Röhrchen unter Putz im Mauerwerk

Diskutiere Röhrchen unter Putz im Mauerwerk im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, bei uns am Haus (BJ 1925) muss der 3 - 4 lagige Putz am Keller runter. Dieser ist zu dicht, Mauerwerk (Hohlblocksteine aus...

  1. #1 BigLuke, 24.04.2019
    BigLuke

    BigLuke

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    kauf. Angestellter
    Ort:
    64572 Büttelborn
    Hallo zusammen,
    bei uns am Haus (BJ 1925) muss der 3 - 4 lagige Putz am Keller runter. Dieser ist zu dicht, Mauerwerk (Hohlblocksteine aus Schlackebeton) ist nass. Da wo der Putz schon ab ist, ist nach zwei Tagen die Mauer trocken.

    Wir haben unter dem dicken Putz (teilweise bis zu 10 cm) im Mauerwerk kleine Röhrchen gefunden, die in den Steinen stecken. Weiß jemand, was diese für ein Funktion haben/hatten?

    IMG-20190424-WA0001.jpeg 20190424_182629.jpg 20190424_184957.jpg 20190424_185048.jpg
     
  2. #2 chillig80, 24.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    601
    Vermutlich die Überreste eines früheren Trocknungsversuchs. Da werden dann Mauern durch anbohren und einbringen von Hülsen „belüftet“ es wird Chemiepampe eingeleitet, usw... Funktioniert natürlich nur selten, aber was tut man nicht alles wenns der nette Mann von Trocknungsfachbetrieb empfohlen hat.

    Wenn ihr im Innenbereich noch irgendwo Abwehrmaßnahmen gegen Erdstrahlen oder homöopathische Krebsmedikamente findet, dann würde mich das nicht wundern.
     
  3. #3 BigLuke, 25.04.2019
    BigLuke

    BigLuke

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    kauf. Angestellter
    Ort:
    64572 Büttelborn
    Ja, dachte mir schon sowas. Die Schlacke-Steine simd teilweise ganz schön hinüber... muss den Putz Krümel für Krümel abmachen, sonst geht zu viel Sunstanz verloren. Hoffen wir mal, dass der Verputzer den richtigen Putz drauf macht und die Kellerwände nicht mehr so nass sind dannn...
     
  4. #4 msfox30, 25.04.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    334
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Die Hoffnung stirb bekanntlich zuletzt.
    1. Bevor die Mauern nicht trochen sind, gibt es keinen richtigen Putz.
    2. Wenn die Mauern trocken sind, gibt es auch keinen richtigen Putz, wenn man nicht dafür sorgt, dass die Mauern wieder nass werden. Diese z.B. nicht wieder von unten Wasser ziehen.
     
  5. #5 BigLuke, 25.04.2019
    BigLuke

    BigLuke

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    kauf. Angestellter
    Ort:
    64572 Büttelborn
    Ja, was wir gegen die Feuchtigkeit tun können, sehen wir, wenn wir den Hof an den Grundmauern aufmachen. Ein Fundament scheint es nicht zu geben, das Haus steht auf dem Grund (wir haben die Hälfte vom Haus abgerissen und es da festgestellt). D.h., wir werden von unten her immer Feuchtigkeit haben. Wir können von der Seite eindringende Feuchte sicherlich eindämmen. Aber es hat 100 Jahre gehalten und das sollte es auch nochmal so lange... :-)

    Schade, dass die schönen roten Sandsteine nur auf der Straßenseite sind. Die hätte man in der Hofseite schön freilegen können - wenn sie denn da auch gewesen wären...
     
  6. #6 chillig80, 26.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    601
    Die Chance, dass das funktioniert sind garnicht schlecht. Darfst nur keinen Neubau-Fachidioten ranlassen der dir hirnlos alles kaputtschlägt und irgendeinen neumodernen Murks hinbaut der sich mit dem Altbau einfach nicht veträgt. Die Einstellung „ist seit 100 Jahren feucht, wird wohl auch so bleiben“ ist jedenfalls schonmal ein gesunde Einstellung die teures Zerstörungswerk von vorne herein verhindert. Ist wirklich so.
     
  7. #7 BigLuke, 29.04.2019
    BigLuke

    BigLuke

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    kauf. Angestellter
    Ort:
    64572 Büttelborn
    Sind ja eigentlich schon "off-Topic" - aber falls es jemand interessiert... :-) Ich habe jetzt den ganzen Putz entfernt (bin froh, dass das Haus noch steht :hammer:) und gerade an den Stellen, wo nie die Sonne hinkommt ist das Mauerwerk richtig Nass. Ich vermute mal, die meiste Feuchte kommt von der Seite rein. Wir werden nun den Hof aufbuddeln und schauen, wie es unten aussieht. Wir wollen die Wände dann von außen abdichten, damit von da nicht mehr viel reinkommt. Wir haben dann zwar immer noch die Feuchte von unten, aber das sollte sich in Grenzen halten. Oben macht der Verputzer einen Sanierputz drauf. Wenn nicht mehr ganz so viel Feuchtigkeit kommt, sollte der Putz auch einige Jahre seine Arbeit tun.
     
Thema:

Röhrchen unter Putz im Mauerwerk

Die Seite wird geladen...

Röhrchen unter Putz im Mauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Altbaukeller und Horizontalsperre und neuer Putz

    Altbaukeller und Horizontalsperre und neuer Putz: :bierchen:Hallo und guten Abend, bin auch mal wieder hier.... Habe eine Frage zum Putz im Keller. Hier nochmal das Haus: Bj 30 er Betondecken...
  2. Waagerechte Risse im Putz im Obergeschoss

    Waagerechte Risse im Putz im Obergeschoss: Hallo zusammen, ich habe ein 7 Jahre altes Haus erworben. Im Obergeschoss (Vollgeschoss ohne Dachboden mit hohen/offenen Decken) sind die Wände...
  3. Lehmputz auf altem Putz?

    Lehmputz auf altem Putz?: Hallo, ich will ein altes Haus (mehr als 80 Jahre) innen mit Lehm verputzen. Für die Außenwände sind Schilfplatten, dann Wandheizung und Lehmputz...
  4. WDSV Dämmung und Putz

    WDSV Dämmung und Putz: Guten N’Abend zusammen;) ich lasse gerade mein Haus dämmen und verputzen, wobei es weniger um die Dämmung geht sondern viel mehr um ein schönes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden