihr mir? Rissmonitore anbringen und erst mal ein Jahr beobachten, bevor das Bad gemacht wird?
    Oder Feuer frei?...
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 simon84, 26.10.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.627
    Zustimmungen:
    2.754
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja mit Wandscheibe ist die Aussenwand gemeint.

    Die Empfehlung vom Gutachten hast du doch. 3-4x Rissmonitor anbringen und 1 Jahr warten !
     
  19. #19 petra345, 27.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    In NRW Bergschäden vorerst auszuschließen finde ich schon mutig. Will er die später erkennen? Und warum erst in einem Jahr oder zu welchem Zeitpunkt?

    Was die Überwachung der Risse so dringend ist, kann ich nicht nachvollziehen. Schließlich sind die Risse nicht erst seit letzter Woche. Ob man einen Rissmonitor montiert oder mehrere Gipspflaster in Form einer ausgefüllten 8 anbringt, ist Geschmackssache.

    Aber wenn dieser Riss tatsächlich senkrecht entlang der Stoßfugen verläuft, fehlt wohl auch etwas an Bewehrung. Ich bin zwar kein Freund von bewehrten Streifenfundamenten aber in einem Bergbaugebiet wie NRW sollte man an so etwas denken.

    Auch der Riss in der Bodenplatte kündet wohl nicht von intensiver Bewehrung. Wenn ein senkrechter Riss in der Außenwand vorliegen sollte, müßte ich ernsthaft die Frage stellen, ob damals ein Ringanker eingebaut wurde. Wurde das Gebäude von einem Bauträger errichtet?

    Eine Absenkung durch Austrocknung des Bodens erscheint mir bei diesem Rissbild (senkrechter Riss durch die Stoßfugen) wenig wahrscheinlich.

    .
     
Thema:

Risse in Wänden MFH

Die Seite wird geladen...

Risse in Wänden MFH - Ähnliche Themen

  1. Risse in der Farbe in der Decke und am Übergang Wand/Decke

    Risse in der Farbe in der Decke und am Übergang Wand/Decke: Hallo zusammen, wir haben 2013 ein Haus (Stadtvilla, 2 Etagen) gekauft, das 2012 gebaut wurde. Das Haus ist massiv gebaut und hat Betondecken....
  2. Risse in der Wand - bedenklich?

    Risse in der Wand - bedenklich?: Hallo, auch ich habe Risse festgestellt. Das Haus wurde 2006 gebaut. Im Kinderzimmer habe ich nach dem Abbau der Möbel einen langen...
  3. Risse ausbessern / Wände fein verputzen

    Risse ausbessern / Wände fein verputzen: Hallo Leute, ich bin neu im Bereich der Renovierung und habe mich über das Wände verputzen etwas im Internet schlau gemacht. Da ich trotzdem...
  4. Risse in der Wand

    Risse in der Wand: Hallo zusammen... Bin neu hier und hätte da mal ne frage... Also es geht um Risse in der Wand in einen Zimmer... Einfamilienhaus... Die Risse sind...
  5. Risse in Wand ,Fundament gibt nach

    Risse in Wand ,Fundament gibt nach: Guten Morgen, bei unserem Haus Bj 2016 haben wir Risse in der Aussenwand zu sehen beim Innenputz und aussen im Klinker . Wir haben 2015/2016 an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden