Schimmelbildung in der Zwischensparrendämung

Diskutiere Schimmelbildung in der Zwischensparrendämung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Dachausführung: Sparren aus 180 mm Konstruktiosvollholz Isolierung 160 mm Klemmfilz Dampfsperre sehr sorgfältig abgeklebt komplette...

  1. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn
    Hallo

    Dachausführung: Sparren aus 180 mm Konstruktiosvollholz
    Isolierung 160 mm Klemmfilz
    Dampfsperre sehr sorgfältig abgeklebt
    komplette Dachfläche mit Rauhspund abgeschalt

    Habe jetzt nach nachträglichem Einbau eines Dachfensters auf dem Spitzboden
    festgestellt das sich Feuchtigkeit zwischen Rauhspund und Isolierung gebildet hat und es schon zur Schimmelbildung kommt.

    Was ist das Problem und wer kann mir helfen ?

    Danke Holger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Wie war der Zeitablauf der Gewerke :

    Dachausbau und Estrich + Putz?



    Ich würde immer dazu raten, auch bei Vollsparrendämmung, direkt im Firstbereich die Unterspannbahn teilw. zu öffnen, bzw, wenn MDF Platte drauf sind, diese mit nem Topfbohrer 100mm im Firstbereich aufzubohren.

    So ist immer gewährleistet, daß eine leichte Konvektion in der Dämmung stattfinden kann.

    Alle Super-Experten werde jetzt aufschreien, aber habe es selber untersucht.

    Dach war Vollsparrendämmung, MDF Platte + Unterspannbahn. Feuchtigkeitsmessungen direkt unter der MDF Platte ergaben 100% Luftfeuchte über Wochen hinweg.

    Danach Löcher oben rein, so alle 100 cm im Firstbereich und schwups : 50 % Luftfeuchte.
     
  4. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Überprüfen sollte Sie natürlich auch den möglichen Wassereintritt von Außen, obere Beitrag bezog sich ausschließlich auf die Problematik mit Kondenswasser durch warme Innenluft.
     
  5. #4 Wilhelm Wecker, 13. Januar 2006
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Zum Schimmel in der Zwischensparrendämmung

    ein paar Fragen:
    - ist der Klemmfilz auf ganz Sparrenhöhe eingebaut, als Vollsparrendämmung - ohne Hinterlüftung?
    - wie schaut denn der Aufbau nach der Rauspundschalung aus ?
     
  6. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn
    180 mm Sparren 160 mm Isolierung
    keine Hinterlüftung da zwischen Sparren und Fussfette abgeschalt
    und mit Silikon abgedichtet
     
  7. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Da meinen Sie aber den Innenaufbau mit Silikon?
     
  8. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn
    Nein nur die Abdichtung zur Fussfette und Hohlschicht zwischen den Sparren
    Der Innenausbau besteht aus blauer Dampfsperrfolie mit Sikrallklebeband abgedichtet und einer Schalung 20 mm und einer Fermacell-Platte 10 mm
     
  9. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    mmmh, verstehe ich nicht so ganz, aber mal was anderes :


    Wann gebaut? Bitte nochmal Dachaufbau von INNEN nach Außen, und bitte ALLE Details nennen, also z.B. GipsKartonplatte BIS Dachziegel.

    Danke
     
  10. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn
    Von Innen nach Aussen

    Fermacell-Gipsfaserplatte 10 mm
    Konstruktionsschalung für Gipsfaserplatte 20 mm
    Dampfsperre blaue Folie
    160 mm Klemmfilz (180mm Sparren)
    Dachfläche mit Rauhspund abgeschalt
    nackte Dachpappe
    Konterlattung 30 mm
    Dachlatten 40 mm
    Ton-Dachziegel
     
  11. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    o.k. jetzt nehmen wir das mal genauer unter die Lupe :

    Ist die Dachpappe überlappend verlegt worden? UND WELCHE DACHNEIGUNG HABEN SIE?
     
  12. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn
    Die Dachpappe hat extra einen grünen Streifen der die Überlappung vorgiebt wurde auch Ordnungsgemäss ausgeführt.
    Dachneigung 45 Grad
     
  13. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    o.k.

    Wie ist Ihr Wandaufbau? Gibt es eine hinterlüftete Klinkerschale und ist die Dämmung im Traufbereich der Hinterlüftung ausgesetzt?

    Ist die Dachpappe oben im Firstbereich geöffnet?

    Haben Sie noch mehrere Stellen geöffnet, wenn ja, wie sah es dort aus?

    UND NOCHMAL BITTE BAUJAHR!!!
     
  14. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn
    Wandaufbau von I nach A

    Fermacell-Platte
    60 mm Installationsebene
    Dampfsperre blaue Folie
    180 mm Ständerwerk Konstruktionsvollholz
    180 mm Klemmfilz
    OSB Platte 18 mm
    Hohlschicht 60 mm
    Voll-Klinker 115 mm

    Habe die Aussenwände heute an drei Stellen aufgemacht keine Feuchte zu finden.
    Im Traufbereich befindet sich die schon beschrieben Abdichtung mit Silikon
    zwischen Dachdämmung und Hohlschicht

    Habe das Dach an 6 Stellen geöffnet Überall mehr oder weniger Feuchte
     
  15. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    aha, Tafelbauweise.

    Ist die Klinkerschale denn hinterlüftet, sind da unten im Sockelbereich die Stoßfugen der Klinker offen?

    Baujahr erübrigt sich nach der Info mit Ständerbauweise.
     
  16. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn
    Ja Fugen sind unten offen,
    Baujahr 2002
     
  17. #16 Wilhelm Wecker, 13. Januar 2006
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Noche eine paar Fragen:

    - um welches Produkt handelt es ich bei der nackten Pappe?
    - wie wurde der Rauspund verlegt - geschlossen mit Nut und Feder oder mit offenen Fugen?
    - wer hat den Dachaufbau geplant?
     
  18. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Problem ist :

    Dach außen zu dicht gebaut. Ich wette um alles, daß die Dachpappe über den First gelegt wurde. Da kann die Feuchtigkeit nicht raus, außerdem wurde unten im Traufbereich ebenfalls alles zugschmiert, so daß auch hier nochnichteinmal frische Luft reinkommt.

    Vorschlag : Dachdecker anrufen. Der soll unten am Dach mit nem 100 Topfbohrer in jedem Sparrenfeld und auch oben Löcher reinbohren. Die Löcher unten müssen mit einem Blech von oben so überdeckt werden, daß kein Wasser reinlaufen kann, allerdings müssen die Löcher weiterhin offen bleiben. Oben am First brauchen Sie die Löcher nicht abdecken.

    Dann sollte Ihr Problem verschwinden.

    Bauen Sie noch nen Feuchtemesser ein http://www1.conrad.de/scripts/wgate...lb_user_js=Y&shop=B2C&p_init_ipc=X&~cookies=1
    Den Fühler bis zur äußeren Verschalung schieben und festkleben.

    Ist ein gutes Gerät, das Einzige mit externen Feuchtemesser zum Spottpreis.
     
  19. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    schei.. Link

    Hier : CONRAD.de und Artikel Nr. Artikel-Nr.: 127700 - 62

    MULTIFUNKTIONS-UMWELTMESSGERÄT 4 IN 1
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn
    Hallo Herr Wecker

    Schalungsbahn Axter TECTOP A
    mit Nut und Feder
    Haus wurde in Eigenleistung gebaut
     
  22. Holly

    Holly

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bockhorn

    Kann ich unten auch eine Verbindung vom Sparrenfeld zur Hohlschicht herstellen so das die Bleche entfallen

    Übrigens Peterr die Wette haben sie gewonnen
     
Thema:

Schimmelbildung in der Zwischensparrendämung

Die Seite wird geladen...

Schimmelbildung in der Zwischensparrendämung - Ähnliche Themen

  1. Schimmelbildung an Wand hinter Dusche

    Schimmelbildung an Wand hinter Dusche: Hallo, wir haben Problem mit Schimmelbildung an den beiden direkt an die Dusche angrenzenden Wänden (siehe Fotos): a) hinter/unter den...
  2. Trockenbauwand vor Außenwand

    Trockenbauwand vor Außenwand: Hallo zusammen, ich habe ein Fertighaus aus 1978 und seit letztem Wochenende neue Fenster in meiner Außenwand. Die neuen Rolladenkästen stehen...
  3. Kalksandstein / Schimmelbildung bei Neubau

    Kalksandstein / Schimmelbildung bei Neubau: Hallo zusammen, wir möchten das Außenmauerwerk unseres Hauses in Kalksandstein (17,5 cm.) mit einem WDVS (20 cm.) errichten. Der GU (baut...
  4. Massive Schimmelbildung an Holzfaserplatten (Pavatex)

    Massive Schimmelbildung an Holzfaserplatten (Pavatex): Hallo zusammen, vor einer Woche wurden an meinem Neubau massive Schimmelspuren im Bereich der Pavatex-Platten (nach innen) festgestellt. Auch...
  5. Hilfe Schimmelbildung!

    Hilfe Schimmelbildung!: Hallo miteinander, nach Dämmung unserer oberen Geschossdecke (Balken/Schlacke) mit 22cm Glaswolle haben wir eine leichte Schimmelentwicklung in...