Schöck Isokorb

Diskutiere Schöck Isokorb im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Wir haben eine Frage bzgl. der Wärmedämmung von frei auskragenden Balkonen. Es gibt ja wohl zum einen die Möglichkeit, einen Schöck Isokorb® Typ...

  1. #1 Bauherrin, 31. Juli 2003
    Bauherrin

    Bauherrin Gast

    Wir haben eine Frage bzgl. der Wärmedämmung von frei auskragenden Balkonen. Es gibt ja wohl zum einen die Möglichkeit, einen Schöck Isokorb® Typ KX zu verwenden oder zum anderen die Balkonplatte „normal“ aus dem Haus auskragen zu lassen und diese dann nachträglich rundum zu dämmen. Uns würde interessieren, welche Lösung denn wärme- und kostentechnisch die beste/bessere Lösung ist.
    In der Hoffnung auf möglichst viele – hoffentlich auch gleich lautende – Stellungnahmen verbleiben wir

    mit freundlichen Grüßen
    Bauherrin

    P.S. Hoffentlich richtiges Forum erwischt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Laus Koppp, 31. Juli 2003
    Laus Koppp

    Laus Koppp

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekturbüro in der Objektplanung
    Ort:
    In einer rostigen alten Werkzeugkiste
    Benutzertitelzusatz:
    eins zu fuffzich brauche mer nedd
    ist schon o.k.

    schöck isokorb ist schon o.k.
    die sind an und für sich von der wirtschaftlichen seite her zu empfehlen.
    überlegen sie sich einfach mal wieviel sie von der balkonplatte mit dämmung einpacken müssen, um den gleichen effekt zu haben und wie das hinterher dann aussieht.
    sie sollten aber den einbau auf jeden fall in ihrer statik nachweisen lassen, damit auch der typ stimmt (da es nicht nur den kx).
    L.K.
     
  4. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Hier käme eine .... gleichlautende Antwort.
    Deshalb schreib ich nix weiter.
    Gruß Hexe
     
  5. meister

    meister Gast

    Oder den Balkon freistehend ausführen.
     
  6. pepe

    pepe

    Dabei seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Innsbruck
    prinzipiell ist der Isokorb (gibt es nicht nur von Schöck, sondern auch von anderen Anbietern mit oft besseren Preisen) dämmtechnisch besser als das Einpacken,
    preislich ist meistens das Einpacken günstiger (hängt natürlich von der freien Auskragung ab)

    Rechenbeispiel: 1,40m Auskragung:

    Einpacken: 20x1,60+1,40x11=47,40 ca. 50- Euro pro Meter Balk
    Isokorb A-K 8/7 ca. 85 Euro pro Meter Balkon
     
  7. #6 Bauherrin, 31. Juli 2003
    Bauherrin

    Bauherrin Gast

    @pepe

    Die 1,40 x 11 verstehe ich noch, aber wo kommen die 1,60 x 20 her?
    Sind die von Dir genannten Preise Materialpreise, kommen die Personalkosten also noch drauf (die müssten beim Einpacken ja deutlich höher liegen, da zeitintensiver) oder sind das inkl.-Preise? Für uns wichtig ist ein Anhaltspunkt für die Gesamtkosten inkl. Personal. Auskragung ist bei uns nur lediglich 85 cm.

    Wer außer Schöck stellt denn noch solche Elemente her?

    Wäre schön, wenn Du darauf auch noch antworten könntest. Danke.

    Bauherrin
     
  8. #7 Laus Koppp, 31. Juli 2003
    Laus Koppp

    Laus Koppp

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekturbüro in der Objektplanung
    Ort:
    In einer rostigen alten Werkzeugkiste
    Benutzertitelzusatz:
    eins zu fuffzich brauche mer nedd
  9. pepe

    pepe

    Dabei seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Innsbruck
    die 1,40x11Euro/m2 sind für das Verlegen auf der Oberseite der angenommenen Balkonplatte mit 1,40m Auskragung, die 1,60 ergeben sich für die Unterseite + 0,20m für die Stirnseite (daher auch höherer Preis für Unterseite), die angegebenen Preise verstehen sich inklusive Arbeit und Material,
    bei nur 0,85m Auskragung würde ich folgendes vorschlagen:
    Ihr nehmt den Isokorb baut diesen jedoch nur jeden zweiten Meter ein, das heißt 1,0m Isokorb, dann 1,0m stehende Dämmung (in diesem Bereich besteht keine Verbindung zwischen Balkonplatte und Decke) und dann wieder 1,0m Isokorb usw.
    dadurch reduziert ihr den Isokorbverbrauch um 50%

    i
     
  10. #9 Bauherrin, 31. Juli 2003
    Bauherrin

    Bauherrin Gast

    @pepe

    Entspricht das den a.a.R.d.T.??
    Wie hält die stehende Dämmung zwischen Bodenplatte und Balkon?

    Bauherrin
     
  11. #10 Bauherrin, 31. Juli 2003
    Bauherrin

    Bauherrin Gast

    @Laus Koppp

    Habe mir www.mea.de zwar angeguckt, aber nichts derartiges wie Isokorb entdeckt.
    Bin ich zu blöde zum Gucken oder wurde falsche URL angegeben?

    mfg
    Bauherrin
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    einspruch ...

    hrn. kollegen:

    allseitige dämmung ist e. "sensibelchen" ... muss man sich das antun?

    unterseitiger putz ist im preis dabei? oder eher nicht?

    dämmkorb "ausmagern" .. vielleicht.
    aber bitte nicht pauschal und ohne hinweis auf verantwortlichen tragwerksplaner vor ort.

    nix gegen dritthersteller .. komisch, wenn da billigerer edelstahl verbraten wird und bei freiluftlagerung am übergang edelstahl-betonstahl "treiberscheinungen" auftreten...
    mit schöck oder mea sind mir derartige probleme nicht bekannt.
     
  13. #12 Markus Gräfe, 31. Juli 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    :yikes 0,20 m Dämmung an der Stirnseite? Bei mir sind es geade mal 0,02m, also 2 cm. Ehrlich gesagt kann ich mit die 20 cm Dämmung auf der Stirnseite des Balkons auch nur schwer vorstellen...
     
  14. #13 Laus Koppp, 31. Juli 2003
    Laus Koppp

    Laus Koppp

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekturbüro in der Objektplanung
    Ort:
    In einer rostigen alten Werkzeugkiste
    Benutzertitelzusatz:
    eins zu fuffzich brauche mer nedd
    das habe ich jetzt auch noch nicht gewusst

    dass schöck mea erworben hat

    http://www.schoeck.de/de/unternehmen/aktuelles/statikus5.html

    in dem ordner aus meinem schrank hat mea diese dinger allerdings noch im programm. (ist mir nicht aufgefallen, da ich im regelfall die von schöck nehme).

    L.K.

    mal abgesehen davon, an so erdnüssen wie einem isokorb wäre das vorletzte an dem ich sparen würde.
     
  15. #14 Bauherrin, 31. Juli 2003
    Bauherrin

    Bauherrin Gast

    @Markus Gräfe
    Die 20 cm sind meiner Meinung nach so gemeint, dass die Balkonkragplatte ja ca. 20 cm Aufbauhöhe hat und dieser Teil ja auch gedämmt werden muss.

    @mls
    a) Allseitige Dämmung = „Sensibelchen“
    Geht das etwas genauer (kann mir vorstellen, Anschluss der Dämmung des Balkons an Haus ist problematischer/fehleranfälliger als bei Isokorb)?
    b) Dämmkorb „ausmagern“ ... vielleicht
    Geht das genauer?

    @an alle
    a) Wie dick wird denn die Dämmung auf, unter und vor dem Balkon, wenn man keinen Isokorb nimmt?
    b) s. a. meine Beiträge von 15.24 Uhr und 15.31 Uhr.

    Fettes Dankeschön an alle, die sich bisher gemeldet und schon mal vorab an die, die sich noch - hoffentlich - dazu melden werden.

    Bauherrin
     
  16. #15 Markus Gräfe, 31. Juli 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    @ Bauherrin: Ja, so macht es Sinn. Ansonsten bei mir wie erwähnt 2 cm dickes Polystrol unten und an der Stirnseite. Von oben etwas aufwendiger, da Erker überbaut wurde. Daher für diesen fall kein Vergleich.

    Gruß, Markus
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    immer wenn´s pressiert ...

    werd´ich besonders deutlich :)
    also, liebe bauherrin, such dir´n statisten danach aus, ob er isokörbe empfiehlt. so einfach is das.
    ansonsten bist´eh schon auf´m richtigen dampfer.
     
  18. #17 Bauherrin, 31. Juli 2003
    Bauherrin

    Bauherrin Gast

    @Markus Gräfe

    @Markus Gräfe
    Unser potentieller Bauleiter sprach von ca. 8 cm Dämmung unter der Kragplatte, sie dagegen von 2 cm (bitte um Aufklärung). Gibt es so unterschiedliche Dämmklassen, dass man dasselbe mit 8, aber auch mit 2 cm hinbekommen kann? 2 cm ist ja wegen der schlankeren Optik der Platte weitaus besser als 8 cm.
    Zudem haben wir auch einen ähnlichen Fall wie sie ihn beschreiben, dass nämlich Teile einer etwas weiter auskragenden Platte über einem Warmraum liegen. Deshalb würde mich schon sehr ihre Dämmung auf der Platte über ihrem Erker interessieren.

    mfg
    Bauherrin
     
  19. #18 Markus Gräfe, 31. Juli 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    zunächst mal würde ich die Einwände von mls ernst nehmen. Bei mir kam die Frage damals nicht auf und jetzt kann man es sowieso nicht mehr ändern.

    Achso, von unten sind bei mir auch 8cm Dämmung. War ein Fehler im vorigen Beitrag.

    jetziger Aufbau: Beton, Schweißbahn, 5cm alukaschiertes PUR, wieder Schweißbahn mit Anschluß am Haus an Wandanschlußprofil und außenseitig an Tropfblech aus Kupfer, Drainplatte (weiß den fachausdruck hierzu nicht), Estrich.

    Was auch wichtig ist: Das Balkongeländer sollte gleich mitgeplant werden. Das hat man bei mir nämlich vergessen. Da sich Wohnraum unter dem Balkon befindet, kann man nicht so ohne weiters das Geländer auf die Betonplatte schrauben (Wärmebrücke). Hier gibt es spezielle Anker, z.B. www.halfen.de (war ein Tipp von JDB damals).

    Gruß, Markus
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. pepe

    pepe

    Dabei seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Innsbruck
    das mit dem Isokorb ausmagern muß natürlich vom jeweiligen Statiker nachgewiesen werden (ich hab es selber schon öfters gemacht, da es oft günstiger ist einen stärkeren Korb zu nehmen und diesen dafür weniger oft einzubauen, Schöck wird darüber natürlich nicht besonders erfreut sein, eh klar)
    bei 0,85m Auskragung ist wahrscheinlich der schwächste ISorkorb schon überdimensioniert - daher der Vorschlag
     
  22. Bauherrin

    Bauherrin Gast

    @pepe und alle

    Entspricht die Ausmagerung des Isokorbs den a.a.R.d.T.??
    Wie hält die stehende Dämmung zwischen Bodenplatte und Balkon?
    Ich habe immer noch nicht verstanden, wie die Lücke zwischen 2 Isokörben geschlossen wird. Was ist eine stehende Dämmung?

    Bauherrin
     
Thema:

Schöck Isokorb

Die Seite wird geladen...

Schöck Isokorb - Ähnliche Themen

  1. Schöck Isokorb wirtschaftlich bzw sinnvoll?

    Schöck Isokorb wirtschaftlich bzw sinnvoll?: Hallo, unser Architekt hat angefragt, ob Schöck Isokörbe (vom Statiker empfohlen bezüglich thermischer Trennung), eingebaut werden sollen. Die...
  2. Schöck Novomur

    Schöck Novomur: Hallo zusammen! Ich bin neu im Forum. Wir bauen (lassen bauen) derzeit ein Einfamilienhaus in Massivbauweise (WDVS), nicht unterkellert. Nun hat...
  3. Falscher Schöck Isokorb verbaut

    Falscher Schöck Isokorb verbaut: Hallo, nach mehr oder minder "Kleinigkeiten" ist bei unserem Keller nun doch ein größeres "Ungeschick" passiert. Der Reihe nach... Vor...
  4. Schock: > 170 k€ für einen Keller (Grobschätzung Architekt)

    Schock: > 170 k€ für einen Keller (Grobschätzung Architekt): Ich lese jetzt seit einigen Tagen hier mit und habe auch schon diverse ältere Threads durchgelesen. In sofern hoffe ich, dass ich jetzt als...
  5. Balkon - Isokorb mit Steinchenteppich "belegen"

    Balkon - Isokorb mit Steinchenteppich "belegen": Hallo, die beiden Balkone an unserem Neubau sind mit einem S*****-Isokorb ausgeführt. Der Flaschner hat bevor der Außenputz dran kam ein...