Schalung an Ecke Außenwand-Türsturz gerissen

Diskutiere Schalung an Ecke Außenwand-Türsturz gerissen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hi, wir bauen aktuell ein Einfamilienhaus mit einem GU und haben ziemlichen Ärger. Aktuel strittig ist die Bewertung der ausgeführten...

  1. #1 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    wir bauen aktuell ein Einfamilienhaus mit einem GU und haben ziemlichen Ärger.

    Aktuel strittig ist die Bewertung der ausgeführten Betonarbeiten. Im konkreten Fall handelt es sich um die Ecke zwischen HaustürSturz-Ecke-KlotürSturz. Also ein meiner Meinung nach statisch nicht ganz inkritischer Bereich, da es sich wohl komplett um tragende Wände handelt. Im Eckbereich gibt es auch zusätzliche Bewährung, da wir uns in einer ausgewiesenen Erdbebenzone 2 befinden....

    Auf den Bildern ist ganz deutlich der etwa 1m lange vertikale Riss in der verlorenen Schalung zu sehen. Dieser ist wohl am Ende der Betonierarbeiten aufgetreten. Es wurde daher in diesem Bereich auch nicht verdichtet; btw es gab nur ein Gerät hierfür. Eine 1m lange Rüttelflasche bei einer Wandhöhe von >2m....

    Man sieht auf den Bildern auch, dass der ganze Bereich des Türsturz sich verdreht hat. Es kam hierbei also während! dem Abbinden zu einer Volumenvergrößerung der Schalung...

    "Behoben" wurde dies wohl nun augenscheinlich einfach indem man die verlorene Schalung/Dämmung bearbeitet hat...

    Wir haben nächste Woche nach langem Drängen einen Gesprächstermin mit dem Geschäftsführer der Firma, der auch laut Bauantrag an sich der Bauleiter wäre. Lässt sich aber von einem Mitarbeiter "vertreten", der aber bei den Betonierarbeiten z.B. gar nicht anwesend war und von mir auf die Baustelle zitiert wurde nachdem alles schief lief...

    Ich wäre euch wirklich sehr dankbar, wenn ihr eure Meinung dazu kund tun könntet. Wir haben zwar davor noch einen Termin mit einem von uns bestellten Sachverständigen, aber da weiß man ja leider auch nie so ganz wie fähig die sind..

    Durch die Stelle, die allgemein schlechte Ausführungsqualität und darüber hinaus noch die Erdbebenzone 2 kommen bei mir halt immer stärker die Bedenken bezüglich der Standsicherheit im Erdbebenfall auf. Klar, das ist ziemlich unwahrscheinlich, aber wir zahlen ja deswegen auch vermutlich mehr...

    Zudem habe ich schon sehr deutliche Bedenken, das man das wirklich so akzeptieren muss.

    Meiner Meinung nach muss der Bereich teilabgerissen und neu gemacht werden. Pech halt, dass die Decke und das OG inklusive Dach drauf sind... Meiner MEinung nach können die sich da auch nicht raus reden, das man das jetzt nicht mehr machen könnte.

    Es sokkte eigentlich möglich sein, das ab zu stützen und dann entsprechend zu entfernen, neue Schalung und dann von unten mittels Beton zu verpressen. Ist natürlich Aufwändig wie sau aber irgendwo auch nicht mein Problem....

    Danke schon mal für eure Hilfe.

    Betonieren EG 102 [1600x1200].JPG Betonieren EG 122 [1600x1200].JPG Baustellenbegehung 009 [1600x1200].JPG Baustellenbegehung 010 [1600x1200].JPG
     
  2. #2 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    kleine Korrektur, es handelt sich bei dem von uns beauftragen "Gutachter" um einen Sachverständigen- und Ingenierubüro, das auch Beweissicherungsverfahren, sowie Bauüberwachung etcpp macht.
     
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Skysnake , Sie kennen sich mit der Materie aus. Wieso haben Sie sich auf sowas eingelassen?
     
  4. #4 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Weil wir inzwischen so manchen Bauträger durch hatten die hier in der Region tätig sind und die schon vorher nicht Seriös waren. Kleines Beispiel: Musterhaus in dem einem Fenster mit Fensterfalzlüftung gezeigt werden sollten, ich aber beim besten Willen keine finden konnte...

    Und gebraucht kaufen ist hier leider zu teuer. Da werden für 40 Jahre Häuser an denen scheinbar nie was gemacht wurde die Preise von nem Neubau aufgerufen....

    Und mieten bei >1k kalt für 4Zi 100m² Sanierungsstand 1975-1985 sind jetzt auch nicher erstrebenswert. Bei was akzeptablen ist man dann bei rund 15-20€ der Quadratmeter kalt...

    Und die Firma hat eine recht umfangreiche Baubeschreibung gehabt und an vielen Stellen auch technische Richtlinien prezisieren lassen. Zudem wussten die über meinen Hintergrund bescheid und das ich aktiv draufschauen werde und mich nicht abspeisen lasse.

    Ich kenne Baustellen und es läuft nicht alles glatt, aber wenn die Handwerker wissen das Ihnen auf die Finger geschaut wird haben Sie normal ein großes INteresse daran sich zumindest an den Stand der Technik zu halten und keine groben Fehler zu machen, weil es für Sie dann schnell teuer wird...

    Tja normal....

    Ganz ehrlich, ich konnte mir nicht vorstellen, das man dennoch derart pfuscht. Vor allem das ist eine bundesweit tätige Gruppe, die hier im Ort auch mindestens drei Häuser baut. An sich sollten die absolut kein Interesse daran haben derartige Arbeit ab zu liefern. Die anderen Bauherren könnten ja auf die Idee kommen sich von Anfang an einen unabhängigen Sachverständigen zu organisieren der dann jeder Pups anmeckert. Tja bei einem anderen Bauherren ist genau das jetzt schon passiert, nachdem die mitbekomen haben wie unzufrieden ich bin...
     
  5. #5 Fabian Weber, 10.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.182
    Zustimmungen:
    1.677
    Die bundesweit tätige Gruppe arbeitet ja trotzdem mit Fremdfirmen.

    Also ich denke das kann man heilen. Der Beton hat den Ytong halt weggedrückt, das macht die Betonstütze erstmal nur dicker.

    Jetzt muss der Ytong halt wieder zurückggebaut und neu aufgemauert werden, oder er wird geradegesägt.

    Da haben die Jungs den Betondruck bisschen unterschätzt, kommt vor.
     
    SIL gefällt das.
  6. #6 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Ne, die machen das mit eigenen Leuten... Das macht es ja an sich noch schlimmer...

    Und ist EPS kein Ytong ;)
     
  7. #7 Lexmaul, 10.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Kannst du mir das kurz erläutern? Innen und außen EPS bei den Außenwänden, korrekt?

    Innenwände aber normal gemauert?

    Wie befestigt man später da was dran? Das ist ja immer total weich, selbst mit Putz (klar, durchbohren, aber drückt man dann nicht was ein)?
     
  8. #8 Fabian Weber, 10.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.182
    Zustimmungen:
    1.677
    Ok aber Du musst ja deine Innenwände nicht dämmen, also wegraspeln die Beule.

    Insgesamt schlägst Du hier mit viel zu vielen Mängeln auf, das schreit ja förmlich nach einem Gutachter + Anwalt.
     
  9. #9 Fabian Weber, 10.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.182
    Zustimmungen:
    1.677
    @Lexmaul, er wohnt später im Styroporhaus mit Betonkernwänden.
     
  10. #10 Lexmaul, 10.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, aber dann komplett innen auch? Wo wäre da der Sinn?
     
  11. #11 Fabian Weber, 10.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.182
    Zustimmungen:
    1.677
    Der Sinn ist, dass irgend ein Schlaufuchs denkt man spart sich die achsoteure Schalung.

    Wenn man später mal vor Wut mit der Faust gegen die Wand haut, tut es nicht so weh. Auch Türklinken hinterlassen formschöne Abdrücke.
     
  12. #12 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Nein, Innenwände sind sofern tragend auch so ausgeführt, nur mit jeweils den 54mm EPS auf jeder Seite. Nicht tragende Wände werden in Ständerbauweise mit doppelter überlappend beplankten Rehgibsplatten ausgeführt.

    Naja, das ist nen "ganz normaler" Dämmstoffdübel. Sprich der hält nur im Betonkern und ansonsten muss er halt 54mm quasi abstehende Last tragen. DAdurch muss die Festigkeit halt relativ hoch sein, also relativ hohe Querschnitte verwendet werden. Ansonsten aber kein Hexenwerk.

    Der Abstand zur Außenwand beträgt keine 30cm. Damit ist dieses Bauteil als thermisch angekoppelt zu betrachten. Das muss also gedämmt werden an der Stelle.

    Und dir ist schon klar, dass die Schalung während! dem teilweisen abbinden gerissen ist und danach nicht verdichtet wurde? Sprich es ist davon auszugehen, das kein richtiger Verbund zur Bewehrung in diesem Bereich vorhanden ist. Und an der Außwand im Bereich von zwei Türstürzen (Eingang doppelte Breite ca) empfinde ich das aus statischer Sicht als geringfügig bedenklich. Zudem liegt in dem Bereich auch ein Deckenelement auf. Ok das liegt auch noch an anderen Stellen auf, aber der Bereich ist meiner MEinung nach definitiv tragend. Ach und wir sind wie gesagt Erdbebenzone 2...

    Ein Sachverständiger schaut es sich an. Da kauft man sich aber irgendwo auch immer die Katze im Sack ein. Genau wie beim Anwalt, den wir schon wegen einer anderen SAche eingeschaltet haben. Drittfirma die unser GU angeschleppt hat und dann "verschwunden" ist...

    Der Sinn ist das man tragende Wände hat ohne die Schalung zu stellen. Wobei an sich ist die Schalung nicht so das Ding. Man spart sich aber das komplette Anbringen des WDVS. Da kann man schon deutlich schneller bauen. Ok, auch bei der Schalung spart man sich weil ein Teil der Bewährung über die Schalung schon vorhanden ist. Da muss also kaum noch von Hand zusätzliche Bewährung gesetzt werden. Es sei denn wie bei uns baut man in einer Erdbebenzone...

    Siehe oben, wegen der Schalung nicht unbedingt, aber wegen Schlaung + WDVS und des doch deutlich reduzierten Arbeitsaufwands. MAn kann das schon in sehr kurzer Zeit machen. Auch richtig, wenn man Leute einsetzt, die das schon ein paar mal gemacht haben. Daran hat es aber scheinbar hier teilweise gemangelt. Zumindest einer der Arbeiter schien keine Ahnung vom Bau zu haben. Der wurde an unserer Baustelle angelernt wie mir schien...

    Sind zwar 2cm Putz drauf, aber ja, bei genug Schwung kann das passieren. PAssiert dir bei ner REhgibsplatte aber auch wenn dus drauf anlegst. Und ja, aus meiner Tätigkeit habe ich schon gesehen wie LEute das schaffen, genau wie komplett durchbrochene Zimmertüren etcpp.
     
  13. #13 Lexmaul, 10.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Hast Du Kinder :)?
     
    Fabian Weber gefällt das.
  14. #14 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Ja 1 und 3 Jahre alte Mädels.
     
  15. #15 Lexmaul, 10.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Dann warte mal ab, was die mit den Wänden so. anstellen können.

    Bin schon froh, dass wir keinen Gipsputz haben...
     
  16. #16 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Gut, das war von meiner Seite aus aber eine durchaus bekannte Entscheidung. Hier in der Region muss man Kompromisse eingehen, wenn man unter 1,5Mio nen Haus bauen will ohne >1h Arbeitsweg zu haben. Also in den nächsten bzw übernächsten Landkreis zu ziehen...
     
  17. #17 Lexmaul, 10.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Der Kompromiss ist aber echt schon sehr heftig...

    Um jeden Preis bauen? Nö...
     
  18. #18 simon84, 10.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.399
    Zustimmungen:
    1.841
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Aber nochmal die Frage , die 54mm EPS innen sind bei den Außenwänden für EnEV relevant , richtig ?
     
  19. #19 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Ja, die gehen voll in die Berechnung mit ein.

    @Lexmaul: Nicht um jeden Preis, dieser Punkt war aber einer der wenigen, die Diskussionswürdig waren. Am Ende ist es eine Interessenabwägung und für uns war es am Ende kein wichtiger Grund dagegen.
     
  20. #20 Skysnake, 24.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben inzwischen die Dämmung entfernt an zwei Stellen. Man sieht keine Kiesnester etc.

    Man müsste jetzt noch den ausgequollenen Beton entfernen -Wärmebrücke- aber ansonsten wohl ok. Wobei der Sachverständige sich das auch nochmal selbst anschauen will. War leider an dem Termin verhindert...
     
    SIL gefällt das.
Thema:

Schalung an Ecke Außenwand-Türsturz gerissen

Die Seite wird geladen...

Schalung an Ecke Außenwand-Türsturz gerissen - Ähnliche Themen

  1. Betondeckung der Bewährung bei verlorener Schalung

    Betondeckung der Bewährung bei verlorener Schalung: Hi, wir haben aktuell etwas Probleme mit unserem GU. Konkret geht es darum, wie die Ausführung der der Betonier/Bewährungsarbeiten zu bewerten...
  2. Betondecke Schalung rausgedrückt beim Betonieren

    Betondecke Schalung rausgedrückt beim Betonieren: Hallo Alle zusammen, Bei mir wurde die EG Decke betoniert bei einem Einfamilienhaus. Der Beton drückte eine Jacodur Schalung , die nicht durch...
  3. Fassade Tiny House - verrostetes Stahlblech oberhalb Lärche Schalung

    Fassade Tiny House - verrostetes Stahlblech oberhalb Lärche Schalung: Hallo, Ich baue ein Tiny House und aus Gewichtsgründen habe ich mich dafür entschieden den unteren Teil der Fassade aus Lärche Keilstulpschalung...
  4. Verlorene Schalung

    Verlorene Schalung: .... und weiter gehts mit meinen Anfängerfragen. Bei meinem Anbau hat der Baubetrieb für den Ortbetonstreifen rund um die Spannbetondecke des...
  5. Dachaufbau Carport m. Satteldach u. Schalung

    Dachaufbau Carport m. Satteldach u. Schalung: Geplant ist ein in Brandenburg freistehender Carport 6x7,5m mit Satteldach 15-25° Dachneigung, ohne Wände. Carport ohne Dach kommt als Bausatz,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden