Schallschutz innerhalb einer Wohnung

Diskutiere Schallschutz innerhalb einer Wohnung im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hi Gibt es Anforderungen für den Schallschutz innerhalb einer Wohnung? Zwischen zwei Wohnungen ist ja klar. Aber wie sieht es innerhalb einer...

  1. Charos

    Charos

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Pfalz
    Hi

    Gibt es Anforderungen für den Schallschutz innerhalb einer Wohnung?
    Zwischen zwei Wohnungen ist ja klar. Aber wie sieht es innerhalb einer Wohnung aus?

    Gruß
    Jan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Nein. Wenn der Bauherr das wünscht, muss es vereinbart werden.

    Trotzdem sei die Frage gestattet: Worauf zielt Deine Frage?
     
  4. Charos

    Charos

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Pfalz
    Schallschutz ist überhaupt nicht mein Fachgebiet.
    Aber ich bin immer davon ausgegangen, dass es innerhalb einer Wohnung keine Anforderungen gibt. (Insbesonderen wenn man sich die ein oder andere Zimmertür mal anschaut die es so gibt.)
    Mir hat jetzt hier nur jemand versucht zu erzählen, dass es auch Anforderungen innerhalb einer Wohnung gibt.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 22. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann frag den Versucher doch, woher er denn diesen Anspruch ableitet.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das würde mich auch interessieren. Vielleicht lerne ich ja noch was dazu.
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Man kann seine Versuchung auch mal so lesen:

    Es gibt Empfehlungen für den Schallschutz im eigenen Wohn- oder Arbeitsbereich.
    Anforderungen werden es erst, wenn diese vereinbart wurden.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. jscheller

    jscheller

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    So isses.
     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Innerhalb einer Wohnung ist, wenn nichts ausdrücklich oder konkludent vereinbart ist, jedenfalls der Schallschutz zu erfüllen, der bei mangelfreier Bauweise zu erreichen ist. Ist
    u.U. auch schon mal ein Ansatzpunkt.

    Und mit konkludenter Vereinbarung lassen sich mitunter auch schon Anforderungen stellen. Wenn der Bauherr beispielsweise erklärt, dass er das Klavierspieren seiner Tochter im Schlafzimmer nicht hören will und der Architekt/AN erklärt, dass das kein Problem bei " seinem Haus " ist, hat er ein Problem, wenn er es dann nicht erbringt.

    Für den Planer kann es ein Problem geben, wenn er die Grundlagen nicht ordnungsgemäß klärt. Da fängt das ganze Problem mit dem geschuldeten " inneren " Schallschutz nämlich an.

    Klar, in der DIN steht, der Schallschutz in der Wohnung sei zu vereinbaren. Vereinbaren kann der Bauherr aber nur dann, wenn er als Laie a.) auf das Problem aufmerksam gemacht worden ist und b.) der Planer abgeklopft hat, ob der Bauherr denn ein Problem haben könnte oder sollte. Ist wie beim " außeren " Mindestschallschutz. Den hat der BGH auch abgeschossen, weil er eben grottenfalsch und unbrauchbar ist. Dazu steht auch in der DIN 4109, dass es mehr als den Mindestscallschutz nur gibt, wenn es " vereinbart " worden ist. Hat es je ein Bauherr " vereinbart " und hat es den BGH interessiert: Nö! Die Tendenz geht ganz klar zum erhöhten Schallschutz, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist. Und klar: Der BGH hat völlig Recht!

    Wäre ja auch noch schöner, wenn die Herausgeber der DIN die Anforderungen an eine " Vereinbarung " knüpfen könnten nach dem Motto: Nix vereinbart, keine Anforderungen. Dann müßte man konsequenterweise ja alle DIN-Normen als " Anforderung " vereinbaren. Muß man aber nicht, soweit sie erprobte Bauweisen = aRdT sind.

    Schallschutz ist etwas anderes. Es gibt nichts allgemein Erprobtes. Der Schallschutz richtete sich vielmehr nach den individuellen Bedürfnissen und den kann eine DIN nicht festlegen. Die DIN kann allenfalls angeben, worin in dB der Mindestschallschutz und der erhöhte Schallschutz " nach allgemeiner Überzeugung in den beteiligten Fachkreisen " besteht und wie er zu messen ist. Nicht kann vom DIN angegeben werden, ob und wie etwas zu vereinbaren ist. Denn das ist Juristerei und nicht Bautechnik. Also muß der vom Bauherrn erstrebte Schallschutz vom Planer im Rahmen der Grundlagenermittlung geklärt werden.
     
Thema:

Schallschutz innerhalb einer Wohnung

Die Seite wird geladen...

Schallschutz innerhalb einer Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Bauzeit Mehrfamilienhaus (2x 14 Wohnungen)

    Bauzeit Mehrfamilienhaus (2x 14 Wohnungen): Hallo, wir sind gerade dabei eine Neubau-Wohnung zu kaufen. Es handelt sich um eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen - und das...
  2. Haustrennwand Sanieren Schallschutz

    Haustrennwand Sanieren Schallschutz: Hi an alle:winken Ich habe mir eine Doppelhaushälfte Siedlerhaus Bj.1956 vollunterkellert gekauft und festgestellt dass dieses sehr Hellhörig...
  3. Schallschutz - Außenwand

    Schallschutz - Außenwand: Hallo, wir haben ein Problem mit der Schallübertragung über die Fassade / Außenwand. Wir wohnen an einer stärker befahrenen Straße und man hört...
  4. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  5. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...