Schimmel nach Wasserschaden im Neubau – Eigentumswohnung (zweigeschossig)

Diskutiere Schimmel nach Wasserschaden im Neubau – Eigentumswohnung (zweigeschossig) im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Wir hatten vor ca 8 Wochen einen Wasserschaden im Neubau. Vom Eckventil war die Dichtung im OG angeblich schadhaft. Die Wohnung war zu diesem...

  1. dieter33

    dieter33

    Dabei seit:
    16. August 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    aschaffenburg
    Wir hatten vor ca 8 Wochen einen Wasserschaden im Neubau. Vom Eckventil war die Dichtung im OG angeblich schadhaft.
    Die Wohnung war zu diesem Zeitpunkt noch nicht übergeben. Auf Drängen hatten der Bauträger und Sanitärinstallateur Trockner im OG der Wohnung aufgestellt und auch Löcher in den Boden gebohrt, wobei die FBH durchbohrt worden ist. Über die Trockenbaukanäle ist das Wasser bis ins EG der Wohnung und in den Keller gelaufen. Auch ein paar Wandecken haben sich im EG mit Wasser aufgesogen. Nach 4 Wochen, bei der Übergabe, wurde Nässe im EG festgestellt. Und wieder wurden Bautrockner im Keller installiert und über die Trockenbaukanäle ins OG geblasen. Im Bad im OG haben sie eine Fliese von der Vorbauwand entfernt, um Luft vom Keller hoch bis ins OG zu blasen.
    Nach 6 Tagen stellte der Bauträger die Trockengeräte wieder aber ab, mit der Begründung, es sei alles trocken ohne allerdings zu messen. In der ganzen Wohnung riecht es schon länger muffig.
    Jetzt habe ich mal über das Loch der offenen Fliese in die Vorbauwand geschaut und da ist innen alles verschimmelt. Die grünen Regipsplatten sind mit weißem und gelbem Schimmel überzogen. Da haben sie schön den Schimmel vom Keller über die Trockenbaukanäle ins OG geblasen. Dort ist überall Teppichboden.
    Ich habe mit einem Messgerät auch ständig den Wassergehalt in den Wänden überprüft. Ich meine sogar, dass dieser nach dem Abschalten der Trockengeräte wieder angestiegen ist.
    Jetzt meine Frage!
    Soll ich darauf bestehen, dass die Vorbauwände entfernt werden und muss ich den Bauträger ein drittes Mal nachbessern lassen? Oder sollte man gleich einen gerichtlichen Sachverständigen hinzuziehen?
    Und sollte man auch die Teppiche auf Schimmelsporen undersuchen lassen? Und die Art des Schimmels feststellen lassen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Norderstedter, 16. August 2015
    Norderstedter

    Norderstedter

    Dabei seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter (Computer)
    Ort:
    Norderstedt
    Meine Laienmeinung:
    Der Wasserschaden ist bis in die letzten Ecken gelaufen und es kann überall zu Schädigungen gekommen sein. Hört sich für mich nach zwingendem Fall des Hinzuziehens eines Fachmanns (nicht "gerichtlich" sondern "öffentlich bestellt und vereidigt" meintest Du vermutlich) vor Ort an.
    Ein Blick in die Kristallkugel wenn Du ohne externen Experten auf Nachbesserung drängst: Der Bauträger wird vermutlich nur mit seinen eigenen Leuten genau das Minimum ausführen was er vertretbar hält bzw was Du verlangst. Evtl wird auch noch einiges übersehen und dann hast Du den Ärger in 2-3 Jahren wieder.
     
  4. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Verständnisfrage: Was sind denn Trockenbaukanäle die vom Keller bis ins Obergeschoss gehen?
    Hat denn die Abnahme eigentlich stattgefunden, d.h. hast Du das Abnahmeprotokoll unterzeichnet?

    Gesendet von meinem SM-N915FY mit Tapatalk
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Ich bezweifle, ob die Schäden alle am Sondereigentum sind. Da ist doch Gemeinschaftseigentum betroffen?

    Dann muss nämlich alles über den Verwalter gemacht werden!
     
  6. #5 Halbwissender, 16. August 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Super! Was da passiert ist völliger Nonsens!

    Vor der Abnahme des Sondereigentums entsteht aufgrund eines Mangels ein Schaden.

    Das Wasser läuft in diesen Fällen oft nicht sichtbar in der Dämmschicht des Estrichs auf dem Beton des Bodens / Decke des darunterliegenden Geschosses. Hier muss zuerst eine Dämmschichttrocknung durchgeführt werden. Bei dieser wird durch Bohrungen im Estrich meist im Unterdruckverfahren per Seitenkanalverdichter feuchte Luft aus der Dämmshcicht heraustransportiert un nach außen geleitet. Trockenere Luft strömt nach. Diese Bohrungen wird ein Fachbetrieb fortschreitend zu weiteren Untersuchungen nutzen. Heißt er bohrt stellt fest Boden ist nass und macht eine weitere Bohrung an der nächsten STelle die für die Trocknung sowieso notwendig wäre.

    Gleiches gilt für die Trockenbauwände. Es ist zwingend notwendig zuerst die Gattung des Pilzes zu bestimmen. Erst danach weiß man wie dieser sich künftig verhalten wird, Handelt es sich um Gattungen die xerophil weiter wachsen, also bei recht trockenen Bedingungen ist sogar weiteres Wachstum und Verbreitung bei ganz normalen klimatischen Bedingungen möglich.

    Richtig ist zudem der Hinweis, dass sich über Schächte Wasser weiter in andere Bereiche des Gebäudes verbreitet hat. Gleiches gilt für Sporen.

    Eine richtige Trocknung die fachgerecht ausgeführt wurde wird dadurch belegt, dass die Raumluft auf den tatsächlichen Feuchtegehalt untersucht wird und folgend die Luft aus der Dämmschicht ebenfalls diesbezüglich abgeglichen wird. Ist beides gleich ist die Trocknung erfolgreich gewesen.

    NAchdem der Gipskarton in Teilen entfernt wurde und ersetzt wird dazu eine Freimessung der Luft benötigt. Also eine Raumluftmessung in der Nachgewiesen wird das die Sporenmenge der Raumluft nicht über der der Außenluft liegt oder sich in einem normalen Rahmen bewegt.

    Vor der Sanierung sollte der Schadenbereich zur Verhinderung der Sporenverteilung abgeschottet werden. Dies sollte der 1. Schritt sein.

    Wenn das nun NICHT gemacht wird geschieht folgendes. Die Wohnung hat erkennbaren Schimmelpilzbefall.Dieser kann so nicht fachgerecht beseitigt werden. Es ist daher möglich das nicht nur das Sondereigentum sondern auch das Gemeinschaftseigentum betroffen ist. Dieser Mangel oder zu befürchtender Schimmelpilzschaden kann bei beispielsweise späterer Nutzung oder Vermietung im Winter zu Schimmelpilzbildung führen, da der alte Erstbefall zu Schimmelpilzbildung führt die auch bei angepasstem und angemessenem Heiz- und Lüftungsverhalten nicht zu vermeiden wäre.

    Schritte die zu empfehlen sind: Hausverwaltung informieren, eigenen SV der mit einem biologischen Labor zusammenarbeitet beauftragen und eine Bestandsaufnahme durchführen. Dafür Sorgen das der Schadenverursacher dies seiner Haftpflichtversicherung meldet. Wenn es irgendwo klemmt eigenen Rechtsanwalt beauftragen. Derartige Schäden sind nicht ohne und führen schnell zu Schadensummen in hohen 5 bis sogar 6 - stelligen Bereichen.
     
Thema: Schimmel nach Wasserschaden im Neubau – Eigentumswohnung (zweigeschossig)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eckventil fermacell

    ,
  2. schimmel bei Neubau nach Wasserschaden

Die Seite wird geladen...

Schimmel nach Wasserschaden im Neubau – Eigentumswohnung (zweigeschossig) - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  5. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...