Schimmel an der Bodenlucke zum Kaltdach, was tun?

Diskutiere Schimmel an der Bodenlucke zum Kaltdach, was tun? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, als ich grade auf unseren Kaltdach war, musste ich feststellen das es im Bereich der Bodenlucke so aussieht: [IMG] Was habe ich...

  1. FlorianB

    FlorianB

    Dabei seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    als ich grade auf unseren Kaltdach war, musste ich feststellen das es im Bereich der Bodenlucke so aussieht:

    [​IMG]

    Was habe ich falsch gemacht?

    Am lüften kann es ja nicht liegen, denn es ist ja im Dachkasten ein Lochband verarbeitet. D.h. es besteht eine permanente Dauerbelüftung. Dementsprechent kalt ist es auch.

    Aufbau ist wie folgt

    Dachziegel
    Dampfbremsfolie
    nix.

    Fußboden:

    Verlegeplatten
    20cm Dämmwolle
    Folie
    1cm Luft
    Gipskartonplatten (Decke vom darunterliegenden Geschoss)


    Die Bodenlucke soll eine gedämmte sein.

    Wie sollte ich den Schimmel jetzt am besten behandeln?

    Google sagt einerseits Spiritus andererseits Essig in eine Sprühflasche sprühen und einsprühen und wegwischen.

    Das weiße ist wirklich Eis. Naja. bei minus 15 Grad die Nacht auch kein Wunder.

    Grüße
    Florian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    da iss wohl...

    ... die Luftdichtigkeit nicht so ganz gegeben. Gabs nen bd-test?
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nachtrag...

    ...

    Folie
    1cm Luft
    Gipskartonplatten

    wirklich???
     
  5. kaktus

    kaktus

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nachrichtentechniker
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo Florian

    Bodenluke nicht ganz dicht????:mad: Schau doch mal unter deine OSB-Platten wie es da aussieht.

    Tschau Andre
     
  6. FlorianB

    FlorianB

    Dabei seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    es gab nur meinen persönlichen Blower Door Test. Als ich das erste mal meine Dunstabzugshaube in der Küche angemacht habe, pfiff es so dermaßen durch die Bodenlucke, das ich dachte, da oben reißt grade jemand das Dach ab. Mir wurde dann schnell klar, dass das Haus, so Dicht ist, das die Dunstabzugshaube sich die Luft die sie rauspustet durch die Bodenlucke holt, da diese anscheinend nicht so Dicht sind wie die eingebauten Fenster.

    Zum Aufbau der Decke:

    hier kann man das super erkennen:

    [​IMG]

    Ich denke unter den Platten wird das schon okay sein, das ist auch nicht um die komplette Bodenlucke so, sondern nur auf dieser einen Seite. D.h. es könnte damit zusammenhängen das diese evtl. wirklich nicht ganz Dicht ist, und etwas Warme Luft nach oben steigt. Kann aber auch wieder nicht viel sein, da sich sonst ja auch kein Eis bilden würde.

    Grüße
    Florian
     
  7. #6 Hagi, 20. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2009
    Hagi

    Hagi

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Crailsheim
    1.) Ganz klar Bodenluke undicht

    2.) Der eine Kollege wo OSB Platten schrieb, meinte bestimmt Deine Pressspan-Bodenplatten im Dachboden... Unsere Dachboden-Bodenplatten kamen noch vor dem Bezug wieder rauß. Unterseite völlig voller Schimmel (zu hohe Restfeuchte im Dach, war dem Gutacher seine Meinung)

    3.) Bei uns wurde alles mit FAKOLITH gereiningt

    4.) alle Eigenversuche einer besseren Abdichtung der "billigen" Bodentreppe scheiterten :-( Wir haben dann im Jahr 1 unseren Spitzboden nachträglich gedämmt. Dazu noch 2 Entfeuchter auf Salzbasis aufgestellt. Heute im dritten Winter hatten wir heute morgen (10 Uhr) -15 Grad Außentemperatur, im Spitzboden lagen wir da bei knapp über dem Gefrierpunkt...

    5. Unser Boden im Dachboden besteht nun übrigens aus kessedruckimpregnierten Brettern, die hatte ich vom Carportbau noch übrig (Unser Gutachter meinte, den Bodenbelag am besten luftdurchläsig ausführen)
     
  8. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    gibt es wirklich keine ordentlichen Bodenluken?

    Hallo,

    gibt es denn wirklich keine anstänsig dichten und gedämmte Bodenluken? Ich lese im Internet immer wieder von diesem Problem und kann mir daher nicht vorstellen, dass es keine ordentliche Lösung dafür gibt. Ich würe für einen Tipp zu einem Hersteller sehr dankbar.

    Grüße,

    Bolanger
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 21. Dezember 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich sehe Putzspritzer auf der blauen Folie. Also wurde erst die Folie geklebt und dann geputzt.
    Ergo werden die Steinfugen nicht dicht sein.

    Nimm mal Deine Spanplatten hoch. Aber nicht erschrecken.

    Ich denke, wenn der Anschluß Lukendeckel - Rahmen undicht wäre, sähe das Feuchtebild anders aus. Vor allem würde es das Eis an den Schnittkante der Spanplatte nicht so richtig erklären.
     
  10. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ralf, wetten...

    ... daß die Bodenluke nicht so ganz 100%-tig luftdicht eingebaut wurde...:D

    @ Bolanger: doch, die gibts. Aber man muß ja nicht alles verraten:p
     
  11. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Pfui Bahhhh

    ... watt is datt fies...

    Was muss ich denn machen, um einen Tipp zu luftdichten Bodenluken zu bekommen?

    Bolanger
     
  12. FlorianB

    FlorianB

    Dabei seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Berlin
    Komme grade vom Dachboden, dadurch das vieles zugestellt ist, konnte ich nur einige Platten aufnehmen.

    Es ist an einigen Stellen der Platten eine Eis-/Schneeschicht. von unten.
    Schimmel konnte ich nicht erkennen, kommt der noch? Sind Eisschichten akzeptabel?

    Hatte gehofft das der Dachstuhl nicht sehr nass ist, denn Regen hat er keinen abbekommen und der Sommer war ja noch recht angenehm, kann mich an Temperaturen unter meinen schwarzen Dach von deutlich über 40 Grad erinnern.


    Und nun?
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 21. Dezember 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gut ist das in keinem Falle. Obs schlimm ist, hängt an der "Quelle" der Feuchte.
    Ist das Eis an Stellen, die schmale Lücken zwischen (wärmedämmenden) Kartons war?
    Ich schätze nein.
    Dann würde ich darauf tippen, dass unterhalb der Eisstellen irgendwas in Sachen luftdichter Schicht nicht i.O. ist.
     
  14. FlorianB

    FlorianB

    Dabei seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Berlin
    Stimmt, ich habe es mir etwas einfacher gemacht und Platten angehoben auf denen nicht so viel Stand.

    Wenn es an der Luftfeuchtigkeit liegt, wäre es eine Idee mit einen dicken Holzbohrer immer wieder mal Löcher reinzubohren?

    Genauso könnte ich die Stelle, auf der ich den Schimmel mit Essig und Zitat aus Wikipedia

    "2-Propanol, auch als Isopropylalkohol oder Isopropanol bekannt, ist der einfachste nicht-cyclische, sekundäre Alkohol." (Händedesinfektionsmittel)

    gereinigt habe, lackieren, bekleben oder sonstwie behandeln.
     
  15. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Das hilft so ungefähr...

    ... von 12 bis Mittag. Einfach ausgedrückt: Du kannst bald zusehen, wie der ganze Kram weggammelt.

    Noch einfacher ausgedrückt: Nimm den ganzen Kram hoch und versuche die Lecks zu finden.
     
  16. FlorianB

    FlorianB

    Dabei seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Berlin
    hm, hört sich nicht gut an.

    Mein Baubetreuer und auch ich, haben uns die Folienverlegung angeschaut. Wenn es noch irgendeine andere Möglichkeit als die Lecks gibt, dann würde ich eher die vermuten. Denn die haben bei der Folienverlegung schon recht gründlich gearbeitet. Der Elektriker musste noch 2 Kabel durchziehen, und hat seine Löcher ebenfalls mit speziellem Klebeband abgedichtet.

    Was ich mir noch vorstellen könnte, dass das Holz, welches ich als Unterkonstruktion für die Platten verwendet habe, Nässe abbekommen hat.

    Gott soll mich Lügen strafen, aber ich befürchte, dass wenn ich die Platten und die Dämmung wegnehme, keien Lecks finden werde.
     
  17. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    dann mach...

    ... nen bd-test und ein paar Aufnahmen mit der Wärmebild-Kamara. Fallste was findest, kann Dein Baubetreuer schon mal das Scheckbuch zücken...
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist es denn nun tatsächlich so, daß die Folie auf die noch unverputzten Mauern geklebt wurde?
    Oder wie, oder was?
     
  19. #18 Thomas Traut, 21. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2009
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Das Bild mit der Folie deute ich so, dass die Folie über der (nicht tragenden) Wand durchgezogen ist. Wenn das so ist, fällt diese Stelle als Leck wahrscheinlich aus. Den Schimmel und die Nässe in der Luke würde ich auf eine partielle Undichtigkeit in der Dichtung schieben. Evtl. wurde auch die Dampfsperre an den Seiten der Luke nicht ganz dicht angeschlossen. Auf dem Foto sieht es so aus, als ob durch die Ritze zwischen Kehlbalken und Lukenverkleidung feuchtwarme Luft kommt, die dann von oben wieder abtropft. Um das festzustellen, ist nur die Lukenverkleidung wieder abzuschrauben.

    Die Feuchtigkeit unter den Spanplatten halte ich für Rest(Bau-)feuchte. Da gehören keine Spanplatten hin, weder OSB noch wie hier Verlegeplatten für Innenräume! Die bilden eine super Dampfsperre, aber leider auf der falschen Seite! Ich würde sie komplett gegen Rauspund tauschen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FlorianB

    FlorianB

    Dabei seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    langsam erfreut es mich das ich so viele Fotos gemacht habe, deshalb auch hier die Antwort in Bilderform:

    Außenwände
    [​IMG]

    Bei nicht tragenden Innenwänden wurde die Folie durchgezoge:

    [​IMG]


    Zum Verlegeplattenaustausch - sch****, darauf habe ich ja mal gar keine Lust, das war schon ein Höllenakt die Dinger da raufzukríegen und durch die vielen Balken so zurecht zu schneiden,dass die auch einigermaßen passen.

    Wenn es Restfeute ist, dann wäre das Thema doch beim nächsten Sommer erledigt, oder? Dann muss ich jetzt nur aufpassen das die Dinger nicht schimmeln. Vielleicht nen Heizluftgebläse ausleihen und mal den Dachboden etwas erwärmen? Oder doch Lüftungslöcher reinbohren?


    Grüße
    Florian
     
  22. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Also wenn ich seh...

    ... daß da ein ganz Schlauer schon die Dämmung auf die Folie gepackt hat, ohne daß da Schalung unter ist :mauer ...
     
Thema: Schimmel an der Bodenlucke zum Kaltdach, was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachbodentreppe von schimmel befreien

    ,
  2. bodentreppe kaltdach

    ,
  3. bodenluke kaltdach

Die Seite wird geladen...

Schimmel an der Bodenlucke zum Kaltdach, was tun? - Ähnliche Themen

  1. Kamin mit Wassertaschen, was tun?

    Kamin mit Wassertaschen, was tun?: Hallo, wir haben einen schönen großen gemauerten Kamin mit Wassertaschen. Im Keller haben Wir für Solar 3 Wasserpuffer stehen, wo auch das...
  2. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  3. Schimmel

    Schimmel: Hallo, kann ich im Keller weißen Schimmel haben bei normaler Luftfeuchtigkeit. Wohne in einem Niedrigstenergiehaus (10 Jahre alt / weiße Wanne)...
  4. Schimmelbildung an Wand hinter Dusche

    Schimmelbildung an Wand hinter Dusche: Hallo, wir haben Problem mit Schimmelbildung an den beiden direkt an die Dusche angrenzenden Wänden (siehe Fotos): a) hinter/unter den...
  5. Hilfe! Schimmel oder Ausblühungen?

    Hilfe! Schimmel oder Ausblühungen?: Hallo liebe Forengemeinde, ich baue in Hamburg eine DHH. Bereits im März/April wurde das Hintermauerwerk im EG und OG gemauert. Lange Zeit...