Sanierung Räucherkammer

Diskutiere Sanierung Räucherkammer im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo! Ich habe keine Ahnung ob die Frage in diesem Thread überhaupt richtig untergebracht ist, ich versuche es einfach mal: In einem...

  1. #1 toastie0405, 18.04.2012
    toastie0405

    toastie0405

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    Hamburg
    Hallo!
    Ich habe keine Ahnung ob die Frage in diesem Thread überhaupt richtig untergebracht ist, ich versuche es einfach mal:

    In einem Nebenhaus welches ich ausbaue geht vom zukünfigen Schlafzimmer ein kleiner Raum ( 1,5m x 3,2m ) ab. Dieser
    Raum wurde , wie früher in ländlicher, flussnaher Gegend nicht unüblich, als Räucherkammer genutzt. Entsprechend
    sah er auch aus: Wände und Decke komplett Schwarz . Alles voller Rauchharz , mit einem bestialischen Gestank. Die Kammer wurde seit ca. 25 Jahren nicht mehr zum Räuchern genutzt. Nachdem ich die beiden kleinen Fenster wieder aufbekommen habe, den Putz komplett abgeschlagen hab und 12cm vom Boden entfernt hab ist der Gestank erträglich geworden , noch ca.10% vom Anfangswert.
    Meine Probleme :
    Durch unterschiedliche Putzdicken ist teilweise Fett/Harz ins Mauerwerk gelangt. Da der Raum vom Schlafzimmer abgeht wollte
    ich ihn eigentlich als begehbaren Kleiderschrank nutzen, muss ihn aber natürlich dafür absolut geruchsfrei bekommen.
    Wie muss ich die Mauer behandeln bzw. wie kann ich sie versiegeln ?
    Gleiches Problem an der Decke, diese besteht in dem Haus aus 7m langen und 60cm breiten Ytong-Bahnen. Die Decke ist komplett
    schwarz, müsste also irgendwie versiegelt/gekapselt werden, sprich "komplett" verschlossen werden.
    Ich habe 6(!!!) Firmen dagehabt, habe 6(!!!) Meinungen mit Kostenvoranschlägen zwischen 2500,- und 3800,- bekommen.
    Als wirklich Fachfirma für so etwas fühlte sich allerdings keine dieser Firmen, alle hatten keine Ahnung in welches Gebiet
    so eine Augabe tatsächlich fällt.
    Ich muss allerding ehrlich sagen dass ich bevor ich 3000,- ausgebe den Raum lieber zumauere.
    Gruss
    toastie
     
  2. #2 gunther1948, 18.04.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    schon mal reinigung mit einem hochdruck-dampfreiniger angedacht.

    gruss aus de pfalz
     
  3. #3 stoschi, 18.04.2012
    stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Ich denke da kann dir nur eine Firma die Brandsanierung macht helfen.
     
  4. #4 toastie0405, 18.04.2012
    toastie0405

    toastie0405

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    Hamburg
    Hab ich gemacht, sowohl vor als nach dem entputzen. Hab mir extra das Riesending meines Cousins aus seiner Autowerkstatt geliehen.
    Das Ergebnis war bescheiden. Ich muss die Wand und besonders die Decke irgendwie luftdicht verschliessen/kapseln/versiegeln.
    Das Fett an der Wand sind kleine Flächen von durchschnittlich 2 x 3cm , pro qm sind etwa 0,1qm "fettig", betrifft also ca.10% der Wandfläche. Die Decke sieht schlimmer aus, die haben die Ytong-Decke "pur" gelassen, also konnte das da schön reingehen.
     
  5. #5 toastie0405, 18.04.2012
    toastie0405

    toastie0405

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    Hamburg
    Firma für Brandsanierung hatte ich da. Materialkosten 600Euro, Lohnkosten pro qm 92 Euro !!!!!
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn es kaum etwas kosten darf, wird es wohl aufs Zumauern hinauslaufen...
     
  7. #7 toastie0405, 18.04.2012
    toastie0405

    toastie0405

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    Hamburg
    Es darf schon was kosten, mich schrecken ja auch nicht die 600,- Materialkosten sondern die 2.500 Euro Lohnkosten !
    Von mir aus gebe ich auch 1000Euro fürs Material aus, ich muss nur wissen wie ich es machen muss !
     
  8. #8 toastie0405, 18.04.2012
    toastie0405

    toastie0405

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    Hamburg
    Ich will halt nicht über 3000 Euro ausgeben nur um einen Raum von nichtmal 5qm in den Rohbauzustand versetzen zu lassen.
     
  9. #9 gunther1948, 19.04.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    das wird nix.

    gruss aus de pfalz
     
  10. #10 toastie0405, 19.04.2012
    toastie0405

    toastie0405

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    Hamburg
    Naja, irgendeine Variante um soetwas "rückzubauen muss es ja geben, man reisst deswegen ja kein Haus ein...
    Die von mir gewählten Begriffe waren vielleicht irreführend. Mir sagte einer von einer Fachfirma am Telefon wortwörtlich:
    Da ich ja eigentlich Geld verdienen will und keine Beraterfirma bin sage ich es nur einmal, also passen Sie gut auf !!! ( Wirklich seine Worte! ) Er meinte: Die Wand grob glätten ( da ja durch das entputzen unebenheiten entstanden sind ! Aber womit ? Mörtel? ) , dann 2-Komponenten - Dichtschlemme in 3 Gängen auftragen , nach dem 3 Gang vor dem durchtrocknen einen "Spritzbewurf" an die Wand
    bringen (was ist das und wie geht das ?), dann verputzen. Vorm verputzen die Decke luftdicht(!!!!!) mit einer bestimmten Folie (hab den Namen nicht verstanden)abkleben, darunter Rigips/Paneele oder was mir gefällt mit Lattenkonstruktion . Allerdings bei der Lattenkonstruktion die Löcher in der Decke grösser bohren, Montagekleber rein und auch Kleber im Bereich des "Bohrloches" auf die Folie , Latte dagegen und die Schraube in den trockenen Montagekleber drehen. Der soll verhindern das durch das Bohren wieder eine Öffnung entsteht, deswegen auch über die Folie rüber verteilen , damit es wieder dicht ist.
     
  11. #11 toastie0405, 27.08.2012
    toastie0405

    toastie0405

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriefachwirt
    Ort:
    Hamburg
    Jeder soll von seiner Arbeit gut leben können, aber für An-und Abfahrt (je 20km ausserstädtisch) jeweils 43Euro zu nehmen und pro Arbeitsstunde 92 Euro zu verlangen sind einfach nur lächerliche Abzocke ....

    Ach ja: Plus Mwst. ...
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Weißt du was die damit alles bezahlen müssen? Sind da eventuell raumluftunabhängige Atmengeräte dabei etc? Da werden teure Preise schnell günstiger...

    Wobei sie halt immer noch weh tun, wenn man sie bezahlen muß auch wenn sie für den Auftragnehmer immer noch nicht üppig sind...
     
  13. #13 Alfons Fischer, 28.08.2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Und wie wäre es mit Abbruch und Neuaufbau? Frag mal bei einer Baufirma an...
     
  14. #14 Gast036816, 28.08.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ..... ist die sinnvollste lösung neben zumauern des raums, wenn man diese kammer wieder nutzen will. alle ´kontaminierten´ teile abtragen, entsorgen wieder neu aufbauen. 3.000 € werden nicht reichen.

    wenn du die kammer zumauerst und das schwarze loch köchelt im eigenen saft, kann es passieren, dass auf den genutzten raumseiten sich die tapeten oder anstrich verfärben. irgendwann kann das durchschlagen - muss aber nicht.
     
  15. #15 Rudolf Rakete, 31.08.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Achtung Laienmeinung: Wie wäre es mit neu Putzen und diesen dann mit mehreren Lagen Epoxid abdichten. Letzte Schicht besanden und dann kann jeder Belag neu drauf. Bei versotteten Schornsteinen habe ich da gute Erfahrung mit gemacht.
     
  16. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Auskleidung mit Edelstahl, Fugen verschweisst? Das Räucheraroma wird denn aber irgendwann auf der anderen Seite der Bauteile bemerkbar sein. Die Gasbetondielen sind sicher überhaupt nicht sanierbar, wenn da von unten kein weiterer Schutz dran war. Die sind vollgesaugt wie ein Schwamm.
     
Thema: Sanierung Räucherkammer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. räucherkammer verputzen

    ,
  2. räucherkammer im haus

    ,
  3. räucherkammer renovieren

    ,
  4. räucherkammer sanieren,
  5. raeucherksmmer abreissen,
  6. wände verputzen nach rauchkammer abriss,
  7. alte räucherkammer wand womit verputzen,
  8. räucherkammer im altbau,
  9. Räucherkammer als Raum nutzen,
  10. räucherkammer im schornstein asbest,
  11. alte Räucherkammer reinigen,
  12. räucherkammer reinigen
Die Seite wird geladen...

Sanierung Räucherkammer - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Stahlbeton

    Sanierung Stahlbeton: Hallo an alle, ich hätte eine Frage an die Profis. Ist eine Stahlsanierung im Innenbereich an der Decke überhaupt möglich falls es zu einer...
  2. Wer ist der Ansprechpartner für eine Sanierung

    Wer ist der Ansprechpartner für eine Sanierung: Hallo zusammen, wir haben vor einigen Jahren ein teilsaniertes Haus übernommen und dachten wir bekommen das allein hin. Nach ein paar Jahren ohne...
  3. Energetische Sanierung Massivhaus von 1970

    Energetische Sanierung Massivhaus von 1970: Hallo zusammen, ich habe vor zwei Jahren ein Haus BJ 1972 erworben. Das Haus hat einige energetische Mängel, die ich gerne sukzessive beheben...
  4. Sanierung Bad ETW, 34 Jahre - Wasserrohre neu?

    Sanierung Bad ETW, 34 Jahre - Wasserrohre neu?: Hallo, ich saniere gerade das Badezimmer meiner ETW von 1985 und frage mich, ob ich die Wasserrohre mit auswechseln soll. Im Internet liest man...
  5. Anbau und energetische Sanierung - Energieberater, KfW, etc.

    Anbau und energetische Sanierung - Energieberater, KfW, etc.: Hallo Forum, wir haben hier ein Haus Baujahr 60. Energetisch nicht besonders vorzeigenswert. Der Boden auf dem Dachboden und die Kellerdecke habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden