Scheitrechte kappendecke.

Diskutiere Scheitrechte kappendecke. im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Guten Tag miteinander, Ich besitze ein Haus Bj ca. 1940. Im Anbau habe ich eine scheitrechte Kappendecke- Abstand ca 80cm, 8et doppelt T Träger....

  1. #1 Michaelargentino, 02.03.2019
    Michaelargentino

    Michaelargentino

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Guten Tag miteinander,

    Ich besitze ein Haus Bj ca. 1940.

    Im Anbau habe ich eine scheitrechte Kappendecke- Abstand ca 80cm, 8et doppelt T Träger.
    Keine Bewährung.

    Durch Zechentätigkeiten in der Vergangenheit habe ich am Haus mehrere Risse.

    Ein Längstriss ist auch vorhanden entlang eines Trägers.
    Ein Bauingenieur war vor Ort, hat mich beruhigt und Berechnungen für die Belastung von oben gegeben.

    Die Träger sehen soweit ganz gut aus.

    Nichtsdestotrotz habe ich ein mulmiges Gefühl bei der Sache, als Deckenverkleidung kommt rein theoretisch nur eine Spanndecke im frage. Da würden wir jedoch die Risse nicht weiter beobachten können.


    So nun zu meine Fragen:

    Habt ihr Ideen/Erfahrungen wie man die Decke zusätzlich abstützen/absichern kann?

    Der Bauingenieur sagte mir sowas als Beispiel:

    Von oben ein 200er U Träger quer zur laufrichtung der T Träger, von unten einer 2cm Metallplatte in ca.30cm x 50cm. Die Metallplatte als Verbreiterung der T Träger backen mit gewindestangen nach oben am U Träger befestigt.-einer schon mal sowas gesehen?


    Als Verkleidung dachte ich daran die Träger zu streichen in eine Farbe und die Betonflächen dazwischen verputzt weiß zu streichen. Das ganze so dass man die Träger weiterhin als Träger erkennt.


    Schon mal danke im Voraus für eure Gedankenpfurze
     
  2. #2 SIL, 02.03.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.03.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.522
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nun entweder als 'Gedankenfurz' von oben wäre ähnlich einer Bühnenabhängung ( gespindelte Kammer geht aber auch unterseitig) oder einer nachträglichen First Stützung zur Begrenzung Durchbiegung bei Entfall von Stützen, bedingt aber das Sie nötige Aufbauhöhe in der Decke haben oder von 'Unten' als klassisches Tragwerk eventuell als Rahmen Konstruktion oder Einzelträger,welches als Sicht Konstruktion teilweise dann auch verbleiben könnte. Bei einem Träger gibt es keine Backen, Steg und Gurt oder Flansch Obergurt/Untergurt, wie immer wären Dimensionen und eventuell Bilder hilfreich..

    [Beitrag editiert]
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 Michaelargentino, 02.03.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.03.2019
    Michaelargentino

    Michaelargentino

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Anbei ein paar Bilder der Träger.

    Ich gehöre zum Klientel: Laie mit gefährlichem Halbwissen. Darum bitte ich vielmals um Entschuldigung wenn ich was falsch nenne.

    [Beitrag editiert]
     

    Anhänge:

  4. #4 SIL, 04.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.522
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ihre Profile sehen doch nun gut aus - was die Ermüdung bzw Altersversprödung betrifft das kann nur durch Probestück festgestellt werden. Ansonsten würde ich doch eher zur Stützung von unten tendieren, bei von 'oben' muss die ganze Decke (ihr Aufbau) raus. Leider haben Sie Raumgeometrie und Abmessungen nicht dabei, gleichfalls fehlt der obere Aufbau ( ich nehme an axial zum Träger Balken?) optimal wären Stützen wenn möglich, ansonsten müssen Auflager oder Pfeiler aus Mauerwerk errichtet werden.(ihre Lagerpunkte sehen nicht so toll aus, diese können aber einzeln ertüchtigt werden) Falls Sie die Decke eh offen haben - würde ich dann je nach Bild eventuell die ganze Decke gleich neu machen, Schalen und Betonieren oder halt Träger mit Dielen und /oder Schalung. Korrosionsschutz @Manufact fragen der hat da sicher was auf 'Tasche', bei Verputzen Zement Putz mit hohen Anteil Zement, zumindest stellt dieser sicher, daß etwas das 'hydraulische Mileau' wieder hergestellt wird, kein Gips oder Kalk-Zement der schädigt mehr und trägt die Korrosion eher voran.
     
  5. #5 Michaelargentino, 04.03.2019
    Michaelargentino

    Michaelargentino

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Super Tipps Dankeschön

    Über der Decke ist nur ein Schrägdach der auf den Seitenwänden aufliegt. Auf der Betondecke liegt nichts. ( würde da gerne Isolierung drauf legen-lastberechnung vom Statiker liegt schon vor)

    Ja hab schon darüber nachgedacht dort wo die Träger aufliegen das ganze nochmal abzustützen ggf. mit Balken damit das ganze optisch ansprechend aussieht.
    Leider haben wir in den Anbau eine sehr geringe Deckenhöhe von ca. 2.25, deswegen sind die Möglichkeiten beschränkt.

    Also ich fasse zusammen. Die Betonfläche musst mit Zementputz gemacht werden, und die Träger mit Schutzfarbe gegen Korrosion.

    Wir werden uns angucken wie das ganze optisch aussieht und ob uns das anspricht.

    Von eine abgehangene Decke hat mir der Statiker abgeraten und die Plamecodecken sind für mich nicht so ideal da man nicht sieht wie das Material arbeitet.
     
  6. #6 Manufact, 06.03.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    477
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Zementputz nützt nur dann, wenn vorher die alte Farbe restlos entfernt wird.
    Die Träger sind (bis auf die Auflager-Bereiche) relativ wenig korrodiert.
    Aber auch hier sollte die Korrosion so gründlich als möglich beseitigt werden, bevor man mit Korosionsschutz beginnt.
    Heimwerkermethoden wären die Flex mit 24er Schleifblatt , dann weiteres Abschleifen mit "Negerkeks".
    Die restlichen Rostporen sollten unter normalen Luftfeuchtigkeiten keine Probleme bereiten.
    Profis nehmen Sandstrahl oder "Nadler".
    Für den Korossionsschutz können entweder PUR-Produkte eingesetzt werden, die mit dem Restwasser des Restrostes reagieren oder klassische Kunstharz / Leinöl-Farben.
    Letztere können auch für den Normalverbraucher erworben werden (z.B. Brantho-Ko...x)
     
  7. #7 Michaelargentino, 06.03.2019
    Michaelargentino

    Michaelargentino

    Dabei seit:
    31.10.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Kannst du ein polyurethan Produkt empfehlen? Haben die polyurethan Produkte alle die Eigenschaft mit der Restfeuchte zu reagieren?

    Abschleifen werden ich selber machen. Brauche jetzt nur noch eine Empfehlung für ein bewährtes Streichmittel.
     
  8. #8 Manufact, 06.03.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    477
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    dann nimm Branth..- korru.
     
    simon84 gefällt das.
Thema: Scheitrechte kappendecke.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kappendecke aufbau

    ,
  2. scheitrechte kappendecke

    ,
  3. riss Kappendecke Fachwerk.de

    ,
  4. kappendecke tragfähigkeit berechnen,
  5. scheitrechte decke,
  6. scheitrechte kappe betonieren,
  7. scheidrechte gewölbedecke,
  8. aufbau einer Träger Betondecke,
  9. kappendecke riss,
  10. kappendecke,
  11. schwitzwasser kappendecke,
  12. kappendecke tragfähigkeit,
  13. stahlträger Kappendecke Korrosionsschutz
Die Seite wird geladen...

Scheitrechte kappendecke. - Ähnliche Themen

  1. Kappendecke ( preusisch?) Neuaufbau Sanierung

    Kappendecke ( preusisch?) Neuaufbau Sanierung: Hallo, wir sind gerade dabei einen Altbau aus dem Jahre 1957 zu sanieren . Die Kellerdecke ist eine Kappendecke ( siehe Foto ) von unten sieht man...
  2. Kappendecke (preusisch?) Neuaufbau

    Kappendecke (preusisch?) Neuaufbau: Hallo, wir sind gerade dabei einen Altbau aus dem Jahre 1957 zu sanieren . Die Kellerdecke ist eine Kappendecke ( siehe Foto ) von unten sieht man...
  3. Kappendecke mit alter unbekannter "Sanierung"

    Kappendecke mit alter unbekannter "Sanierung": Hallo, habe ein Haus von 1923 geerbt Nun macht mir eine Erdgeschossdecke ein wenig Kopfzerbrechen: Aufbau nach Statik: Wände 38cm...
  4. Dämmung zwischen Kappendecke und Fußboden

    Dämmung zwischen Kappendecke und Fußboden: Hallo zusammen, bei uns besteht die Decke zwischen Keller und EG aus einer Kappendecke und einer Fußbodenkonstruktion mit einer Holzplatte oben....
  5. Scheitrechte Kappendecke möglichst leicht isolieren

    Scheitrechte Kappendecke möglichst leicht isolieren: Guten Morgen miteinander, Als aller erstes, ja ich habe von der Suchfunktion Gebrauch gemacht. Ich finde nur Lösungsansätze für Kappendecken...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden