Schalungssteinmauer: Baukleber statt Unterputz

Diskutiere Schalungssteinmauer: Baukleber statt Unterputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe folgendes in der Nachbarschaft gesehen: Bei einer Schalungssteinmauer im Garten wurde eine dünnere Schicht Baukleber aufgebracht...

  1. #1 hotWolf, 06.05.2018
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo,

    ich habe folgendes in der Nachbarschaft gesehen: Bei einer Schalungssteinmauer im Garten wurde eine dünnere Schicht Baukleber aufgebracht und darüber der Dekoputz. Ich möchte gerne wissen, was die Nachteile sind, wenn man in diesem Fall den Unterputz durch einen Baukleber ersetzt. Der Vorteil wird wohl die einfachere Verarbeitbarkeit sein.
    Jezt seid Ihr dran...

    Gruß Wolf
     
  2. #2 hotWolf, 19.05.2018
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Nachdem niemand bisher geantwortet hat, möchte ich den Fragehintergrund erläutern. Natürlich kann dieses Verputzen mit Baukleber als Murks abgelehnt werden, daß man nicht antworten möchte. Aber es handelt sich um eine Außenmauer und nicht um ein Haus. Zudem kann kann ja auch etwas einfacheres hinreichend gut funktionieren, wenn die höhere Qualität an dieser Stelle einfach nicht benötigt wird.
    Also werte Experten: Baukleber plus Dekoputz - was spricht dagegen, oder ist das an dieser Stelle doch funktionabel?

    Gruß Wolf
     
  3. #3 simon84, 19.05.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.384
    Zustimmungen:
    1.413
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was ist „baukleber“? Bitte genaues Produkt nennen. Ich gehe mal von flexkleber für Fliesen aus ?

    dagegen spricht es ist teurer, und wenn du einen grundputz nicht Auftragen kannst schaffst du es beim Deko Putz auch nicht.

    Was erwartest du dir an Vorteilen von der Aktion ?
     
  4. #4 hotWolf, 19.05.2018
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Unter Baukleber verstehe ich das, was auch unter diesem Begriff und unter Armierungsmörtel zu bekommen ist. Das wird auch genommen, um auf Styropor die erste Schicht für einen Putz herzustellen. Wird aber von der Art schon mit Fliesenkleber verwandt sein. Was verspreche ich mir davon: Ich habe schon Baukleber und Unterputz verarbeitet. Der Baukleber wird nicht 15-20mm dick aufgetragen und ist von der Verarbeitbarkeit schneller und einfacher. Es ist eher wie ein Spachtel. Ich vermute, eine dicke Putzschicht kann viel mehr ausgleichend bezüglich der Feuchtigkeit wirken. Aber, ob ich das bei einer Stützmauer brauche? Also: Vermuteter Vorteil: Verarbeitbarkeit und Zeit.

    Gruß Wolf
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    1.177
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Die reine Begrifflichkeit ist da irreführend, also Baukleber, Pulverkleber, Flexibler Baukleber wird zum Verlegen von keramischen Belägen bei saugenden Untergrund verwendet oder einige haben auch eine Zulassung für Klebe Verfahren für Steine,Planblock und einige können auch für nichtbelastete Dämmstoffe genutzt werden..
    Klebe-und Armiermörtel ist spezieller Mörtel wie der Name schon sagt zum Einarbeiten von verschiedenen Geweben oder bei Sanierungsmaßnahmen.

    Alle gibt es mit Faserzuschlag, frostsicher, kunststoffvergütet, innen und aussen etc...

    Die Schichtaufbaudicken ähneln sich,für 2 cm Aufbau ist mir kein Produkt bekannt.
    Vom Preis her nimmt sich, das, ich nenn es mal Einstiegsklasse nichts, im Gegenteil Baukleber liegt sogar etwas drunter. Wobei für Naturstein zugelassener Armierungsmörtel eine ganz andere Preisfindung hat.
     
  6. #6 simon84, 19.05.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.384
    Zustimmungen:
    1.413
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Deswegen sag ich ja bitte exakt die Produkte nennen welche geplant sind, dann kann man was dazu sagen.

    „Dekoputz“ kann ja auch alles mögliche sein.

    Ob das dann ordentlich haftet oder nicht kommt drauf an um was exakt es sich handelt.

    Es ist von problemlos über Risse bis fällt flächig wieder ab alles möglich.

    Zum Arbeits- bzw. Verarbeitungsaufwand halte ich mich bedeckt. Wüsste jetzt nicht was das Problem wäre eine Gartenmauer zu verputzen,
     
    SIL gefällt das.
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    1.177
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Es ging ja vorerst um die Begrifflichkeit. Privat habe ich auch Bestandswände im Freien mit Baukleber incl. Gewebebettung schon verwendet. Bei verschiedenen Untergründen oder Materialwechsel, Vorteil ist ein schnelles Verarbeiten, die Oberfläche sandet nicht und man möge den Ausdruck verzeihen die 'Nassanfälligkeit' ist deutlich geringer gegenüber Armierungsmörtel. Regelkonform ist das natürlich nicht. Deckschichten wie Farbe und Putze erstmal vorgelassen.
     
  8. #8 hotWolf, 19.05.2018
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    "Die Schichtaufbaudicken ähneln sich,für 2 cm Aufbau ist mir kein Produkt bekannt."

    Die 2 cm bezogen sich auf den herkömmlichen Unterputz. Der wird in der Stärke aufgetragen.

    "Die Schichtaufbaudicken ähneln sich,für 2 cm Aufbau ist mir kein Produkt bekannt."

    Einstiegsklasse? Was ist dann in der höheren Klasse vertreten?!?!?

    "Deswegen sag ich ja bitte exakt die Produkte nennen welche geplant sind, dann kann man was dazu sagen."

    Ich habe das in der Nachbarschaft gesehen. Ich müßte da erst mal nachfragen.

    Gruß Wolf
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 hotWolf, 21.05.2018
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Ich habe heute mal den Nachbarn angetroffen und ihn nach dem genauen Aufbau fragen wollen. Er hat das aber von einem Fachbetrieb machen lassen und kann aber über den genauen Aufbau und die verwendeten Produkte nichts sagen. Was man sieht: es wurde ein Gewebe in den "Unterputz" eingearbeitet und die Stärke beträgt nur wenige mm. Der Unteraufbau wurde drei Tage trocknen gelassen und dann kam der Dekoputz darüber. Das einzige was man daraus wohl schlußfolgern kann ist, daß es kein herkömmlicher Unterputz war, wei dieser ja normal in stärkeren Schichten aufgetragen wird. Da ich keine weitere Info beisteuern kann, ist alles weitere Spekulation. Von daher macht auch eine weitere Diskussion wohl wenig Sinn. Danke noch an alle, die mitdiskutiert haben.

    Gruß Wolf
     
  10. #10 bauspezi 45, 21.05.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    329
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    es ist der gleiche Aufbau wie bei der normalen Wärmedämmung
    Armierungsmörtel, Gewebe eingearbeitet und Oberputz
     
Thema: Schalungssteinmauer: Baukleber statt Unterputz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

Die Seite wird geladen...

Schalungssteinmauer: Baukleber statt Unterputz - Ähnliche Themen

  1. Isolierputz statt Mauerwerk! Was nun?

    Isolierputz statt Mauerwerk! Was nun?: Hallo zusammen, Ich bin im Rahmen der Sanierung der Küche leider auf eine unerwartete Situation getroffen. Aufgrund einer notwendigen...
  2. Gipskarton verfliesen: "Primer G" statt Tiefengrund?

    Gipskarton verfliesen: "Primer G" statt Tiefengrund?: Hallo, ich muss im Bad etwa 2qm imprägnierte Gipskartonplatte verfliesen. So viel ich weiß, muß man den Gipskarton vorher mit Tiefengrund...
  3. Y-tong als Dämmung statt Styropor

    Y-tong als Dämmung statt Styropor: Hallo Ich habe vor im Frühjahr 2019 mein Gartenhaus zu dämmen. Die Wanddicke schwankt zwischen 12 - 24cm(Vollziegel). Die Wandhöhe ist maximal...
  4. Fliesen direkt in Zementestrich verlegen: Trocknungsverhalten Estrich? Zement statt Kleber?

    Fliesen direkt in Zementestrich verlegen: Trocknungsverhalten Estrich? Zement statt Kleber?: Hallo, demnächst wird in einem kleinen Badezimmer neuer Estrich eingebracht. Zementestrich ohne Zusätze, daher mit recht langer Trocknungsdauer,...
  5. Weiteres vorgehen für Tapete nach in Baukleber eingelegtes Gewebe

    Weiteres vorgehen für Tapete nach in Baukleber eingelegtes Gewebe: Liebe Forumsmitglieder, momentan wird eine Altbauwohnung renoviert und glücklicherweise sind wir bereits bei den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden