Schimmel am Carportdach

Diskutiere Schimmel am Carportdach im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Guten Tag, ich habe dieses Jahr ein Carport mit Flachdach gebaut. Auf die Sparren kam quer Rauhspund als komplette Fläche. Hierauf Dachpappe...

  1. schulzi

    schulzi

    Dabei seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich habe dieses Jahr ein Carport mit Flachdach gebaut. Auf die Sparren kam quer Rauhspund als komplette Fläche. Hierauf Dachpappe genagelt und darauf brav die Schweissbahnen vollflächig heiss verschweisst.

    Nun bei dem Wetter draußen bildet sich an vielen Stellen von unten kreisförmig Schimmel. Das Carport ist an 2 Seiten komplett offen und an der 3. Seite ist noch ca. 50cm bis zur Hauswand (Carport endet ca. in Höhe des Beginnes des Dachunterstandes des Hauses). Ausreichende Belüftung von unten sollte also Gegeben sein. An der 4. Seite ist ein "Unterbau"-Schuppen, innerhalb des Schuppens gibt es keinen Schimmel am Rauhspund.

    Was haben wir falsch gemacht? Dringt von oben Wasser ins Holz (bei Regen ist kein Wasser an der Unterseite des Rauhspundes)

    Für Vorschläge was sein kann und wie Abhilfe geschaffen werden kann, wäre ich dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29. November 2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    21
    Ein paar Bilder hast nicht zufällig? Ist so bisschen schwer einzuschätzen...
     
  4. schulzi

    schulzi

    Dabei seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mach ich gleich heute Abend und stelle Sie dann rein.
     
  5. schulzi

    schulzi

    Dabei seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Anbei eon paar Fotos. Es konzentriert sich auf das 1. Drittel vom Carport.
     

    Anhänge:

  6. schulzi

    schulzi

    Dabei seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Und weitere
     

    Anhänge:

  7. schulzi

    schulzi

    Dabei seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Und noch eins
     

    Anhänge:

  8. schulzi

    schulzi

    Dabei seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Last but not least
     

    Anhänge:

  9. MoeGTS

    MoeGTS

    Dabei seit:
    24. Oktober 2015
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemeister Elektrotechnik
    Ort:
    Emsland
    Gibt es einen Zugang zum inneren?
    Wenn man sich den Dachüberstand vom Haus anschaut beginnt dieser sich nach ca 1.5m optisch zu verändern was ist da los?
    Oder liegt das am Foto?
    Wie sieht der gesammtaufbau aus?
     
  10. chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29. November 2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    21
    Und das schwarze Zeug ist jetzt (im Winter) da gewachsen? :confused:

    Für mich sieht das eher nach nassem Bauhholz aus das erstmal oberflächlich angammelt bis es dann irgendwann mal trocken ist (wegen der „glatten Kanten“ im Schimmel, wenn Wasser eindringt geht das normalerweise über mehrere Bretter).
     
  11. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.965
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. schulzi

    schulzi

    Dabei seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja. Es ist "Rauhspund" direkt vom Hersteller des Carports, der es als kompletten Bausatz (inkl. Dachpappe, Schweissbahn etc.) geliefert hat. Der Schimmel kam erst mit den kalten Temperaturen.

    Nein es gibt keinen Zugang zum Haus. DIeser ist ca. 5m links vom Carport. Das Carport verändert sich nicht, es muss sich um das Bild handeln. Lediglich der Schimmel hört nach ca. 2m im Carport auf.
     
  14. schulzi

    schulzi

    Dabei seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Was mich bei dem ganzen wundert. Das Holz ist quer zu den Sparren verarbeitet. Trotzdem tritt an mehreren Stellen immer nur im vorderen Bereich der Latten der Befall auf. Aus meiner Sicht lässt dies 2 Schlüsse zu, oder? 1. Das Holz wurde stapelweise gelagert und genau an der Stelle ist beim Lagern Wasser eingetreten (dann hätten wir beim Verbauen, aber nicht eine Latte gedreht verbaut, sondern genau so wie sie vom Stapel kamen) oder 2. ich habe eine minimale Undichtigkeit in dem Bereich, dass zwar keine Wassertropfen durch kommen, aber genug Wasser eindringt, um das Holz schimmeln zu lassen.

    2. halte ich für Wahrscheinlicher.

    Wie geht man damit nur korrekt um? Im Frühjahr halbes Carport Dachbahnen runter und diesen Bereich trocknen lassen und dann neue Pappe und Schweissbahn rauf?

    Danke für Eure Unterstützung :-)
     
Thema: Schimmel am Carportdach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

    ,
  2. news

Die Seite wird geladen...

Schimmel am Carportdach - Ähnliche Themen

  1. Schimmel Dachboden

    Schimmel Dachboden: Hallo, ich wende mich als bautechnischer Laie mit folgendem Problem an Euch: Wir haben ein Einfamilienhaus mit Satteldach aus dem Jahr 1994 mit...
  2. Schimmel

    Schimmel: Hallo Leute, Ich habe auf eine paar Rauschalungsbretter leichten Schimmelbefall bemerkt. (Weiß flaumig) Das Dach inkl Dachstuhl wurde...
  3. Schimmel auf Weichfaserplatten

    Schimmel auf Weichfaserplatten: Hallo, ich habe vorgestern auf dem Dachspitz (nicht ausgebaut) an den Stößen von Weichfaserplatten, die auf die Sparren genagelt sind,...
  4. Holzterrasse Probleme - Frage zu Schimmel

    Holzterrasse Probleme - Frage zu Schimmel: Hallo Community, wir haben unsere eine Holzterrasse im Mai machen lassen. Die letzten Monaten hat es sehr stark geregnet. Nun haben wir sehr...
  5. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...