schallentkoppelter Sockel für WäPu

Diskutiere schallentkoppelter Sockel für WäPu im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Wir bekommen eine Vaillant Geotherm und einen 500 l - Solarspeicher. Der Werkplan sieht einen separaten Sockel aus Verbundestrich mit...

  1. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Wir bekommen eine Vaillant Geotherm und einen 500 l - Solarspeicher. Der Werkplan sieht einen separaten Sockel aus Verbundestrich mit Schallentkopplung zur Wand vor (wir haben allerdings keine gemauerte Kellerwand, sondern 25er-Bodenplatte und 24er-Betonwand, jeweils wegen WW doppeseitig bewehrt.

    Ich habe den Planer gefragt, was der Sockel überhaupt soll. Er meinte, sekundär würde das die Anlage schützen, wenn mal Wasser ausläuft. Wichtiger sei die Schallübertragung über Kellerwände, die in manchen Häusern wohl deutlich vernehmbar ist. Am meisten aber würde es bringen, die Sockelplatte schwimmend aufzubauen, d.h. auf 1 - 2 cm Styrodur zu setzen und vom übrigen Estrich und den Wänden getrennt zu halten.

    Ist das wirklich so übel, daß sich auch bei einem so massiven Keller Schwingungen von der Bodenplatte über die Kelleraußenwand in das Haus übertragen?

    Wenn ja, nimmt man nicht besser eine Hartgummi- oder Mineralfasermatte statt Styrodur? Außerdem muß die Sockelplatte dann wohl bewehrt werden, damit sie unter der Last des Wasserspeichers nicht bricht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja. Es geht hier ja nicht um Luftschall, sondern um Vibrationen die von der WP auf den Baukörper übertragen werden.

    Die Schallentkopplung der WP auf keinen Fall vergessen. Auch Antidröhnmatten können helfen, und was gerne vergessen wird, die Verrohrung sollte auch schallentkoppelt sein.

    Gruß
    Ralf
     
  4. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Was hat sich denn neben Styrodur so bewährt? Korkmatten, Trittschalldämmung aus Mineralfaser, Hartgummi?

    Braucht es wirklich die Betonplatte oder würden nicht eher drei oder vier schwere schwingungsgedämpfte Füße ausreichen?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schwer zu sagen.
    Ich würde nicht von den Herstellervorgaben/-empfehlungen abweichen. Sollte es später Probleme geben, dann werden solche Abweichungen immer zuerst in Frage gestellt.

    Gruß
    Ralf
     
  6. archi3

    archi3

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
  7. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Der Betonsockel dämpft durch sein Gewicht schon die Schwingungen, die damit wesentlich kleiner ausfallen und so durch die Entkopplung besser gedämpft werden können.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

schallentkoppelter Sockel für WäPu

Die Seite wird geladen...

schallentkoppelter Sockel für WäPu - Ähnliche Themen

  1. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  2. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  3. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...
  4. Die Sockel-/ Fußleisten schimmeln - zu hohe Luftfeuchtigkeit

    Die Sockel-/ Fußleisten schimmeln - zu hohe Luftfeuchtigkeit: Hallo Miteinander, ich habe sehr große Probleme mit der Luftfeuchtigkeit im Haus und speziell im Wohnkeller. Wir haben neugebaut. Der Keller...
  5. Sockelabdichtung

    Sockelabdichtung: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenhaus Bj. 1962 gekauft und sind zur Zeit mit dem Garten beschäftigt. Dabei ist aufgefallen, dass der...