Schalldämmwerte bei Holzrahmenbau

Diskutiere Schalldämmwerte bei Holzrahmenbau im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, ich plane den Bau eines kleinen EFH, wg. des knappen Budgets wohl als Fertighaus. Hierbei wird i.d.R. in Holztafelbauweise oder...

  1. GerdiDu

    GerdiDu

    Dabei seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Techniker
    Ort:
    NRW
    Guten Tag,
    ich plane den Bau eines kleinen EFH, wg. des knappen Budgets wohl als Fertighaus. Hierbei wird i.d.R. in Holztafelbauweise oder alternativ mit Leichtbeton/Porenbetonsteinen gebaut. Ich tendiere eigentlich zum Holzhaus, mache mir aber ein wenig Sorgen wg. des Schallschutzes insbesondere der Außenwände. Es heißt ja immer: Schallschutz nur mit Masse/Gewicht. Andererseits werden auch Massivbauten ggf. zusätzlich durch Vorsatzschalen zusätzlich gedämmt. Die Fertighaushersteller machen leider keine Angaben zu den erreichten Werten, nur die DIN4109 wird natürlich immer erreicht- ist aber auch nicht besonders anspruchsvoll.
    Welche Schalldämmwerte kann man bei heutigen StandardHolztafelwänden in etwa erwarten? Und sind Porenbetonwände im Punkt Schalldämmung eher besser oder schlechter anzusehen?

    Viele Grüße, Gerd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Na ja...

    ... ob bei knappen budget ein Luxus-Schallschutz drin ist?

    Ich vermute mal nein...:konfusius
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...gibt sich nicht viel: Porenbeton vs Holzständerwand.
    -
    Aussengeräusche sind (Autobahn und Fluglärm mal ausgenommen) mE nicht das Problem (zumindest nicht bei uns) und schwächster Punkt sind meistens die Fenster...
    Gravierender kann eine lausige (Tritt-)schalldämmung im Haus sein.
    gruss
     
  5. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    bernix....

    ... nu machste Dich unbeliebt...:bau_1::shades
     
  6. Rigipser

    Rigipser

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbau
    Ort:
    Hirschegg
    Eine Holzständerwand mit Doppelständern, 175mm stark, kann 60 dB erreichen.

    Eine Porenbetonwand einschalig, Rohdichte 0,6 und 175 mm stark, ca. 38 dB

    Eine Porenbetonwand einschalig, Rohdichte 0,6 und 365 mm stark, ca. 46 dB

    Sag mal bernix, womit kennst Du Dich eigentlich aus?

    Gruß Rigipser
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Rigipser..
    wie soll den der Wandaufbau bei einer 175er DoppelständerAussenwand aussehen
    wie sähen die Werte bei einer doppelschaligen Porenbetonwand aus?
    wie sind denn die Werte normaler Fenster?
     
  8. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ist das dann eine Wand mit zwei entkoppelten 175 mm Holzständern?

    D.h. 2 x 175 mm Ständer + 20 mm Zwischenraum + ca. 50 mm Beplankung = 420 mm Wandstärke?
     
  9. Rigipser

    Rigipser

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbau
    Ort:
    Hirschegg
    Nein Thomas,

    fertige Wandstärke 175mm. Diese Tabellen wurden hier schon hundert mal verlinkt.
    Leider vergebens.

    Gruß Rigipser
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    können wir uns einigen? ;)

    ich schlage vor, dass übliche (!) hrb-AUSSENwände ein paar dB besser
    schalldämmen, als gleich dicke und gleich wärmedämmende pb-wände.

    praktisch wird das meistens wurscht sein (wegen fenster, fugen, murks etc.)

    @morübe:
    ich weiss es auch .. bei gleicher dicke ist wärmedämmung der hrb-wand besser:)
     
  12. Rigipser

    Rigipser

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbau
    Ort:
    Hirschegg
    Dieser gerissenen Formulierung kann ich nicht widersprechen.

    Gruß Rigipser
     
Thema:

Schalldämmwerte bei Holzrahmenbau

Die Seite wird geladen...

Schalldämmwerte bei Holzrahmenbau - Ähnliche Themen

  1. Dämmung raumseitiger Sockelbereich Holzrahmenbau mit Installationsebene

    Dämmung raumseitiger Sockelbereich Holzrahmenbau mit Installationsebene: Hallo zusammen, erklärt mir jemand die Vor- und Nachteile bzw. ob eine der beiden Wandaufbauten (siehe angehängte Skizzen mit vereinfachter...
  2. Holzrahmenbau: Giebelwand, Balkendecke

    Holzrahmenbau: Giebelwand, Balkendecke: Guten Tag zusammen, ich habe nun schon drei Bücher durchblättert aber noch nicht das entsprechende Detail zur Konstruktion einer Giebelwand, bei...
  3. Holzrahmenbau maximale Wandtafelhöhe

    Holzrahmenbau maximale Wandtafelhöhe: Hallo ihr Lieben für ein Projekt möchte ich Holzrahmenbau verwenden. Dafür habe ich mir ein super Buch ausgeliehen vom Bund deutscher...
  4. CA oder CAF im Holzrahmenbau

    CA oder CAF im Holzrahmenbau: Hallo Experten, wir sind gerade auf der Suche nach dem richtigen Estrich und hoffen hier ein paar Fragen klären zu können. Die...
  5. Fensteranschluss bei vorhandenenem Fertigteilhaus

    Fensteranschluss bei vorhandenenem Fertigteilhaus: Sehr geehrte Forummitglieder, des öfteren schleiche ich durch die Beiträge und nutze das kollektive Wissen des Forums. Da wir nun ein...