Rolladen vs Raffstore im Neubau

Diskutiere Rolladen vs Raffstore im Neubau im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Allerseits, wir befinden uns in der finalen Planungsphase unseres Hauses. Konkret stellt sich momentan die Frage Raffstores oder...

  1. optics

    optics

    Dabei seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Optometrist
    Ort:
    Gerolzhofen
    Hallo Allerseits,

    wir befinden uns in der finalen Planungsphase unseres Hauses.

    Konkret stellt sich momentan die Frage Raffstores oder Rolladen.

    Unser Haus wird am Ortsrand stehen (letzte Reihe) mit der "längeren" Seite nach Westen.
    Vorgesehen waren usprünglich Raffstores. Da im EG 2 Hebe-Schiebetüren raumhoch vorgesehen
    sind wäre laut Architekt der Einbau von Rolladenkästen sehr aufwändig;
    bzw wären dann raumhohe Fenster gar nicht möglich.

    Die Kästen für die Raffstores könnte man wohl im Wandaufbau "verstecken". (24cm Ziegel + 16cm WDVS)

    Aus meiner laienhaften Sicht ergäben sich folgende Unterschiede

    - Pro Raffstore
    - einfachere Konstruktion
    - Möglichkeit der "Lichtsteuerung"
    - Design
    - Raumhohe Fenster möglich


    - Pro Rolladen
    - Sicherheit (Ortsrandlage)
    - keine Probleme mit Wind / Wettersicherheit
    - "richtig" Dunkel
    - besserer Wärmeschutz

    Was würdet Ihr machen ?

    Bin für jeden Ratschlag dankbar

    vielen Dank

    optics
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich tendiere ganz klar zu Rolläden. Die von Dir angeführten Punkte "Design" und "Raumhohe Fenster" sind und waren mir völlig egal.

    An meinem Arbeitsplatz habe ich Raffstores. Obwohl das Gebäude erst ein paar Jahre alt ist, sehen sie schon nicht mehr schön aus, weil die Reinigung wohl ausbleibt. Ich stelle mir die Reinigung auch aufwändiger als bei Rolläden vor, da ein Rolladen praktisch nur aus zwei Flächen besteht.

    Außerdem steht nachmittags die Sonne so, dass sie immer an den Raffstores durch einen schmalen Schlitz vorbeischeint. Der Kollege, der davon geblendet wird, hat einfach den entsprechenden Teil des Fensters mit Pappe abgeklebt. Das ist nicht wirklich "Design".
     
  4. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Also die Propunkte für Rollaäden kann man um 2 Punkten kürzen:

    -besserer Wärmeschutz: Die Fenster sollten ansich schon einen k-Wert von 1,1 bis max. 1,3 haben. Den Rolladen dafür noch mit einzukalkulieren ist absolut idiotisch.
    -Sicherheit: Ein Rolladen hält nicht wirklich ab. Wenn dann sollte man die Investition für WK2 Fenster anlegen.

    @mastehr: Raffstore sind nicht für einen Bildschirmarbeitsplatz als Sonnenschutz gedacht. Hierfür fordert der Arbeitsschutz einen Schutz auf der Innenseite.
     
  5. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Ganz klar Raffstores :biggthumpup:

    Wir haben Raffstores gebaut und freuen uns täglich darüber:
    - Die von dir genannte "Lichtsteurung" ist toll und wir nutzen das Einstellen der Lamellen häufig.
    - Man kann die Sonne aus dem Haus heraushalten, ohne dass man nennenswert an Helligkeit verliert. Und wer will schon den ganzen Tag die Rollläden geschlossen haben, damit sich Zimmer nicht aufheizen?
    - Die Dinger sehen toll aus :-)
    - Bei uns blendet auch seitlich nichts, das ist alles eine Frage des (ordentlichen) Einbaus.
    - Die "kühlende" Wirkung ist enorm: Abends merkt man sehr deutlich, in welchen Zimmern nachmittags die Raffstores auf Abblenden gestellt waren und welche nicht beschattet wurden.
    - Die Sicherheit ist bei Rollläden nicht oder nur minimal höher. Dann lieber bessere Fenster nehmen.
    - Unsere Lamellen mussten wir nach über gut eineinhalb Jahren noch nicht putzen. Der Regen wäscht den Staub eigentlich ganz gut runter. Wie gut man Staub sieht, hängt aber sicher auch von der Lamellenfarbe ab.

    Einziger Pluspunkt in meinen Augen für die Rollläden ist, dass sie auch bei starkem Wind unten bleiben können. Unsere Rollos fahren nachts eben einfach mal eben hoch, wenn ein Sturm im Anmarsch ist... Ein automatischer Windwächter ist übrigens unabdingbar.

    Die Dunkelheit ist eine persönliche Sache. Mir fehlt da nichts, und zur Not kann man auch mit schweren Vorhängen noch einiges erreichen ;-)

    Viele Grüße
    Christiane
     
  6. #5 Romeo Toscani, 20. Mai 2012
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Leg dich nicht auf Rollläden oder Raffstores fest.

    Die meiner Meinung nach geschickteste Lösung lautet: Rollläden und Raffstores.
    In nahezu jedem Neubau mach ich das so.

    Dort wo man komplett abdunkeln will (Schlafzimmer, Kinderzimmer, Gästezimmer, etc.) Rollläden, dort braucht man nur entweder auf- oder zumachen.

    Im Esszimmer, Küche, Wohnzimmer, usw. will und muss ich nicht komplett abdunkeln, hier will ich das Licht regulieren, und das sehr einfach mit Verstellen der Raffstore-Lamellen.
    Die Häuser sind von der Raumaufteilung meistens eh so angeordnet, dass es da auch zu keinen Problemen an der Optik der Außenfassade kommt.

    Wegen der Bedienung möchte ich noch eines anmerken:
    Rollläden (bei normalgroßen Fenstern) kann man durchaus mit Gurtbedienung nehmen, das geht ruck-zuck rauf und runter.
    Raffstore hingegen würde ich ausschließlich mit Motorbedienung empfehlen.
    Die Kurbel-Variante ist hier sehr umständlich, und teilweise schwer durchzuführen (zB bei Sturzversatz).

    Ich persönliche lebe in einer Mietwohnung, wo alle Fenster Raffstore mit Kurbelbedienung haben, und sowas würde ich mir selbst nie anschaffen, wenn ich ein Haus baue.
    Im Schlafzimmer dunkelts nicht ganz ab (das könnte man mit besseren Lamellen zwar noch optimieren), aber die Bedieung mit der Kurbel dauert ewig lang. Grad bei der Terrassentür steht man dann 30 Sekunden davor, um das Teil zu öffnen oder zu schließen ... nettes Training für die Unterarme, aber auf Dauer nervt das einfach, sodass die Lamellen nun mittlerweile seit über einem halben Jahr oben sind. Und dann bräuchte man sowas auch nicht kaufen, wenn mans nicht benützt.
     
  7. #6 Romeo Toscani, 20. Mai 2012
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Noch ein Nachtrag, weil das Thema Reinigung nun angesprochen wurde:

    Die Raffstore-Lamellen meiner Wohnung (ca. 2 Jahre alt, als ich eingezogen bin, davor wurden sie nie geputzt) sind straßenseitig so dermaßen verdreckt, obwohl sie eine "dankbare" Farbe haben, dass man sie defacto nicht mehr sauber bekommt.
    Und ich hab einen Putzfimmel, was Fenster betrifft (wahrscheinlich berufsbedingt, weil ich bei einer Fensterfirma arbeite). Mindestens 10 Mal pro Jahr reinige ich alles was dazu gehört (inkl. Außenfensterbänke, Stockfalze, Dichtungen, usw.). Die Lamellen sind - man muss es so sagen - scheiße zum putzen.
    Wobei sich aber die Frage stellt, wie das andere tun. Sehr häufig sehe ich, wenn ich zu einem Service oder zu einer Sanierung komme, dass sowas vielleicht alle 5 Jahre mal gereinigt wird, wenn überhaupt.
    Die Frage der Reinung höre ich aber während einer Beratung im Neubau immer wieder. Scheinbar ist die Frage bzw. das Bedenken wichtiger, als es dann tatsächlich durchgeführt wird.
     
  8. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Wir sind heilfroh, überall Lamellen zu haben. Zum einen weil wir auch tagsüber mal im Schlafzimmer sind (Wäsche sortieren, umziehen etc.) und weil das Kinderzimmer natürlich nicht nur nachts benutzt wird(!), und zum anderen weil es von außen einfach doof aussehen würde, wenn ein paar Fenster in der Fassade mit einem Rollladen verdeckt sind, während vor anderen offene Lamellen sind.

    Motorbetrieben sollten sie auf jeden Fall sein, da stimme ich dir voll zu. Und auch bei der Ausführung sollte man nicht die günstigste wählen (Bsp. schienengeführt).
     
  9. optics

    optics

    Dabei seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Optometrist
    Ort:
    Gerolzhofen
    Vielen Dank für Eure Meinungen,

    ein paar Punkte zu Ergänzung:

    - Motobetrieben würden beide Lösungen
    - @ktown: die Fenster haben einen Uw Wert im Mittel 0,85
    - Einbruchschutz: Habe da mal nachgelesen; WK2 bringt ja auch nur 2 Extra Minuten, schaffen das die Rolläden nich auch ?

    Das Reinigungsproblem der Raffstores hatte ich noch gar nicht so auf dem Schirm. Danke für den Hinweis !

    Es gibt ja wohl jetzt neue Rolladenbehänge (Markennamen sind hier afaik nicht erlaubt) die in der "Offenstellung",
    einen ähnlichen Lichtdurchlass haben sollen wie ein teilgeöffneter Raffstore.

    Das Hauptproblem ist, das ich für die Rolladen auf die raumhohen Fenster verzichten müsste.

    Wie seht Ihr das ?

    danke

    optics
     
  10. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Es hängt sicher auch von der Ausrichtung und Belichtung des Hauses ab - aber für mich ist/wäre die dosierte Belichtungsmöglichkeit der Hauptvorteil der Raffstore. Bei uns war es so, dass wir an den schönsten Tagen stets den Rolladen als Sonnen- und Hitzeschutz herablassen mussten - und dann ergab sich durch die fehlende Ausblicksmöglichkeit so eine Art Kelleratmosphäre. Unschön.

    Ich würde daher nicht auf Raffstores verzichten wollen - insbesondere wenn mir durch Rolläden auch noch die Möglichkeit der Raumhohen Verglasung genommen würde.

    Ein "Pro" Argument für Rolläden ist in aller Regel, dass sie in einfacherer Form (nicht elektrisch) in einer (deutlich) niedrigeren Preisregion anfangen - aber das ist für dich offensichtlich kein Argument.

    Von vielen Architekten wird zwar die Meinung vertreten, dass man ein Haus von der Verdunklung/Verschattung mit einem einheitlichen System (Raffstore od. Rolladen) ausrüsten soll - es kommt aber m.E. auch auf den Einzelfall an.

    Wenn z.B. Nordseite = Einsehbare Straßenseite und Südseite = uneinsehbarer Garten, dann halte ich es für zweckmäßig auf den nicht einsehbaren Sonnenseiten Raffstore zu verwenden und auf der Nordseite Innenjalousien, denn dort ist der Hitzeschutz nicht erforderlich und auch bei Wind und Wetter bleibt der Sichtschutz gewahrt.
     
  11. #10 Romeo Toscani, 22. Mai 2012
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Nein, so schlimm ist es nicht.
    Hab das mal rein aus Eigeninteresse selbst versucht:
    A) Im Zuge einer Sanierung habe ich Fenster getauscht, bei einem alten Fenster hab ich versucht, es von außen rein durch Kraft zu öffnen. Stabiler Schraubenzieher und Holzkeil -> Fenster nach 10 Sekunden offen, wenn man weiß, wo man ansetzen muss.
    B) WK2-Fenster, ausgestellt bei einer Montage-Schulung: Mir ist nach 15 Minuten die Kraft ausgegangen, ich hätte noch eine Stunde lang probieren könne, trotzdem hätte ich das Fenster nicht aufgebrochen.

    Der Gelegenheits-Einbrecher (Drogensüchtiger, etc.), der hier nur mal schnell rein will, um ein wenig Bargeld abzustauben, kommt beim WK2-Fenster in 2 Minuten nicht rein, und probierts woanders.
    Ein Profi-Einbrecher mit dementsprechendem Werkzeug wird das WK2-Fenster öffenen können, keine Frage.
    Und da bringt dir auch der Rolladen nicht viel. Außerdem wirdst du den ja auch nicht ständig geschlossen haben...

    Zur anderen Frage: "Es gibt ja wohl jetzt neue Rolladenbehänge (Markennamen sind hier afaik nicht erlaubt) die in der "Offenstellung",
    einen ähnlichen Lichtdurchlass haben sollen wie ein teilgeöffneter Raffstore."

    Ja, das gibts, und ich hab das in den letzten 5 Jahren nicht ein einziges Mal verkauft.
    Die Lamlellen sind nicht geschäumt (dadurch gibts auch keinen Vorteil für die Wärmedämmung, für den Schallschutz, und es ist auch nur in eingeschränkten Größen erhältlich), und dann ist es auf keine richtige Rollo mehr, sonder man nimmt gleich nen Raffstore.

    Ich kann dir nur sagen, wie ich das machen würde, wenn ich am Haus bauen wäre:
    Derzeit in einer Mietwohnung (mit Raffstore) habe ich die Situation, dass ich in meinem Arbeitszimmer den Schreibtisch direkt vorm Fenster habe. Westseitig ... nachmittags (wenn ich zuhause bin) knallt da die Sonne derart tief in den Raum, sodass ich den Raffstore komplett runtermachen muss, wenn ich vorm PC sitze. (Keine optimale Lösung: Will ja Sonnenlicht haben, und nicht das Licht aufdrehen, wenns taghell ist).
    Die Lösung wäre hier eine sogenannte "Arbeitsstellung", sprich: Der obere Teil der Lamellen ist geöffnet, lässt Licht in den Raum, der untere Teil ist geschlossen, und schützt vor der blendenden Sonne.
    Das wäre eine Investition von vielleicht 50 Euro pro (notwendigem) Fenster, die ich gerne bereit wäre, zu bezahlen.

    Und in meinem Schlafzimmer stört es mich teilweise, dass die Standard-Raffstore den Raum nicht wirklich gut abdunkeln.

    Daher, wie schon gesagt: Kombinieren, wenn möglich!
    Fassaden-technisch muss das natürlich auch passen. Aber in den meisten Fällen ist das eh so angeordnet, damit man das kombinieren kann -> Esszimmer, Wohnzimmer sichtgeschützt, also Raffstore.
    Schlafzimmer, Gästezimmer, etc. dunkelt man ab, also Rollos (oder eben spezielle Raffstores mit Abdunkelungs-Lamellen).
     
  12. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Und noch ein Hinweis:
    Bei 3-fach verglasten Fenstern ist eine Teilverschattung unbedingt zu vermeiden! D.h. bei Rollos im Sommer: entweder komplett runter oder gar nicht!
    Ich würde es daher so machen wie Romeo es schon geschrieben hat: Wohnräume mit Raffstores und Schlafräume mit Rollo.
     
  13. #12 martinnicole, 22. Mai 2012
    martinnicole

    martinnicole

    Dabei seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    coesfeld
    Magst du mir erklären warum dem so ist?


    Gesendet von meinem MB526 mit Tapatalk
     
  14. #13 Der Hirte, 22. Mai 2012
    Der Hirte

    Der Hirte

    Dabei seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Unnerfragn
    Hallo Optics,

    ich habe die Lösung von Romeo Toscani auch bei mir verbaut.
    Im OG hab ich nur Schlafräume bzw. Bad, und da ich es gerne dunkel habe beim Schlafen habe ich oben Rollos gewählt.
    Im EG habe ich zwecks Lichtsteuerung und Sichtschutz, ich habe große raumhohe Fenster Richtung Straße (Südseite), Raffstore genommen.
    Beides ist von einer namhaften Firma mit W..... aus unserer Region und auch in der selben Farbe. Das fällt wenig bis gar nicht auf.

    Kannst dir aber selbst ein Bild machen, zu mir hast du nur 5km!! Bei interesse einfach melden

    Mfg
    Der Hirte
     
  15. #14 Romeo Toscani, 23. Mai 2012
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Die Frage beantworte ich vorweg für githero.
    Das betrifft übrigens nicht nur die 3-fach Verglasung ...

    Ein Fenster sollte so gut wie möglich nicht teilbeschattet werden. Glas hält zwar Temperaturveränderungen aus, hat aber ein Problem damit, wenn es innerhalb der Fläche zu starken Temperaturunterschieden kommt.
    zB: oben beschattet, 25°, und unten knallt die Sonne drauf, 50°. Oder bodentiefes Fenster, das mit einem Sofa verstellt wird und es im unteren Bereich zu einem Hitzestau kommt.
    Dann kann es zu einem sogenannten thermischen Spannungsbruch kommen, für den du als Nutzer verantwortlich gemacht wirst.
    Das zahlt dir nicht die Firma mit der Gewährleistung, und man kann das anhand des Glasbruchs eindeutig erkennen, ob es so ein Spannungsbruch ist.

    Weitgehend vermeiden könnte man das mit dem Einsatz von ESG (Einscheibensicherheitsglas, gehärtet) oder TVG (teilvorgespanntem Glas), nur das kostet Aufpreis.
    Günstiger ist es, Fenster nicht teilweise zu beschatten, nicht zu bekleben, und Möbel bei bodentiefen Elementen einfach weit genug vom Glas wegzustellen.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 schriebs71, 23. Mai 2012
    schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    Oh je die Herren, VORSICHT!!! Ihr spielt hier mit dem Feuer der Angst für 3fach-Verglasungen!!!!

    Richtig ist: Diese Problematik tritt ausschließlich bei Schiebetüren auf (HST,PSK) wo Flügel sehr nah zusammenstehen und die Luft nicht genügend ausgetauscht wird!!!
    D.h. Tür ganz auf, oder ganz zu!!! Grund, ist Schlagschatten, und dazu noch erwärmte Zonen, kann zu Spannungsrissen
    führen!! Bei einer normalen Tür/Scheibe als 3fach Verglasung mit normalem Gebrauch ist das eher unwahrscheinlich, wenn auch nicht ausgeschlossen!!!!

    MfG Schriebs 71
     
  18. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    @schriebs71: der Neugier halber mal eine Frage: gibt es Erfahrungswerte, wie oft solche Brüche in der Praxis auftreten, bzw. wie viele Deiner verbauten Fenster musstest Du als Glaser/Fensterbauer aus diesem Grund erneuern?

    Allein durch Verschattung sehe ich auf den ersten Blick kein so großes Problem, denn der große Teil der eingestrahlten Energie wird vermutlich eher durch die Scheibe durchgehen oder reflektiert. Ein Problem kann ich mir nur vorstellen, wenn wie schon beschrieben wurde, sich heiße Luft vor einem Teil der Scheibe staut, oder wenn z.B. Aufkleber oder Schilder auf die Scheibe geklebt sind, die Strahlungsenergie absorbieren und dann als Wärme direkt und lokal begrenzt in die Scheibe einleiten.
     
Thema: Rolladen vs Raffstore im Neubau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verbundraffstore einbruchschutz

    ,
  2. raffstores Schlafzimmer

Die Seite wird geladen...

Rolladen vs Raffstore im Neubau - Ähnliche Themen

  1. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC

    HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC: Soweit ich das bisher verstanden habe, ist der große Unterschied zwischen Split und Kompakt Bauweisen der , dass der Kompresser/Verdichter...
  4. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  5. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...