Schadstoffmessung bei Fertighaus von 1978

Diskutiere Schadstoffmessung bei Fertighaus von 1978 im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hall, möchte ein Fertighaus aus dem Jahr 1978 kaufen- muß ich Angst vor Schadstoffen wie Formaldehyd , Asbest, und ähnlichem haben?

  1. Schnacky

    Schnacky

    Dabei seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    25770 Hemmingstedt
    Hall, möchte ein Fertighaus aus dem Jahr 1978 kaufen- muß ich Angst vor Schadstoffen wie Formaldehyd , Asbest, und ähnlichem haben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blumenschein, 18. Oktober 2011
    Blumenschein

    Blumenschein

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Münster
    Da man von diesem Haus nichts gesehen hat, ist eine Antwort nicht möglich.
    Die von Dir benannten Stoffe insb. Asbest war zu dem Zeitpunkt noch auf dem Markt erhätlich.

    Schau Dir doch mal genau sämtliche Fugenabdichtungen und Leitungsabdichtungen. Ggf. hast Du auch irgendwelche Faserzementplatten.

    Solltest Du Zweifel haben würden die Kosten für einen Ratschlag/Einschätzung eines Sachverständigen oder Fachmannes wie z.B. einen Baubiologen sicherlich nur einen Bruchteil der Kosten ausmachen.

    Gruß
    --
    Blumenschein
     
  4. Schnacky

    Schnacky

    Dabei seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    25770 Hemmingstedt
    Das Haus ansich ist in einem sehr gepflegten Zustand. Hoffe, nä Wo die Baupläne und evtl. den Namen der Firma, die das Haus hergestellt hat zu bekommen. Viell. kann man dann mehr dazu sagen?? Wo finde ich so einen Fachmann und wie können Schadstoffe denn gemessen werden?? Formaldehyd wäre wahrscheinlich am Schlimmsten oder??
     
  5. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    grundsätzlich

    sind Holzschutzmittel (meist privat eingesetzt) und PCB am schlimmsten. Formaldehyd ist fast immer nachweisbar, aber meist nur in relativ geringen Konzentrationen. Asbest meist nur als Asbestzement.
    Das kann aber im Einzelfall ganz anders sein. Grundsätzlich wird das Risiko oft übertrieben. Allerdings gibt es auch tatsächlich gravierende Fälle. Ausschließen kann man das nur durch eine Untersuchung.
     
  6. Schnacky

    Schnacky

    Dabei seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    25770 Hemmingstedt
    Danke, aber wen kann ich damit beauftragen und wie läuft so eine Untersuchung ab?? Eventuelle Kosten? Hat jemand schon mal Erfahrung mit so einer Untersuchung gemacht??
     
  7. Schnacky

    Schnacky

    Dabei seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    25770 Hemmingstedt
    Ach so und wie lange wird PCB / Formaldehyd denn ausgedunstet??- Immer??
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    grundsätzlich immer

    aber immer weniger. Kommt halt auch auf die Ausgangskonzentration an. Zunächst mal ist eine Begehung durch einen SV sinnvoll, kombiniert mit Probenahme. Dann können, ggf. schrittweise, Laboruntersuchungen z.B. auf Formaldehyd durchgeführt werden. Für eine erste Orientierung ist das oft schon ausreichend. Wenn nichts festgestellt wird war´s das. Wenn in Luftproben oder Staubproben was festgestellt wird steht evtl. noch die Suche nach der Quelle der Belastung an.
     
  10. Schnacky

    Schnacky

    Dabei seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    25770 Hemmingstedt
    Hallo, ich weiß jetzt, dass es ein HOLFA-SPAN-HAUS TYP Vll L 40 ist.
    Hat jemand Erfahrung damit?? Gebaut wurde es im Jahr 1977/78
    LG
     
Thema: Schadstoffmessung bei Fertighaus von 1978
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kostet eine Schadstoffmessung eines fertighauses

    ,
  2. was kostet eine schadstoffmessung für ein Fertighaus

Die Seite wird geladen...

Schadstoffmessung bei Fertighaus von 1978 - Ähnliche Themen

  1. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  2. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...
  3. Haus BJ 94 vs. Neubau Fertighaus

    Haus BJ 94 vs. Neubau Fertighaus: Ihr lieben Profis, ihr habt uns schon vom ersten Desaster gerettet, nun brauch ich euch nochmal!! wir sind mit der Suche nun weitergekommen...
  4. (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?

    (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?: Hallo, wir stehen noch ganz am Anfang unseres Bauvorhabens, da aber eine solche Investition wohlüberlegt werden will wollen wir uns frühzeitig...
  5. Fertighaus neu dämmen und Fassade erneuern

    Fertighaus neu dämmen und Fassade erneuern: Hallo zusammen, meine Freundin und ich wohnen in einem STREIF Bungalow mit Walmdach auch 1974. Da ein Neubau für uns zu teuer wäre (ein neues...