(Sattel) Dachgeschoß-Decke doppelt beplanken?

Diskutiere (Sattel) Dachgeschoß-Decke doppelt beplanken? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, Daten: - BT-Vertrag, keine Eigenleistung, alles über Sonderwünsche. - Im DG mit Satteldach, First ca. 3,50 hoch, Trempel 50 cm hoch...

  1. tombenz

    tombenz

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    Daten:
    - BT-Vertrag, keine Eigenleistung, alles über Sonderwünsche.
    - Im DG mit Satteldach, First ca. 3,50 hoch, Trempel 50 cm hoch werden die Metallständer-Trennwände für Studio 1, Studio 2 und Dusche/Toilettenraum für ca. 500 EUR doppelt beplankt. (siehe DG-Plan.)
    - Im DG-Bad-Plan finde ich keinen Hinweis, ob die DG-Bad-Decke doppelt beplankt wird. (Wände standardmäßig doppelt, wegen Fliesen)
    - Hinter (aktuell) einfachen GK-Platten an der Dachdecke (70 qm) befinden sich Lattung, Dampfbremse, Zwischensparrendämmung, Unterspannbahn, Lattung, Dachziegel.

    Fragen:
    1 Welche Vorteile/Nachteile ergeben sich, die Dachdecken ebenfalls doppelt zu beplanken? (BT verlangt dafür 1600 EUR, lohnt sich das?)
    2 Ist es empfehlenswert ein zusätzliche PE Folie zwischen beide Platten anbringen zu lassen?
    3 Welcher Spaltbreite ist noch tolerierbar/spachtelbar (an einigen Stellen sind es 10mm Spalt - ist das ein Mangel)

    Danke, Tom
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tombenz

    tombenz

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Mainz
    Detailliert folgender Dachaufbau von außen nach innen (hoffe ich habe nichts vergessen):

    1. Dachpfannen/Dachsteine
    2. Konterlatten
    3. Dachlatten
    4. Unterspannbahn
    5. Dachsparren
    6. Dampfsperrenfolie
    7. Holzrahmenlattung (ohne Untersparrendämmung)
    8. erste GK-Plattenschicht (verspachtelt)

    Bringt nun eine zusätzliche:
    9. zweite Dampfsperrenfolie eingeklemmt zwischen der ersten und der
    10. zweiten GK-Plattenschicht
    etwas?

    Oder könnten durch die 2 Folien (zwischen denen 7. Holzrahmenlattung, etwas Luftzwischenraum wegen Lattung und 8. erste GK-Plattenschicht liegen) irgendwelche Nachteile entstehen?

    Danke Tom
     
  4. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ich kann keinen Grund erkennen warum man eine Dachdecke doppelt beplanken sollte.
    Selbst wenn Du dich trotzdem dafür entscheiden solltest eine 2. Dampfsperre ist kontraproduktiv.
    Fugenbreite, da habe ich was in einem alten Thread gefunden:
    Von Peeder - Fugen sollten nicht zu gross sein, da es beim Verspachteln viel Arbeit macht. Bei Fugen über 1 cm Spachtelvlies einspachteln, ( Fugendeckstreifen )
    Da Du aber eine gespachtelte Fläche gekauft hast ist das ja nicht Dein problem.
     
  5. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ich kann keinen Grund erkennen warum man eine Dachdecke doppelt beplanken sollte.
    Selbst wenn Du dich trotzdem dafür entscheiden solltest eine 2. Dampfsperre ist kontraproduktiv.
    Fugenbreite, da habe ich was in einem alten Thread gefunden:
    Von Peeder - Fugen sollten nicht zu gross sein, da es beim Verspachteln viel Arbeit macht. Bei Fugen über 1 cm Spachtelvlies einspachteln, ( Fugendeckstreifen )
    Da Du aber eine gespachtelte Fläche gekauft hast ist das ja nicht Dein Problem.
     
  6. Inkognito

    Inkognito Gast

    Doppelt beplankt bietet üblicherweise einen besseren Schallschutz und einen geringfügig besseren sommerlichen Wärmeschutz.
    Zweite Dampfbremse ist nicht zu empfehlen. Die eine vorhandene sollte aber richtig bemessen und vor allem richtig ausgeführt werden.
     
  7. tombenz

    tombenz

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Mainz
    Danke für den Tipp mit dem Spachtelvlies bzw. Fugendeckstreifen und dem Abraten bzgl. zweiter Dampfbremse.

    Gründe für eine zweite (versetzte) Beplankung sind:
    - ein wenig mehr Schall- und Temperaturschutz zu bekommen
    - aber auch Bewegungen im Satteldach durch Temperaturdifferenzen, Winddruck und Holz zu mindern. Damit dann Risse in der geplanten Rauhfasertapete zu vermeiden.

    - Die geplante zweite Folie zwischen beiden GK-Platten sollte noch zuverlässiger und dauerhafter das Eindringen feuchter Raumluft in die Dämmung hemmen.
    Würde gerne verstehen, inwiefern dieser Gedanke schief gehen, dies also kontraproduktiv sein könnte?
     
  8. Sacki999

    Sacki999

    Dabei seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schweißer
    Ort:
    Burg
    schon mal überlegt was mit eventueller feuchtigkeit passiert die du dazwischen einschließt?
     
  9. tombenz

    tombenz

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Mainz
    Hmm, irgendwie schon mal angedacht aber wohl nicht bis zum schimmeligen Ende.

    Dann sind zwei Dampfbremsen immer kontraproduktiv? Oder gibt es Aufbauvarianten, die zwei Dampfbremsen besser werden läßt, als nur eine?
     
  10. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Was soll Dir denn ein minimal verbesserter Schallschutz, oder Temperaturschutz bringen wenn Du gleichzeitig ein viel schwächeres Bauteil (DFF) im Raum hast. Es gibt keine Aufbauten mit zwei Dampfbremsen, wozu auch! Wobei, ist den der Aufbau geplant worden, sprich berechnet worden. Braucht es überhaupt eine Dampfbremse, vielleicht braucht es auch eine Dampfsperre oder vielleicht nur eine Luftdichtung.
    Wenn der GK ordentlich verarbeitet ist wird es keine Risse in den Flächen geben. Eckabrisse sind möglich aber da verbessert die 2. Schicht auch nichts.
    Deine Idee ist einfach nur Gürtel mit Hosenträger oder Pelzene Pelzkappe.
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ob die doppelte Beplankung sich bei dir lohnt? Dass hängt vo einigen Randbedingungen ab.

    Die doppelte Beplankung ist eine "hochwertigere" Ausführung. aspekte wurden schon genannt, wie Schallschutz, mehr Masse für sommerlichern Wärmeschutz. Werden die Räume öfters Temperaturschwankungen ausgesetzt? Ausführungsqualität und Aussteifung des Dachstuhl - muss die Beplankung real die Aussteifung übernehmen? Das sind Gründe für Rissbildungen in der Fläche. Bei der Verfliesung werden deshalb die 2 Lagen ausgeführt.

    Für den Raum: Mit ner Rauhfaser kaschiert man Einiges an auftretenden Rissen, bis die sichtbar werden.

    Musst/willst du sparen - 1 lagig.

    Eine Folie gehört nicht zwischen die Lagen.
     
  12. Gast943916

    Gast943916 Gast

    1600,-€ für 70 m² doppelte Beplankung ist Wucher
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nenn es nachträgliche ordentliche Margenaufbesserung...
    Klingt schöner!
    Und man muß es ja nicht bestellen.
     
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Oder Abwehr.
     
  15. Gast943916

    Gast943916 Gast

    nö, Abwehr sicher nicht, für den Preis lass ich gern mal andere Arbeit liegen....
     
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Schön wärs, es ist noch der Bauträger dazwischen.
     
  17. tombenz

    tombenz

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Mainz
    Für mich als Käufers sieht es wie ein Verhinderungspreis aus.
     
  18. #17 JWerner153, 4. Januar 2014
    JWerner153

    JWerner153

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbaumeister
    Ort:
    Leipzig
    Ich würde mir lieber mal die erste Dampfbremse ansehen bevor ich an eine zweite denke. Bild 2 lässt zumindest die Vermutung offen das da nicht fachgerecht gearbeitet wurde.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. tombenz

    tombenz

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Mainz
    Guter Hinweis, JWerner153, ich nehme an Du meinst das Foto welches den Spalt zwischen den GK-Platten zeigt und die Rohrdurchdringung mit den Klebestreifen im Fischgrätenverfahren...?

    Die Dampfsperrfolienfirma (Typ: B+M BLAU Systemfolie B2), hat mir schnell geantwortet und passende Materialien empfohlen (B+M Klebeband grün sowie der B+M Dichtkleber in Kombination mit der Eisedicht Rohrmanschetten) - Hoffe der Trockenbauer läßt in diesem Jahr bzgl. Einsatz von Manschetten mit sich reden.

    Klar ist, dass eine Dampfsperre genügt, wenn sie sorgfältig hergestellt wird - einschließlich aller Nähte, Anschlüsse an benachbarte Bauteile und Durchdringungen. Unter der Annahme, dass immer kleine Fehler passieren und diese in der 1. Dampfsperre (im Fertigungsablauf gezählt) nicht in der 2. Dampfsperre wiederholt werden oder mindestens nicht an derselben Stelle wiederholt werden bringt der erweiterte Aufbau zusätzliche Sicherheit.

    Beide Dampfsperrfolien wären durch die 12 mm GK-Platte und die 30 mm Holzlattung getrennt (siehe Aufbau im 2. Beitrag: Punkt 7+8) und die 2. Folie liegt dann auf der warmen Seite. Damit wird hier kaum der Sättigungspunkt des Luftstromes unterschritten werden und es somit nicht bzw. kaum zum Auskondensieren kommen.
     
  21. JWerner153

    JWerner153

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbaumeister
    Ort:
    Leipzig
    Ja, richtig erkannt ;-)
    Es gibt auch feuchtevariable Dampfsperrfolien. Da bist du auf der besseren Seite und auch nicht teurer als 2 Folien.
    Aber nimm nicht den Abklatsch sondern die mit dem guten Namen.
    Wichtig ist neben der Foliengeschichte das schon die Dämmung dicht gestoßen ist. Vielleicht ist ne Kombination mit einer Untersparrendämmung drin.
     
Thema: (Sattel) Dachgeschoß-Decke doppelt beplanken?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. decke im kfw haus doppelt verplanken

Die Seite wird geladen...

(Sattel) Dachgeschoß-Decke doppelt beplanken? - Ähnliche Themen

  1. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...
  2. Wie Decke vom Fertigbetonkeller abdichten?

    Wie Decke vom Fertigbetonkeller abdichten?: Hallo Zusammen, ich hoffe ich habe die richtige Rubrik für mein Problem gewählt. Ich habe einen Fertigbetonkeller neben dem Haus am Hang, bei...
  3. Metallständerwerk an abgehangener Decke?

    Metallständerwerk an abgehangener Decke?: Hallo, wir finden in unserem neuen Haus folgenden Wanddurchbruch Küche-Diele vor: BxHxT (cm) = 96,4x265x18,7 mit Varianzen 96,4-97,5 und...
  4. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .
  5. Tragfähigkeit Decke EW 65 1989

    Tragfähigkeit Decke EW 65 1989: Hallo, wr haben ein DDr EW 65B mit Baujahr 89. Nun wollen wir im Obergeschoss in den Zimern die Fußböden erneuern, da sich dort unter dem Teppich...