Sanierung mit Schlüter Bekotec Therm - Estrich am Rand

Diskutiere Sanierung mit Schlüter Bekotec Therm - Estrich am Rand im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Auch bei Sanierung im Bestand ist die EnEV einzuhalten. Die Wärmedämmung ist nach unten ist hier besonders wichtig, weil der flächenbezogene...

  1. #21 Fred Astair, 03.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.825
    Zustimmungen:
    3.042
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Auch bei Sanierung im Bestand ist die EnEV einzuhalten. Die Wärmedämmung ist nach unten ist hier besonders wichtig, weil der flächenbezogene Heizwärmebedarf wegen der fehlenden Fassadendämmung sehr hoch sein dürfte.
    Es gibt neben der Schüttung andere Dämmsysteme, mit der sich die Anforderungen unter Umständen auch bei Deiner Aufbauhöhe erreichen ließen.
     
    simon84 gefällt das.
  2. #22 Fabian Weber, 04.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.194
    Zustimmungen:
    3.400
    Er dämmt doch von unten. Das passt schon.
     
    SIL gefällt das.
  3. ub99

    ub99

    Dabei seit:
    02.01.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    So, nun sind die ersten Ecken gebrochen wenn man sie belastet, dass die Überdeckung am Rand zu gering ist wurde mit Probeöffnungen nachgewiesen. Allerdings mit etwas Abstand vom Rand psst die Überdeckung dann.
    Aus welchen Gründen auch immer sich die Bekotec Noppenplatten am Tand und an den Ecken nach oben bewegt hat ist noch ein Rätsel. Vermutet wird, dass der Estrichleger evtl. nahe der Ecken seine Häufchen gebildet hat, dadurch die Noppenplatten in den Ecken etwas aufgestiegen sind und dann Estrich zunächst in die Ecken verzogen wurde.

    Lösungsvorschlag ist nun, an verschiedenen Stellen Probeöffnungen zumachen um zu sehen innwelchen Bereichen die Überdeckung nicht passt. Diese teilweise großflächiger zu öffnen. Mit einem Schnellestrich zu verschliessen und noch eine Lage Fliessestrich drüber zu geben sodass der Randbereich die geforderte Mindestüberdeckung von 15mm über Noppen bekommt. Niveauunterschied über die Fläche verziehen (an den Rändern ist teilweise das Niveau etwas niedriger wenn die Ecke belastet wird weil ja spiel nach unten ist.
    So möchte der GÜ da rangehen.
    Ausserdem wurde mir erklärt, dass in den Ecken der Estrich ganz normal auch schüsselt, selbst bei ausreichender Überdeckung. Dort wäre es normal dass er bei Belastung etwas nachgibt. Das würde sich setzen sobald wir den Estrich aufheizen weil sich Spannungen dann abbauen.
    Bisher ist die Baustelle noch unbeheizt. FBH noch aus. Eingebracht wurde er Mitte Dezember 2019.

    Werde die Probeöffnungen mal abwarten und dann entscheiden ob ich einen Estrich-Sachverständigen einschalte.
     

    Anhänge:

  4. #24 opferdernatur, 16.01.2020
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Controller
    Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht, da ich auch überlege Schlüter Bekotec im DG zu nehmen. Bei 10cm Spielraum ist mir allerdings unerklärlich warum du nicht konventionelle FBH gewählt hast.
     
  5. ub99

    ub99

    Dabei seit:
    02.01.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zwischen 8cm und 9,5cm Spielraum gehabt da wohl die Böden nicht ganz gerade sind. GÜ seitig hiess es dass wir konventionell das nicht machen können.
    Wenn die etwas mehr Spielraum durch geringe Schüttungshöhe gelassen hätten und der Estrichleger korrekt gearbeitet hätte wäre das bestimmt alles ok nach Schlüter Vorgaben.
    Ist mir immer noch ein Rätsel wieso das gerade in den Ecken alles nicht passt.

    Heute habe ich einen Sachverständigen als Berater auf der Baustelle, da ich das alleine nicht wirklich beurteilen kann.

    Mal sehen. Auch bzgl Kostenrechnungen gibt es einige Fragezeichen.

    Uwe
     
  6. #26 Canyon99, 16.01.2020
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, wer die Planung für den neuen Fußbodenaufbau bei dir gemacht hat. Jedenfalls sind da auch primär in der Planung Fehler gemacht worden. Bei 8- 9,5 cm Spielraum sollte man eigentlich bei einer Renovierung keinerlei Probleme bekommen.

    Wir haben hier bei unserem Umbau / Anbau z.B. auch 8cm mögliche Aufbauhöhe im Bestand gehabt, nachdem der Estrich + alte Trittschalldämmung entfernt wurde. Verlegt wurden 3cm System-Dämmplatten inkl. Fußbodenheizungssystem, 4cm Fließestrich und 1,5 cm Fliesen inkl. Kleber. Verstehe nicht wirklich, warum bei dir eine gebundene Schüttung als Trittschall-/Dämm Untergrund in der Höhe verlegt wurde. Mein Estrichleger setzt die nur zum Ausgleich /Randabschluss ein und wenn Leitungen auf dem Rohfußboden verlegt sind und diese zwischen zwei Dämmplatten abgedeckt werden müssen. Und wegen einem nicht geraden Untergrund hätte sich doch eher ein Fließestrich angeboten. Ist imho sowieso besser als der Standard Zementestrich, wenn nach großformatige Fliesen verbaut werden sollen.

    Ich würde einen Sachverständigen beiziehen und mir den gewählten Aufbau erklären lassen....
     
  7. ub99

    ub99

    Dabei seit:
    02.01.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    So, zum Abschluss noch was rauskam.
    Da auch zeitlich ein Ausbau des Estrich nicht infrage kam und sich der GÜ auch geweigert hat (dann hätte die Baustelle erstmal gestanden) sondern darauf bestanden hat den Estrich auszubessern habe ich mich in Abstimmung mit dem SC darauf eingelassen aber eine Gewährleistungsverlängerung mit Bürgschaft über 25k€ verlangt. Der GÜ ist darauf eingegangen und so konnten wir Ende Februar 2020 auf die Baustelle einziehen (im EG war der Estrich noch nicht trocken genug um schon den Bodenbelag zu verkleben.
    Gerade noch vor dem Corona-Chaos waren wir dann drin. Nach nun einem Jahr haben wir bisher keine Problemstelle im Estrich identifiziert, alles scheint gut zu tragen, FBH läuft mit schneller Ansprechzeit durch den geringen Aufbau über der FBH. Ein paar leichte Wellen im Boden an 2-3 Stellen kann man bei Streiflicht erkennen wenn man es weiss, aber nicht in den Randbereichen, da ist eher beim finalen Spachteln der Oberfläche vor dem Bodenbelag nicht ganz sauber eben gearbeitet worden, auch dem Zeitdruck der dann da war geschuldet. Aber ich denke mal kein Bau ist da ganz perfekt. Mit der Bürgschaft haben wir 10 Jahre erstmal eine Sicherheit falls irgendwo nochmal was nachgebessert werden muss. Der SV meinte wenn in den ersten 2 Jahren nix bricht wird das vermutlich auch später nicht mehr problematisch aber er hatte uns zur Gewährleistungsbürgschaft geraten.

    Sind soweit zufrieden, aktuell wird die Ölheizung gegen WP ausgetauscht, ab dann können wir die FBH dann wirklich „justieren“ und einen thermischen Feinabgleich diesen Winter beginnen. Öltank ist auch raus, Technikraum wird hergerichtet und dann WP rein.

    Sind guter Dinge, dass da alles jetzt passt.
     
Thema: Sanierung mit Schlüter Bekotec Therm - Estrich am Rand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gebundene schüttung unter noppenplatte

    ,
  2. schlüter fußbodenheizung erfahrung

    ,
  3. schlüter bekotec erfahrungen

    ,
  4. ausgleichsschüttung für schlüter,
  5. geht Estrich bei schlüter bekotec kaputt?
Die Seite wird geladen...

Sanierung mit Schlüter Bekotec Therm - Estrich am Rand - Ähnliche Themen

  1. Schadstoffe nach Sanierung

    Schadstoffe nach Sanierung: Liebe Forum, wir überlegen derzeit eine Immobilie aus dem Jahre 1967 zu kaufen. Wir würden das Haus komplett sanieren sowie das Dach ausbauen....
  2. Sanierung Einliegerwohnung im Kellergeschoss

    Sanierung Einliegerwohnung im Kellergeschoss: Hallo, Bei mir wird gerade die Einliegerwohnung saniert. Das Haus ist von Baujahr 1958. Die Wohnung stand mehrere Jahre leer und es wurde...
  3. GIEBEL SANIERUNG De

    GIEBEL SANIERUNG De: Nach 35 Jahren soll der Giebel saniert werden. Neue Hölzer, Fenstereinfassungen ect. Der Zimmermann will den alten Vlies belassen. Er ist aber...
  4. Sanierung des Dachgeschosses, Frage zu Böden

    Sanierung des Dachgeschosses, Frage zu Böden: Hallo zusammen, ich saniere in einem Nachkriegsbau das Dachgeschoss (Mansardenwohnung, Spitzboden) und bin nun bald soweit, dass die Böden dran...