Rolladen vs. Klappladen

Diskutiere Rolladen vs. Klappladen im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Ich lese hier zwar schon eine Weile mit aber nun gebe ich mal meinen Einstand. Da die Sufu nichts in der Richtung ausgespuckt hat, mache ich mal...

  1. Fighter117

    Fighter117

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellt bei der Kirche
    Ort:
    Panketal
    Ich lese hier zwar schon eine Weile mit aber nun gebe ich mal meinen Einstand. Da die Sufu nichts in der Richtung ausgespuckt hat, mache ich mal ein neues Thema auf. Ich möchte gern eine Stadtvilla bauen. Nun stellt sich mir eine weitere elementare Frage. Was kosten Fensterläden im Vergleich zu Rolläden? Hat da jemand schon mal vergleichbare Angebote eingeholt?

    Fensterläden:
    Vorteil: bessere Optik und bessere Dämmung
    Nachteil: unbequemer

    Rolläden genau umgekehrt.

    Ich möchte selber keine elektrischen Systeme haben und es kommt für mich auch nur Aluminium in Frage. Aber falls jemand Vergleiche bei anderen Materialien hat, kann es gerne posten.

    Laut Auskunft eines deutschen Unternehmens kostet bei ihm ein Fensterladen für ein Fenster 140x160 480€. Alu Standartlamellen.

    Für Auskünfte oder Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Was "paßt" denn besser zum Haus? Woraus sind die Fenster?
    Wie oft willst Du die Fenster von außen schließen?
    Fensterläden sind sehr oft nur der Optik wegen angebracht, auch wenn sie ihre Funktion erfüllen könnten.
     
  4. Fighter117

    Fighter117

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellt bei der Kirche
    Ort:
    Panketal
    Die Fenster werden aus Alu sein. Rein optisch würde beides passen, aber die Fensterläden würden wesentlich besser aussehen. Zumal die Stadtvilla eh ein Bautyp ist der in der Toskana sehr verbreitet ist und die Fensterläden würden dieses nochmals unterstreichen.
    Schliessen werde ich die unteren wohl regelmässig. Die oberen sind nur für den Fall der Fälle. Aber genau kann man das wohl erst sehen wenn man eine Weile drin wohnt.
     
  5. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    In der Toskana wären die aber sicherlich aus Holz. Fenster und Läden.
     
  6. Fighter117

    Fighter117

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellt bei der Kirche
    Ort:
    Panketal
    Korrekt. Alu hat aber die Vorteile sehr robust und völlig wartungsfrei zu sein. Zudem ist es noch viel günstiger als Holz.
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    es bleiben optisch aber immer Alu-Klappläden...

    Hier im Bergischen an den Bauten find ich die ziemlich grausam...

    Holzfensterläden streichen find ich allerdings auch grausam ;)



    Wenn es zum Haus passt sind Klappläden sehr geil, in meinen Augen Rollläden weit überlegen. Ich habe 10 Jahre hinter Klappläden gelebt, das war sehr klasse im Sommer. Fenster offen, frische Luft im Haus, und kein Regen oder Sonne konnte eindringen. Viel besser als bei Rollläden...
    Der einzige Nachteil: es wird nicht stockdunkel im Raum...
     
  8. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Wieso bessere Dämmung?
     
  9. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    naja, alle 4...6 Jahre mal bischen Lasur drüber ist jetzt auch nicht der Aufwand.
     
  10. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    dann reden wir mal nach dem 1. oder 2. Anstrich darüber :winken
    Als bekennender "Toscana-Haus" Nichtliebhaber, gibt es aber immer noch eine Steigerung: "Toscana-Haus" mit standardgrauen Rollläden :mauer
    Gruß
    Frank Martin
     
  11. #10 Romeo Toscani, 14. Februar 2010
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Achso?
    In meiner Preisliste steht da nämlich was anderes drinnen ...
    Vom Grundpreis her sind Holz-Läden billiger, aber da gibts dann das berühmte "es kommt drauf an".
    Welches Holz, nur grundimprägniert oder lasiert, wenn lasiert in Standard oder in "Sonderlasur", oder gar nach RAL-Farbe gespritzt?

    Bei Alu ists klarer: Pulverbeschichtet, da gibts ein paar Standardfarben und dann noch Sonderfarben gegen Aufpreis.

    Holzläden haben halt den Nachteil dass sie einen sehr hohen Instandhaltungsaufwand haben, Nachstreichen ist da unvermeidbar, wenn man sich nicht alle paar Jahre neue kaufen will.

    Optisch gesehen sind aber für den Toskana Stil weiße Fenster mit Sprossen sowie weiße Holzläden sicher das beste, praktisch gesehen würde ich aber auch auf Alu-Läden setzen.
    (Wenn man schon Klapp-Läden nimmt ...)

    Wesentlich preisgünstiger sind da aber natürlich Rollläden ...
     
  12. Fighter117

    Fighter117

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellt bei der Kirche
    Ort:
    Panketal
    Weil ein eingebauter Rolladenkasten immer eine Schwachstelle im Dämmungssystem bedeutet. Selbst bei aussen angebauten Kästen geht der Gurt nach innen und da haben wir dann schon wieder eine Wärmebrücke. Habe hier im Forum etwas von 40l Heizöl pro Jahr gelesen. Abgesehen davon, gehen aussen angebrachte Rolläden optisch ja mal gar nicht. Aber das ist wohl auch Sache des Geschmacks.

    Genau das möchte ich ja hier herausfinden. Wie groß ist der Preisunterschied zwischen beiden Systemen? Ich kann mir irgendwie nicht so recht vorstellen das Rolladenkasten, Welle, Gurtsystem, Führungsschienen und die Lamellen günstiger sein sollen als ein Paar Fensterläden, mit Scharnier und Feststeller.
     
  13. Fighter117

    Fighter117

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellt bei der Kirche
    Ort:
    Panketal
    Damit meine ich nicht unbedingt die Läden, sondern eher die Fenster. Das Holzfensterläden etwas günstiger sein sollen als die Kollegen aus Alu, habe ich auch schon mal gehört. Aber die Fenster aus Alu und die Läden aus Holz sehen wohl ein bisschen doof aus.
     
  14. #13 Romeo Toscani, 14. Februar 2010
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Ok, aber Alu-Fenster sind ja ohnehin am teuersten.

    Wenn man schon ein Toskana Haus (mit weißen Fenstern) baut, braucht man ja keine Alu-Fenster, sondern da reicht ja auch PVC, oder von mir aus Holz, wenn man drauf steht.

    Das mit der Wärmedämmung war etwas missverständlich gefragt. Die Frage wurde so aufgefasst, als ob Klappläden eine bessere Wärmedämmung haben, die haben sie aber nicht.

    Dir ging es um die Wärmebrücke, das ist was anderes.

    Rollos kann man aber auch oberhalb des Fensters anbringen (Aufsatzrollos), die dann einen gedämmten Rollokasten haben, oder eben "vorgesetzt", und bündig mit der Außenfassade mitverputzen.

    Angabe ohne Gewähr, das sind jetzt Circa-Preise:
    140 x 160 cm

    Alu-Klappladen 500 Euro, dazu kommen dann noch eventuell ein Montagerahmen, der Beschlag, die Halterung (auf Mauerwerk, Vollwärmeschutz, etc.), und im Falle einer Fixverglasung noch der Aufpreis für eine Innenbedienung (Kurbel etc.)
    Also rechne mal damit dass der Klappladen genausoviel kostet wie das Fenster ...

    Vorsatzrollo mit Putzblende und Gurtbedienung in dieser Größe kommt in etwa auf 300 Euro.
    In etwa um die Hälfte billiger.

    Wieviel Fenster und Balkontüren hast du? 15 bis 20?
    4000 bis 6000 Euro Aufpreis ergeben sich dann für die Klappläden (und da bist du von den Größen sehr eingeschränkt).
    Musst dir dann durchrechnen, ob du dir auf die Jahre hinweg wirklich viel Heizkosten ersparst.

    Ich denke du sparst dir nichts, weil ja die Rollo nicht bloß aus dem Kasten besteht und der von dir prophezeiten Wärmebrücke.
    Auf das gesamte Fenster gesehen hilft die Rollo zur Wärmedämmung mehr als ein Klappladen.
     
  15. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Klappläden wurden bei uns aus dem Fassadengestaltungsbudget, nicht dem Energiespartopf bezahlt ;)
    Zu einigen Hausstilen gehören nun mal Klappläden.

    Gruß
    Frank Martin
     
  16. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Fassadengestaltungsbudget ist dann "Kunst am Bau"? :)
    Sieht gut aus, keine Frage... Du machst Deine aber nicht allzuoft zu, richtig?
     
  17. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Ich würde mal einen Test machen: Mach in dem Haus/Wohnung wo du jetzt wohnst für eine Woche mal Morgens und abends jedes Fenster auf und klatsch mit der Hand jeweils rechts und links an die Wand. Entweder du bist nach 2 Tagen vom Fensterbrett freiräumen völlig generft-> keine Klappläden oder dir macht es nach 1 Woche immer noch nichts aus -> dann nimm Klappläden.

    Mir wäre das zu aufwändig. Von der Wärmedämmung her macht das ganze IMHO keinen großen Unterschied, wenn man nicht auf Rolladenkästen im Sturz bestehet sondern die vor dem Mauerwerk liegen (elektrisch).
     
  18. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Nur mal ne Frage, Ihr plant doch sicher eine KWL? Dann wäre es sehr kontraproduktiv jeden Morgen und Abend alle Fenster aufreißen zu müssen um die Läden zu bedienen.

    Was hälst Du von Rollläden für die Funktion und Klappläden für die Optik?

    Helge
     
  19. Fighter117

    Fighter117

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellt bei der Kirche
    Ort:
    Panketal
    Ich habe nie gesagt das ich weisse Fenster möchte. Das hat jemand anderes eingeworfen. Ich würde gern eine rote Fassade mit dunkelgrauen Fenstern und Rolläden/Klappläden.
    Ähnlich diesem hier: http://www.ytong-bausatzhaus.de/ybsh/YTONG-Bausatzhaeuser.html&hausId=224&showLargeImage=1&noStyle=1

    Vielen Dank. Also bei 50€ Aufpreis pro Fenster würde ich ja noch mitgehen, aber wenn die wirklich so eklatant teurer sind, dann werde ich mich wohl mit Rollos zufrieden geben müssen und auf die optische Aufwertung verzichten. Ich werde mich dann noch auf die suche machen welche Rollokästen für mich am besten wären. Mal sehen ob ich hier im Forum was dazu finde. In meiner Werkstatt habe ich jetzt eingemauerte verwendet, aber ich finde das die Dinger eine zu große Wärmebrücke erzeugen.

    Davor habe ich auch ein wenig bammel, das ich irgendwann die Lust dazu verliere. Aber im unteren Bereich kann man die doch auch gut von aussen zu klappen und nur noch von innen verriegeln. Übrigens ist das ein guter Grund, der Frau das vollstellen der Fensterbretter zu verbieten. :D


    Da mein Budget nicht so prall ist, möchte ich kein unnötiges Geld nur fürs Design ausgeben. Aber du hast nicht ganz unrecht. Ich habe es schon gesehen und es gefällt mir auch recht gut. Und man kann es ja später mal nachrüsten.


    Also bis hier hin schon mal vielen Dank für euren Rat und Ideen. :28:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rainerS.punkt, 15. Februar 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Und das klappt!? Herzlichen Glückwunsch! :D

    Im Ernst: Wenn man die Läden nur als sommerlichen Wärmeschutz möchte und im Winter auf die Lüftungsanlage vertraut, ist das sicher ok. Täglich alle Läden schließen müssen; 365 Tage im Jahr: Nein danke ;-).

    Optisch würden sie zu deinem geplanten Bau aber zweifellos besser passen.

    Viele Grüße
    Rainer
     
  22. #20 Headhunter2, 16. Februar 2010
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Mal ne blöde Frage: Ihr redet hier von Fensterbrett abräumen, Lüftungsverlusten, täglich öffnen/schliessen,....

    Euch ist schon klar dass man auch Fensterläden elektrisch ausführen kann? und von Innenöffnern habt ihr auch schon gehört, oder? Komische Argumente....
     
Thema: Rolladen vs. Klappladen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fensterläden oder rollläden

    ,
  2. rolladen trotz klappläden

    ,
  3. klappläden besser als rolläden

    ,
  4. split klappladen,
  5. haus neubau Fensterläden Nachteile,
  6. fensterladen statt rolladen,
  7. fensterläden vs raffstores
Die Seite wird geladen...

Rolladen vs. Klappladen - Ähnliche Themen

  1. Unterputz Rolladen: Aufbau vs. Vorbau

    Unterputz Rolladen: Aufbau vs. Vorbau: Hallo, Nochmal zum Thema Fenster bzw. Rolladenkasten... Geplant ist ein Holz-Massivhaus. 2 verschiedene Fenster Angebote liegen mir vor, beide...
  2. Weru vs Veka

    Weru vs Veka: Hallo, hat von euch jemand Erfahrung mit Veka Kunststofffenster Softline 82 ad bzw. Md? Speziell mit dem Hersteller Kupil? Falls ja - seit ihr...
  3. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  4. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  5. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...