Schadstoffe / Asbest in Brandschutztür DIN 18082 von 1966?

Diskutiere Schadstoffe / Asbest in Brandschutztür DIN 18082 von 1966? im Baubiologie Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Foristen, ich habe heute entdeckt, dass eine alte Brandschutztür im Keller unseres Hauses irgendwann einmal unsachgemäß gekürzt worden...

  1. #1 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Foristen, ich habe heute entdeckt, dass eine alte Brandschutztür im Keller unseres Hauses irgendwann einmal unsachgemäß gekürzt worden ist. Aus der Tür tritt unten ein faseriges, grau schwarzes Material aus, bei dem ich auf Mineralwolle tippe, aber mangels Kenntnissen auch Asbest nicht ausschließen will. Ich mache mir nun natürlich Gedanken über das Gefahrenpotential dieser Füllung, vor allem, weil bei uns im Haushalt kleine Kinder leben.

    Kennt sich jemand mit einer solchen Tür, bzw. den darin enthaltenen Füllungen/Gefahrstoffen aus? Es handelt sich lt. Plakette um eine Tür Bj 1966, "Hersteller HWK 5/2" nach DIN 18082, Festigung wurde überwacht durch staatliche Materialprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen.

    Für fundiert Informationen wäre ich sehr dankbar.

    Beste Grüße
    Henry

    20200504_205603.jpg
    20200504_210559.jpg
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 05.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.449
    Zustimmungen:
    3.294
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Probe entnehmen und einschicken

    kann Asbest sein kann auch einfach nur Glaswolle sein. Ist nur in einer Labor Analyse nachweisbar
     
    BaUT gefällt das.
  3. #3 Fred Astair, 05.05.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.532
    Zustimmungen:
    2.856
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Dem Baujahr nach vermutlich Asbest.
    Die Tür hat aber durch das Kürzen ohnehin ihre Zulassung verloren, falls die baurechtlich erforderlich sein sollte.
     
    simon84, Alex88 und BaUT gefällt das.
  4. #4 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Die verlorene Zumassung macht mir ehrlich gesagt am wenigsten Sorgen, da die ursächliche Ölheizung nebst Tank schon vor langer Zeit gegen eine moderne Gasheizung ausgetauscht wurde.

    Bezüglich des Inhalts solcher Türen habe ich noch weiter recherchiert. Gemäß anderer Quellen wurde in solchen Türen wohl vielfach mineralwolle (Glas und Steinwolle?) verbaut. Asbest in Brandschutztüren älterer Baujahre soll wohl an der weißen Farbe zu erkennen sein und eher fest gebunden vorliegen. Kennt sich hier jemand näher aus?

    Vorab danke,
    VG
    Henry
     
  5. #5 Fred Astair, 05.05.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.532
    Zustimmungen:
    2.856
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ja und?

    Wieviele sollen Dir eigentlich noch schreiben, dass Du eine Probe analysieren lassen sollst?
     
    Manufact gefällt das.
  6. #6 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das beantwortet meine Frage nicht. Anhand von DIN/ISO Normen kann man bei bestimmten Bauteilen oftmals Rückschlüsse auf die verwendeten Materialien ziehen. Ist das in diesem Fall nicht möglich? Eine Materialanalyse kostet Geld und vor allem Zeit, ich suche aber - nach Möglichkeit - schon vorab und so schnell wie möglich - nach einer fundierte Einschätzung von jemanden mit detaillierten Fachkenntnissen bezüglich Bauschadstoffen in derartigen Türen, um mögliche Gegenmaßnahmen zeitnah einschätzen und einleiten zu können. So könnte es ja sein, dass in Türen der entsprechenden DIN Norm nur ein bestimmter Typ Mineralwolle verbaut werden durfte. Verstehst du jetzt, worauf ich hinaus will?
     
  7. #7 simon84, 05.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.449
    Zustimmungen:
    3.294
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Nochmal: man kann Asbest nicht an der Farbe oder mit bloßem Auge erkennen.

    Ob die warscheinlichkeit jetzt 5% oder 50% spielt doch keine Rolle. In diesem Fall besteht definitiv die Wahrscheinlichkeit.

    warum ist es jetzt dringend ? Seid ihr heute erst eingezogen ?

    entnimm eine Probe, schick sie ein, mach unten ein Panzertape über die angeschnittene Tür Kante und ggf Schlüssel Loch und benutze sie nicht mehr oder so wenig wie möglich bis das Ergebnis da ist .

    Im übrigen hat die Brandschutz Anforderung nur bedingt damit zu tun ob eine alte Ölheizung oder eine neue Gasheizung eingebaut ist .

    Sehr warscheinlich ist die laut neuester Bauordnung nicht mehr erforderlich wenngleich aber sehr sinnvoll.
     
  8. #8 Andreas Teich, 05.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    409
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Einfach unten eine Holzleiste- oder Metallprofil mit PU- oder Montagekleber befestigen-
    dann ist’s egal was drin ist.
    Alles gut säubern sollte erst mal genügen.
    Ansonsten waren auch alte Glas- und Mineralwollfasern lungengängig,
    was würde also eine Analyse ändern, wenn der Faseraustritt ohnehin verhindert werden muß?
     
  9. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    1.127
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    das ist korrekt, aber wer sollte das hier wissen, das weiß nur der Hersteller und der wird hier kaum mitlesen, ergo: Analyse
     
  10. #10 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Rückmeldungen. Ich habe die Tür unten mit Klebeband einigermaßen luftdicht abgeklebt und mit einem HEPA Sauger die die Rückstände auf dem Boden entfernt. Zudem läuft nun rund um die Uhr im Raum ein HEPA Luftreiniger. Ich werde die Tür ausbauen und entsorgen lassen, dann hat sich das Thema hoffentlich erledigt, dennoch den Dämmstoff analysieren lassen. Mal sehen, was dabei rauskommt.
     
  11. #11 Fred Astair, 05.05.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.532
    Zustimmungen:
    2.856
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Und wozu das?
    Dass Du die nächsten zwanzig Jahre nicht schlafen kannst, weil Du auf den Lungenkrebs wartest?
     
  12. #12 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hast du Zeit zuviel und suchst deshalb nach Streit? Wie wäre es mit konstruktiven Beiträgen, anstatt solchen Stumpfsinn von Dir zu geben?

    Ich habe in meinem ersten Post darauf hingewiesen, dass hier Kinder im Haus herumlaufen. Denk mal darüber nach, was das bedeuten könnte.
     
  13. #13 simon84, 05.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.449
    Zustimmungen:
    3.294
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was genau ändert sich an deinem Vorgehen in Bezug auf Asbestergebnis positiv / negativ ?

    Die Tür reisst du sowieso raus und eine Zeitmaschine hast du nicht.

    Welche zusätzlichen Maßnahmen würdest du unternehmen wenn das Ergebnis positiv ist, bzw. nicht machen falls es negativ ist ?
     
  14. #14 Fred Astair, 05.05.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.532
    Zustimmungen:
    2.856
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nein, ich will Dir nur die Sackgasse Deines Tuns aufzeigen.
    Tja, mit dem freihändig Denken habens Manche nicht so...
    Was macht man wohl mit Kindern die in einem Haus geschlafen haben, in dem es Asbestfasern gab?
     
  15. #15 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    In Falle eines positiven Befundes zeitnah einen professionelle Luftreiniger mieten und zudem den gesamten Kellerboden gründlich mit dem Nassauger reinigen. Ggf. wäre auch die Durchführung einer Luftschadstoffanalyse zu überlegen. All diese Arbeiten würde ich mir bei Stein- oder Schlackewolle bzw. Glasfaser nicht machen, obgleich jene Produkte damals auch nicht gerade Gesundheitsfördernd waren. Die Stäube von Glasfaser oder Steinwolle sind aber nun mal weniger gefährlich als lose gebundener Asbest. Deshalb lohnt aus meiner Sicht eine frühzeitige Unterscheidung, um unnötige Arbeit zu vermeiden und ggf. vorhandene Fasern schnellstmöglich weg zu bekommen.
     
  16. #16 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Du bist offensichtlich ein Forentroll und stiehlst gerne anderen Menschen deren kostbare Zeit, von der du offenbar reichlich zur Verfügung hast. :shades
     
  17. #17 simon84, 05.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.449
    Zustimmungen:
    3.294
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Na dann entnimm die Probe und verschick sie
     
  18. #18 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Da anscheinend niemand Details zur genannten Tür und der darin verbauten Dämmung kennt, bleibt mir wohl nichts anderes übrig.
     
  19. #19 simon84, 05.05.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.449
    Zustimmungen:
    3.294
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Nicht mal der Hersteller Selbst wird dir das beantworten können nach 50 Jahren wird dir keine eine Aussage machen „da ist garantiert nix drin“ alleine schon aus Haftungsgründen
     
    Alex88 gefällt das.
  20. #20 Charles Henry, 05.05.2020
    Charles Henry

    Charles Henry

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Falls es den Hersteller überhaupt noch gibt :(
     
Thema:

Schadstoffe / Asbest in Brandschutztür DIN 18082 von 1966?

Die Seite wird geladen...

Schadstoffe / Asbest in Brandschutztür DIN 18082 von 1966? - Ähnliche Themen

  1. Süßlicher Geruch - Schadstoff?

    Süßlicher Geruch - Schadstoff?: Wir sind nun seit einigen Wochen frisch umgezogen. Ich hatte die Hoffnung, dass wir nun die Gerüche der alten Wohnung hinter uns lassen können....
  2. Rohrisolierung mit Schadstoffen?

    Rohrisolierung mit Schadstoffen?: Hi, kurze Frage: Wir lassen ein Haus sanieren und als ich heute in den Garten kam, lagen dort die ganzen alten Rohre aus dem Keller verteilt....
  3. defekte FloorFlex-Platten an Wandseite

    defekte FloorFlex-Platten an Wandseite: Hallo, wir haben eine alte Immobilie erworben und habe ein Problem mit dem Bodenbelag in einem Zimmer (etwa 16 qm). Nachdem ich...
  4. Sind das Tapetenreste in dem Bohrloch?

    Sind das Tapetenreste in dem Bohrloch?: Ich hatte ja die Tage schonmal was wegen Asbestangst gepostet und nun habe ich mir mal die Bohrlöcher angeschaut von dem Vormieter...handelt es...