Schimmel auf Rauspund, was nun ????????

Diskutiere Schimmel auf Rauspund, was nun ???????? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, ich habe Fragen zum Thema Rauspund und Schimmelbildung. Ich habe vor ca. zwei Jahren ein älteres Haus gekauft. Dachgeschoss...

  1. buddy

    buddy

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DVD Produktion
    Ort:
    HH
    Hallo Bauexperten,
    ich habe Fragen zum Thema Rauspund und Schimmelbildung.
    Ich habe vor ca. zwei Jahren ein älteres Haus gekauft. Dachgeschoss nicht ausgebaut und nicht isoliert.
    Im Zuge der Kernsanierung vom Erdgeschoss habe ich die alte Isolierung (5cm Glaswolle) aus der Holzbalkendecke genommen und gegen 160er Mineralwolle ersetzt, um wenigstens ein bisschen was für die Isolierung zu tun.
    Dann habe ich im Oktober letzten Jahres mit dem Ausbau des Dachgeschosses angefangen und leider einen großen Fehler dabei gemacht.
    Ich habe unbehandelten Rauspund auf die Deckenbalken geschraubt, ca. 20m².
    Nun, nachdem der Winter vorbei ist, wollte ich vor drei Wochen weitermachen und den restlichen Fußboden aufbringen.
    Dabei habe ich festgestellt, das die im letzten Jahr aufgebrachten Bretter von unter feucht und schimmlig waren. Darauf hin habe ich alles rausgerissen und erst mal abtrocknen lassen (Bild1-3).
    So sehen die Bretter heute aus.
    Ich weiß, viel schreien jetzt auf :yikes , wie kann man so was machen ohne eine Dampfsperre zwischen den Geschossen zu haben. Wie gesagt, war mein Fehler, nicht über die Konsequenzen nachgedacht.

    Jetzt meine Frage: Kann ich die abgetrockneten Bretter wieder verwenden? (Dachausbau soll in diesem Jahr abgeschlossen werden). Ich dachte daran die Bretter mit irgendwas nachträglich gegen den Schimmel zu behandeln, nur WAS????
    Oder ist es möglich die betroffenen Bretter einfach zu lackieren um den Schimmel „einzuschließen“?
    Oder sagt Ihr raus damit und neu kaufen?

    Noch eine Frage: Die unbehandelten Bretter die noch nicht verwendet wurden haben an ein paar Stellen einen leichten Ansatz von Schimmel oder eine Art Pilz. Ist das unbedenklich?? Ich vermute das die Bretter beim Händler schon draußen ein bisschen Nass geworden sind.
    Oder aber es sind ganz „natürliche“ Sachen, da die Bretter nicht behandelt sind?
    Die Stellen befinden sich auch nur an den Kanten, an denen so zusagen noch der Baumstamm zu erahnen ist, kann man das verstehen? Weiß es nicht besser zu beschreiben.:confused:
    (Bild 4 +5)


    Ich bedanke mich für Eure Meinungen

    Gruss

    buddy
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mike Wine, 27. April 2007
    Mike Wine

    Mike Wine

    Dabei seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    bei Bamberg
    Vorsicht mit den Schimmelbrettern

    Hallo,

    ich würde, auch bei den 20 qm, diese Bretter aufgrund der Schimmelvorbelastung nicht mehr verwenden.

    Bedenke: Kosten und Zeit für die Behandlung der Bretter, ist der "Schimmel" damit ausgerottet?

    --> Kauf neue vorbehandelte Bretter und mach die rein, dann weißt Du, dass Deine Arbeit jetzt passt.


    O.K. mags Leute geben, die sagen macht nix, aber auf dieses Risiko würde ich mich im Zweifelsfalle nicht einlassen.


    Bin selber auf den weiteren Fortgang gespannt.


    Grüsse, Mike
     
  4. buddy

    buddy

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DVD Produktion
    Ort:
    HH
    Hallo Mike,
    danke für Deine Antwort. Das mit den 20m² hab ich mir auch schon gedacht. Ist halt schade, aber nun ja. Besser als Schimmel im Haus.
    Mir machen eher die restlichen 80m² zu schaffen die ich noch verarbeiten wollte. Ich weiß einfach nicht ob diese Pilze oder was das auch immer ist am Rand (ich glaube man nennt es Borke) schädlich sind oder nicht.
     
  5. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    Die Frage hier ist wohl eher, was tun Sie dagegen, daß dies nicht nochmal passiert?
    Sprich aus bauphysikalischer Hinsicht?
     
  6. buddy

    buddy

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DVD Produktion
    Ort:
    HH
    Hallo Carpe,
    ich denke das in Zukunft das Problem nicht mehr auftauchen wird, da ich den Ausbau noch in diesem Jahr beenden möchte.
    Somit ist es oberhalb vom Rauspund und unterhalb warm, somit kein Temperaturunterschied, somit keine Diffusion, somit kein Schimmel.
    Wie gesagt meine große Unsicherheit besteht bei den komischen Verfärbungen, die ähnlich wie Schimmel aussehen. Ich weiß halt nicht ob das O.K. ist oder nicht.
    Vielleicht ruf ich mal bei einem Sägewerk an oder frag mal einen Förster. Vielleicht wissen die was.

    Hat noch einer eine Idee?????


    mfg

    Bernd
     
Thema:

Schimmel auf Rauspund, was nun ????????

Die Seite wird geladen...

Schimmel auf Rauspund, was nun ???????? - Ähnliche Themen

  1. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  2. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...
  3. Schimmel durch Lüftungsgitter Wand

    Schimmel durch Lüftungsgitter Wand: Hallo, ich habe mir schon die Finger wundgegooglet, aber es ist nichts über mein Problem zu finden, darum hoffe ich hier auf Hilfe. Wir wohnen...
  4. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...
  5. Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten

    Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten: Hallo, Wir haben eine Garage, die auf den Grundmauern (Granitbruchstein) einer Scheune und eines Stalles errichtet wurde, in Beratungsräume...