Schaden/Mangel Schiebetüre

Diskutiere Schaden/Mangel Schiebetüre im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Ich habe heute morgen einen Schaden an einer innenliegende Schiebetüre entdeckt. Wie lange der schon ist kann ich nicht sagen. Es stellt sich mal...

  1. #1 SirWayne, 12.08.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    52
    Ich habe heute morgen einen Schaden an einer innenliegende Schiebetüre entdeckt. Wie lange der schon ist kann ich nicht sagen.
    Es stellt sich mal wieder die Frage ob es ein Mangel ist, welcher der Bauträger beheben muss oder vielleicht selbstverschuldet ist. Die Stelle lässt sich fast nicht eindrücken, das sieht so aus als wäre die Holzplatte innen gesprungen. Die Türe ist fast/erst 2 Jahre alt (Gewährleistungsfrist vorhanden)
    Jemand Erfahrung damit wie wie sowas passieren kann oder einfach ein Materialfehler/Montagefehler?


    Danke :)
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 12.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.479
    Zustimmungen:
    3.707
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wischen mit zu viel Wasser + mechanische Belastung wäre ne Idee
     
  3. #3 klappradl, 12.08.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    187
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Man müsste auch mal sehen, wie die von unten aussieht.
     
  4. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    1.365
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    ich glaube nicht, dass man hier einen Mangel nachweisen kann,
     
  5. #5 SirWayne, 12.08.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    52
    Wischen könnte ich ausschließen. Auch ein größerer Schlag oder sowas, weil das würde auf der außen Fläche eine Schramme oder irgendwas hinterlassen.

    Müsste mal schauen wie ich von unten ein Bild hinbekomme, weil ist direkt im unteren Bereich.
    Ausbauen mache ich erstmal nichts bevor der Bauträger das nicht angeschaut hat (da bin ich gerade dran).
     
  6. #6 SirWayne, 12.08.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    52
    Meinst ich bleibe selber darauf sitzen? Wie könnte man den einen Mangel nachweisen? Sachverständiger oder sieht man das wenn es abmontiert?
     
  7. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    1.365
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    es soll ja Bauträger geben die Kundenfreundlich sind (hab ich mal gehört) und diesen "Mangel" an den Hersteller / Verarbeiter zur Regulierung
    weiter geben
     
  8. #8 SirWayne, 12.08.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    52
    Gut vielleicht ist es ja kein großes Ding kann ich schlecht einschätzen.

    Also von unten werden die Bilder ganz unscharf. Ich kann es weder reindrücken noch rausdrücken (vielleicht mit richtig viel Kraft). Das sieht von unten so aus, dass sich eine Platte mit der Beschichtung von der inneren gelöst hat. Also eventuell doch zu viel Spannung drauf.
    Darum wüsste ich nicht wie ich das selber hinbekommen haben soll, da fehlt mir gerade die Vorstellungskraft. Vielleicht wenn ich mit dem Hammer voll dagegen haue, aber dann wären die Spuren größer.
     
  9. #9 SirWayne, 12.08.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    52
    Könnte passieren, aber die Verarbeiter wiegeln meistens ja ab. Darum ist ein gute Vorbereitung immer gut bzw. nicht nachteilig
     
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Wie funktioniert denn der Stop in der Parkposition der Tür?
    Wo ist der Stopper angeordnet?

    Ich vermute mal dass die Endposition der Tür nicht richtig eingestellt wurde und die Tür deshalb zu weit rein fährt und dabei innen das Ende der Bodenführung in der Tür gegen das Futter stößt.
     
    klappradl gefällt das.
  11. #11 klappradl, 12.08.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    187
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    So kann man nur spekulieren. Wenn der Bauträger mitmacht, dann soll er die Türe aushängen und ansehen. Wenn nicht, muss man eben seber nachsehen. So eine Tür kann man doch ohne Beschädigung aus- und einhängen. Aber ich glaube auch, es wird ziemlich schwierig, da einen Mangel nachzuweisen.
     
  12. #12 SirWayne, 12.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    52
    Komme gar nicht so schnell nach zu antworten top :-).

    Musst mir kurz auf die Sprünge helfen, damit wir das gleiche verstehen. Welchen Stopper meinst du beim Schließen der Türe oder beim Öffnen?

    Beim Schließen sind oben in der Schiene Stopper drin, ob die im Endzustand innen anschlägt kann ich nicht erkennen oder hören.

    Logo damit beschäftige ich mich, wenn es dann soweit ist :-). Wird vermutlich auch an der Höhe des Schadens liegen. Hoffnung wäre das die Beschichtung rauszumachen und neu reinmachen.
     
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Wie weit kannst bzw. darfst du denn die Tür in der Wand versenken? Da muss doch irgendwann mal ein STOP sein, damit die Tür nicht im Nirwana der Trennwände verschwindet. Wenn diese Endposition nicht durch einen Stopper definiert ist, kannst du die Tür so weit in den Wandschlitz versenken wie dein Arm reicht...

    Das Türblatt hat unterseitig vermutlich eine Führungsnut und am Boden befindet sich ein Führungsdorn oder eine Führungsschiene. Richtig?
    Die Führungsnut in der Unterkante des Türplattes geht aber nicht durch sondern wird stirnseitig von dem ausgeplatzten Stück verdeckt. Wenn man die Tür mit Schmackes in die Schlitz versenkt schlägt die Bodenführung immer schön von hinten im Schlitz gegen dieses Kopfstück bis dieses ausplatzt. Das wäre dann wohl ein Konstruktionsfehler weil man einen stabileren Öffnungsbegrenzer bräuchte.

    Tischler kommen lasen, Tür aushängen lassen und von unten checken was da von innen gegen das Ende der Führungsnut geschlagen hat und warum...
    Das ist dann auch die Antwort auf die Ursache des Schadens und dann ist zu klären ob dies ein typischer Gebrauchsschaden ist oder ob es sich um die Folgen eines fehlenden Türstoppers/Öffnungsbegrenzers handelt, welcher nicht oder nur an der falschen Stelle angebaut worden ist.
     
    simon84 und SirWayne gefällt das.
  14. #14 SirWayne, 12.08.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    52
    Ich mache nachher mal von den Positionen und Schienen Bilder. Es sind auf beide Seiten Stopper.
    Es ist "nur" die Breite der Türe versenkt. Schiene gibt es nur am oberen Teil.
     
  15. #15 SirWayne, 12.08.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    52
    Klingt sinnvoll, aber ich denke/hoffe wegen der Gewährleistung wird der Hersteller sowieso kommen und wird das prüfen. Wenn der Hersteller sich weigern sollte hole ich einen Tischler.
     
  16. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    1.365
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    bis zur Anschlagsplatte, ca. 1 - 1,5 cm tief
    oben in der Laufschiene
    ja, aber im hinteren Teil der Türe

    Ein Schreiner oder ein versierter Heimwerker kann das Türblatt ausbauen und das Furnier wieder ankleben
     
    simon84 gefällt das.
  17. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
  18. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    1.365
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    dann schau mal auf seite 2 das 3. Bild an
    k_a31-214_jw_de.pdf (jeld-wen.de)
    sorry, aber ich habe schon zig Schiebetüren eingebaut.....
    und wir bauen weitere ein....

    du sprichst von einem Schiebetorbeschlag, das ist was gaaaanz anderes
     
    simon84 gefällt das.
  19. #19 BaUT, 12.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2021
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    2.032
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Alles richtig, dass die Öffnungsbegrenzung oben in der Laufschiene sitzt (ganz hinten).
    Aber was wenn da keiner ist oder dieser zu weit nach hinten reingerutscht ist???

    Was passiert in einem solchen Fall mit der Bodenführung?
    Die haut es dann stirnseitig durch die Furnierblende, wenn das Türblatt über den Endpunkt hinaus geschoben wird.

    Guck doch mal auf Seite 2, linke Seite mittleres Bild.
    Die Bodenführung sitzt vorne und wenn die Tür zu tief in den Schlitz versenkt wird, dann haut die Bodenführung unten die Furnierblende aus der Stirnseite des Türblattes.
     
    simon84 gefällt das.
  20. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    1.365
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    geht nicht, da ist eine Anschlagplatte

    passt doch, links die Anschlagplatte und rechts verschwindet die Türe in der Wand
     
Thema:

Schaden/Mangel Schiebetüre

Die Seite wird geladen...

Schaden/Mangel Schiebetüre - Ähnliche Themen

  1. HILFE - Ganze Treppe neu wegen kleinem Schaden ??

    HILFE - Ganze Treppe neu wegen kleinem Schaden ??: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  2. Kann Tresorwandverankerung zu Schaden am Boden/FBH führen?

    Kann Tresorwandverankerung zu Schaden am Boden/FBH führen?: Hallo! Ich habe in einem EFH im OG einen kleinen Tresor auf dem Parkettboden mit FBH platziert. Den Tresor habe ich mit zwei Schrauben und...
  3. Schaden im Lichtschacht

    Schaden im Lichtschacht: Vor 5 Jahren haben wir das Haus gekauft, gestern stand ich am Lichtschacht im Garten auf einem der Steine. Dabei fiel er plötzlich um. Ist...
  4. Holz-Treppenbau- Schaden nach Reparatur größer als vorher

    Holz-Treppenbau- Schaden nach Reparatur größer als vorher: Bei einer von drei neuen Holztreppen in unserem Haus, der Haupttreppe vom EG zum OG, entstand nach wenigen Wochen in einer Wange ein etwa 20 cm...
  5. Hilfe bei Baupfusch

    Hilfe bei Baupfusch: Pfusch am Bau! Wir suchen für „Die große Reportage“ betroffene Bauherren. Schiefe Wände? Undichte Rohre? Schimmel? Ihr Traum vom Eigenheim...