scheinba feuchte wand....

Diskutiere scheinba feuchte wand.... im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; hallo, jetzt muss ich doch nochmal eine frage an euch stellen... im märz ca war es so, das wasser unter der küche runter lief, kleine...

  1. #1 tiggerw83, 30.06.2009
    tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    hallo,

    jetzt muss ich doch nochmal eine frage an euch stellen...

    im märz ca war es so, das wasser unter der küche runter lief, kleine pfütze war unter der küche am höchsten punkt, dort verläuft kein rohr oder sonstige dinge. nun, wir hatten dann jemanden da, dachten eventuell das durch die wärme jetzt die wand schwitzt, er meinte, kann nicht sein, temperatur würde nicht reichen. zu dem zeitpunkt war keine sichtbare feichtigkeit mehr vorhanden und kam auch nicht wieder, also ca 2 wochen später. anfang april.

    seitdem war keine sichtbare feuchtigkeit mehr da. allerdings kann man alle zwei wochen, eventuell auch 3, ein 0,3 er glas füllen mit der flüssigkeit aus dem entfeuchter...

    woher kann diese feuchtigkeit kommen udn warum erst seit 3 monaten? wir wohnen seit letzten dezember drinnen...

    die küche wurde neu verputzt. der raum hat 17 qm und wir haben glaub 25 sack a 25 kg putz aufgetragen.. kann es sein das der jetzt erst in der ecke austrocknet, da es bisher nicht ging? ecke liegt im boden...

    eventuell habt ihr ja noch ideen...

    lg
    kathy
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ein Entfeuchter? Ehrlich gesagt versteh ich nu Bahnhof.
     
  3. #3 tiggerw83, 30.06.2009
    tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    ähm... ok, vielleicht wirklich etwas wirr... ist halt schwer zu erklären, bin frau und ne bürotussi ;-) also alles nicht so einfach...

    mit einem entfeuchter meinte ich son plastikbehälter mit so salz oben drauf, der feuchtigkeit aus der luft zieht. nix elektrisches...

    dann nochmal langsam jetzt.

    wir haben uns im mai letzten jahres ein haus gekauft, dieses ist von 1927 und der anbau von 67. alles wurde von uns komplett erneuert, heizungsrohre, wasserrohre, strom usw.
    seit august wohnen wir nun in dem haus und alles war io.
    seit märz diesen jahres, fiel uns auf, das feuchtigkeit unter der küche ist, da es vorn raus lief. wir schauten danach udn fanden in der hinteresten ecke der küche einen nassen fleck auf den fliesen. wir wischten es weg, kontrollierten alle anschlüsse und alles brachte keine erkenntniss... wir dachten das eventuell das mauerwerk schwitzt, weil es eben anfing, als es warm wurde. das liesen wir kontrillieren, negativ.

    seit anfang april ca. ist keine feuchtigkeit mehr auf den fliesen zu sehen, nicht. nur durch den luftentfeuchter wissen wir, das da überhaupt noch was ist. wir wissen aber nicht woher es kommt, da wir hinters haus geschaut haben udn alles super aussieht...

    im juni oder juli haben wir die küche neu verputzt. raumfläche beträgt 17-18 qm und wir haben ca 20-25 sack putz a 25 kg gebraucht um sie gerade zu bekommen. unsere jetzige küche war damals küche und bad in einem und gefliest. daher war es etwas krum und schief und benötige soviel putz...

    nun ist die frage die wir uns stellen, woher kommt soviel wasser? warum war es vorher sichtbar auf den fliesen und seit april nicht mehr und kann es eventuell sein das der putz in dieser ecke noch nicht durch getrocknet war und jetzt feuchtigkeit verliert? wenn ja, kann es denn dann über monate dauern und immer mal wieder ein 0,3 er glas füllen?

    was kann man noch machen, ein rohr liegt nicht in der nähe, zumal es da aufwärts fliesen müsste, da es der höchste punkt ist im raum. außen einfach aufbuddeln ist nicht so einfach, da grenzbebauung und nachbars garten.

    ich hoffe ich hab es jetzt verständlich geschrieben. sorry für eventuelles wirrwarr.

    lg
     
  4. #4 Anfauglir, 30.06.2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
  5. #5 moep3fx, 01.07.2009
    moep3fx

    moep3fx

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immo-Verwalter
    Ort:
    Niedersachsen
    Ähem, Ihr könnt alle 2 bis 3 Wochen ein 0,3er Glas aus dem Entfeuchter rausholen? Und das wundert dich? Warum? Wenns nicht so wäre, dann wär der Entfeuchter wohl defekt.
    *binverwirrt*

    Gruß,
    moep3fx
     
  6. #6 S.Oertel, 01.07.2009
    S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11.05.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    dieser "Entfeuchter" hat höchstens dekorative Wirkung (ich hoffe, er sieht wenigstens gut aus).
    Klartext: Das Dingens kannste knicken.

    Ansonsten habe wir hier grade (seit Tagen) ~75% relative Feuchte in der Luft (bei ~25°C AT) und falls Euer Bau auch Fenster und Türen hat, könnte man selbst bei einem richtigen Trockner Täglich literweise das Wasser rausschleppen, ohne nennenswerte Effekte zu erzielen - rein durch den Luftaustausch....

    Gruss
    Sven
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nö, der macht doch was er soll.

    25 Sack Ggipsputz = 500 Liter Anmachwasser.

    Wieviel davon darauf zurückzuführen ist?
     
  8. #8 susannede, 02.07.2009
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Mach ich gerade, 40liter-kanisterweise Wasser täglich wegschleppen, was mein großer Bauleckagetrockner zur Zeit meistenteils aus der reinen Raumluft raus"fönt".

    Ich weiß echt nich, wo das Problem ist. Tauwasserausfall aus hoher Luftfeuchte unter einer Küchenzeile gegen Altbauwand ? Na und ? 0,3 Liter.... Lachhaft.
     
  9. #9 optikus, 02.07.2009
    optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Susannede!
    Heiiiiiiiiiii,da haste ja dann richtig viel Wasser zum Bügeln........:mega_lol::D
    Hihi

    !Hey Tigerw83
    Also 0.3 Liter alle paar Tage ist lächerlich das zieht so ein Gerät locker egal wo.
    Vielleicht ist euch nur was von der Arbeitsplatte/Spüle nach hinten runter gelaufen.
    Wenn der Gips noch so nass wäre ,würde man es sehen.
    Davon abgesehen 25 Sack Gips für 17 qm??:yikes:cool:
    Hoffe nicht auf Altputz.


    Gruß optikus
     
  10. #10 optikus, 02.07.2009
    optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Apropos Susannede!:Brille
    Mir viel da grad noch was zum Bügelwasser ein.
    Ich such hier die Rubrik:
    Lediger Bauherr sucht Baufrau!
    Weißt du wo die hier ist?

    :mega_lol::mega_lol::D:D

    Gruß Ralf
     
  11. #11 tiggerw83, 02.07.2009
    tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    nein, war kein altputz mehr drunter, da fliesen vorher drauf waren.

    ok, wenn es normal ist, dann sag ich nix mehr, nur war es am anfang eben so, das es sich auf dem boden niedergeschlagen hat, wasser kann dahinten nicht runter laufen, steht nur deko.

    wir haben trotz unseres offenen meerwasseraquariums nur,wenn überhaupt 50% luftfeuchte, öffnet man die fenster, was ab 17 uhr durchgängig der fall ist für 3 stunden, senkt er sich sogar... das höchste was wir hatten war 59%

    danke trotzdem.

    kathy
     
Thema:

scheinba feuchte wand....

Die Seite wird geladen...

scheinba feuchte wand.... - Ähnliche Themen

  1. Windfang nass/feucht

    Windfang nass/feucht: Guten Tag zusammen, ich habe mir dieses Jahr ein Haus gekauft (Baujahr 2002). Nun windet es stark und regnet. Auf einmal bemerkte ich dunkle...
  2. Kellerraum feucht, flächig,

    Kellerraum feucht, flächig,: Hallo zusammen, unser Keller hat einen Kellervorraum und einen Heizraum. Beide liegen hangseitig und sind an der Außenwand mit ca 170cm Erde...
  3. ‼️Feuchter sockel keller‼️

    ‼️Feuchter sockel keller‼️: Hallo liebe Gemeinde. In meinem Keller ist der sockel Bereich feucht bis zu ersten sperre in jedem Kellerraum. Was kann ich tun das ich wieder...
  4. Bodenaufbearbeitung im feuchten/Flutkeller

    Bodenaufbearbeitung im feuchten/Flutkeller: Hallo, ich habe mir vor knapp 2 Jahren ein Haus gekauft, das 1955 errichtet wurde. Nachdem der Wohnbereich fertig gestellt ist und es langsam...
  5. Verputzen im feuchten/gefluteten Keller

    Verputzen im feuchten/gefluteten Keller: Hallo, ich habe mir vor knapp 2 Jahren ein Haus gekauft, das 1955 errichtet wurde. Nachdem der Wohnbereich fertig gestellt ist und es langsam...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden