Rohtreppr

Diskutiere Rohtreppr im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Ich habe folgendes Problem, in meinem Neubau ist eine gegossene Rohbetontreppe. Die Geschosshöhe beträgt ca. 300 cm. Die Treppe hat 15 Steigungen...

  1. First

    First

    Dabei seit:
    20.10.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe folgendes Problem, in meinem Neubau ist eine gegossene Rohbetontreppe. Die Geschosshöhe beträgt ca. 300 cm. Die Treppe hat 15 Steigungen von ca 20 cm.
    Jetzt sind die Estriche drin und der Antritt ist ca. 16 cm mit 4 cm Holzstufe werden es dann wieder 20 cm so weit also gut. Nur ist die Austrittshöhe jetzt bei über 30 cm.
    Das bedeutet, dass die letzte Stufe über 6 cm unterlegt werden muss und jede weitere Stufe nach unten jeweils weniger um ein gleichmäßiges Steigungsmaß zu bekommen.
    Hat hier der Bauleiter geschlafen, ist das noch im Toleranzbereich und wer komm für die Mehrkosten fürs unterfüttern auf?
     
    simon84 gefällt das.
  2. #2 chillig80, 21.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Es wäre interessant zu wissen woher die „über 30cm“ kommen. Ist das schon in der Betontreppe so, oder kommt das nur durch den Estrich zustande? Oder anders, wie sieht das an der obersten Stufe denn genau aus? Wurde da was geändert als die Treppe schon drin war? Usw...

    Nö. Weit vorbei.

    Derjenige der das Unterfüttern in Auftrag gibt wird es auch bezahlen müssen. Ich tippe hier gerade auf dich. Ob Du die Kohle von irgendwem ersetzt bekommst weiß ich nicht, das kann man so unmöglich abschätzen (s.o.).
     
  3. First

    First

    Dabei seit:
    20.10.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort. Das Haus wird schlüsselfertig gebaut, wobei der Treppenbelag und Geländer ausgenommen sind und durch den Käufer beauftragt werden. Vermuten könnte man, dass der Estrichaufbau nicht berücksichtigt wurde. Nur liegt die Verantwortung dafür erst mal beim GU bzw. der Bauleitung, die den Fehler nicht bemerkt hat. Erst der Tischler hat mich beim Ersttermin darauf aufmerksam gemacht und mir gesagt, dass man alle Stufen beginnend von oben unterlegen müsste um eine gleichmäßige Steigung zu bekommen.
    Entweder muss die Betontreppe wieder raus oder es entstehen Mehrkosten und je nach Konstruktion auch optische Mängel, da die Wange unterschiedlich breit wird und oben 6 vom breiter wird als unten.
    3FDA23A7-F336-44FF-A937-EA335695BD5B.jpeg
     
  4. #4 chillig80, 21.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Man kann jetzt diskutieren was „Treppenbelag“ bedeutet. Ich meine es bedeutet „Oberbelag“. Den Ausgleich der unzuläsdig großen Abweichungen ist da mE nicht erfasst.

    Hier sehe ich vorerst den mächtigsten Hebel um Druck machen zu können. Die „keilförmige“ Wange bekommt man nämlich nicht weg, die ist jetzt halt so. Da musst Du aber jetzt tätig werden bevor die Treppe fertig ist, weil sonst wohl wieder behauptet wird das habe ja der Schreiner verbockt und Blablabla.
     
  5. #5 Fabian Weber, 22.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.728
    Ich finde jetzt erstmal das Estrichpaket von 16cm im OG ziemlich fett.

    Das sind gefühlt schonmal 4cm zu viel und dann ist die Rohbautreppe auch nicht mehr soo falsch, sondern vielleicht eher der Estrich.

    Hast Du einen Meterriss im OG?

    Was sagt der Schnitt vom Haus dazu oder andere Baupläne?
     
  6. #6 chillig80, 22.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Ist mittlerweile leider schon fast Standard bei den Stümpern. Man ersetzt so die Planung der Leitungsführung für Heizung/Wasser und zT Elektro. Alles auf den Boden nageln und knappe 20cm Estrich drauf. Ausserdem kann man so die höhenabhängigen Details vom UG bis ins DG unangepasst durchziehen. Fällt mir in letzter Zeit immer öfter auf...
     
  7. #7 Fabian Weber, 22.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.728
    Na wäre ja nur schade, wenn auch keine Normtür reinpasst.
     
Thema:

Rohtreppr

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden