Schließen einer Fensteraussparung mit WU-Beton möglich?

Diskutiere Schließen einer Fensteraussparung mit WU-Beton möglich? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Grüßt euch, ich baue derzeit über einen Bauträger eine Doppelhaushälfte. Wir haben reklamiert, dass das Fenster und der damit verbundene...

  1. #1 Eagle92, 25.02.2020
    Eagle92

    Eagle92

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Grüßt euch, ich baue derzeit über einen Bauträger eine Doppelhaushälfte. Wir haben reklamiert, dass das Fenster und der damit verbundene Lichtschacht auf der rechten anstatt der linken Seite positioniert ist.

    Nun wurde uns zugesichert das die Aussparung für das Fenster im Nachgang mit WU-Beton abgedichtet wird und die korrekte Aussparung auf der linken Seite ausgefräst wird.

    Wie schätzt ihr die Vorgehensweise grundlegend ein?
     

    Anhänge:

  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Machbar ist das, aber aufwendig und es bleibt immer eine Materialschwachstelle - ich würde großzügig den Bereich aussen mit abdichten - wird ja gedämmt und überputzt, nehme ich an.
    Diamantschneiden für die andere Öffnung ist auch kein Problem, allerdings ist dort die Bewehrung dann auch gegen Korrosion zu schützen.
     
    simon84 und BaUT gefällt das.
  3. #3 Eagle92, 26.02.2020
    Eagle92

    Eagle92

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @SIL vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Ich werde mal Fotos reinstellen sobald es losgeht.
     
  4. #4 Eagle92, 12.03.2020
    Eagle92

    Eagle92

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das ganze wurde jetzt vom Bauträger "abgedichtet" und sieht folgendermaßen aus.

    Was haltet ihr von der Vorgehensweise?
     

    Anhänge:

  5. #5 Manufact, 12.03.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    896
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Die Stelle sieht sehr uneben aus.
    Bei "Vorsprüngen" des Mörtels: Abschleifen mit Diamantscheibe.
    Bei "Rücksprüngen" : Egalisierung der Fläche mit Dichtputz oder einer mineralischen Schlämme, die spachtelfähig angerührt werden kann (z.B. Remmers WP Rapid).
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Gar nix, gemauert ist nicht in einer WU Richtlinie enthalten, sie haben dort jetzt innerhalb der eigentlichen geschlossenen Fläche eine Mischkonstruktion bestehend aus Bauteil WU mit partiellen Mauerverschluss und dann ff Abdichtung - dies stellt erstmal einen Mangel dar aus v. g. Grund- abweichende Ausführung zur vertraglichen Leistung.... Hinsichtlich dieser Lösung empfiehlt sich die Erweiterung der Gewährleistung auf xx Jahre.
     
  7. #7 Eagle92, 12.03.2020
    Eagle92

    Eagle92

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hätte man es auch anders machen können? Beispielsweise WU-Beton eingießen statt mauern?

    Angenommen der Bauträger lässt die gemauerte "Lösung" so stehen, kann er noch von außen zusätzlich abdichten?
     
  8. #8 Eagle92, 12.03.2020
    Eagle92

    Eagle92

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Was würdet ihr mit persönlich empfehlen bzw. der weiteren Vorgehensweise.

    Beim Bauträger schriftlich reklamieren und Frist zur Nachbesserung setzen?

    Zeitnah einen Baugutachter bestellen der die Situation einschätzt?
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das muss er zwingend.
    Ich bin in meiner naiven Annahme von Verschluss mit Beton incl Bewehrung und umlaufenden Anschluss oder Presschlauch ausgegangen.
    Ja, Bedenkenameldung mit Hinweis auf die nunmehr erbrachte Mauerwerklösung und Aufforderung zur verlängerten Gewährleistung und Einarbeitung in das Abdichtungskonzept ( sofern so etwas überhaupt existiert), wird innen Verputz? Maler? Auch dort werden Mehrkosten anfallen.... wie Gewebe etc
    Einen SV sollten Sie eh haben...
     
  10. #10 Eagle92, 13.03.2020
    Eagle92

    Eagle92

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kurzes Update, Bitumenanstrich ist erfolgt.
     

    Anhänge:

  11. #11 jodler2014, 13.03.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wo ist Bitumen ?
    Da ist eine Nische .
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Was dad denne.... Da passt selbst der Jodler in die Löcher - oh mann, das ist Murks am Murks :not_w1:
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 simon84, 13.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.516
    Zustimmungen:
    2.724
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ist doch Nicht deren ernst oder
     
  14. #14 jodler2014, 13.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Was hat die " Abdichtung "jetzt mit mir zu tun ?
    Außerdem wird Jodler " klein geschrieben "
    Das es Murks ist, war doch schon von Anfang an klar .
    Aber vielleicht hält der Rotz die nächsten 5..10 Jahre auch dicht.
    Fraglich ist auch ,warum es immer unbedingt ein WU-Keller aus Beton sein muß.
    Wie geht es denn weiter mit den Tiefbauarbeiten ?
    Werden die auch vom BT ausgeführt ?
    Es gibt doch mit Sicherheit Detailpläne ?
     
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nur so mal als Orientierung, diese Debatte wird ja gerne geführt - WU Erwartungshaltung >25 Jahre und nicht ich fuddel da was hin, das geht ne Weile schon so - kleines jodler :winken
     
  16. #16 jodler2014, 14.03.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Schon verstanden … Auf Krawall gebürstet ?
     
  17. #17 Lexmaul, 14.03.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.674
    Nix verstanden hat der Jodler :mega_lol:
     
  18. #18 Manufact, 14.03.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    896
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Also diese Murks auf Murks-Konstruktion hält garantiert kein Wasser ab.
    (siehe auch mein Beitrag #5).
    Aber wahrscheinlich muss sie das ja auch nicht, da "nur" ca. max. 1 m unter GOK?
    Rein formal muß bei 18533 2.1 :
    1. Die Mauer einigermaßen "glatt" sein.-> nö is nicht.
    2. Die Haftung des PMBC entweder mit Kratzspachtelung oder Grundierung gewährleistet werden.
    3. 2 x Min. 2,5 mm Auftrag erfolgen, davon im ersten Auftrag eine Gewebeeinlage. -> is auch nicht.
     
  19. #19 Fabian Weber, 14.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.750
    Zustimmungen:
    2.692
    Ich würde von innen nicht verputzen, dann erinnert man sich besser wenn das Wasser kommt.

    Ich hätte es auch ausbetoniert.
     
  20. #20 simon84, 14.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.516
    Zustimmungen:
    2.724
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich hätte ne Schubkarre, 5 kg Hammer und Anhänger geholt, das Ding rausgeklopft und dem GU zu Hause vor den Eingang gekippt und ihn freundlich darum gebeten doch bitte die Öffnung mit Anschlussbewehrung auszubetonieren.

    das geht in diesem Fall wirklich mit vertretbarem Aufwand.

    Klar, mehr Aufwand als 20 ytong Steine reinzuklatschen ist es wohl doch noch
     
    Fabian Weber gefällt das.
Thema: Schließen einer Fensteraussparung mit WU-Beton möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aussparungen in wu-beton schliessen

Die Seite wird geladen...

Schließen einer Fensteraussparung mit WU-Beton möglich? - Ähnliche Themen

  1. Estrich Dehnfuge schließen vor Isolierung

    Estrich Dehnfuge schließen vor Isolierung: Hallo zusammen, eine kurze Frage: ich bin gerade dabei, den Boden in meinem Dachboden zu isolieren und verwende dazu Fermacell Dachbodenelemente...
  2. Fenstereinbau - Wie schließe ich das Loch nach aussen?

    Fenstereinbau - Wie schließe ich das Loch nach aussen?: Hallo zusammen, Wir wohnen im Altbau und haben uns jetzt neue Fenster gekauft. Nachdem wir alles ausgemessen haben, die Teile gekommen sind habe...
  3. Alte Rohrleitungsschächte schließen

    Alte Rohrleitungsschächte schließen: Hallo liebe Bauexperten, wir sanieren gerade einen Altbau aus dem Jahr 1962. Da wir das bestehende Heizungsrohrsystem nicht mehr benötigen, stellt...
  4. Alte Fensteröffnung im Keller schließen

    Alte Fensteröffnung im Keller schließen: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei unseren Kellerraum zu sanieren. Haus BJ 1962. Auf dem Foto ist eine Fensteröffnung zu sehen, dahinter war...
  5. Falsches Loch in Kunststoffrahmen schließen

    Falsches Loch in Kunststoffrahmen schließen: Hallo, am Freitag war unser Fensterbauer da, da einer unser Rollläden quietscht. Er hat die Kurbelstange herausgenommen, dass Loch etwas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden