Schimmel nur im Sommer

Diskutiere Schimmel nur im Sommer im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben in unserer Wohnung ein Problem mit feuchter Raumluft. Allerdings nur im Sommer. Vor 3 Jahren haben wir überall einen...

  1. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    wir haben in unserer Wohnung ein Problem mit feuchter Raumluft. Allerdings nur im Sommer. Vor 3 Jahren haben wir überall einen 10cm starken Vollwärmeschutz angebracht. Unser Lüftungsverhalten im Winter sieht so aus: Wir lüften 3 mal am Tag in allen Räumen (Stoßlüftung), im Wohnzimmer wird Wäsche getrocknet. Da lüften wir immer wenn die Luftfeuchtigkeit über 50 % steigt. Im Winter ist auch alles super.

    Aber sobald es draußen wärmer wird steigt die Luftfeuchtigkeit auf über 75% an. Es bildet sich dann Schimmel hinter den Möbeln und kleine Stockflecken an der Decke. Wie lüftet man im Sommer richtig? Was müssen wir ändern? Oder hilft nur eine Lüftungsanlage?
    Vielen Dank!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    10 cm VWS innen oder außen??? auf dem Mauerwerk aufgeklebt?

    pauline

    PS:

    ich müßte mal rechnen aber bei 75% LF wird die Wand eben im Sommer immer noch zu kalt sein.
    Auf jeden Fall sind 75% mehr als das "Normklime" vorsieht. Warum wird im Sommer nicht vor dem Haus die Wäsche getrocknet??

    (Glaskugel aus)
     
  4. #3 Isolierglas, 17. Januar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Im Sommer darf nur nachts gelüftet werden. Ansonsten wird Feuchtigkeit eingebracht. Wäsche im Sommer in der Wohnung trocknen ist tabu.
     
  5. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    Die Wäsche wird im Sommer immer draußen getrocknet.

    Der Vollwärmeschutz ist außen und verklebt.
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Es kommt NICHT wie oben behauptet auf die rel. Luftfeuchte sondern auf die tatsächliche Feuchte an die sich aus der rel Feuchte UND der Temperatur zusammensetzt. Auch ein nächtliches Lüften kann ebenso falsch sein.

    Bei Bedarf kann ich per PM Geräte zur Raumklimaüberwachung empfehlen.
     
  7. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
     
  8. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    Für richtige Tipps wäre ich dankbar! Wir können nämich nichts lustiges an unserer Situation finden!! Ich dachte, dass wäre ein "Expertenforum"
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Beim Zeitpunkt des lüftens muss darauf geachtet werden das die tatsächlich Feuchtere Luft NICHT außen ist und so die tatsächlich trockenere Innenluft auffeuchtet. Dazu muss noch darauf geachtet werden das die tatsächliche Feuchte (rel Feuchte + Raumtemperatur) nicht auf einen Punkt auffeuchtet das es an Oberflächen Kondensatbildung hervorrufen kann.
     
  10. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    letzten Sommer haben wir außen ein Hygrometer aufgestellt. Es war ein heißer Tag. Laut Hygrometer lag die Außenluftfeuchte bei 38%. Innen war ja schon seit Wochen 77%. Aber nach dem Lüften ging die Luftfeuchtigkeit innen trotzdem nicht runter. Aber es dauert wahrscheinlich bei so einer hohen Feuchtigkeit einfach länger, bis man Ergebnisse sieht, oder? Wäre das mit dem Hygrometer für außen eine Dauerlösung? Dann würden wir uns halt nach diesem Teil ríchten, mit dem Lüften. Wir müssen aber auch auf die Temperatur außen achten, oder? Wenn innen z.B. 21 Grad sind und 77% Feuchte und außen 27 Grad und 35 % Feuchte, darf man dann Lüften oder nicht?

    Danke für deine schnelle und professionelle Antwort!!
     
  11. #10 Wilhelm Wecker, 18. Januar 2009
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Wäsche trocknen im Wohnzimmer!!!!!!!!!

    Es dürfte sich inzwischen nicht nur unter Experten herumgesprochen haben, dass die Luftfeuchtigkeit im Sommer höher ist als im Winter und dass man die Wäsche nicht im Wohnzimmer zum Trocknen aufhängt. Derartiges Nutzerverhalten ist wirklich "nicht lustig".

    Dreimal Lüften am Tag kann bei entsprechenden Voraussetzungen durchaus zu wenig sein, wenn beispielsweise die Gebäudehülle zu dicht ist, insbesondere die Fenster.

    Ein paar weitere Randbedingungen sind spezifisch wichtig zu kennen:
    - Heizsystem Niedertemperatur ja / nein?
    - Fußbodenheizung / Heizkörper?
    - wurden neue Fenster eingebaut?
    - wo befindet sich die Wohnung - unterm Dach?
    - um welche Deckenkonstruktion handelt es sich?
    - usw.
     
  12. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    Wie schon gesagt, wird die Wäsche im Sommer nicht innen getrocknet. Wir sind ja nicht blöd!

    Wir haben normale Heizkörper an den Wänden, keine Fußbodenheizung.
    Die Wohnung befindet sich im Erdgeschoß und ist nicht unterkellert.
    Nur unterm Kinderzimmer befindet sich ein unbeheizter Kellerraum. Im Kinderzimmer ist es auch am schlimmsten. Es ist aber ausgeschlossen, dass die Feuchtigkeit von Leitungen stammt. Das wurde schon überprüft.
    Komisch ist auch, dass z.B. hinterm Bett wo es am schlimmsten ist ( steht 20 cm von der Wand entfernt) hinter den Randleisten nichts zu sehen ist. Es schimmelt ca. 35 cm von unten nach oben. Wenn die Feuchte von unten kommen würde, müßte dann nicht auch hinter der Leiste Schimmel sein?
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    af der Leiste bildet sich schlicht und ergreifend kein Kondensat und/oder die Leiste ist kein Nährboden für Schimmel.

    Es müsste hinter der Leiste zumindest Feucht sein. Schimmel ist auch nicht immer sichtbar.
     
  14. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    Hinter der Leiste ist es nicht feucht. Brottrocken!
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Dann ist es sehr sicher Kondensat
     
  16. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Ist das eine Kellerwohnung??

    pauline
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nein, die Backstube

    ist nicht im Keller ;)
     
  18. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Eine normale EG oder OG-Wohnung muß im sommer bei offenem Fester in einem Tag bei mäßigem Wind trocken sein. Das versteh ich nicht.

    Auch feuchte POlstermöbel speichen viel Feuchtigkeit. Aber das muß in einem Tag spätestens zwei trocken sein.

    ?????

    pauline
     
  19. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Ok.

    Aber was ist außen an der Wand angefüllt. Wie ist die Wand außen gegen Feuchtigkeit geschützt.

    Ohne Keller steht das Objekt ja nicht auf einer Warft mit Bodenplatte in der Luft.

    Wo wurden denn Sperrschichten in der Wand gegen aufsteigende Feuchtigkeit eingebaut.

    (Sollte natürlich bedeutungslos sein, wenn es hinter der Fußleiste trocken ist, aber ist es das auch??)

    pauline
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich habe das mit der Außenwand und dem Wasserglas mal getestet. War ein Tipp von Herrn Bromm. Wenn ich Wasser an die Fassade gieße, perlt es nicht ab. Sieht schon so aus, als würde gleich einziehen. Wir haben eine ganz normale Fassadenfarbe benutzt und 2 mal die Wand damit gestrichen. Im Sommer regnet es bei Wind auch schon mal an diese Wand. ( Es es auch die einzige Wand an die es regnen kann) Vielleicht liegt es ja daran? Passt das mit der trockenen Fußleiste zusammen? Oder müsste es dann dahinter auch feucht sein? (Ist es ja nicht!)

    Wenn ja, welcher Außenanstrich würde sich dann anbieten?
     
  22. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Bei Außenanstrich wäre ich vorsichtig, egal von wem der Tipp kommt.
    Einige "Häuslebauer" mußten in der Vergangenheit ihre ganze WD abreißen, weil sie zu oft (so 3 mal) und mit der falschen Farbe gestrichen haben.

    Also da sollte man beim Hersteller fragen, schriftlich!

    Im übrigen ist ja noch das WDVS dazwischen. da geht nicht nenenswert Wasser vom Regen nach innenn. Egaql was die Farbe durchlässt.

    pauline

    Was sit denn mit den Sperrschichten???

    Ich denke wir wissen noch viel zu wenig von der Situation.
     
Thema: Schimmel nur im Sommer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel wohnung sommer

    ,
  2. Schimmel im Sommer wohnung

Die Seite wird geladen...

Schimmel nur im Sommer - Ähnliche Themen

  1. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  2. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...
  3. Schimmel durch Lüftungsgitter Wand

    Schimmel durch Lüftungsgitter Wand: Hallo, ich habe mir schon die Finger wundgegooglet, aber es ist nichts über mein Problem zu finden, darum hoffe ich hier auf Hilfe. Wir wohnen...
  4. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...
  5. Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten

    Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten: Hallo, Wir haben eine Garage, die auf den Grundmauern (Granitbruchstein) einer Scheune und eines Stalles errichtet wurde, in Beratungsräume...