Sat-Anlage beim Neubau vermurkst - kann man da noch was machen?

Diskutiere Sat-Anlage beim Neubau vermurkst - kann man da noch was machen? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich baue immer noch an meinem Holzhaus. Inzwischen wurde die Satelliten-Anlage vom Elektriker verbaut. Ich habe einen Twin-Reciever (ist...

  1. Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich baue immer noch an meinem Holzhaus. Inzwischen wurde die Satelliten-Anlage vom Elektriker verbaut. Ich habe einen Twin-Reciever (ist ja heute fast schon Standard), d.h., ich möchte diesen auch entsprechend nutzen (Aufnehmen und gleichzeit einen anderen Sender sehen).

    Nun teilte mir der Elektriker mit, dass er nur ein Kabel gezogen hat und ich den Twin nicht nutzen kann. Wir hätten das nicht gesagt (stimmt) und er hätte vergessen zu fragen. Also Pech gehabt - ich ärgere mich riesig. Er meint, da könne man auch nichts mehr ändern, da ein weiteres Kabel gezogen werden müsste - und das ginge nicht mehr, Wände sind bereits geschlossen und verspachtelt (Holzständerhaus). Stimmt das? Gibt es keine Alternativen?

    Arno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Es gibt noch Unicable, was heute von vielen Receivern unterstützt wird.
     
  4. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Sollten Kommunikationskabel nicht auswechselbar im Leerrohr liegen ? Ist das evtl. ausreichend um ein zweites einzuziehen ?
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ist doch keine pflicht.
     
  6. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Davon hatte ich mal auch gelesen, aber nie ausprobiert. Hast du das schon mal probiert?
     
  7. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Mangels Bedarf habe ich es noch nicht probiert.
     
  8. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Nur eine Single-Sternleitung im Wohnzimmer ist nicht mehr zeitgemäß, die kann man aber mittels Unicable noch auf Twin-Betrieb "aufbohren".

    Man kann durch ein LVZ und Individualabrede die Ausstattungsvorgaben der DIN 18015 abändern. Wenn ein unspezifiziertes Pauschalangebot ohne Ausschluss einer Leerrohranlage abgegeben wurde ist - auch ohne VOB als Vertragsbestandteil - eine Leerrohranlage ebenso auszuführen wie bei erdungspflichtiger Antennenmontage eine normkonforme Erdung nebst Potenzialausgleich.

    UNKMODUS AN: Wie wurde denn die Antenne geerdet und in den PA einbezogen?
     
  9. Siddy74

    Siddy74

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Hallo,

    ich kenne nun nicht deinen Grundriss und weiß auch nicht wo am Ende dein Multischalter sitzt aber man könnte noch ein Kabel nachziehen. Ist zwar gefummel und man müsste auch ein paar Löcher bohren wo man das durchziehen kann. Die Löscher dann wieder zu machen und gut ist. Wenn Du jetzt nat ein paar Betondecke dazwischen hast und da noch Durchbrüche machen müsstest wäre das natürlich im Verhältnis zu aufwendig. Von wo nach wo müsste denn das zweite Kabel? Wie weit ist die strecke denn?

    Grüße
     
  10. Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Heisst das, der Elektriker hätte diese "nicht mehr zeitgemäße" Single-Leitung in einem Leerrohr legen müssen, laut DIN 18015? Würde ja auch Sinn machen, schließlich ändert sich auch mal die Technik im Laufe der Jahrzehnte...

    Leitung neu legen weigert sich der E-Mensch leider, da es "nicht mehr ginge"...

    Arno
     
  11. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Jeder Auftragnehmer schuldet nach BGB und VOB ein Werk nach den Anerkannten Regeln der Technik.

    Du wirst doch selbst wissen ob nur ein mündlicher Vertrag oder ein schriftlicher Bauvertrag auf der Basis eines LVZ vom Architekten oder dem Elektro-Planer vorliegt, ob die Leerrohranlage vergessen oder ausgeschlossen wurde und ob weitere Vereinbarungen gegenüber der Mindestausstattung nach DIN 18015-2 bei den Antennen- und Starkstromdosen vorliegen. Wenn nicht sind nach Tabelle 2 im Wohnzimmer mindestens zwei TV-Anschlüsse vorgegeben.

    DIN 18014 für Fundament-/Ringerder und DIN 18015 gehören zu den am meisten ignorierten Normen.

    Nicht nur das, selbst hochwertige Antennenleitungen altern und nehmen in der Dämpfung zu.

    Ich bin gespannt, wie sich insbesondere Billigkabel mit Alu-Geflecht verändern werden. Werden Antennenleitungen mit Schellen oder Krampen befestigt, sind durch Druckstellen auch Mikroreflexionen nicht auszuschließen.

    Dann gibt es womöglich eine normwidrig nicht zugfähige Leerrohranlage.
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Koaxkabel ist auch nicht mehr zeit gemäss. Kannst auch alles über Netzwerk machen, dass sollte man im Leerrohr machen.

    Das Leerrohr sollte aber dann ein vernüftigen Querschnitt haben, sonst kannst du nach 10m sowieso kein Kabel mehr durch ziehen. Dann muss die Innenwand/Außenwand auch breit genug sein, damit man auch die tiefe Schlitze machen darf.

    Dann sprich doch dein Elektriker auf die DIN 18015 und das er eigentlich in einen Leerrohr hätte verlegen müssen.
     
  13. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Ganz und gar nicht! Ich plädiere als gelernter Fernsehtechniker für Koax + Twisted-Pair + Vorbereitung für LWL.

    Die zitierte Passage der DIN 18015 gilt für IuK- wie für RuK-Anlagen, nach Norm also mehr ein Muss als ein Sollte.

    Nach Norm sind 12 m Länge und zwei Bögen zulässig, siehe DIN 18015-1:20132-09 Kapitel 4.5 Rohrnetze. So lange die Füllfaktoren eingehalten werden reichen die zitierten Querschnitte aus.
     
  14. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann erkläre doch bitte mal, wie drei oder vier Personen unterschiedliche HD-Sender darüber sehen können. Direkt in Berlin mag das vielleicht noch funktionieren, aber etwas weiter außerhalb sieht man nur noch Klötzchen.
     
  15. feelfree

    feelfree Gast

    Was hat denn der Standort damit zu tun???
     
  16. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Fernsehen übers Internet?
     
  17. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Die Verteilung im Haus hat doch nix mit der Versorgung des Hauses zu tun!
    Man kann auch per Sat empfangene TV-Programme per Netzwerk verteilen.. wobei die Technik für meinen Geschmack im Markt noch nicht verbreitet genug ist um wirklich komfortabel zu sein.
     
  18. #17 Pruefhammer, 3. Februar 2015
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Stacker/Destacker und die Sache ist gegessen
     
  19. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    siehe #16 deswegen habe ich auch Koaxkabel ziehen lassen (ohne Leerrohr) weil im Preis mit drin war und rausnehmen ein witz war. Habe dann Netzwerkkabel im Leerrohr gezogen um in 5-10 Jahren macht ich dann über Netzwerk. Koaxkabel wird man auch irgendwann für irgendwas brauchen. So schnell stribt es nicht.

    Nur Dipol hat recht. Die DIN wirt oft vernachlässigt. Er hat mir damals auch sehr gut geholfen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Also Sat empfangen und per Netzwerk verteilen? Dann hat man wieder eine Kiste mehr, die sich rund um die Uhr am Stromnetz nach Herzenslust bedient und gelegentlich mal neu gebootet werden muss. Mit Pay-TV sieht es dann auch irgendwie mau aus.
     
  22. Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo, danke an Euch und an Dipol. Habe dem E-Menschen Dipols Hinweise weitergegeben. Dieser hat sich nun auch erkundigt und löst die Sache mit unicable.
    Arno
     
Thema:

Sat-Anlage beim Neubau vermurkst - kann man da noch was machen?

Die Seite wird geladen...

Sat-Anlage beim Neubau vermurkst - kann man da noch was machen? - Ähnliche Themen

  1. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  2. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  3. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  4. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...
  5. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...