Schimmel, loser Putz und Strohdecke

Diskutiere Schimmel, loser Putz und Strohdecke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich habe nochmal den Text überarbeitet, bitte dies hier als Frage verwenden: "In meiner Altbauwohnung (Baujahr ~1880) im 3. Stock und...

  1. Wasti

    Wasti

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Handwerker
    Ort:
    Wien, Ottakring
    Hallo, ich habe nochmal den Text überarbeitet, bitte dies hier als Frage verwenden:

    "In meiner Altbauwohnung (Baujahr ~1880) im 3. Stock und damit unter dem unbewohnten Dachboden eines Zinshauses hat sich über etwa zwei Jahre an den Außenwänden meiner Ein-Zimmerwohnung, Wohnschlafzimmer hat ~22m², unten an den Wänden aufsteigend bis etwa 1,70m Höhe Schimmel gebildet, wobei es vor allem vom Boden ausgehend bis etwa 1 Meter stark ist, danach nur noch vereinzelt. Auch hinter den Heizkörpern, die ebenfalls an der Außenwand hängen, ist insbesondere unter den Sockelleisten HINTER der Dispersionsfarbe auf der Rückseite der Farbe am Putz Schimmel. Durch die zu hohe Luftfeuchtigkeit ist jedoch die Farbe aufgerissen.

    Jedenfalls möchte ich mich nun dauerhaft gegen Schimmel absichern, was auf der schlecht isolierten Fassade schwer möglich ist wegen der Wärmebrücke.

    1. Frage:
    Neben verbessertem Lüftungs- und Heizungsverhalten ist die Anbringung eines diffusionsoffenen Putzes (Kalkputz?) und Wandfarbe (Silikatfarbe?) empfehlenswert.

    Das Problem:
    Schwer entfernbare Altanstriche an der Decke, welche aus Holzlatten, Schilfrohren und eines losen Putzes besteht.
    Der Putz (Lehmputz?) hängt nicht mehr an der Decke sondern lässt sich mit der Hand nach oben drücken. Die Decke hat auch Wölbungen von etwa 1-2cm verglichen zu den Kanten zur Wand.
    Es befindet sich kein Ziegel in der Decke, man kann mit einem Stift zum Dachboden durchstoßen. Das Loch auf dem Bild, bisher das einzige an der Decke, die Entfernung sämtlicher Farbe steht ja noch an *zitter*, habe ich mit Blauband verschlossen, dazu habe ich den Gipsputz in meine Hand genommen und habe ihn durch das Schilfgitter massig gedrückt.
    Außerdem ist die Decke und die Wände mit Putzrissen übersät. Deshalb möchte ich ein Armierungsgewebe einarbeiten.

    2. Frage:
    Wie kann ich diesen losen Putz erhalten, die alte Farbe abtragen, ein Armierungsgewebe in diffusionsoffenen Putz einarbeiten und welche weiteren Arbeitsschritte sind notwendig, bevor die Silikatfarbe (echte Zweikomponenten-Silikatfarbe) aufgetragen werden kann?

    Ich habe mir deshalb einen Eibenstock HBS 120 besorgt
    http://www.hornbach.at/shop/Betonsch...9/artikel.html
    Dabei ist ein Diamantschleifteller für Beton.

    Zusätzlich habe ich das
    https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1

    und das https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1

    bestellt.

    3. Frage:
    Ist ein Schleifgitter nicht eigentlich die passende Unterlage für das Abtragen von Altanstrichen und teilweise verschimmelten Putzes? Welches von amazon würdet ihr empfehlen?

    Nachdem ich also den Altanstrich entfernt habe, wird womöglich der eine oder andere Putz nicht zu halten sein.

    4. Frage:
    Mit welchem Baustoff genau fülle ich Löcher sowohl an der Decke als auch an den Wänden aus? An einer verschimmelten Stelle an der Wand (nicht Decke), an der ich mit Spachtel losen Putz entfernt habe, geht es bis zum offenbar angeschimmelten Ziegel (bräunliche Krümel an dessen Oberfläche).
    Bisher habe ich Blauband Gips 3-8mm oder Füllspächtel verwendet, aber das verträgt sich nicht mit Silikatfarbe und ist nicht diffusionsoffen genug.

    5. Frage:
    Ist es möglich, die Wölbungen an der Decke durch Ausgleichen mit Spachtelmasse optisch zu entfernen oder riskiere ich nur den Abriss des losen Putzes durch das zusätzliche Gewicht?

    An den Wänden ist übrigens Kalk-Zement-Putz angebracht der sehr stark sandet und ebenfalls öfter keine Verbindung zum Mauerwerk hat, darüber sind rissige Altanstriche und stark kreidende "Dinge", die alle weg sollten, wie ich finde.

    6. Frage:
    Nachdem alle Löcher gestopft sind, ist welches Material...
    7. Frage:
    wie an die Decke einzuarbeiten und...
    8. Frage:
    wann und...
    9. Frage:
    wie bringe ich das Armierungsgewebe ein?
    10. Frage:
    Wie viele Putzschichten sind notwendig?

    Diese Technik erscheint mir sinnvoll, natürlich ist es auf die gesamte Deckenfläche auszuweiten.
    https://www.youtube.com/watch?v=5VDbB02IvrM

    Da ich kaum Erfahrung mit Spachtelarbeiten habe, werde ich es vielleicht nicht schaffen, nass in nass den Oberputz/Feinputz/Dekorputz/Edelputz/... samt Armierungsgewebe einzuarbeiten.

    11. Frage:
    Wie schlimm ist es, wenn ich 5cm Armierungsgewebe am Ende eines Arbeitstages überstehen lasse und am nächsten Tag frischen Putz an den am Vortag angebrachten Putz anbringe, sodass das überstehende Armierungsgewebe in den neuen Putz eingearbeitet werden kann?

    12. Frage:
    Ich habe gelesen, dass 2-3 Wochen gewartet werden muss, bis Kalkputz mit anderem Putz verputzbar oder überstreichbar ist, stimmt das oder gilt das nur für den Unterputz?

    13. Frage:
    Ganz wichtig: Welche Grundierungen (lösemittelfreier Tiefengrund?) sind...

    14. Frage:
    wann anzubringen (auf das Mauerwerk, auf den alten Putz, auf den Unterputz, auf den Oberputz, nur vor dem Anstrich)?

    15. Frage:
    Wenn dann das Armierungsgewebe eingearbeitet wurde, ist vermutlich ein feiner Putz notwendig, wenn gestrichen wird und die Wand und Decke glatt aussehen soll. Welcher wäre empfehlenswert?

    Das sind so meine Fragen, die ich mir als Laie stelle.
    Danke für eure Unterstützung!"
     

    Anhänge:

  2. #2 Andybaut, 31.01.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    bevor du dich mich Sanierungsmassnahmen beschäftigst, stellst sich mir die Frage der Ursache.
    Ich habe nichts dazu gelesen.
    Normal kann es nicht sein, dass man im dritten Stock naße Wände hat.
    Solange die Ursache besteht würde ich versuchen diese zu beseitigen.

    Aufsteigende Feuchtigkeit hat ihre Ursache vermutlich nicht in zu geringem Lüften.
     
  3. #3 Gast943916, 31.01.2017
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    vor allem ist Schimmelbeseitigung nichts für Laien, da sind ganz strenge Regeln bezügl. Arbeitsschutz einzuhalten

    es sollte sich jeder hier überlegen was er dazu schreibt
     
  4. Wasti

    Wasti

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Handwerker
    Ort:
    Wien, Ottakring
    Hallo! Ursache sind sehr kalte Außenwände und ein verbesserungswürdiges Lüftungsverhalten. Mit mehr Lüften und einer diffusionsoffeneren Wand kann ich den Schimmel dauerhaft vermeiden. So meinte es auch ein Malermeister, der die Feuchtigkeit der Außenwand maß und diesen Ratschlag erteilte (Kalkputz und Silikatfarbe).
    Du meinst, es ist seltsam, warum der Schimmel in der Ecke unten ist und nicht oben in der Ecke?
    Das liegt vielleicht daran, dass der Schimmel nur dort wuchs, wo es kalt an der Wand ist und wo wenig Luftaustausch stattfindet, denn an allen Schimmelstellen standen entweder Möbel nur wenige 3-8cm von der Wand entfernt oder war eben ein Heizkörper davor.
    Ein wenig Sorge mache ich mir nach der Sanierung über die Sockelleisten, die naturgemäß einen ordentlichen Luftaustausch unterbinden.

    Momentan weiß ich noch immer nicht, wie ich exakt vorzugehen habe.
    Angeblich passen diese Schleifblätter und Schleifteller nicht auf meinem Betonschleifer:
    https://www.amazon.de/gp/product/B00THA9MV2/ref=oh_aui_detailpage_o01_s04?ie=UTF8&psc=1
    https://www.amazon.de/gp/product/B0014GV7H4/ref=oh_aui_detailpage_o01_s04?ie=UTF8&psc=1

    Ist ein Langhalsschleifer in der Lage, alten kreidenden Putz und feste Farbe oder auch Leimfarbe zu entfernen? Ein Betonschleifer könnte dem Putz meiner Decke vielleicht zu sehr zusetzen?
     
  5. #5 Andybaut, 31.01.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    bei den Werkzeugen kann ich dir leider nicht helfen.
    Wünsche aber viel Erfolg:winken
     
  6. Wasti

    Wasti

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Handwerker
    Ort:
    Wien, Ottakring
    Danke, aber mal angenommen, die Werkzeuge passen. Welchen Putz soll ich für das Füllen der tiefen Löcher verwenden wenn kein Gipsputz? Normaler Kalk-Zement oder Kalkputz welcher Sorte? Welchen (Kalk)putz soll ich für das Armierungsgewebe verwenden. Ist dann noch ein Edelputz notwendig? Welcher wäre gut?
     
  7. #7 Andybaut, 31.01.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    auch da kann ich nicht weiterhelfen.
    Ich kann dir nur sagen, dass ich in dem Fall den Vertreter eines Putzherstellers anrufen würde
    und ihm die genaue Situation schildern würde.

    Google mal:
    Trockenbaustoffe Europa Berlin.
    Die können dir eher helfen.
     
  8. #8 Gast943916, 31.01.2017
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    was du da vorhast ist mehr als Schwachsinnig, auch wenn du das nicht hören willst.
    Offensichtlich hast du absolut keine Ahnung welche Gesundheitsschäden durch unsachgemäße Schimmelbeseitigung hervorgerufen werden können.
    Hol dir erst mal jemand der das FACHGERECHT erledigt und dann kannst du über Putze nachdenken
     
  9. Wasti

    Wasti

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Handwerker
    Ort:
    Wien, Ottakring
    Hallo, ich habe die befallenen Flächen großflächig mit 70%igem Alkohlreiniger und später auch mit 2%igem Natriumhypochlorit eingesprüht. Mir ist klar, dass Schimmel nicht einfach hochgewirbelt werden darf. Ich werde auch nach dem Abtragen des befallenen Putzes erneut Natriumhypochlorit satt aufsprühen und einwirken lassen.
    Was ich derzeit nicht habe ist eine Kaltnebelmaschine zur Zerstörung der an der Oberfläche im Raum befindlichen und in der Raumluft befindlichen Myzele.
    Selbstverständlich trage ich eine Atemschutzmaske der Kategorie FFP3.
    Klingt mein Vorgehen wirklich so unüberlegt?
     
  10. #10 Andreas Gr, 01.02.2017
    Andreas Gr

    Andreas Gr

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Kölleda
    Mich würde erstmal Interressiern , bist Du Mieter oder Eigentümer dieser Wohnung ?
    Da liegen ganz andere Dinge im Argen als nur der Bröckelige und Rissige Putz .
     
  11. #11 Gast34826, 01.02.2017
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    Endlich hat Andreas Gr die entscheidende Frage gestellt.

    Als Mieter: Hände weg und schnell ausziehen.
    Als Besitzer: Sanierfachann beauftragen oder Abrissbirne einsetzen.
     
  12. Wasti

    Wasti

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Handwerker
    Ort:
    Wien, Ottakring
    Hallo. Bin Mieter. Auszug ist keine Option.
    Mal angenommen der Schimmel wäre besieitigt und durch mein Lüftungsverhalten und Silikatanstrich gebannt.

    Welche Baustoffe soll ich dann verwenden, wenn ich die Wand möglichchst diffusionsoffen gestalten möchte und gleichzeitig eine Verdeckung der bestehenden Putzrisse (wohl nur mit Glasfasergitter möglich) erfolgen soll.
     
  13. #13 Gast34826, 01.02.2017
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @Wasti,
    ohne Zustimmung des Vermieters handeln Sie sich ein Problem ein.
    Die geplante Sanierung ist ohne Verstand und - nicht nur für das Gebäude - existenzgefährdend.
     
  14. Wasti

    Wasti

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Handwerker
    Ort:
    Wien, Ottakring
    Ich benötige keine Zustimmung zur Entfernung von Altanstrichen. Ich verstehe die Ablehnung nicht ganz. Alte Anstriche weg, Kalkputz drüber samt Armierungsgewebe und schlussendlich ein Silikatanstrich. So hat es auch ein Malermeister empfohlen.
    Meine Frage ist nur, welche Marken genau zu nehmen sind und mit was ich Löcher im Putz verschließe. Die Trocknungszeiten sind auch wichtig.
     
  15. #15 Gast34826, 01.02.2017
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    Die Wand ist nass.
    Das wäre bereits bei Mauerwerk im 3. Geschoss bedenklich, ergibt aber bei Schilf und Holz einen Kompostberg.

    Tun Sie, was Sie nicht lassen können.
    viel Glück
     
  16. Wasti

    Wasti

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Handwerker
    Ort:
    Wien, Ottakring
    Die Wand ist trocken. Der Malermeister hat es gemessen. Wieso wollt ihr keinen Vorschlag abgeben, welcher Kalkputz geeignet wäre?
     
  17. #17 Gast943916, 01.02.2017
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ....
     
  18. Wasti

    Wasti

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kein Handwerker
    Ort:
    Wien, Ottakring
    Welches Wissen wurde mir zu Kalkputz vermittelt? Leider keins. Decke uns Wände sind trocken! Ich hoffe weiterhin auf einen konkreten Ratschlag zur Verbesserung meiner Wandoberfläche.
     
  19. #19 Gast943916, 01.02.2017
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    welches Wissen? Du willst es nicht begreifen.......
    Nochmal... du bist nicht fähig diese Sanierung selbst durchzuführen
     
  20. #20 Andybaut, 01.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich würde dir ans Herz legen, das ganze mit dem Vermieter zu besprechen und den Ist-Zustand zu dokumentieren, auch schriftlich.

    Die Gründe weshalb du das selbst machst erschließen sich hier niemand.
    Eigentlich ist das Vermietersache, aber wenn
    das für dich und den Vermieter passt, machst du das halt selbst.

    Nur wenn später die Sache nicht besser ist, vielleicht sogar schlimmer, dann hast du unter Umständen
    ein Haftungsproblem. Der Vermieter könnte die Schuld des vermoderten Hauses auf dich abwälzen.
     
Thema: Schimmel, loser Putz und Strohdecke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. strohdecke

    ,
  2. strohdecke ersetzen

    ,
  3. schimmel putzfräse

    ,
  4. alte strohdecke entfernen,
  5. armierungsgewebe auf alten stroh putz,
  6. hohlraumdübel altbau decke,
  7. kann das Stroh in der Decke schimmeln?,
  8. alte strohdecke sanieren,
  9. altes haus strohdecke bestandsteil,
  10. strohdecke sanieren,
  11. strohdecke schimmel,
  12. trennung deckenputz von wandputz wikipedia,
  13. schimmel in strohdecke,
  14. wo wurden strohdecken benutzt,
  15. loser decken putz wie entfernen,
  16. strohdecke im alten Haus durchnässt was tun?,
  17. bröckeliger putz schimmel,
  18. Strohdecke aufhängen
Die Seite wird geladen...

Schimmel, loser Putz und Strohdecke - Ähnliche Themen

  1. Erst hole Fliesen,dann schwarzer Schimmel im Badezimmer

    Erst hole Fliesen,dann schwarzer Schimmel im Badezimmer: Hallo, Ich hoffe jemand kann mir helfen.Vor sechs Jahren kaufte ich eine Neubauwohnung und ca.ein Monat später merkte ich das viele Fliesen hohl...
  2. Schimmel: sind diese haarigen dinger schimmel?

    Schimmel: sind diese haarigen dinger schimmel?: Hi, ich hab an einem Dachfenster im Kinderzimmer schwarze Fasern (siehe Bilder). Die scheinen aus dem Silikon zu kommen. Kann das Schimmel sein?...
  3. Geruch nach Schimmel im Bad.

    Geruch nach Schimmel im Bad.: Hallo liebe Fachleute oder Hobbyhandwerker. 2016 habe ich die 3 Zimmer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus komplett renoviert, den Putz an den Wände...
  4. Garagendach als Terrasse, Steichbruch verfugt, Sockelleisten lösen sich, Schimmel in den Garagen

    Garagendach als Terrasse, Steichbruch verfugt, Sockelleisten lösen sich, Schimmel in den Garagen: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Baujahr der 3er Garage 1994. Dach wird als Terrasse genutzt. Wurde mit Steinbruchplatten und...
  5. Spitzboden dämmen um Schimmelproblem zu lösen

    Spitzboden dämmen um Schimmelproblem zu lösen: Hallo lieben Bauexpertenforum Leser/Schreiber :) ich habe in den letzten Tagen und Stunden viele Beiträge über Schimmel in ungedämmten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden