Rohrleitungen im Estrich - Rost nach nur wenigen Monaten

Diskutiere Rohrleitungen im Estrich - Rost nach nur wenigen Monaten im Gewerbe- und Industriebau Forum im Bereich Architektur; vielleicht kommt das Wasser dann ganz einfach von wo anders? Ich habe schon viel erlebt: - undichte Fensteranschlüsse - Undichte...

  1. #21 Alfons Fischer, 28.01.2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    vielleicht kommt das Wasser dann ganz einfach von wo anders?

    Ich habe schon viel erlebt:
    - undichte Fensteranschlüsse
    - Undichte Fassadenanschlüsse/Schlagregenschutz
    - undichte Abdichtungen an Duschen, Bädern, Bodenabläufen
    - auseinandergerutschte Abwasserrohre
    - undichte Regenfallrohre
    - Undichte Hebeanlagen
    - etc. etc.

    Es gibt einfach viele Möglichkeiten. Aber irgendwo kommt es her, das ist sicher!

    Hier sollte man zunächst suchen, wo das Wasser, was man ja auf den Bildern auch offensichtlich sehen kann, herkommt. Ich würde fast dazu tendieren, auszuschließen, dass dies noch aus der Bauzeit stammt...
    Könnten wir mal einen Grundriss des Gebäudes haben, am besten mit Eintragung der Himmelsrichtung?
     
  2. #22 bauanfaenger94, 28.01.2016
    bauanfaenger94

    bauanfaenger94

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Danke,

    die Ursache ist nun hoffentlich gefunden.

    Da durch fehlenden Sauerstoff eine übliche Korrosion ausgeschlossen werden kann, muss der Auslöser der Bauschaum sein.

    Es muss eine chemische Reaktion gewesen sein.... ( haben sich zumindest die 3 Fachkräfte (Architekt + Bauingenieur + Verfahrenstechnischer Ingenieur) drauf geeinigt)

    Der Bauschaum war bereits ausgehärtet, sodass Feuchtigkeit auszuschließen ist.

    In dem Bauschaum müssen irgendwelche Substanzen drin sein, die sich über die Tage verflüchtigen, aber durch das zu schnelle schließen des Bodens, konnten diese nicht schnell genug verflüchtigen, sodass sie die Korrosion ausgelöst haben...

    Des ganze ist eindeutig zu hoch für mich...

    Also denke ich persönlich mal dass es eine Oberflächendiffusion gab... und ob die geringe Menge Sauerstoff aus dem Styropor eine Rolle gespielt hat?...

    Vielen dank für eure Hilfe.

    Auf sowas wäre ich im Leben nicht gekommen :/
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bin ich blind? Auf den Bildern ist doch eindeutig nasser Beton zu sehen.

    Heute ist doch nicht der 1. April, oder vielleicht doch?
     
  4. #24 bauanfaenger94, 28.01.2016
    bauanfaenger94

    bauanfaenger94

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nein, das ist wirklich keine Feuchtigkeit :D

    Deshalb hab ichs ja dazu geschrieben.

    Könnte man aber meinen ja.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was dann? Nehmen wir einfach mal das erste Bild in Deiner Serie. Schatten kann es nicht sein.
     
  6. #26 DerMarc, 28.01.2016
    DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12.02.2013
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    grad auf dem ersten Bild sieht man doch quasi eine Pfütze am rechten Rand, da wo die Rechte Leitung schon fast schwarz ist.
    Da ist doch auf jeden Fall ein See unterm Estrich, woher auch immer der kommt.

    Und der Bauschaum soll dann auch den Fleck an der Decke verursacht haben?
     
  7. MoeGTS

    MoeGTS

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Und wie soll dann der Rost vom Rohr auf den Beton gekommen sein?
    Wie soll es überhaupt zu Korrosion kommen ohne Wasser? Ohne Wasser keinen Rost. <--punkt
     
  8. #28 Ralf Dühlmeyer, 29.01.2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Falsch <- Ausrufezeichen

    Chemische Formel von "Rost" Fe(ggf. tief X)O(ggf. tief X), also braucht es grundsätzlich nur Eisen und Sauerstoff.
    Das bestimmte Umgebungsbedingungen die Oxidation fördern, ist ein anderes Thema.
     
  9. #29 Zellstoff, 29.01.2016
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Beiträge:
    2.968
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Chemie war also auch nicht Deine Stärke in der Schule...
    Ich helf Dir...

    im Gegensatz zu
    eine von vielen Quellen....aber ich weiß jetzt schon, dass das nicht reicht....
     
  10. #30 Bauqualle, 29.01.2016
    Bauqualle

    Bauqualle

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    4711 Duftstadt
    .....
     
  11. #31 Achim Kaiser, 29.01.2016
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Nie im Leben.
    Auf den Bildern sieht man doch klar und eindeutig die Feuchtigkeit ...
    Woher die kommen könnte ---> ?

    Wurde da mit Fließestrich gearbeitet ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. #32 Nutzername, 29.01.2016
    Nutzername

    Nutzername

    Dabei seit:
    30.04.2013
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.Bauing.
    Ort:
    Sachsen
    Die gleiche Quelle sagt aber auch:
     
  13. #33 Zellstoff, 29.01.2016
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Beiträge:
    2.968
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    stimmt ja auch. Aber Rost heißt es nur dann, wenn Wasser (und sei es die Luftfeuchtigkeit) im Spiel ist.
     
  14. #34 Ralf Dühlmeyer, 29.01.2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    OK, dann hilf mir doch mal, zu erklären, warum dann dieser Panzerturm, der Rest des Wüstenkriegs gegen Rommel ist, mitten in der Wüste rostet

    [​IMG]

    oder dieses Auto

    [​IMG]

    in namibias wüste??

    Aber da sabbern wahrscheinlich immer die Kamele dran.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Auch in der Wüste fällt Kondensat aus!
    Insbesondere im Rahmen des Tag-/Nacht-Zyklus.
    Gibt sogar Pflanzen und Tiere, die sich genau auf diese Weise versorgen.
     
  16. #36 Zellstoff, 29.01.2016
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Beiträge:
    2.968
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    weil Du halt besser recherchieren musst bevor Du irgendwelche Bilder verlinkst.
    Das ist das Canon Roadhouse in Namibia. Direkt am Fishriver Canyon...die klimatischen Verhältnisse darfst Du Dir selber ergooglen. Nur soviel: durchschnittliche Regentage/Monat zw. 2 und 9, das Ganze für 8 Monate im Jahr.

    Aber ja, wenn es wirklich trocken ist, dann rosten Autos auch weniger. Daher kommen viele gut (bzgl. Rost) erhaltene Oldtimer aus trockenen Gebieten zu uns.
    Es gibt durchaus ähnliche Umwandlungsprozesse die am Ende eine rostige Farbe ergeben (sogar rein physikalisch, z.B. auf dem Mars, deswegen ist der Rot obwohl eigentlich schwarzes Gestein); nach der auf diesem Planten Erde normalerweise akzeptierten Definition, ist aber Rost aus Fe immer mit Wasser verbunden.
     
  17. MoeGTS

    MoeGTS

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Aha und was dient bei dir als Elektrolyt, oder glaubst die Fe reagiert ohne ein Elektrolyt mit O.
    Übrigens Rost = Eisen Oxid Hydroxid (Fe OH²) OH da hat sich bei der Reaktion zu Rost ein Wasserstoff Atom vom H2O abgespalten und übrig bleibt das OH im Rost

    Ohne Wasser kein Rost <--- Punkt


    Und zu den Wüstenbildern.... naja glaubst du ernsthaft das es in Wüste kein Wasser gibt?
     
  18. #38 stockstadt, 29.01.2016
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Das ist Patina .... ist eine durch natürliche oder künstliche Alterung entstandene Oberfläche :mega_lol: :mega_lol:


    ... mal sehen, wie lange der "ichhabrecht-Modus" diesmal anhält
     
  19. #39 dimitri, 29.01.2016
    dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Es besteht auch die Möglichkeit einer Säurekorrosion.
     
  20. #40 bauanfaenger94, 29.01.2016
    bauanfaenger94

    bauanfaenger94

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Aalllsoo.

    Es ging darum, dass an einer Stelle, aber NUR an einer Stelle Wasser ausgelaufen ist, deshalb auch der Fleck!

    Passiert ist es, weil die Rohrleitung porös wurde, und durch feine Haarrisse Wasser ausgelaufen ist.

    Auslöser ist tatsächlich der Bauschaum, welcher die chemische Reaktion ausgelöst hat.

    Denn ohne Sauerstoff auch kein Rost!

    Wäre unten die Leitung so nass gewesen wie das Bild vermuten würde, wäre eine Entstehung von Rost auch nicht möglich, zumindest nicht binnen der kurzen Zeit!

    Denn schaut man sich gesunkene Schiffe an, rosten die auch erst nach Jahrzenten so stark wie bei uns die Leitung.

    Uns ist es nun tatsächlich bestätigt: chemische Reaktion, dadurch wurde die Leitung porös, dadurch ist Wasser ausgetreten, dadurch kam der Fleck an der Decke, dadurch haben wir die Leitungsprobleme bemerkt.

    Man lernt nie aus, hoffe ich konnte euch mit meiner Misere einen neuen Fehlergrund liefern.

    Schönes Wochenende euch, und danke für die Hilfe :)

    PS: Bin nochmal hinten hin, die dunkle Stelle ist wirklich null feucht. Ich wollte nur nochmals sicher gehen, keine Ahnung was das genau ist, aber naja. Fehler ist gefunden, Schlitzfräse besorgt, jetzt wird die komplette Leitung rausgerissen, neu reingelegt, und diesmal richtig verlegt...
     
Thema: Rohrleitungen im Estrich - Rost nach nur wenigen Monaten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. defektes heizungsrohr im betonboden

    ,
  2. Rost im Estrich

Die Seite wird geladen...

Rohrleitungen im Estrich - Rost nach nur wenigen Monaten - Ähnliche Themen

  1. Estrich Bj. 86 mit schwarzer Grundierung - asbesthaltig?

    Estrich Bj. 86 mit schwarzer Grundierung - asbesthaltig?: Ich bin dabei in einem westdeutschen Haus Bj. 1986 den gleichalten Teppichboden zu erneuern. Testweise habe ich mal ein kleines Stück entfernt und...
  2. Dünner Streifen Estrich

    Dünner Streifen Estrich: Guten Tag, wir haben neben dem Treppenloch ein ca. 30cm breiten Streifen, wo wir später gern Bücherregale hinstellen möchtest. Jetzt wurde dort...
  3. Estrich für den Kellerabgang aber wie?

    Estrich für den Kellerabgang aber wie?: Hallo liebe Helfergemeinde, ich habe folgende Situation: EFH 1950 mit geradem Kellerabgang ca. 60cm breit, der verschlossen werden soll da nicht...
  4. Kondensat unter Estrich?

    Kondensat unter Estrich?: Hallo liebe Experten, bei einem Bekannten wurde mit einem 10er Bohrer mehrfach tiefe Löcher in den Fußboden eingebracht (sollte der Befestigung...
  5. Estrich mit Fußbodenheizung anstückeln

    Estrich mit Fußbodenheizung anstückeln: Hallo an alle Fachkräfte. Ich habe folgendes Problem bzw. folgende Frage: Wir bauen gerade unser Dachgeschoss aus. 2005 wurde im Rahmen der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden