Schiebeelement sehr schwergängig

Diskutiere Schiebeelement sehr schwergängig im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich habe vor ein paar Wochen ein recht großes Schiebeelement in meinen neuen Anbau bekommen. Die Maße sind folgende: B 550 x H 230 Das...

  1. Eckardo

    Eckardo

    Dabei seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo, ich habe vor ein paar Wochen ein recht großes Schiebeelement in meinen neuen Anbau bekommen. Die Maße sind folgende: B 550 x H 230
    Das Element besteht zu 50% aus einem festen Teil (links) und zu 50% aus einer ca. 300kg schweren Schiebetür (rechts), die aussen anthrazit und innen weiss sind, natürlich 3-fach verglast. Aufgrund der Ausmaße, wurde mir empfohlen das ganze aus Aluminium bauen zu lassen, was ich auch tat. Nachdem alles fertig war, fuhren die Monteure weg und die Sonne schien lustig auf das Element. Am Nachmittag wollte ich die Schiebetür öffnen und bekam sie kaum bewegt. Erst als die Sonne weg war, konnte ich die Schiebetür wieder bedienen. Ich rief direkt bei der Fensterfirma an und die versuchten durch justieren und unterkeilen eine Besserung zu erzielen, was jedoch nicht wirklich gelang.
    Problem war, dass ich verputzen lassen wollte und angeblich nicht durfte, da ja ein Mangel vorlag und da dürfte man nicht verputzen, geschweige denn Estrich legen?!?! Weil ich mich DANN ja mit den Gegebenheiten (also auch mit den Mängeln) einverstanden erklärt hätte?!
    Nach einer Woche kam dann der Hersteller des Element´s und lies seinen Monteur "mal ran".
    Der hat es tatsächlich geschafft, dass das Element sich wesentlich leichter schieben lässt.
    Am Wochenende will ich nun ENDLICH verputzen und Estrich verlegen lassen.
    Was ist jedoch wenn danach das Element (wegen starker Sonneneinwirkung) auf einmal nicht mehr so leicht läuft und ggf. komplett ausgebaut bzw. gewechselt werden muss?
    Momentan ist es stets bewölkt!!
    Ich habe die Befürchtung dass aufgrund der örtlichen Begebenheit (S/W-Seite), Ausmaße und der Farbe eine solche Konsruktion nicht funktionieren kann?!!

    Hier meine Fragen:
    1. Gibt es einen Wert, an dem man sich orientieren kann, ob ein Element schwer oder leicht läuft?
    2. Darf ich verputzen oder Estrich legen lassen, wenn ich einen Mangel am Element festgestellt habe oder kommt es da dann auf die Art des Mangels an?
    3. Wie stark darf sich ein solches Element "ausdehnen" (in meinem Fall nur aussen, also wie ein Bogen!!), ohne dass es sich um einen Mangel handelt?
    Denn wenn es sich so ausdehnt, schleift es am festen Teil und lässt sich wahrscheinlich wieder nur sehr schwer öffnen?!
    4. Wie oft darf ich "nachbessern" lassen, bevor ich die Geduld verliere?


    Ich hoffe man kann mir hier helfen und mir ggf. Gesetzestexte zukommen lassen, in denen meine Rechte geklärt werden?!

    Vielen Dank vorab!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein Schiebeelement 5,50m, also 2,75m Breite und 2,30m Höhe, und das alles noch in 3 fach Verglasung? Der Fensterbauer war mutig. Wer hat denn das geplant?

    Wenn die Tür jetzt läuft ist ja alles in Butter. Ich wäre aber nie auf die Idee gekommen so etwas zu beauftragen. So ein schweres Element wird sich immer etwas schwer bewegen lassen. Immerhin schiebt man ja einige Kilo durch die Gegend. Bei der Länge wird sich die thermische Ausdehnung auch nie vermeiden lassen.

    Ansonsten mal unter Bedienkräfte Türen googeln. EN12217 usw. Bei Klasse 1 sind´s 75N oder gar 100N wenn ich mich nicht täusche. Nur wenn barrierefrei vereinbart wäre, müsste eine geringere Kraft ausreichen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Eckardo, 14. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juni 2011
    Eckardo

    Eckardo

    Dabei seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo, gebaut wurde das Element von der Firma xxxx.
    Mir scheint aber weniger das Gewicht, als vielmehr die Ausdehnung eine große Rolle zu spielen?!!
    Heute scheint wieder die Sonne und prompt geht nichts mehr.
    Die untere Führung schleift über die gesamte Länge an der Dichtung und somit geht die Tür wieder EXTREM schwer!!

    Wer kann mir Auskunft geben, ob ich weiter arbeiten lassen darf?!

    DANKE!!
     
  5. Eckardo

    Eckardo

    Dabei seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo nochmals.
    Habe heute Abend nochmal genau hin geschaut und festgestellt, dass das Element sich bei Sonneneinstrahlung nach aussen ausdehnt und abends dann negativ verhält, also vermindert nach innen ausdehnt.
    Ebenso ist mir aufgefallen, dass das Element die letzten ca. 30 cm absolut gut und leicht läuft!!! Ich meine damit die letzten 30 cm, bevor es GANZ geöffnet ist!!
    Noch eine Frage:
    Was passiert eigentlich, wenn das System so nicht funktionieren kann und der Hersteller es zurück nimmt????
    Muss bzw. kann ich mir dann eine andere Alternative suchen oder muss ich bei DEM Hersateller bleiben??
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....Bild?!
     
  7. Eckardo

    Eckardo

    Dabei seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Erftstadt
    So, habe mal ein paar Bilder gemacht und hoffe, sie sind o.k.?![​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  8. Eckardo

    Eckardo

    Dabei seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Erftstadt
    Das Problem ist nicht das Gewicht.
    Durch die Hitze dehnt bzw. wölbt sich das Schiebeelement nach aussen und schleift am festen Teil des feststehenden Elements. Zudem dehnt sich das Schiebeelement in der Höhe aus und weil der Monteur der Herstellerfirma den oberen Teil des Rahmens unterkeilt hat, wurde der Zwischenraum für das Schiebeelement so stark eingeschränkt, dass es sich nach dem Ausdehnen im Rahmen verklemmt und es bremst so stark als hätte man es verriegelt.
    Mir scheint hier wirklich der Versuch, physikalische Gesetze ausser Kraft zu setzen, gescheitert zu sein?!
     
  9. Eckardo

    Eckardo

    Dabei seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Erftstadt
    Da der Name dieses Forums anscheinend nicht ganz zutrifft, antworte ich mir mal wieder selbst:
    In einer Woche bekomme ich einen neuen "Flügel" eingebaut und der soll dann angeblich "eine schwerere Ausführung" sein?!?!
    Laut Hersteller habe der Computer das Element so berechnet und daher die Probleme??!!
    Falls doch jemand auf meine Fragen antworten möchte, so kann er dies GERNE aber bitte zügig tun!!
    Antworten die nach mehr als einem halben Jahr abgegeben werden, erfüllen nämlich KEINEN Zweck mehr!!! :mauer

    Gruss und Dank... :winken
     
  10. Mathie

    Mathie

    Dabei seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht hättest Du bessere Chancen eine Antwort zu bekommen, wenn Du ein passendes Unterforum gesucht hättest, die Hilfestellung für Neulinge ist ein Metaforum, wo Du Tipps zum Umgang mit dem Bauexpertenforum bekommst. Vielleicht kannst Du mal einen Moderator Bitten, das Thema zu verschieben,

    Aber trotzdem wurde Deine Frage nach Regeln für Öffnungskräfte gleich in #2 beantwortet, ist doch schon was, oder?

    Wie Du weiter vorgehen sollst, hängt auch von der Konstellation ab, in der Du baust. Die Frage wer geplant hat, wurde ja schon gestellt.

    Wird Dein Anbau von einem Unternehmen komplett erstellt oder wurden verschiedene Unternehmen separat beauftragt?

    Wer überwacht die Bauausführung?

    Ohne diese Informationen kann man Dir schlecht raten, was Du tun sollst.

    Gruß Mathie
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 gunther1948, 27. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    muss man dazu noch was sagen. erwartungshaltung hoch 3.

    gruss aus de pfalz
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Immerhin kann man anmerken:
    Die Ausrede mit den Computer, der das verbockt habe, ist so gängig wie unsinnig.
    Heißt in aller Regel, daß man in der Fa. weiß daß man es selbst verbockt hat, aber nicht zugeben will, wer es war...
     
Thema: Schiebeelement sehr schwergängig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hebe schiebetür läuft schwer

    ,
  2. schiebetür lässt sich schwer öffnen

    ,
  3. hebeschiebetür schwergängig

    ,
  4. hebeschiebetür klemmt,
  5. hebeschiebetuer laesst sich sehr schwer oeffnen,
  6. glasschiebetür lässt sich schwer schieben,
  7. was kann man machen um ein schiebetür gängig,
  8. hebetuer geht schwer zu,
  9. holz schiebetür geht schwer,
  10. hebeschiebetür läuft schwer,
  11. glasschiebetür schwergängig
Die Seite wird geladen...

Schiebeelement sehr schwergängig - Ähnliche Themen

  1. Terrassenüberdachung mit seitlichen Schiebeelementen trotz Gefälle?

    Terrassenüberdachung mit seitlichen Schiebeelementen trotz Gefälle?: Hallo, wir wollen aktuell unser Projekt Terrasse angehen. Geplant ist eine Terrasse in ungebundener Bauweise 7x4,50m mit Keramikplatten als...
  2. Hub- Schiebeelemente unterschiedlich hoch eingebaut / Toleranz Einbauhöhe

    Hub- Schiebeelemente unterschiedlich hoch eingebaut / Toleranz Einbauhöhe: Wir bauen gerade ein EFH. Im Wohn-Essbereich haben wir drei große Hub- Schiebeelemente von einer Fensterbaufirma einbauen lassen. Breiten :...
  3. Hebe-/Schiebeelement zu groß?

    Hebe-/Schiebeelement zu groß?: Hallo zusammen, folgendes Problem, daß nach einer Lösung sucht :bau_1: Planer plant Hebe-/Schiebetür ca. 2,70m hoch und 3m breit (1,50m...
  4. Balkontür Schiebeelement schließ nicht mehr

    Balkontür Schiebeelement schließ nicht mehr: Hallo, wir haben ein Balkontür (Schiebeelement) die seit längerem beim öffnen nicht mehr in der Verriegelung bleibt, Das heisst Sie liegt...