Sanierung Bauernhaus

Diskutiere Sanierung Bauernhaus im Mein Hausbau Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Allerseits, ich bin mit meiner Familie von Berlin aufs Land gezogen. Wir haben uns ein altes Bauernhaus in wunderschöner Lage gekauft und...

  1. #1 Mattzepeng, 01.08.2015
    Mattzepeng

    Mattzepeng

    Dabei seit:
    31.07.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauing
    Ort:
    Malbergen
    Hallo Allerseits,
    ich bin mit meiner Familie von Berlin aufs Land gezogen. Wir haben uns ein altes Bauernhaus in wunderschöner Lage gekauft und nun geht es ans Eingemachte. Das Haus braucht erst mal viel Aufmerksamkeit, um es in neuem Glanz scheinen zu lassen.
    20140403_141719.jpg

    Als erstes will ich eine Drainage ums Haus verlegen. Wir haben hier sehr lehmigen Boden und vor allem von der Feldseite sieht das Mauerwerk so aus:
    P1050792.jpg

    Hab ich also angefangen einen Graben zu buddeln und alles was locker ist runterzuholen. Ist leider mehr als erwartet:
    P1050791.jpg

    Das Haus ist nur hinten ein bisschen Unterkellert. Der Rest steht auf dicken Sandsteinen, wie es aussieht:
    P1050790.jpg

    Ein bisschen Sorgen macht mir, daß das was die Steine im unteren Bereich zusammenhält nur noch eine Konsistenz von weichem Sand hat. An der Ecke wohnt eine ganze Ameisenkollonie hinter den losen Steinen:
    P1050793.jpg

    Meine Strategie für diese Hausseite:
    - alles runter was lose ist, auch Putz wo es hohl klingt
    - Zwischen den Steinen unten etwas freikratzen und Mörtel rein
    - lose Steine neu einmauern
    - unteren Bereich mit Sockelputz verputzen
    - alles was unterirdisch ist mit Dichtschlämme beschichten
    - Drainagerohr ins Kiesbett ca an der Unterkante des Fundaments, Graben mit Sand auffüllen
    - lose Farbe runterkratzen, Rest etwas verschleifen
    - abgeschlagenen Putz ersetzen
    - Risse im Putz behandeln
    - neue mineralische Fassadenfarbe drauf

    Ich glaube, dann ist das Wochenende auch rum :bierchen:

    Soweit so gut. Wenn jemand Einwände oder Ergänzungen hat, ich bin Neuling und für alles offen!

    Viele Grüße
    Mattze
     
  2. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Du solltest die Arbeit sofort stoppen und dir dringend (!) einen Architekten mit ins Boot holen - der Erfahrung mit Sanierungen im Bestand hat. Das was du da machst ist der schnellste Weg zur Ruine!
     
  3. #3 Inkognito, 01.08.2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Lebensgefährlicher Blödsinn!
    Hören Sie auf damit und suchen Sie sich eine Fachfirma, die die DIN 4123 und 4124 kennt!
    Ansonsten hinterfrage ich mal überhaupt die Zulässigkeit einer Drainage, auch das sollte geklärt sein.
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    dass sich das immer noch nicht herumgesprochen hat,
    dass man nicht unkontroliert am haus herumbuddelt.?
    wenn dir haus und hof und das leben lieb ist, lass es sein
    und hol jemanden der sich auskennt.
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  6. #6 Nerospeed, 05.08.2015
    Nerospeed

    Nerospeed

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Software Engineer
    Ort:
    Region Hannover
    Moin,
    also im Prinzip kannst du alles selber machen.
    Die Notwendigkeit einer drainage sollte dir ein Architekt aus der Region erklären können.
    Auch die Frage nach einer fachgerechten Sanierung der Bodenplatte/Sandsteine sollte dir ein Architekt /Gutachter erläutern können.
    Die Preise halten sich dafür wirklich im Rahmen.

    In diesem Sinne, viel Erfolg.
     
  7. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Du hast schon gelesen was er bisher getan (korrekt: verbrochen) hat?
     
  8. #8 Mattzepeng, 05.08.2015
    Mattzepeng

    Mattzepeng

    Dabei seit:
    31.07.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauing
    Ort:
    Malbergen
    Was ist Dein Problem Mann? Du hast Deine Meinung gesagt und hast nix besseres zu tun, als jetzt hinterherzuhacken?

    Danke an Nerospeed für den konstruktiven Beitrag!

    Ich hatte ne Baufirma hier, die sich auf alte Bauernhäuser spezialisiert hat, mit der habe ich die weiteren Schritte besprochen.

    Eine Bitte an alle, die hier nur mit dem Kopf schütteln können, behaltet es bitte für euch! Jeder geht sowas anders an und ich machs eben selber. Und wenn mein Haus zusammenfällt ists ja auch mein Problem.
    Für Hinweise und Ratschläge bin ich sehr dankbar, das Gezetere macht nur den Thread kaputt...
     
  9. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Ist das dein Erst Mattzepeng? Hier raten dir Leute dazu auf dein Leben acht zu geben (Stichwort: Grundbruch) und alles was du dazu meinst ist "haltet Euren Mund"? Ich weiss nicht, ob du dir überhaupt über den Ernst der Lage im Klaren bist.... Dein Haus kann bei einer "ich grabe mal ringsrum einen Graben" einfach in sich zusammenstürzen da es das Fundament seitlich "wegschiebt". Und mit dem Haus zusammen schiebt es dann alle Leute die im Haus sind oder im Graben stehen einfach mal mit weg..... Mit Gezetere hat dieser lebenswichtige "Hinweis" der Experten hier reichlich wenig zu tun.
     
  10. #10 Mattzepeng, 05.08.2015
    Mattzepeng

    Mattzepeng

    Dabei seit:
    31.07.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauing
    Ort:
    Malbergen
    Als Hinweis find ich das super: Pass auf, daß dir das Haus nicht auseinanderfällt, grabe nur 2m Stücken und verdichte darin die Erde, bevor du mit dem nächsten Stück beginnst, sonst....

    Beiträge mit "Blödsinn, Verbrechen, sofort stoppen!" empfinde ich als Zeterei und überflüssig.
     
  11. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ist dir ne Sicherung durchgebrannt? Ich mach auch sehr viel selbst, aber ich benutz mein Hirn. Und wenn Hirn nimmer weiter weiß frage ich jemand mit Ahnung.

    Aber bei "Drainage mal so vergraben" und "untere Steinreihe wegmachen" sagt sogar mein Hirn - trotz IT-Beruf: Dumme Idee, kauf dir Ahnung ein
    Und auch wenn es dein Haus ist: Dem Spaziergänger mit seinem Hund, der unter den Trümmern begraben wird, hilfts bestimmt beim sterben, wenn er weiß, dass es nicht seine Schuld war...
     
  12. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Dass wäre der dümmste Rat. Woher soll online die Beschaffenheit von Haus und Boden kennen?
     
  13. #13 Inkognito, 05.08.2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Solche Hinweise sind nicht hilfreich, wenn man sich in der Materie nicht auskennt führt das - wie man hier gut beobachten kann - eher zu Verwirrung beim Fragenden, er kann nicht einschätzen welche der Beiträge Substanz haben. Im ungünstigsten Falle wird sowieso nur verstanden, was verstanden werden will und der Fragesteller stürzt sich auf solche halbschlauen Empfehlungen und ignoriert den Rest.

    Ansonsten sei noch anzumerken, dass bei Bruchsteinfundamenten die genannten Normen mit Vorsicht und Sachverstand zu genießen sind. Empfehlungen zu DIY gibt es hier, insbesondere bei solch schadensträchtigen Arbeiten, aufgrund von Haftungsfragen nicht.

    Fazit: Es ist alles mehr oder weniger sinnvolle gesagt - kann den Thread bitte einer zumachen?
     
  14. #14 Wachtlerhof, 05.08.2015
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Ein nettes Bauernhäuschen, das Ihr Euch da ausgesucht habt. Ich nehme an, dass Ihr das auch lange in der Form behalten wollt.

    Viele Arbeiten selbst zu machen ist vom Grundsatz her sicherlich nicht falsch. Aber so, wie Du an die Sache rangehst stehen mir sämtliche Haar wie Betonpfeiler in die Höhe.

    Wir (mein Mann und ich) sanieren auch einen kleinen Bauernhof (Scheune und Wohnhaus, 2-geschossig mit doppelthohem Dach, Whs. mit Grundfläche von 8,8m x 16,3m). Auch hier bedurfte das Fundament und das Mauerwerk einer gründlichen Sanierung (Setzungsrisse von 1 cm auf den laufenden Meter, abgerissene Hausecke, Fundament aus Sand-/Feldsteinen, keine Bodenplatte, ständige Feuchtigkeit im Boden und an den Wänden im EG, ...).

    Wir haben die komplette Fundamentunterfangung (1m unter Fundamentreihe), Einbringung einer Bodenplatte sowie die Anbindung der abgerissenen Hausecke und Rissebehebung selbst gemacht. Ich kann also hier sehr gut mitreden.

    ABER!!!: Statiker und Bauunternehmer waren hier Dauerbegleiter. Jeden Tag Morgens und/oder Abends war der Fachmann von der Baufirma hier und wir haben die Arbeiten bis zum nächsten Vorbeikommen besprochen. Nicht nur WAS gemacht werden soll, AUCH WIE es GENAU zu erfolgen hat. Auch hat der Statiker alle paar Tage die Arbeiten begleitet (WAS an Arbeiten und vor allem WIE GENAU diese Arbeiten auszuführen sind).

    Dem Dreck ist es egal, ob er vom Fachmann oder von Dir weg gepickelt/geschaufelt wird. Aber der Substanz Deines Hauses ist es nicht egal wie Du an die Sache rangehst.

    Insofern solltest Du sämtliche Schreie/Warnungen der Experten hier mehr wie ernst nehmen und nicht mit lapidarem Gemecker weg bügeln.

    LG - Gisela
     
Thema: Sanierung Bauernhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drainage ddr nungalow

    ,
  2. drainage altes bauernhaus

    ,
  3. sanierung bauernhaus

Die Seite wird geladen...

Sanierung Bauernhaus - Ähnliche Themen

  1. 50iger Jahre Bad Sanierung

    50iger Jahre Bad Sanierung: Hallo wir haben ein Altbau und würden gerne das Bad renovieren. Dazu müssen zuerst die alten Fliesen raus und die Armaturen und Badewanne. Die...
  2. Energetische Sanierung steuerlich absetzen - Bescheinigung

    Energetische Sanierung steuerlich absetzen - Bescheinigung: Hallo, ich hatte eine energetische Dachsanierung (Fenster, Dachbodentreppe, Dämmung) von einem Meisterbetrieb vornehmen lassen. Ich habe heute...
  3. Sanierung Dachterrasse über beh. Wohnraum

    Sanierung Dachterrasse über beh. Wohnraum: Hallo liebe Mitglieder, ich hoffe hier um Hilfe, da ich mittlerweile zu meinem Sanierungsvorhaben zig Meinungen gehört habe und nicht wirklich...
  4. Sanierung Bauernhaus von 1902 / Sohlplatte

    Sanierung Bauernhaus von 1902 / Sohlplatte: Hallo zusammen. Ich starte mal ein neues Thema, weill in den vorhandenen leider nicht das passende dabei ist. Jedes Bauvorhaben in der Sanierung...
  5. Sanierung Küche - altes Bauernhaus

    Sanierung Küche - altes Bauernhaus: Sehr geehrtes Forum! Ich wende mich einmal an die Experten hier mit einer Frage: Leider wurde bei unserer Küchensanierung im alten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden