Sand oder Split

Diskutiere Sand oder Split im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Moin! Mein Galabauer bietet die Verlegung von Pflaster in "Pflastersand" an. Also 20cm Frostschutzkies, 10cm Tragschicht und dann 5cm...

  1. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Moin! Mein Galabauer bietet die Verlegung von Pflaster in "Pflastersand" an. Also 20cm Frostschutzkies, 10cm Tragschicht und dann 5cm Pflastersand.

    Ist das erstmal okay so? Es gibt Leute die behaupten Sand ist Murks und man soll Split nehmen. Andererseits will ich dem Galabauer nicht reinquatschen, sonst hat man im Gewährleistungsfall ja schnell die Diskussion "aber du hast gesagt ich soll Split nehmen"...

    Meinungen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ars vivendi, 5. März 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Keinen Sand unter Pflaster, es gibt viele Gründe, unter anderem ist Sand nicht tragfähig genug, es kann zu Verschiebungen/Wölbungen usw kommen, Ameisen siedeln sich gern darin an, holen dir den Sand raus, und es gibt Senkungen usw.Für die Verlegung sollte man Splitt
    nehmen.
     
  4. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Mhh ... ich bin gespannt was er dazu sagt ;-)

    DIeses ganze Thema Gartenplanung wird mir irgendwie zu viel - viel zu viele Details um die man sich am Ende doch kümmern muss, auch wenn man mit ner soliden Firma aus dem Bereich spricht :-(
     
  5. #4 Zellstoff, 5. März 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    ich denke, der Galabauer meinte einen 0er Anteil in der Bettung statt üblichem 2/5 Split. Für stark beanspruchte Flächen wäre das doch ok, bzw. kurz sogar mal Pflicht für PKW befahrene Flächen (Einfahrt).
     
  6. #5 alfredromeo, 5. März 2014
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Brechsand/Splitt Gemisch 0/5 ist das richtige. Gewaschener Sand wäre falsch. 2/5er nur bei solchen Öko-Geschichten.

    Beste Grüße
     
  7. #6 Zellstoff, 5. März 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    äh, was sind denn "Öko-Geschichten"? Hab meine Fuswege, Terrassenplatten und auch den Stellplatz ohne besondere Beanspruchung auf 2/5er...bin ich jetzt Öko? Dann sofort raus damit ;)
     
  8. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Warum wird dann unter der Bodenplatte Sand verwendet, wenn Split besser ist? oder kommen die Ameisen nicht unter die Bodenplatte.
     
  9. #8 alfredromeo, 5. März 2014
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Kein Ahnung wer sich selber als Öko bezeichnet... :-))
    Öko-Geschichten sind Dränfuge und andere Auswüchse... Ich arbeite im Straßenbau, was die Leute sich unter ihre Terrassenplatten schmeissen, ist mir wurscht.:lock. Wenns nicht Öko ist, dann kein 2/5er Material. So spart man sich unter Umständen häufiges Nacharbeiten wegen leerer Fugen und Anrufe genervter Anwohner, weil die Steine klappern... Die Fugen werde dann auch mit Brechsand 0/2, 0/3 eingeschlämmt.


    Beste Grüße


    Edith sagt noch: 2/5er haben wir auf einer Schwerlastfläche mit 12er DoT ÖKO eingesetzt und das funktioniert auch. Aber da würde es auch keinen stören, wenns klappert...
     
  10. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Die erforderlichen Schichtdicken ergeben sich aus der Belastungsklasse, der Frostempfinflichkeitsklasse des anstehenden Erdreiches und der Frosteinwirkungszone. Vorschrift hierzu wäre die RStO.
    Anforderungen an die Materialien findet man in der ZTV Pflaster-StB. Google mal nach "ZTV-Pflaster". Sucht man nach Grundlagen Pflaster-Bau finden sich auch einfacher verständliche technische Zusammenfassungen und Ausführungen über den Aufbau und den Einbau von Pflasterflächen.
    Wichtig ist ein standfester Oberbau, insbesondere wenn schmale Pflasterflächen von PKW's immer in der gleichen Spur befahren werden.

    Gruß
    Holger
     
  11. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ein weiterer Grund warum unter Stahlbetonbodenplatten eine Sauberkeitsschicht aus Beton eingebaut werden muss.

    Siehe die 101 Fragen zu 'Bodenplatte und Sauberkeitsschicht'.
     
  12. #11 wasweissich, 5. März 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    alfredromeo , 2/5 geht auch ohne öko , und ist auch wieder normgerecht . und da klappert nichts .

    nur ist dann dein 0/2 oder 0/3 als fugenmaterial falsch . und nicht verwunderlich , dass dir die fugen leerlaufen :D

    wenn du dir die klappernden discounterparkplätze genau ansehen würdest , würdest du feststellen , dass diese genau wegen dem 0-5 brechsand als bettung klappern


    zellstoff , mach dir keine sorgen , du bist deswegen nicht öko .

    ultra79
    wenn er das , was landläufig als pflastersand bezeichnet wird/wurde meint :bef1005:

    solte er brechsand(0/5) meinen , solls in ordnung sein
     
  13. Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    Sand kommt doch nur die letzen paar cm drauf. Darunter ist doch eh die Tragschicht aus Schotter. Also bei mir wurde es in Sand gelegt und mein Pflasterer, den ich auch privat kenne, schwört drauf.
    Er hat mir gesagt, das Split zusehr verdichtet und nicht mehr wasserdurchlässig ist wenn er zu stark verrdichtet (gerrüttelt) wird, bzw wenn er oft befahren wird, bricht er weiter und bildet dann irgendwann eine wasserundurchlässige Schicht.
    Sicherlich spielt die spätere Nutzung auch eine Rolle, aber bei einem normalen EFH sind keine Schwertransporte zu erwarten...
     
  14. #13 alfredromeo, 6. März 2014
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Klar geht das. Es geht viel. Wir müssen aber im öffentl. Bereich nach Stand der Technik bauen. D.h. die ZTV Pflaster-StB 06 sagt ganz klar, dass diese 2/5er Geschichten für Verkehrsflächen nicht verwendet werden sollten. Heisst, will es ein AG unbedingt haben, machen wir das, aber wir melden Bedenken an.




    Bitte nicht falsch verstehen, wir verwenden kein 0/2, 0/3 bei 2/5er Bettung! Nur bei 0/5er!


    Das auf 0/5 zu generalisieren ist gewagt!
     
  15. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Wie schön wenn sich die Fachleute einig sind ;-)
     
  16. #15 alfredromeo, 6. März 2014
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Nee, im Grunde ist vieles gut und Erfahrungen sind sinnvoll. Nur bin ich z.B. gezwungen, nahe an der DIN zu arbeiten. Was heute richtig ist, kann morgen schon wieder falsch sein...

    Beste Grüße
     
  17. #16 ars vivendi, 6. März 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Dahingehend das kein Sand darunter soll, da ist Einigkeit, nur bei der Körnung des Splitt`s nicht so ganz. Ich nehme übrigens auch nur 0/5.
     
  18. #17 wasweissich, 6. März 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ist doch wohl ein scherz .
     
  19. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Und der Techniker glaubt's auch noch.

    Mobil gesendet...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Biene2

    Biene2 Gast

    wenn man die Situation nicht kennt ... kann ok sein, aber:
    für fußläufige Sachen ein relativ fetter Aufbau (nur wenns moorig ist, wäre es ggf. ok).
    Die rel. große Stärke der FSchicht resultiert wohl aus geringerer Stabilität "runder" Kieskörnung.

    Sand ist m.E. "normal" (Sand ist nicht immer gleich Sand. Er sollte lehmfrei, also ohne 0-Anteil sein == Pflastersand). Splitt ist für penible Leute/Kunden (weniger "Unkraut", keine Ameisen). Diese "Splitt-Manic" der letzten 5-10 Jahre finde ich übertrieben - ist auch energietechnisch Mist. Und "Ameisen": wirlich! "die Hölle" ;).
    Allgemein: nicht zuviel verdichten, grad in nur fußläufigen Bereichen".
    Biene
     
  22. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    eine Frostschutzschicht bemisst man i.d.R. aus der notwendigen Dicke des frostsicheren Oberbaues. Und wenn man für Frostschutz und Tragschicht unterschiedliches Mineralstoffgemisch nimmt, dann i.d.R. wegen unterschiedlicher Preise. Nur lohnt sich dass bei Kleingefressbaustellen meist nicht.
     
Thema: Sand oder Split
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brechsand oder splitt

    ,
  2. split für bodenplatte

    ,
  3. splitt oder sand zum pflastern

    ,
  4. pflaster splitt oder sand,
  5. sand oder splitt zum pflastern,
  6. split oder sand
Die Seite wird geladen...

Sand oder Split - Ähnliche Themen

  1. Holzpfosten stehen direkt im Split

    Holzpfosten stehen direkt im Split: Guten Tag, folgendes Problem: Carportpfosten stehen nun im Split. Hintergrund ist, dass durch neue Pflasterarbeiten der abschüssige Boden eine...
  2. Sand in Fensterrahmen

    Sand in Fensterrahmen: Hallo zusammen, habe da mal wieder ein Fensterproblem. IM (!!!) Rahmen eines Fenster sammelt sich in regelmäßigen Abständen in einer Ecke des...
  3. Problem mit Abrechnung über Aushub und Sandplatte bzw. gelieferten Sand

    Problem mit Abrechnung über Aushub und Sandplatte bzw. gelieferten Sand: Moin ... Wir haben ein Problem mit einem Sandhändler. Es geht dabei um einen Arbeitsraum ca. 14 x 18 m = 252 qm Es sollte als erstes der...
  4. LPG, Öl oder Split Klima - Welches Heizkonzept für Gewerbe

    LPG, Öl oder Split Klima - Welches Heizkonzept für Gewerbe: Hallo, ich informiere mich aktuell zu dem Besten Heizkonzept für eine Gewerbehalle. UG: Lagerhalle bzw. Werkstatt (Höhe ca. 5m) OG: Büro und...
  5. Keller vertiefen. Sand rausnehmen..

    Keller vertiefen. Sand rausnehmen..: Es geht um einen Wohnblock in Nambia. Der Wohnblock BJ1963 steht auf steinigem Untergrund und hat 3 Stockwerke.. Darunter ist ein grosser Keller...