Sanierung eines Erkerbalkons

Diskutiere Sanierung eines Erkerbalkons im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; RE: Ignore Keine Angst, da stehen sie nicht! Unsere Beiträge haben sich überschnitten. Wir können es dennoch nicht glauben! Durch die...

  1. birke

    birke

    Dabei seit:
    03.10.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    trautes heim...
    RE: Ignore

    Keine Angst, da stehen sie nicht! Unsere Beiträge haben sich überschnitten. Wir können es dennoch nicht glauben! Durch die Auftragserteilung des o.g. Angebotes (durch Unterschrift besiegelt) muss er sich doch wohl an Gesetze, Verordnungen und Normen halten, wenn er dann die Aufgaben ausführt???
    Naja, ggf. werden wir sehen! Wir werden alles versuchen.

    Also was sagen die anderen noch dazu:

    1. Gibt es jemanden, der dieses definitiv nicht als Baumurks ansieht?

    2. Hätte eine Fachfirma nicht von selbst nach den anerkannten Regeln der Technik arbeiten und selbstverständlich dabei die EnEV einhalten müssen? Mussten WIR das vorher selbst alles wissen? (Keine Ahnung, dass es eine EnEV gibt etc, nur die Ahnung, dass ein Balkon heikel ist , weshalb Thema anrecherchiert und dann...), auch wenn der "Vertrag" nur aus dem unterschriebenen Angebot mit o.g. Wortlaut (07.10.03, AW:MB) besteht und nicht aus genauem Materialangaben und Schichtenaufbau.
     
  2. MB

    MB Gast

    Hä?

    Also doch was schriftliches?

    Verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen! :)

    Es gibt also doch eine Unterschrift? Unter was denn nun genau?
     
  3. birke

    birke

    Dabei seit:
    03.10.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    trautes heim...
    RE: Hä

    Das Angebot , das lediglich u.g. Wortlaut beinhaltet, wurde am Tag des Baubeginns (1.10) meinerseits unterschrieben mit meinem schriftlichen Hinweis darauf, dass die genaue Detailzkizze am Montag (6.10) nachgereicht werde (was dann aber nie passiert ist, da wir am gleichen Tag bereits Bedenken eingewendet hatten) Das Angebot ist übrigens vom 1.8! Seitdem hatten wir ihn mehrfach um die Detailskizze und einen genaueren Vertrag gebeten. Nach dem Türeinbau meldete er sich dann, wollte anfangen und die Detailskizze mitbringen. Wer schickt schon Handwerker weg, die vor der Tür stehen, nachdem zumindest alles mündlich vereinbart war und die frostfreie Zeit sich dem Ende zuneigt. Doch jetzt sind wir klüger...

    Hier der volle O-Ton: "Zur Ermittlung des Pauschalpreises ist die Vorortbesichtung und die gemeinsamen Absprachen vor Ort. Einschließlichlich Abdichtung, Fliesenverlegung, Fußbodenaufbau und Putzinstandsetzung. Der Bruttopauschalpreis beträgt: 2059 EUR"

    Die gemeinsamen Absprachen vor Ort waren die, dass er
    1. den Aufbau ordnungsgemäß durchführt
    (wir hatten einige selbst recherchierte Detailskizzen vorliegen, mit Damfsperre und allem, aber ohne Schlämmen und Flüssigbitumen - er wollte sich daraufhin bei der Handwerkskammer vorab vollständig schlau machen, damit alles seine Richtigkeit hat) und
    2. die bestmögliche(n) Dämmung(en) einbaut, auch im Hinblick auf eine später geplante Hausdämmung (damals wussten wir übrigens noch nichts von der EnEV).
    3. Fachgerechte Dachklempnerarbeiten (Abfluss)

    Auf den hohen Dämmwunsch haben wir ihn mehrfach hingewiesen und diesen "Manager" letzlich nur genommen, da er der einzige von 6 (!) Unternehmern war, der von sich aus die Damfsperre und ausreichende Dehnungsfugen ansprach.
    Er hat mündlich nun bereits zugegeben, dass der Aufbau nun ein anderer ist, als er mit uns besprochen hatte, weshalb er nun den Baustopp vorschlug. Der ausführende Handwerker ist sich aber sicher, dass er nach dem Stand der Technik arbeitet. Wir würden von der Firma ein Zertifikat bekommen!

    Wenn es etwas neues gibt werden wir uns wieder melden. Die obigen Fragen bleiben bestehen.
    Grüße!
     
  4. birke

    birke

    Dabei seit:
    03.10.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    trautes heim...
    Bevor da was falsch verstanden wird: Das Angebot wurde als Auftragsbestätigung unterschrieben und die Detailskizze sollte der Manager nachreichen!
    Nochmals Grüße!
     
  5. MB

    MB Gast

    Es bleibt

    Die Antwort bleibt: Rechtsanwalt.

    Stand der Technik ist ja schon falsch. Es muß anerkannte Regel der Technik heißen.
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Ich les das die ganze Zeit mit. Ein Frage drängt sich mir auf; Auftrag am 1.10 erteilt, und gleich Bedenken angemeldet? Und vergabe zu einem Preiss, bei dem jeder vernünftige Handwerker hier den Kopf schüttelt. Inklusiv!!! Planung und Überwachung.

    Mir fehlt einfach das Mitleid.
     
  7. birke

    birke

    Dabei seit:
    03.10.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    trautes heim...
    Was darfs denn kosten?

    Da frag ich dann doch mal gleich: Was würde denn ein "vernünftiger Handwerker" nehmen für diese Aufgaben?
     
  8. Lebski

    Lebski Gast

    Ohne Planung und Bauüberwachung, ohne Glaser, bei fachgerechter Ausführung ca. 4.500,- €. Ist aber sehr ca., da von der Planungsvorgabe abhänig.
     
Thema: Sanierung eines Erkerbalkons
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erjer fertighaus abdichten

Die Seite wird geladen...

Sanierung eines Erkerbalkons - Ähnliche Themen

  1. Aufbau bei Sanierung/Erneuerung einer Hof-/Garageneinfahrt

    Aufbau bei Sanierung/Erneuerung einer Hof-/Garageneinfahrt: Hallo allerseits, wir diskutieren gerade den Sinn des Auskofferns und Verfüllens mit unterschiedlichen Schotterkorngrößen und Split bei der...
  2. Sanierung nach Wasserschaden

    Sanierung nach Wasserschaden: Hallo in die Runde, wir haben da ein mittelschweres Problem un hoffe auf eure Erfahrung und das Wissen des Kollektives :) Was ist passiert?...
  3. Sanierung im Keller (rostige Stahlträger und Risse)

    Sanierung im Keller (rostige Stahlträger und Risse): Hallo! Ich möchte gern euren Rat zur Sanierung meines Kellers in einem Altbau von 1905 in Anspruch nehmen. Der Keller wurde bis in die 1980er...
  4. Hilfe bei Sanierung & Ausbau eines alten massiven Gartenhauses

    Hilfe bei Sanierung & Ausbau eines alten massiven Gartenhauses: Moin ! Ich habe bzgl. Baustoffen nur Erfahrungen mit Holz, Metall u.ä., jedoch leider überhaupt nicht mit mineralischen Baustoffen (oder Bauten...
  5. Altbau - Schimmel - Sanierung?

    Altbau - Schimmel - Sanierung?: Hallo! Eine Wohnung eines Altbaus, Erdgeschoss, Bodenhöhe auf Höhe Gehsteig, erbaut geschätzt im Jahre 1900, wurde auf vier Jahre befristet...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden