Rohfußboden Keller: wie wird er sexy?

Diskutiere Rohfußboden Keller: wie wird er sexy? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Na servus zusammen, und Glückwunsch zu dem Bauexpertenforum. Hätte ich das vor einem Jahr schon gefunden, hätte ich meine Bauunternehmen NOCH...

  1. MichaelMUC

    MichaelMUC

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    München
    Na servus zusammen,
    und Glückwunsch zu dem Bauexpertenforum. Hätte ich das vor einem Jahr schon gefunden, hätte ich meine Bauunternehmen NOCH MEHR genervt...

    Frage: Keller steht und ist trocken. Im Keller hat der Kellerbauer 14 cm Platz für einen möglichen Fußbodenaufbau (Dämmung / Estrich) gelassen, was keinen stört. Im Moment gibt es dort Rohbetonboden, der zwar dreckig ist, aber nicht unsexy. Der Keller ist nicht beheizt und nicht als "Wohnfläche" geplant, sondern als kalter Lagerraum.

    Nachdem ich Angebote für Heizung und Estrich im Keller erhalten habe, steht fest, daß ich erst mal Besuch von der Lottofee brauche, bevor ich an einen Estrich im Keller rangehe. Problem: hat man die Bude einmal fertig, macht das doch keiner mehr: alles raus aus dem Keller, dann Estrich rein, trocknen, und der ganze Zirkus... insoweit hätte ich gerne alles fertig, was fertigzumachen geht.

    Einer der Planer meinte nun, es gäbe als billige Alternative zum Selberwerkeln folgende Lösung: Teichfolie, darauf Styropor (Styrodur?), darauf Verlegespanplatten, darauf Bodenbelag nach Wahl... -> kann jemand hier mal den Vorschlag gründlich auseinandernehmen und mir die Schattenseiten drastisch aufzeigen? Ich frag lieber, BEVOR ich Scheiße baue... ;-)

    Vielen Dank im voraus sagt: der Michi


    :winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    gar nicht sooo schlecht aber obs billiger wird? und das ausgleichen der Unebenheiten mit Perliten?
     
  4. MichaelMUC

    MichaelMUC

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    München
    Servus, Robby, erst mal danke für das erste Mal hier im Forum: mit Dir war es kurz, aber seeehr schön... ;-)

    zu 1) billiger... nun, der Estrich als solcher wär nicht so irre teuer. Was die Sache m. Ansicht nach teuerer machen wird, ist der Umstand, daß noch mal X Liter Wasser mehr ins Haus eingebracht werden würden, als dies eh schon mit dem Estrich in Erdgeschoß und Obergeschoß passiert. Anders als die Wohngeschosse ist der Keller allerdings nicht beheizt. Und wir kriegen langsam bitteren Winter hier in Oberbayern. Weil der Keller auch nicht als Wohnraum geplant ist, sind seine Fenster winzig. Und gegen den Wohnraum ist er mit einer "Falltür" verschlossen. Wie lange dauert es wohl, bis die Milliarden Liter Wasser im Winter aus einem ungeheizten Keller durch die Zwergenfenster verdunstet sind? Also Bautrockner aufstellen, aber diese auch bezahlen, und zwar nicht nur die Miete, sondern auch den Strom (ächz). Und wenn schon Estrich, dann doch noch Heizung rein? Der Keller als Faß ohne Boden... das ist meine Befürchtung, grins.

    2.) Ausgleichen der Unebenheiten mit Perliten: gute Anmerkung! a) Ich habe nicht mit Unebenheiten gerechnet, b) sollen die Perlite nach oben oder nach unten oder wohin mit den Perliten, c) muß ich erst mal googlen, was Perlite sind ;-). Ich stelle mir kleine Styroporperlen oder so was vor... aber wo um alles in der Welt sollen die hin?

    Du siehst: Laie bis auf die Knochen, aber bauen wollen... aber ich gebe nicht auf. Mit der Hilfe der Experten hier wird aaaallles gut, habe ich beschlossen.

    Vielen Dank noch mal für's "Entkorken", möge mein Aufenthalt hier ein fruchtbarer werden,

    servus aus Bayern, der Michi
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi!

    Wie wärs mit nem Trockenestrich?

    Gruß Lukas
     
  6. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    hmm

    Hi,

    Vorweg ich bin ehem Bauherr und damit laie :-)

    Ich denke aber du must Dich jetzt entscheiden wie es werde soll, später mal einen Fußbodenaufbau (von mehreren cm) vorzuhnehmen ist ungünstig und zwar wegen der Treppe in den Keller.

    Entweder du planst die Treppe mit Estrich Dämmung etc oder ohne (und lässt dann auch gleich entspr. ausführen) oder es verändert sich das Trittmass am unteren Ende der Treppe und fertig ist der Stolperstein.

    Wir haben auch einen "Lagerkeller" ohne Heizung. Ich habe auf den Rohfußboden einfach gefliest. Und seit 3 Jahren keine Probleme.
    Als Fliese haben wir eine gute und günstige von unserem Fliesenhändler genommen (kein Baumarkt Zeug).

    Dazu muss mann aber bemerken (denke ich mal), dass unser Keller NICHT im Wasser steht, sprich Grundwasserspiegel ist ca 1,5 meter unterhalb der BoPla und eine kapilarbrechende Schicht ist (mehr als genug) vorhanden.

    Gruß Stefan
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mhh da hört man den Laien ;)


    Das ersetzt natürlich weder eine Abdichtung, noch eine Abdichtung gegen Diffusion
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Rohfußboden Keller: wie wird er sexy?

Die Seite wird geladen...

Rohfußboden Keller: wie wird er sexy? - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  4. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...
  5. Stockflecken Im Keller

    Stockflecken Im Keller: Hallo, wir wohnen in einer Doppelhaushälfte, Bj. 1976, voll unterkellert und haben unser Schlafzimmer seit einigen Jahren im größten der...