Schimmelbildung im Dach bei Bodentreppe (mit Fotos) - Eure Meinung ist gefragt

Diskutiere Schimmelbildung im Dach bei Bodentreppe (mit Fotos) - Eure Meinung ist gefragt im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir sind 2020 in unser neues Haus gezogen und nun habe ich oben im Dachstuhl ein paar Schimmelstellen entdeckt. Diese Stellen...

  1. #1 vaderle, 22.11.2022
    vaderle

    vaderle

    Dabei seit:
    09.02.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir sind 2020 in unser neues Haus gezogen und nun habe ich oben im Dachstuhl ein paar Schimmelstellen entdeckt. Diese Stellen befinden sich alle bei der Öffnung der Bodentreppe. Wir haben ein Kalt-Dach.

    Das kann doch nur damit zusammenhängen, dass Wärme (durch fehlende oder nicht ausreichende Dämmung) nach oben steigt und dort durch die kalte Luft kondensiert oder? Eine beschädigte Dampfsperre konnte ich auf dem ersten Blick nicht sehen. Der Schimmel bzw. die feuchten Stellen sind nur an vereinzelten Stellen der Öffnung zu sehen. Andere Bereiche sind fehlerfrei bzw. trocken.

    Ich habe ein paar Fotos der betroffenen Stellen (Stellen 1 bis 4) hinterlegt. Im dünnen Schlitz bei Stelle 1 kann ich unten die Dampffolie sehen. In diesem Schlitz ist also keine Dämmung oder Bauschaum. Wärme könnte an der Stelle somit ungestört nach oben und am Holz Kondenswasser bilden oder?

    Ich habe die Fotos entsprechend beschriftet:
    Ein Foto mit Gesamtsicht und der Markierung der vier Stellen sowie Detailfotos.

    Eigentlich wollte ich nochmal bei kalten Tagen mit einer Wärmebildkamera schauen, ob man an den betroffenen Stellen wirklich Wärme nach oben steigen sieht und danach die Baufirma kontaktieren. Aber eigentlich kann ich mir den Aufwand (müsste mir so eine Kamera bei einem Werkzeugshop ausleihen) sparen und direkt die Firma kontaktieren und um Ausbesserung bitten.

    Was sagt ihr?
     

    Anhänge:

  2. #2 chillig80, 22.11.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Wärme alleine macht halt kein Kondensat, dazu braucht es zuallererst einmal Feuchte... Ich vermute da gerade eher eine schlecht angeschlossene Dampfbremse unten an dem Durchstieg...

    Ist aber egal, Mängelrüge einfach nur wegen des Kondensats schreiben und Nachbesserung im Rahmen der Gewährleistung fordern (Frist setzen). Da müssen die erstmal selbst zusehen wie die das hin bekommen, du musst die dann auch erstmal machen lassen, es ist nicht deine Aufgabe den Fehler zu suchen und die Mängelbeseitigung zu planen, erst wenn die es nach 2-3 Versuchen nicht hin bekommen kannst du das Ruder übernehmen. Jetzt musst die aber erstmal machen lassen.
     
  3. #3 vaderle, 22.11.2022
    vaderle

    vaderle

    Dabei seit:
    09.02.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich gehe da wohl zu viel selbst als Detektiv ran. Also einfach Nachbesserung innerhalb einer Frist einfordern und die machen lassen.

    Sollte man solche Arbeiten jetzt im Winter machen oder dann eher im Frühling/Sommer? Wenn größere Arbeiten zu tun sind, müssen die sicher die Lucke offen lassen und dann strömt die ganze warme Luft in den Dachstuhl bzw. die kalte Luft kommt ins Haus. Für die Analyse ist die aktuelle Zeit sicher ganz gut. Mit einer Wärmebildkamera sollte man ja die betroffenen Stellen gut ausmachen können, gerade wenn es "arsch"kalt ist.
     
  4. #4 klappradl, 22.11.2022
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Die Dampfsperre hat da offensichtlich Lücken.
    Leider kommt man da nirgendwo mehr dran.
    Eigentlich sollte so was in die Gewährleistung fallen- Länger als 2 Jahre sollte so eine Abdichtung überleben.
     
  5. #5 chillig80, 22.11.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Also, dann „planen“ wir es halt doch kurz.

    Dass da sieht sehr danach aus als sei da was mit der luftdichten Ebene nicht in Ordnung. Alleine nur eine Schwachstelle in der Wärmedämmung erklärt das da nicht, wäre es so, dann müsstest das Konsensat eher unten an der kalten Oberfläche der ansonsten „dichten“ Dampfbremse (raumseitig) haben. Soweit die Theorie.

    Jetzt müßte man da also eher von unten ran und mal nachsehen was da nicht stimmt. Das ist aber halt mit einem erheblichen Aufwand verbunden, das ist zwar relativ schnell geöffnet und wohl auch schnell „abgedichtet“, aber dann muss man es ja auch wieder schließen, die Oberflächen wieder herstellen, man muss abdecken, Spachteln Malern… Das kostet halt.

    zu gefühlten 95% werden die eher versuchen das erstmal von oben hin zu bekommen, also Schaum einspritzen, Klebebänder anpappen, etc… Bei mir dürften die das nicht so machen, aber ich weiß halt auch wie man sich gegen solche nur vielleicht funktionierende Behelfslösungen wehrt. Wie ich dir das im Crashkurs beibringen könnte weiß ich nicht… Dir steht da eigentlich ein mängelfreies Werk ohne solche Bastellösungen zu…

    Und jetzt kommt’s drauf an wie dein Vertragspartner so drauf ist. Es gibt da eine ganze Reihe an Spielchen bei denen man dir einen Strick aus Forderungen die du hast drehen kann. Was tust wenn die da die Decke auf deine Veranlassung hin aufmachen, während du nicht selbst daneben stehst, und bis Du dazu kommst ist da ein einwandfreier Anschluss der Dampfbremse vorhanden? Dann hast du die „unnötige Aktion“ angeordnet und dann zahlst du für den unnötigen Teil auch… Usw…

    Du könntest in das Schreiben noch aufnehmen, dass du auf einwandfreie Arbeit bestehst oder sowas, das ist aber eigentlich nicht nötig, weil die dir eh zusteht… Im direkten Gespräch würde ich denen schon sagen, dass sie sich überlegen sollen wie oft sie „basteln“ wollen… Die müssen mehr oder weniger selbst auf die Idee kommen es gleich richtig machen zu wollen, das ist die Kunst dabei.

    Da kommt hinzu, da können zwar „ärgerliche“ Kosten dabei herauskommen, aber das Ganze ist wohl noch unterhalb der Schwelle ab der sich Sachverständige und Anwälte irgendwie „lohnen“.

    Das ist halt wieder so eine in allen Gesichtspunkten blöde Geschichte und es hängt da auch sehr davon ab wie kooperativ deine Vertragspartner da sind.
     
  6. #6 vaderle, 22.11.2022
    vaderle

    vaderle

    Dabei seit:
    09.02.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Oh man, das hört sich ja nicht so gut an. Aber du hast recht, das Risiko besteht, dass die da einfach etwas Bauschaum reinmachen und man dann 10 Jahre später noch viel größere Beschädigungen sieht.

    die OSB Platten dort weggerissen werden müssen, um an die Sperre zu kommen, dann muss es wohl so sein. Für das Herstellen des ursprünglichen Zustands (neue OSB Platten, Spachteln, Vlies, Malern) müssen sie dann halt aufkommen.

    Ich schau mal wie sie reagieren und schalte im Notfall einen Sachverständigen ein.

    Ärgerlich, dass nun doch sowas noch aufgetreten ist. Bis jetzt war ich mit dem Haus zufrieden. Ein 100% mängelfreies Haus ist wohl eher Fantasie oder man macht alles selber.
     
Thema:

Schimmelbildung im Dach bei Bodentreppe (mit Fotos) - Eure Meinung ist gefragt

Die Seite wird geladen...

Schimmelbildung im Dach bei Bodentreppe (mit Fotos) - Eure Meinung ist gefragt - Ähnliche Themen

  1. Löcher Außenwand Holzrahmenbau - Gefahr der Schimmelbildung

    Löcher Außenwand Holzrahmenbau - Gefahr der Schimmelbildung: Hallo zusammen, Ich bin seit Oktober 2022 stolzer Besitzer meines ersten Eigenheims. Es handelt sich hierbei um einen Holzrahmenbau. Da nahezu...
  2. Schimmelbildung und Löcher Innendichtungsfolie

    Schimmelbildung und Löcher Innendichtungsfolie: Hallo zusammen, wichtige Informationen vorab: ich bin Laie und habe sehr viele eurer kompetenten Beiträge hier still mitverfolgt, weil ich...
  3. FBH-Zementestrich: Schimmelbildung GKP vorbeugen/Luftfeuchtigkeit überwachen

    FBH-Zementestrich: Schimmelbildung GKP vorbeugen/Luftfeuchtigkeit überwachen: Hallo zusammen, heute wird bei meinem neugebauten EFH rund 6-7cm Zementestrich auf einer Fußbodenheizung verlegt. Leider war es nicht möglich,...
  4. Wasserschaden durch Nachbar - Schimmelbildung im Haus - Entschädigung ?

    Wasserschaden durch Nachbar - Schimmelbildung im Haus - Entschädigung ?: Wir stellten im Februar massive Schimmelbildung im Keller fest. Ursache : Wasserrohrbruch im Nachbarhaus (Reihen-Endhaus) - wir bewohnen das Haus...
  5. Schimmelbildung in sanierter Wohnung Bj1960

    Schimmelbildung in sanierter Wohnung Bj1960: Hallo Experten, ich bräuchte ein paar Einschätzungen zu folgenden Fragen bzw. Situation: Schadensbild und Ursachen: Ursächlich für die...