Sanierungsfahrplan Keller

Diskutiere Sanierungsfahrplan Keller im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Moin, ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Forum bin aber ich beschreibe mein Vorhaben: Wir haben (bald, vielleicht) ein Haus, das hat einen...

  1. Thoppe

    Thoppe

    Dabei seit:
    26.12.2022
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Forum bin aber ich beschreibe mein Vorhaben:

    Wir haben (bald, vielleicht) ein Haus, das hat einen Keller aus 1931 mit Wänden aus 36cm Mauerziegel. Die Wände zeigen Anzeichen von Feuchtigkeit und mit einem Messgerät konnte ich das auch bestätigen.
    Die Decke besteht aus Stahlbeton und hat zwei Unterzüge aus Stahlträgern die im Raum auf jeweils einem Punkt und an den beiden Enden des Kellerraums in den Mauern aufliegen.

    Um eine Abdichtung werden wir früher oder später nicht herum kommen, der Keller soll trocken sein, weil es unser Lagerraum für Hausrat und Vorräte sein wird.

    Die Priorität ist aber erstmal bei den Wohnräumen liegen, daher folgender Plan:
    1. Regenrinnen und Regenwasserabfluss korrekt herstellen, kontrollieren, dass das angrenzende Pflaster ein angemessenes Gefälle aufweist.
    2. Im Keller losen Putz lösen, Mauerwerk abbürsten.
    3. Wand mit Kalkfarbe streichen.
    4. Geld ansparen
    5. Wo es möglich ist, von außen abdichten, an Stellen wo überbaut oder anderweitig unzugänglich per Injektion arbeiten.
    6. Von innen verputzen und erneut mit Kalkfarbe streichen
    7. Fertig
    Warum wollen wir vor der Abdichtung Kalken? Wir erhoffen uns damit eine Verbesserung der "Raumqualität" durch die helleren Wände und die Schimmelhemende Wirkung.

    Meine Fragen sind:
    Zu Schritt 3: ist Kalkfarbe sinnvoll direkt auf Mauerwerk und kann sie auch auf gelegendlich feuchten Wänden verwendet werden? Ist sie "aufwandsneutral" bei einer späteren Abdichtung und verputzen, also kann diese, solange sie fest ist, unter einem Putz bleiben oder bildet sie eine Trennschicht, die unbedingt entfernt werden muss?

    Zu Schritt 5: ist ein Hybridansatz bei der Abdichtung sinnvoll oder sagt man grundsätzlich "Entweder von innen oder von außen aber nicht mischen"?

    Allgemein: habe ich noch etwas vergessen? Sollte ich irgendwas vorziehen weil es eine große gefahr für das Bauwerk darstellen kann?

    Danke für eure Ideen und Mühe

    Thoppe
     
  2. Thoppe

    Thoppe

    Dabei seit:
    26.12.2022
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Keiner eine Meinung?

    Mir geht es in erster Linie um die Frage ob Wände Kalken zur Folge hat, dass man diesen vor einem anschließenden verputzen wieder entfernen muss?
    Wenn das so wäre, dann würde ich erstmal nichts machen, aber ein Pilz-hemmender Anstrich wäre sicherlich sinnvoll.
     
  3. #3 Andreas Teich, 29.02.2024
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    474
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Ggf anrufen sofern sich’s im Rahmen hält…
    Kalkfarbe entfernt keine Feuchtigkeit und muß wahrscheinlich bei späteren Maßnahmen abgebürstet werden.

    Wenn nicht von außen abgedichtet werden kann und der Innenputz tragfähig ist könnte „Negativabdichtung“ ,
    also Abdichtung von innen, zB mit MB 2 K o.ä. hergestellt werden.

    Auch ausschließen, dass durch falsches Lüften Kondensat entsteht, also möglichst feuchtegesteuerte Lüftung installieren. Gegen Kondensat kann auch Innendämmung helfen, zB mit Multiporplatten.
     
  4. Thoppe

    Thoppe

    Dabei seit:
    26.12.2022
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort!

    Dann muss ich mir die kalkerei noch einmal überlegen.

    Mit der Lüftung hast Du einen Punkt angesprochen, der Keller hatte Mal drei Kellerfenster und eine Außentreppe, davon sind jetzt noch zwei direkt nebeneinander liegende Fenster übrig.

    Unser Plan ist eine eine Taupunkt Lüftung einzubauen, denn so wie es jetzt ist kann kein sinnvoller Luftaustausch stattfinden.

    Zum Thema Abdichtung von innen habe ich sorge um die Stahlträger in der Wand.
    Sind die bei, in der Wand Gefangenen Feuchtigkeit, gefährdet? Ich kenne die Physik/ Chemie bei sowas nicht und weiß auch nicht was sinnvolle Suchbegriffe sind.
     
  5. #5 simon84, 01.03.2024
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.844
    Zustimmungen:
    5.602
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    1 und 2 auf jeden Fall machen
    Wobei sogar 2 warten könnte

    Taupunkt Lüfter ist gut aber es kann sein dass du vorher erst mal das gröbste rauskriegen musst durch heizen lüften und entfeuchten

    Ggf Trockner - entfeuchter oder Mini Klima aufstellen
    Oder falls sowieso schon dran gedacht eine WW WP übernimmt das auch für dich recht einfach
     
Thema:

Sanierungsfahrplan Keller

Die Seite wird geladen...

Sanierungsfahrplan Keller - Ähnliche Themen

  1. Undichter Keller EFH von 1987

    Undichter Keller EFH von 1987: Liebe Bauexperten, ich würde gerne eure Fachmeinung zu einem Problem, was wir am Haus haben, hier einholen. Wir haben ein Haus vom Baujahr 1987...
  2. Fassade und Keller dämmen - Reihenfolge

    Fassade und Keller dämmen - Reihenfolge: Hallo, wir haben ein Haus Baujahr 1937 gekauft und sanieren dies nun Schritt für Schritt. Zwei große Posten sind die Dämmung der Fassade und die...
  3. Feuchtigkeit in keller, Fallrohr schuld?

    Feuchtigkeit in keller, Fallrohr schuld?: Hallo Wir haben im keller ein schimmel/feuchtigkeitsproblem [GALLERY][GALLERY] Ich habe nun mal von außen geschaut....
  4. Sanierungsfahrplan iSFP lohnenswert?

    Sanierungsfahrplan iSFP lohnenswert?: Hallo zusammen, hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir helfen. Wir bekomme ein Reiheneckhaus BJ 1968 mit Keller (Dach wurde 1990 neu...
  5. Sanierungsfahrplan

    Sanierungsfahrplan: Hallo Zusammen, Ich fange gerade an ein Haus zu Sanieren und auf einen Zukunftsweisenden stand zu bringen. Bevor ich mir allen Eckdaten loslege...