Rollläden eingefroren

Diskutiere Rollläden eingefroren im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; wir haben an unserem Neubau (noch nicht bezogen, aber kurz davor) elektrische Rollläden mit integriertem Rollladenkasten, also von außen...

  1. KarlNapf

    KarlNapf

    Dabei seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Stuttgart
    wir haben an unserem Neubau (noch nicht bezogen, aber kurz davor) elektrische Rollläden mit integriertem Rollladenkasten, also von außen unsichtbar. Regelmäßig bei Frost ab ca. -5°C frieren die Rollläden ein. Die Elektrik versucht dann zwar abends, sie runter zu fahren, aber wegen des zu hohen Widerstandes schaltet sich der Motor ab. Ich vermute, dass durch Schneefall die Rollos nass wurden, dann wurden sie morgens hochgerollt, und dann ist durch Kälteeinbruch das Ganze im Rollladenkasten zusammengefroren. Ein mal habe ich es geschafft, den el. Schalter zu betätigen und gleichzeitig den Rollladen nach unten zu ziehen. Dann hat es erst ein aar mal geknackst, dann lief er runter. Ich sehe aber die Gefahr, dabei etwas zu beschädigen.

    Manchmal gehen sie auch nicht rauf. Dann könnte wohl Feuchtigkeit in den seitlichen Führungen festgefroren sein.

    Fragen dazu:
    1. sind die Rollläden auf dem Stand der Technik, oder ist das ein Fall für die Bauabnahme/Reklamation? Soll wohl ein Qualitätsprodukt von Somfy sein, was ziemlich neues mit besonders kleinen Rollladenkästen. Modellbezeichnung kenne ich (noch) nicht.
    2. falls die Rollläden o.k. sind, was kann ich gegen das Problem machen? Schließlich will man sie ja grade bei Kälte als zusätzlichen Wärmeschutz nutzen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 26. Dezember 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    vermute da fast sicher kondensatbildung durch warme luft die in die kästen durch undichtigkeiten einströmt und an den kalten teilen kondensiert.

    gruss aus de pfalz
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    oder Kipplüftung, Lüftversuche bei geschlossenen Rolläden ...

    Gruß Lukas
     
  5. #4 gunther1948, 26. Dezember 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    lukas war eigentlich der meinung, daß wir über diesen unsinn nicht mehr diskutieren müssen.
    aber hast recht sachen gibts die kannste nicht abstellen.

    gruss aus de pfalz
     
  6. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Lernen durch Schmerzen wenn die Kipplüftung stimmt...
     
  7. #6 Baldbauherr, 26. Dezember 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Mit welchem Ziel? Die Lamellen zu zerstören oder den Motor zu schrotten?
    Ich tippe auch auf Lüften mit geschlossenem Rolladen.
     
  8. chipC

    chipC

    Dabei seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    elektriker
    Ort:
    Schwaben/Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Long life Hardrock/Heavy Metal and Alice Cooper
    Nicht ganz in Endlage fahren!

    Also ich fahre die Rollos nie ganz hoch(rein) und nie ganz runter dann ist die Gefahr des Anfrierens weniger.
    Immer hilfts nicht aber man kann wenigstens 1-2mal probieren in die andere Richtung und wieder zurückzufahren,was oft hilft,- wenn man merkt da geht gar nichts dann halt aufhören. Das müssen Motor und Lamellen kurzzeitig mal ab können ansonsten wäre es der reine Schrott.

    Ansonsten würde mich auch mal interessieren ob evtl (Sprüh)Schmiermittel wie Silikonspray oder sowas etwas bringt gegens Einfrieren.
     
  9. KarlNapf

    KarlNapf

    Dabei seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Stuttgart
    Es wurde nicht gelüftet, weder mit geschlossenen, noch mit offenen Rollläden. Alle Fenster sind geschlossen. Und warme Luft, die in der Dämmung kondensiert, kann es auch nicht sein, denn das Haus hat noch keine Heizung. Die Temperatur im Haus beträgt ca. 6 - 7°C.
     
  10. KarlNapf

    KarlNapf

    Dabei seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Stuttgart
    Mit dem Ziel, Anfrierungen zu lösen - was ja auch geklappt hat. Besten Dank für den Beitrag, aber eigentlich wäre ich an qualifiziertem Niveau mehr interessiert als an Polemik.

    So sehe ich es auch. Ich habe Defekte lieber solange die Bauabnahme noch nicht erfolgt ist, als hinterher.

    Danke. Das werde ich dann als nächstes probieren.
     
  11. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    biste sicher und warum lässte die info´s nicht vorher raus und dann biste noch angesäuert weil keiner die rahmenbedingungen in seiner glaskugel gesehen hat, von einem dipl.ing hätte ich erwartet , daß er zumindest schreibt ob die hütte noch rohbau, oder wasweisich ist oder ob er seine füsse schon unter den tisch streckt.

    luftfeuchte im haus wie hoch?
    aussentemperatur wie?
    meine tabelle sagt, dass die luft bei 6-7°C und 75% relativer luftfeuchte ~5,6 g/cbm wasser enthält, bei -10°C ist die sättigungsmenge 2,14g/cbm d.h. ca 3,5 g/cbm wasser fallen bei abkühlung auf -10°C aus.

    gruss aus de pfalz
     
  12. KarlNapf

    KarlNapf

    Dabei seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Stuttgart
    Im ersten Beitrag steht doch, dass ich die Füße noch nicht in der Hütte unter den Tisch strecke. Wenn ich vorher schon gewusst hätte, was ihr als relevant betrachtet, dann hätte ich das rein geschrieben - oder auch nicht, denn dann hätte ich mir die Antwort ja auch selbst geben können. Alternativ könnte ich natürlich prophylaktisch alle Baudetails aller Gewerke dazu schreiben, aber dann ist der Beitrag so lang, dass ihn keiner mehr liest.

    Ich bin auch nicht angesäuert, weil niemand seine Glaskugel parat hat. Ich bin nur angesäuert, wenn man sinnlose Beiträge ohne Nährwert produziert, wie Baldbauherr das gemacht hat. Das hilft dem Thema nicht weiter. Ansonsten waren die Beiträge ja fachlich o.k., und zielgenau, soweit meine mangelhaften Informationen das zuließen. Insofern bedanke ich mich für fast alle Beiträge.

    Die Zahlen von Gunther helfen schon mal weiter. Wenn es dann tatsächlich an Undichtigkeiten im Bereich der Rollläden liegen sollte, dann wird der BlowerDoor Test das ja zeigen. Den habe ich mir gegen alle Widerstände in den Vertrag schreiben lassen.

    Noch ein verschwiegenes Detail: Momentan sind die Außenwände innen nur mit Gipsfaser und Gipskarton beplankt, aber noch nicht verputzt. Eigentlich ging ich davon aus, dass die dazwischen liegende Dampfsperre die Feuchtigkeit davon abhält, sich in die Wand zu verziehen. Bin ich in diesem Rohbauzustand da zu optimistisch? Dabei fällt mir gerade auf: die Dampfsperre ist im OG (wo die Probleme mit den Rollläden auftreten) noch nicht mit dem Rohfußboden verklebt. Dann haben wir hier womöglich die undichte Stelle?
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Habe mir gerade mal weitere Themen und Beiträge von Dir angesehen.
    Viel Sinn und sehr nahrhaft. :respekt
    Die Hälfte davon sind zwar Beschwerden über Antworten die Dir nicht passen, aber der Rest ist aufschlussreich. Weiter so :bierchen:
    Sorry für die Polemik.
     
  15. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    das heißt aber nicht, dass da nur 6-7°C sind.
    ist aber auch nicht unbedingt relevant.
    es geht um undichtigkeiten an den da
    den aufsatzkästen, dem einbau und der fensterausbildung im oberen bereich.
    die fehlende andichtung der wandfolie erzeugt andere probleme.

    gruss aus de pfalz

    dann tu´s.
    ich les die beträge auf die ich antworte schon komplett.
     
Thema: Rollläden eingefroren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektrische rolladen frost

    ,
  2. rolladen festgefroren

    ,
  3. elektrischer rolladen eingefroren

    ,
  4. elektrische rollläden im winter,
  5. elektrische Rolläden kälte,
  6. velux rollo klemmt wegen schnee,
  7. festfrieren von rolladen vdrhindern,
  8. was tun das rollladen nicht festfrierdn,
  9. alu rolladen eingefroren,
  10. rolladen festgefroren?,
  11. rollladen friert an fensterbank,
  12. dachfenster rolladen klemmt wegen kälte,
  13. velux motor rolladen eingefroren,
  14. elektrische rolladen eingefroren,
  15. rollladen festgefroren,
  16. Jalousien bleiben bei Frost hängen
Die Seite wird geladen...

Rollläden eingefroren - Ähnliche Themen

  1. Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren

    Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren: Hallo, Zustand: Elektrischer-Rollladen am Balkon mit Elektronischer Steuerung, Hoch, Runter und Automatik. Problem: System läuft im...
  2. Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil

    Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Hagelschaden an Rollläden. Dort sind nun Dellen, jedoch keine Löcher. Eine Elementarversicherung habe...
  3. Probleme mit Schlagregen am Rollladen

    Probleme mit Schlagregen am Rollladen: Guten Tag, ich habe an meiner 3 Jahre alten Doppelhaushälfte ein Problem durch Schlagregen an einem . Scheinbar läuft bei starkem Niederschlag...
  4. Rollladenwelle ausbauen

    Rollladenwelle ausbauen: Da der Rollladenmotor defekt ist, möchte ich die Achtkant-Rollladenwelle SW60 ausbauen. Die Stahlwelle ist 2m lang. Die Walzenkaspel schaut 4,7cm...
  5. Rollladen Lüftungsschlitze

    Rollladen Lüftungsschlitze: Hallo und guten Tag, wir haben in 2015 neu gebaut und seit einigen Wochen Probleme mit der Firma, die uns die Fenster und Rollläden verbaut...