Sägemehl-/Steinholz-Verbundestrich auf Betondecke schlitzen für Leitungsverlegung?

Diskutiere Sägemehl-/Steinholz-Verbundestrich auf Betondecke schlitzen für Leitungsverlegung? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, für das Verlegen von Kommunikations- und Elektrokabeln schlägt der Elektriker vor, den Estrich zu schlitzen, um diese dort in...

  1. #1 Mapoe, 15.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2019
    Mapoe

    Mapoe

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Marketing und Vertrieb
    Ort:
    Hessen
    Hallo Zusammen,

    für das Verlegen von Kommunikations- und Elektrokabeln schlägt der Elektriker vor, den Estrich zu schlitzen, um diese dort in einem Leerrohr zu verlegen. Ein horizontales Schlitzen der 11,5er Vollziegelwände ist ja nicht zulässig und an Türen und Durchgängen würden auch Sockelkanäle nicht weiter helfen.

    Eingebaut ist ein Sägemehl-Verbundestrich aus 1957 (Steinholz- / Magnesit Estrich?), mit einer Stärke von rd. 8 cm.

    Für den Fußbodenleger sind 20mm Leerrohre „voll o.k.“ und er sieht keine Notwendigkeit bei dieser Verbundestrichdicke, die Schlitze anschließend zu verharzen. Ein Verspachteln mit Flexkleber wäre hier ausreichend, da auch die eingebrachte Feuchtigkeit sehr, sehr gering wäre und erst in 6-8 Wochen der Bodenbelag darauf schwimmend verlegt würde. Zudem wäre es mit der vorgesehene Akustik Dämmunterlage Ewifoam Universol Professional und dem Meister Nadura Boden ein diffusionsoffener Aufbau.

    Wie sehen das die Estrichfachleute hier im Forum? Irgendwie habe ich beim Schlitzen des Estrichs ein bisschen Bauschmerzen. Berechtigt oder bei der Estrichdicke von rd. 8 cm, und da im Verbund eingebaut, eher unbegründet?


    Herzlichen Dank für die Einschätzung

    Martin
     
  2. #2 Fabian Weber, 15.07.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.372
    Zustimmungen:
    1.380
    Eher unbegründet, allerdings hat solch ein Estrich ja so eine tolle Oberfläche, dass ich den sichtbar lassen würde.
     
  3. #3 chillig80, 16.07.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    249
    So lange Du da so ein „Clickzeug“ schwimmend verlegst dürfte das vom Estrich her wirklich OK sein. Mir ist nur die Verlegeart „ganz oben im Estrich, in Leerrohr, in Schlitz, mit Fliesenkleber zugekleistert“ ein bisschen neu. Da soll er Dir mal sagen aus welcher afrikanischen Norm er das hat. Spaß beiseite, kann sein, dass das zulässig ist, habe da aber gerade so meine Zweifel...
     
  4. Mapoe

    Mapoe

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Marketing und Vertrieb
    Ort:
    Hessen
    Danke, Fabian Weber und chillig80, für die Infos. Nee, die Oberfläche ist leider nicht toll, eher hässlich. Der Estrich ist wohl in den 60iger Jahren mal abgespachtet worden und da waren dann so quadratische PVC-Fliesen drauf verklebt gewesen. Der Estrich hat also eher quadratische Kleberoptik :motz

    Der Elektriker meinte eben, Leitungen dürften mit Schutzrohr/-kanal im Estrich, auf dem Estrich und in der Rohbetondecke verlegt werden, direkt, also ohne Schutzrohr/-kanal, nur im Estrich. Im Gegensatz zum schwimmend verlegten Estrichen gäbe es bei Verbundestrichen keine Mindestdicke und ob Leitungen oben, mittig oder unten im Estrich verlegt wären, dazu gäbe es keine Vorschrift. Er würde sich an die Installationszone im Fußboden gem. DIN 18015-3 halten und wäre damit auf der sicheren Seite.

    Für sein Gewerk liegt der Elektriker sicherlich richtig aber was meinen die Estrichsfachleute hier so dazu? Zulässig oder nicht und sollte die Verletzungen des Estrichs dann besser doch mit Gießharz und Quarzsand behandelt werden? Evtl. sogar zur Sicherheit auch noch mit Estrichklammern oder kommt man aufgrund der knüppelfesten Klebereste eh nicht um eine Entkopplungsmatte herum, falls in Jahrzehnten mal jemand die Böden mit Fliesen belegen o. ä. möchte?
     
Thema:

Sägemehl-/Steinholz-Verbundestrich auf Betondecke schlitzen für Leitungsverlegung?

Die Seite wird geladen...

Sägemehl-/Steinholz-Verbundestrich auf Betondecke schlitzen für Leitungsverlegung? - Ähnliche Themen

  1. Ist Porenbeton als Verbundestrich auf trockener Betondecke möglich?

    Ist Porenbeton als Verbundestrich auf trockener Betondecke möglich?: Hallo Bauexperten! In meinem trockenen unterkellerten Altbau aus 1970 habe ich im Flur ca. 30qm 8cm dicken Verbundestrich mit den im...
  2. Verbundestrich klingt hohl ist aber nicht der Endbelag

    Verbundestrich klingt hohl ist aber nicht der Endbelag: Hallo, folgender Aufbau im Außenbereich, ein neu verlegter Verbundestrich auf Gefälle, der teils hohl klingt, darauf Vlies und dann folgt eine...
  3. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  4. Ausbau Verbundestrich

    Ausbau Verbundestrich: Hallo Liebe Experten Ich kann wegen all' der offenen Fragen nicht schlafen, darum hier mein nachtschlafener Post... In unserer Kellerwohnung...
  5. Magnesit/Steinholz

    Magnesit/Steinholz: Liebes Forum, In zwei Bauzeitschriften (ja, ja, Bauherren-Bild:Roll) bin ich auf Bauvorhaben gestoßen, die einen Magnesit Boden haben. Dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden