Schimmel im Kellerraum

Diskutiere Schimmel im Kellerraum im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, Ich weiß nicht ob ich richtig bin, aber wir wohnen seit 2 Jahren in unserem unterkellerten Reihenhaus bj. 1948. Wir haben unten 2...

  1. #1 Sascha2409, 24.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2017
    Sascha2409

    Sascha2409

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmännischer angestellte
    Ort:
    Bremen
    Hallo zusammen,

    Ich weiß nicht ob ich richtig bin, aber wir wohnen seit 2 Jahren in unserem unterkellerten Reihenhaus bj. 1948.
    Wir haben unten 2 Räume. Der eine Raum hatte von anfang an Schimmelprobleme, aber das haben wir durch Silikatfarbe, Dämmkeil und richtiges Lüften nun seit über einem Jahr im Griff, so dass kein Schimmel mehr nachgekommen ist.
    Nun macht uns allerdings unser anderer Raum Probleme. Letzten Herbst habe ich wegen Schimmel in der unteren Raumecke einen Teil von einem Viertel m2 bis auf die Grundmauern abgeschlagen. Überall im Putz war wie eine schwarze schicht. Ich dachte erst Schimmel, auf den Rotsteinen befand sich ebenso sehr viel schwarz. Meine Mutter hatte dann die Idee, dass es ein Kohle Keller gewesen sein könnte, da von dem Raum auch ein Lichtschacht zur Straße führt. Nun nach über einem halben Jahr war plötzlich an allen verspachtelten stellen grüner und gräulicher schimmel. Ich hätte mit kalkputz verputzt. Auf den Kalkputz Silikatgeundierung und dann die entsprechende Farbe. Den Schimmel konnte ich oberflächlich mit Schimmelvernichter entfernen. Der Schimmel floss sofort runter.
    Jetzt ein paar Wochen später habe ich angefangen die verspachtelten stellen nochmal anzuschleifen. Dabei fiel mir auf, dass der Putz an einer Stelle in der Raumecke bisschen dunkler war. Ich habe daher nochmal ein bisschen Putz abgeschlagen. Und wieder ein halben cm im Putz wird es schwarz. Ist das wirklich Schimmel oder kommt es evtl. tatsächlich vom kohlekeller? Ist der gesamte rotstein von schwarzen Schimmel befallen? Ich konnte das schwarz nichtmal mit einem scharfen Gegenstand abkratzen. Wir wohnen direkt am industriehafen. Hier war früher alles zerbombt. Ich hoffe ja, dass es harmlose Rückstände sind und das Schimmelproblem oberflächlich ist. Zur Not muss ich nochmal den Maler holen der auch im anderen Raum anfangs schon 2 mal Schimmel entfernt hat. Bei uns läuft im Sommer seit 2 Jahren dauerhaft der raumentfeuchter. Das kann ja nicht wirklich eine dauerlösung sein :(
    Ich hänge mal 2 Bilder an. 1500914343763338240023.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sascha2409, 24.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2017
    Sascha2409

    Sascha2409

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmännischer angestellte
    Ort:
    Bremen
  4. #3 Sascha2409, 24.07.2017
    Sascha2409

    Sascha2409

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmännischer angestellte
    Ort:
    Bremen
  5. #4 Andybaut, 25.07.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Hallo,

    also das Schimmel im Untergrund ist und nicht an der Oberfläche kommt mir merkwürdig vor.
    Von daher könnte es schon auch Kohle sein.

    Was ich tun würde:
    ein Stück abschlagen und zu einem Baubiologen oder Gutachter für Schimmel bringen und untersuchen lassen.
    Das wird nicht sonderlich teuer sein und du hast Gewissheit.

    Wenn es kein Schimmel ist, sondern ein Material das durch den Putz durchdrückt musst du jedoch schauen was man dann tun kann.
    Im dümmsten Fall muss man alles abschlagen und sandstrahlen.
    Im besten Fall gibt es einen Anstrich der das ganze vom durchdrücken abhält.
     
  6. #5 simon84, 25.07.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    2.762
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das sieht fuer mich wie schwarzer Schimmel aus !

    Sprüh Schimmel Ex (Badreiniger mit Aktivchlor) drauf und schau wie es reagiert/sich verfärbt.

    Wenn es grün, gelb oder weiss wird ist es Schimmel.
     
  7. #6 Manufact, 25.07.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Analyst
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl. -Ing. Univ Bautenschutz / Schimmelsanierung
    Hmm,
    ich Denke, Ihr solltet Euch dringend ZUERST mit den vorliegenden Materialien und der vorliegen Feuchtigkeitsbeanspruchung des Kellers befassen, bevor Ihr "schwarzen Gepenstern" nachjagt.

    1. Welchen Stein habt Ihr in der Mauer? (Kenne nur "Rot-Schimmel-Käse", keinen Rot-Stein)
    2. Welche Wasserbeanspruchung habt Ihr in eurem Keller (Bodenfeuchte, aufstauendes Sickerwasser, etc?): Dies kann Euch im Regelfall die Kommune für Euer Baugebiet sagen -oder ist der Putz durch Kondensation von falschem Lüften nass?
    3. Welche Nutzung des Kellers strebt Ihr an (Kartoffeln - Lagerraum - Wohnraum)?
    4. Warum zum Himmel in einem feuchten Keller Kalkputz?
    5. Stand das Haus nach den Bombenangriffen noch - oder kann es eine Rußschicht vom Bombenangriff sein?
     
  8. #7 Bromm Edmund, 25.08.2017
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Schwarzer Schimmel? Könnte es auch abgestorbenes faules organisches etwas sein?
    Der Hinweis mit Kohlenstaub oder Ruß ist auch gut denkbar.
    Nun was ist zu tun?
    Wie vor schon geschrieben ist die Nutzung entscheidend und für mich die Frage ob denn überhaubt Wasser eindringt und auch wie hoch dies ansteigt?
    Oder sind "nur" die Wände feucht?
     
  9. #8 Manufact, 25.08.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Analyst
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl. -Ing. Univ Bautenschutz / Schimmelsanierung
    @Hr. Bromm
    "

    Welche expliziten (praktischen) Vorschlägeg zum praktischen Nachweis Ihrer Fragen haben Sie ?
    (Wie messen Sie die Unterschiede - und warum?)
     
  10. #9 petra345, 25.08.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wer im Sommer einen Keller häufig lüftet, braucht einen Entfeuchter!
    Die warme Luft die in den Keller eindringt, hat sehr viel Feuchtigkeit gespeichert, die sie beim Abkühlen abgibt.

    Also einen Keller im Sommer nicht lüften!! Vor allem nicht am Tage.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Manufact, 25.08.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Analyst
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl. -Ing. Univ Bautenschutz / Schimmelsanierung
    Vollkommen korrekte Aussage.

    Eine kleine Ergänzung:
    Um die die relevante rel. LF-Grenze von 70% absolut kontrolliert und OHNE energieintensive Lufentfeuchter zu unterschreiten, gibt es auch "intelligente" Lüftungssyteme, die sich nur dann aktivieren, wenn ein ausreichendes Gefälle der rel. LF Außenluft gegenüber rel. LF "Keller-Luft" gegeben ist.
    Somit hat man nur die Stromkosten des Lüfters, nicht aber die des Kondensationstrockners.

    Preise ab ca. 600 - 800 Euro aufwärts (Lüfter Ansaugung, Lüfter Abluft, Steuerungselektronik incl. Sensoren)
     
  13. #11 Bromm Edmund, 26.08.2017
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Warum immer alles so kompliziert?
    Das sieht man doch ob Wasser eindringt !
     
Thema:

Schimmel im Kellerraum

Die Seite wird geladen...

Schimmel im Kellerraum - Ähnliche Themen

  1. Kältebrücke / Schimmel Kellerecke

    Kältebrücke / Schimmel Kellerecke: Hallo Wir haben seit Jahren (Einzug 1986) ein Feuchtigkeits- bzw. Kältebrückenproblem in unseren Vorratskeller. Dieses Problem möchte wir doch...
  2. Schimmel an Unterdeckplatte

    Schimmel an Unterdeckplatte: Hallo. Ich habe leider Schimmel am Spitzboden sichtbar an den Unterdeckplatten im Innenbereich. Kaltdach mit 30 grad Neigung. Deckung mittels...
  3. Dunkle Linien hinter Tapete. Schimmel?

    Dunkle Linien hinter Tapete. Schimmel?: Hallo zusammen, Seit einiger Zeit fallen uns immer mehr dunkle Linien hinter den Tapeten wie Risse auf, die scheinbar immer mehr werden. Könnte...
  4. Schimmel an Rigipswand

    Schimmel an Rigipswand: Hallo bin neu hier. Es gibt zwar schon einige Themen zum Thema Schimmel an rigips, aber wollte mein Problem einfach mal schildern. Mir ist bereits...
  5. Was tun?! Schimmel unter Rauhspund Dachboden

    Was tun?! Schimmel unter Rauhspund Dachboden: Hallo! Ich hoffe auf eure Hilfe. Erst ein paar Daten: Beim Haus handelt es sich um einen Neubau BJ 2016, 2 Etagen. Die Wände und Decke der oberen...