Rohrbruch in Mehrfamilienhaus / Versicherung will nur 50% der Kosten übernehmen

Diskutiere Rohrbruch in Mehrfamilienhaus / Versicherung will nur 50% der Kosten übernehmen im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich hoffe ich bin im richtigen Forum für diese Frage. Leider habe ich gerade ein Problem in einem Mehrfamilienhaus. Ein...

  1. AMSH

    AMSH

    Dabei seit:
    07.12.2023
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin im richtigen Forum für diese Frage.

    Leider habe ich gerade ein Problem in einem Mehrfamilienhaus. Ein Abwasserrohr ist defekt. Leider kann es nicht so einfach repariert werden, da es sich hinter weiteren Rohren befindet und die Rohre in einem schlechten Zustand sind. Der Fachmann hat mir erklärt, dass er kein Gewinde in die alten Rohre schneiden kann, da diese sofort brechen würden. Es müssen also alle Rohre erneuert werden (über 4 Etagen). Kosten über 17.000€ zzgl. Trockenbau und Malerarbeiten.

    Die Versicherung sagt mir nun, dass sie nur 50% der Kosten übernehmen, da es sich um eine Sanierung handelt und nur das kleine Stück des Bruches versichert ist. Es ist sicherlich unglücklich, dass der Zustand der Rohre eine Reparatur erschwert, aber das kann doch nicht mein Problem sein? Ich verlange ja keine Sanierung, sondern nur die Reparatur des Schadens.

    Bei Vertragsabschluss, war das Alter der Immobilie, also auch der Rohre bekannt. Ich habe bewusst einen teuren XXL Versicherungsschutz abgeschlossen, um solche Probleme zu vermeiden.

    Was sagt ihr dazu? Will die Versicherung sich nur aus der Verantwortung ziehen, oder ist sie damit im Recht?

    Vielen lieben Dank im Voraus für eure Antworten.
     
  2. #2 KeinBauexperte1, 12.03.2024
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2024
    KeinBauexperte1

    KeinBauexperte1

    Dabei seit:
    23.08.2022
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    12
    Das liest sich so für mich:

    ein Handwerksbetrieb sagt: "Ich repariere den Schaden nicht, sondern verkaufe die direkt den Tausch aller Rohre"
    du denkst: "Ok, dann gehe ich mit der Aussage zur Versicherung und erwarte, dass Sie mir die Sanierung bezahlt"

    .... warum sollte die Versicherung das tauschen von alten aber sonst wahrscheinlich intakten Rohren bezahlen?

    Entweder findet du einen Handwerksbetrieb, der dir das Rohr flikt (wird es geben!) und lässt es über die Versicherung laufen.
    oder du bist froh und nutzt die Gelegenheit, 50% der Sanierungskosten von der Versicherung zu erhalten.
     
    msfox30, SvenvH, BaUT und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 Fred Astair, 12.03.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.820
    Zustimmungen:
    5.264
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    wessen Problem denn sonst?
    Das nennt sich Instandhaltung und ist Deine verdammte Pflicht, die Immobilie in einem vertragsgemäßen Zustand zu halten.
    Bereits die 50% halte ich für unverantwortlich.

    Was soll das denn sein?
     
    SvenvH, BaUT und driver55 gefällt das.
  4. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Spreenhagen, Brandenburg
    Wieso sollte die Firma, die Gefahr eingehen, an alten Leitungen zu arbeiten, die anscheinend schon so marode sind, das weitere Schäden vorprogrammiert sind ? Als Handwerker habe ich immer wieder Fälle, das ich Sachen in die Hand nehme, die dann schon zerfallen.
     
    SvenvH und BaUT gefällt das.
  5. #5 petra345, 12.03.2024
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich habe einmal die Reparatur eines mir bekannten Fernsehgerätes, wegen seines schlechten Allgemeinszustandes, nicht angenommen. So etwas muß sich ein Handwerker nicht aufhalsen.
     
  6. #6 Fasanenhof, 12.03.2024
    Fasanenhof

    Fasanenhof

    Dabei seit:
    20.02.2023
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    352
    Beruf:
    Ing für Maschinenbau
    Ort:
    Norddeutschland
    Zurück zum Kernproblem:
    du hast ein defektes Abwasserrohr, die Schadstelle ist aber baulich nicht zu erreichen, da andere (frisch-)Wasserrohre davor liegen.

    Für solche Aufgaben gibt es Rohrinnensanierungen, es wird mittels Roboter durch den Abwasserkreis gekrochen und ein Liner innen aufgesetzt.

    Das wäre entgegen der kompletten Abriss+Neu-Lösung wohl der wirtschaftlichere Weg, wenn technisch Machbar.

    Such dir mal Fachfirmen zu diesem Begriff. ein normaler Installateur wird dir da nicht weiter helfen.

    Oder der Inst. erzählt da Märchen weil er mit dem Aspekt "Versicherung wird es bezahlen" das große Geschäft wittert, in der Praxis ist es aber deutlich einfacher- das ist anhand der nicht gegebenen Informationen zum Sachverhalt aber nicht zu erkennen.
     
  7. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    4.181
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Bevor wir hier über weitere Sanierungsoptionen spekulieren würde ich doch gerne mal ein paar Bilder sehen über den eigentlichen Schaden bzw. das schadhafte Abwasserrohr (Gußeisen, Faserzementrohr, SML-Rohr oder HT-Rohr?)
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  8. #8 VollNormal, 12.03.2024
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    1.812
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Wieso wird in ein Abwasserrohr ein Gewinde geschnitten? Alle mir bekannten häuslichen Abwasserleitungen sind gesteckt.
     
  9. #9 Fred Astair, 12.03.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.820
    Zustimmungen:
    5.264
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Er meinte vermutlich die Trink- und andere Wasserrohre, die zwingend erst weggebaut werden müssten, damit man an das Abwasserrohr rankommt. ;)
    Tolles Geschäftsmodell.
    Wenn ihm demnächst ein Dachziegel wegfliegt, wird dann der Dachdecker feststellen, dass diese Ziegel nicht mehr beschaffbar sind und alle ausgetauscht werden müssen. Eine Dämmung nach GEG ist natürlich Pflicht. Zahlt alles die Elementarschaden-Versicherung.
     
    SvenvH und BaUT gefällt das.
  10. AMSH

    AMSH

    Dabei seit:
    07.12.2023
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank für eure Antworten. Ich war immer der Meinung, dass so etwas versichert ist. Natürlich möchte ich mich nicht auf Kosten der Versicherung sanieren, aber wenn es halt nicht anders repariert werden kann, dachte ich, dass die Versicherung diese Kosten auch komplett zu tragen hat. Dafür hätte ich auch gerne noch höhere Beiträge gezahlt um jetzt kein blaues Wunder zu erleben. Anbei 2 Bilder
     

    Anhänge:

  11. #11 Fred Astair, 12.03.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.820
    Zustimmungen:
    5.264
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Natürlich nicht...
    Gibt es. Nennt sich Instandhaltungsrücklage.
     
    VollNormal und Jo Bauherr gefällt das.
  12. AMSH

    AMSH

    Dabei seit:
    07.12.2023
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Die ist ja vorhanden. Befindet sich nur direkt hinter dem Igel in meiner Tasche ;)
     
  13. AMSH

    AMSH

    Dabei seit:
    07.12.2023
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Gut, ok. Ich seh es ja ein. Die Kosten sind von mir zu tragen. Dennoch versuchen Versicherungen oftmals Kosten abzuwälzen und die Frage sollte doch berechtigt sein.
     
  14. #14 VollNormal, 12.03.2024
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    1.812
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Ist das das Lager vom Klüngelskerl? Kein Wunder, dass der Installateur da nicht dran will.

    Was ist denn davon tatsächlich noch in Betrieb? Und wo versteckt sich das defekte Abwasserrohr?
     
  15. #15 Hercule, 12.03.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    788
    Das ist ein Fall für einen Rechtsanwalt - nicht für ein Forum.
     
  16. #16 Haenger, 12.03.2024
    Haenger

    Haenger

    Dabei seit:
    11.01.2024
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    41
    Frag doch Mal die Versicherung, ob sie ein Unternehmen an der Hand haben, welches in der Lage ist nur den Schaden zu beheben.


    Ich würde zunächst auch darauf setzen, dass die Versicherung die vollständige Wiederherstellung bezahlt, egal welche Wand oder Leitung im Wege steht.

    Die Versicherung wird dir natürlich nur die günstigste+fachgerechte Variante bezahlen, falls es eine günstigere gibt
     
    Fabian Weber gefällt das.
  17. #17 nordanney, 12.03.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.056
    Zustimmungen:
    1.631
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Das wird die Versicherung auch bezahlen, aber nicht
    Dann muss der Handwerker eine andere Lösung wählen, als Gewinde zu schneiden.

    Persönlich sehe ich da keine Handhabe gegen die Versicherung.
     
  18. #18 Fred Astair, 12.03.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.820
    Zustimmungen:
    5.264
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Und noch viel häufiger versuchen Versicherungsnehmer die Versicherung zu besch...
    Kein Wunder, dass die genau nachsehen. Ich habe oben schon geschrieben, dass die angebotenen 50% ein Geschenk des Himmels sind und Du den Großmut nicht überstrapazieren solltest.
    Wände haben im Allgemeinen zwei Seiten und wenn man von vorn nicht durch den Schrott kommt, müssen eben die Mandeln rektal rausgenommen werden.
     
    Oehmi, msfox30, Viethps und 4 anderen gefällt das.
  19. #19 simon84, 12.03.2024
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.998
    Zustimmungen:
    5.671
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Sehe ich auch so.
     
  20. #20 Fabian Weber, 12.03.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.730
    Zustimmungen:
    5.231
    Die Versicherung soll den Schaden vollständig regulieren.

    Dann sollen die halt einen Handwerker schicken, der das so hinbekommt. Das sehe ich erstmal bei der Versicherung.
     
Thema:

Rohrbruch in Mehrfamilienhaus / Versicherung will nur 50% der Kosten übernehmen

Die Seite wird geladen...

Rohrbruch in Mehrfamilienhaus / Versicherung will nur 50% der Kosten übernehmen - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Bodenplatte nach Rohrbruch

    Abdichtung Bodenplatte nach Rohrbruch: Hallo zusammen, wir hatten leider in unserem BJ 69er Haus einen Rohrbruch im Abwasserroher im unteren Bad. Das Haus steht am Hang und neben dem...
  2. Rohrbruch Wasserleitung Hausanschluss - Kostenaufteilung

    Rohrbruch Wasserleitung Hausanschluss - Kostenaufteilung: Hallo, Es gab einen Wasserrohrbruch an einem Hausanschluss. Es gibt jetzt die Frage, wer die Kosten dafür tragen muss... Es gibt 2 Möglichkeiten,...
  3. Rohrbruch???

    Rohrbruch???: Hallo! Habe folgendes Problem: Seit bestimmt schon über 1 Jahr bemerke ich,dass in unserem Esszimmer auf einer kleinen Fläche (siehe Foto) die...
  4. Wasser in der Wand

    Wasser in der Wand: Hallo, wir haben 06/2015 eine DHH gekauft, Baujahr 2005. Wir hatten einen Bausachverständigen da zwecks Angemessenheit des Kaufpreises. War...
  5. Rohrbruch, Bautrockner

    Rohrbruch, Bautrockner: Hallo, hoffe mir kann jemand weiterhelfen mit meiner Frage. Uns ist vor 2 Wochen der Keller eines Mehrfamilienhauses vollgelaufen. Entdeckt...