Schimmel in Küche

Diskutiere Schimmel in Küche im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hi zusammen, in der Küche einer kleinen Wohnung entsteht regelmäßig Schimmel hinter den Schränken und im freien Raum. Es gibt zwei Aussenwände....

  1. #1 fopsolorio, 05.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2022
    fopsolorio

    fopsolorio

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    in der Küche einer kleinen Wohnung entsteht regelmäßig Schimmel hinter den Schränken und im freien Raum.
    Es gibt zwei Aussenwände. Die hier zu sehende Wand mit den Anschlüssen ist eine Aussenwand (zur Straße) und die rechte Seite ebenfalls (zum Balkon). Die rechte Seite enthält ein Fenster.
    Die Wohnung ist im 1. Stock, das bedeutet, dass die Küche auf der rechten Seite oben und unten Kontakt zu jeweils einer (angeblich) durchgehenden Balkonplatte hat.
    Im kältesten Winter wurden von mir vor ca. 10 jahren bei sehr frostigen Aussentemperaturen 7°C in der oberen rechten Ecke im offenen Raum gemessen. Normal sind im Winter so um die 10°-15°C.
    Die Wände sind ab Weihnachten richtig feucht und ca. April komplett trocken.
    Die Küchenschränke haben einen Abstand von mindestens 5cm.
    Vor 10 Jahren war die Küche ein kleiner Raum, bei dem dann eine Wand entfernt wurde, um die Küchen größer zu machen. Klar kommt dadurch mehr warme, feuchte Luft an die Wände, Schimmel gab es aber auch schon vorher.
    Die Fotos stammen von 2019 ca. 10 Jahre nach Vergößerung der Küche, der Boden wurde schon gewischt, es waren Pfützen zu sehen. Als die Wand entfernt wurde war damals ebenfalls Schimmel zu sehen jedoch wurde der nur oberflächlich entfernt.

    Ein "Spezialist" hatte 2019 dann den Putz komplett abgestemmt und alles getrocknet (Bautrockner und Wärmestrahler). Danach Kalkputz und Kalkfarbe aufgetragen. Im nächsten Winter waren tiefschwarze Schimmelflecken an den gleichen Stellen zu sehen.

    Ein Gutachter meinte vor dem Neuverputzen, dass es kein Schaden am Gebäude sei, sondern "das wurde halt damals Anfang der 80er so gebaut".

    Neu eingebaut wurde 2019 nur der Spühlschrank, also der, der den ganzen Schimmel abbekommen hatte.
    Rechts zum Balkon hin sind es jetzt 10cm Abstand zwischen Schrank und Wand, offen ohne Verblendung.
    Die neue Arbeitsplatte hat jetzt Lüftungsschlitzen an den Wänden.

    Aktuell kein richtiger Plan zu Hand...

    Balkon zeigt in Richtung Südost.
    Rot = Schimmelstellen
    Grau = Arbeitsplatte
    Grün = alte Wand, die vor ca. 10 Jahren entfernt wurde
    upload_2022-1-5_10-11-45.png

    Die Bilder entstanden vor dem Neuverputzen:

    Unten (Pfützen schon aufgewischt....)

    IMG_6225.JPG

    Oben Links (Hängeschränke nur an linker Wand)

    IMG_6218.JPG

    Oben Rechts

    IMG_6220.JPG


    Welche Maßnahmen sind denn Sinnvoll?

    Eine Innendämmung müsste so dick sein, dass es dann wieder kostbaren Platz kostet.
    Aussendämmung ist lt Hausverwaltung unnötig, das wäre die einzige Wohnung mit Beschwerden und das Gutachten sagt ja, dass kein Schaden vorliegt...

    Kann man jetzt einfach kleine Flächenheizungen wie Elias Schimmel Dry oder ähnliche hinter den Schränken befestigen?
    Ich hatte auch schon an Lüfter gedacht aber die würden ja nur noch mehr feuchte Zimmerluft in die Ecken blasen, was mir als Unwissender komisch vorkommt.
     
  2. #2 BaUT, 05.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2022
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    3.263
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Das heißt aber nicht automatisch dass die Bude frei von schimmelpilzkritischen Wärmebrücken ist!!!

    Das Gutachten würde ich ja gerne mal lesen.

    Die Dämmqualität der 50er bis frühen 80er Jahre ist katastrophal und voller konstrutionsbedingter Wärmebrücken.
    Wenn dann nachträglich noch dichte Fenster eingebaut wurden und die ursprünglich vorhandenen Außenwandluftdurchlässe in der Küche verschlossen wurden, dann braucht man sich über Schimmelpilzbefall gar nicht mehr wundern.

    Die Abwimmel-Ausrede der HV verursacht bei mir auch nur Brechreiz!

    Das Problem lässt sich - wenn überhaupt - nur durch eine Kombination aus
    - Wärmebrückenbeheizung und
    - Umsetzung eines Lüftungskonzeptes nach DIN 1946-6 lösen.

    Sie sind Mieter oder Eigentümer der Wohnung?
     
    Manufact gefällt das.
  3. #3 fopsolorio, 05.01.2022
    fopsolorio

    fopsolorio

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, ich hatt ein den letzten Minuten nochmal den Text umgebaut, da ich die zeitlichen Abläufe nicht richtig beschrieben hatte.

    Das mit der grottigen Bauweise ist der Punkt, der mit der Verwaltung geklärt werden muss, das ist wahr. Das zieht sich seit Jahren...

    Mir geht es jetzt vornehmlich um eine kurzfristige Lösung, die den Schimmel abhält. Wenn es die Flächenheizung ist, dann prima.
    Langfristig muss es mit der Verwaltung geklärt werden. Wenn das ordentlich gemacht werden soll, dann ist das mit hohen Ausgaben verbunden.

    Fenster wurden nie erneuert, wenn man eine Flamme nah an den Ramen hält sieht man Bewegung.
     
  4. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    2.136
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Bei dem Schadensbild würde ich zu allererst über einen Umzug nachdenken….
    schon aus gesundheitlichen Gründen
     
    msfox30 gefällt das.
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    3.263
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Aktionismus bringt da nix.

    Suchen Sie sich einen Energieberater, der auch Erfahrung mit Lüftungskonzepten gemäß DIN 1946-6 hat. Der sollte sich die Wohnung mal ansehen und dann insbesondere die Zu- und Abluft (Küchenabluft, Badabluft) prüfen und planen. Alleine Fensterlüftung wird da nicht ausreichen. Eine Beheizung der Wandflächen hinter den Küchenschränken ist zusätzlich eine super Idee.

    Wo steht denn das Schmuckstück?

    Sie sind Eigentümer der WE und wohnen selbst in der Wohnung?
     
  6. #6 VollNormal, 05.01.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    863
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Die Feuchtigkeit kommt da von ganz alleine hin, das ist allgegenwärtige Physik (Konzentrationsausgleich). Die Feuchte kondensiert dann an der kalten Wand. Der Lüfter würde da warme Luft hinpusten und dadurch im Idealfall genügend Energie einbringen, um die Kondensation auf ein unschädliches Maß zu reduzieren.
    Da sollte aber, wie oben bereits geschrieben, ein Sachverständiger ein Konzept erstellen.

    Falls Mietwohnung:
    Schnellstens rechtlichen Rat einholen (Anwalt für Mietrecht, Mieterverein) und dann die Miete bis zur Beseitigung des Mangels angemessen kürzen.
     
    msfox30 gefällt das.
  7. #7 fopsolorio, 05.01.2022
    fopsolorio

    fopsolorio

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Auszug ist für die jetzt darin lebende Person keine Option. Sie ist Eigentümer, ich bin komplett raus aus der Sache (ausser mit den Nerven).
    Ich selbst hatte dort 13,5 Jahre gelebt. Da der Standort Müchen ist, ist umziehen etc nicht so einfach.
    Die Wohnung besteht aus drei Räumen, Küche, Essund Wohnbereich im größten Zimmer.

    Hingeschludert:
    upload_2022-1-5_11-38-53.png
    Man kann von oben nach unten prima durchlüften. Früher gab es im innenliegenden Bad (ohne Fenster) eine sehr alte Lüftung. Das Bad wurde komplett erneuert, seitdem ist die Lüftung manuell Bedienbar und zieht auch tatsächlich alles ab.

    Ich bin nicht mehr Eigentümer. Neuer Eigentümer wohnt selbst darin.
    Ja die Geschichte mit der Verwaltung ist wirklich...

    Gibt es abgesehen von den dauerhaften Vorschlägen noch andere, kurzristige Lösungen als diese Flächenheizungen? Irgenwas, das Sinn macht ohne Geldsverschwendung zu sein?
    Entfeuchter?

    Edit: da überschneiden sich die Antworten :-) Also Lüfter doch noch als Option.
     
  8. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    2.136
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Das heisst, du bist der Vorbesitzer der jetzt haftbar gemacht wird…
     
    Blackpiazza gefällt das.
  9. #9 Manufact, 05.01.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.813
    Zustimmungen:
    1.351
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Rückwände entfernen
    Schimmel 5 mm abschleifen, H2O2-Behandlung, Kalkspachtel, Remmers SA Color.
    Große Lüftungsgitter in die untere Blende
    Ausreichend Lüftungsgitter in die Arbeitsplatte(n).

    Entweder Wand-Flächenheizung oder Sockelleistenheizung (laminarer Luftstrom entlang der Aussenwände.
     
    profil und BaUT gefällt das.
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    3.263
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    ...scheint so.

    Ist doch super. Lüfter im Bad auf Dauerlauf (24/7) stellen - Fördervolumen 40 m³/h - und passend dazu insbesondere in der Küche Fensterfalzlüfter einbauen lassen so dass dort im Winter trockene Frischluft angesaugt wird. Dimensionierung der Lüfterelemente gemäß o.g. DIN 1946-6. Damit sollte mindestens der Schimmel an den frei sichtbaren Wand- und Deckenbereichen zukünftig vermieden werden.

    Den Schimmel hinter den Küchenschränken bekommen sie nur durch die besagte Wärmebrückenbeheizung verhindert - oder eben durch eine Außenwanddämmung.
     
    profil gefällt das.
  11. #11 Fred Astair, 05.01.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.920
    Zustimmungen:
    4.186
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wenn Ihr nicht nachweisen könnt, dass eklatant gegen damalige, nicht heutige, Bauregeln verstoßen wurde, könnt Ihr nur veruchen, die Eigentümergemeinschaft zu überzeugen, für teuer Geld nachzubessern. Das dürfte aussichtslos sein, wenn diese Wng. die Einzige ist, die schimmelt.
    Ihr müsst Wärme in die Außenwand bringen, um sie zu trocknen, egal wie.
    Ob Ihr Omas Höhensonne Tag und Nacht glühend davorstellt oder eine neumodische Infrarotplatte ist völlig egal. Umsonst gibts den Strom nicht.
    Ich habe bisher überhaupt noch nichts von Heizkörpern gehört und gesehen. Wie wird denn die Küche beheizt?
     
    profil gefällt das.
  12. #12 fopsolorio, 05.01.2022
    fopsolorio

    fopsolorio

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    In dem Raum ist der Heizkörper nur an der Balkonfront vorhanden. Es gab auch zuvor keinen in der Küche.
     
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    3.263
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Wenn du unsere Fragen so schön ignorierst, dürfen wir dann davon ausgehen, dass wir ins Schwarze getroffen haben?
    Also Karten auf den Tisch, gibt es bereits ein Urteil welches dich zu Nachbesserungen an der von dir verkauften Wohnung verpflichtet?
    Wenn ja - was genau steht drin was du machen musst?
     
  14. #14 fopsolorio, 05.01.2022
    fopsolorio

    fopsolorio

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Welche Fragen hatte ich denn ignoriert? Die Fragen an mich waren zum Thema Eigentümer, Wohnungsstandort und Heizungsstandort.

    Du hast Recht, aufgrund meiner Anfrage hier im Forum könnte man meinen, dass ich irgendwie zum Handeln verdonnert wurde.
    Die Wohnung ist noch in Familienbesitz, es gibt keine Aufforderung irgendwas nachzubessern. Ich will ja mitwirken weil ich es will, nicht weil ich muss.
    Allein schon von der Moral her muss ich das, nicht wegen anwaltlichen Aufforderungen.

    Ich weiß aus damaligen Auseinandersetzungen mit der Verwaltung, dass sich Klärungen ewig ziehen können. Nicht nur wegen dem Schimmel sondern wegen vielen Dingen, die an der Anlage getan werden mussten. Nebenbei wurde vor Jahren die Rückseite des Gebäudes (Nordost) gedämmt. Das Witzige an der Sache: auf der Gebäudeseite hatten wir NIE Probleme, da ist bei anderen Wohnungen je nach Aufteilung ebenfalls Küche, Wohnzimmer oder Schlafzimmer, aber keine Balkone. Bei uns ist da das Schlafzimmer. Aber da wusste ich dann, dass der Spruch "sie sind der Erste von dem wir davon hören" total für die Tonne ist.

    Ich bzw. "wir" versuchen jetzt erstmal Wärme reinzubringen und einen Energieberater heranzuziehen.
     
  15. #15 fopsolorio, 05.01.2022
    fopsolorio

    fopsolorio

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Wegen der Haftbarkeit frage ich erst gar nicht und ist auch nebensächlich.
    Die Arbeit der Schimmelentfernung und des Neuverputzens wurde von einer Firma übernommen, die die Verwaltung "für solche Aufgaben" empfohlen hat.
     
  16. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    2.136
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Und der HV seine Vorteile hat…..
    das kenn ich
     
  17. #17 Manufact, 05.01.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.813
    Zustimmungen:
    1.351
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Fensterfalzlüfter helfen für das Problen an der Decke.

    Um eine Heizung für die Aussenwände kommen Sie trotzdem nicht herum.

    Diese "Höhle der Löwen Spielzeug" läuft elektrisch mit dementspechenden Kosten.

    Sockelleistenheizungen können an die bestehende Heizungsanlage angeschlossen werden und kosten pro lfdm auch so ca.100 Euro, aber mit ganz anderen Heizleistungen...
     
  18. #18 fopsolorio, 05.01.2022
    fopsolorio

    fopsolorio

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Für die Sockelleisten müsste ich den kompletten Boden aufreissen. Die Heizleitungen verlaufen leider im rechten Teil des Zimmers.
     
  19. #19 Fred Astair, 05.01.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.920
    Zustimmungen:
    4.186
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wenn im Haus nicht ein paar Hundert Wohnungen sind, kannst das doch ohne Verwalter ganz leicht herausfinden.

    Was soll der tun? Wie wird das Haus überhaupt beheizt? Zentralheizung oder Wohnungs-/Etagenheizungen?
     
  20. #20 fopsolorio, 05.01.2022
    fopsolorio

    fopsolorio

    Dabei seit:
    06.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Das was mir oben mit dem Lüftungskonzept erklärt wurde.
    E sist eine Zentralheizung.
     
Thema:

Schimmel in Küche

Die Seite wird geladen...

Schimmel in Küche - Ähnliche Themen

  1. Schimmel Küche?

    Schimmel Küche?: Hallo, ich habe am Donnerstag einen schwarzen Fleck in meiner Küche entdeckt in einer oberen Ecke. Leider habe ich davon kein Foto gemacht. Ich...
  2. Wasserschaden in der Küche - Schimmel in der Dämmung ?

    Wasserschaden in der Küche - Schimmel in der Dämmung ?: Hallo, wir haben in der Küche einen Wasserschaden, verursacht durch eine Defekte Dichtung an einem Kemper-Ventil (Warmwasser). Dieser Schaden...
  3. Küchenmöbel in Neubau an Außenwand. Was tun, um Schimmel zu vermeiden?

    Küchenmöbel in Neubau an Außenwand. Was tun, um Schimmel zu vermeiden?: Guten Tag. Unser Neubau (ETW) wird bald (wohl Juni) bezugsfertig. Der Innenputz ist seit ca. 6 Wochen drauf. Zur Zeit wird das Laminat gelegt....
  4. Schimmel in der Küche

    Schimmel in der Küche: Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, wenn nicht dann leitet mich Bitte weiter. Mein Problem ist, wir haben uns eine Wohnung gekauft. Die...
  5. schimmel in der küche

    schimmel in der küche: wir haben eine wohnung mit an den wohnraum angebauter offener kleiner küche. es gibt KEINE tür zum wohnraum, dafür aber 2 fenster nach draußen....