Schornstein an Kanal anschließen?

Diskutiere Schornstein an Kanal anschließen? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Wir bauen ohne Keller und haben relativ zentral im Haus einen Schornstein für den Kachelofen. Leichte bedenken habe ich mit der...

  1. sepp0987

    sepp0987

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    it
    Ort:
    nürnberg
    Hallo,

    Wir bauen ohne Keller und haben relativ zentral im Haus einen Schornstein für den Kachelofen. Leichte bedenken habe ich mit der Reinigung mitten im Wohnraum. Ab und zu muss man da mal rein. Und wie ist das mit Kondensatwasser?
    Unser Planer meinte wir sollten den Schornstein an den Kanal anschließen, so wird evtl. anfallendes Wasser direkt abgeführt und wir müssten nicht den ganzen Dreck mitten im Wohnraum da unten raus machen.

    Wird so etwas gemacht? Ist das üblich?

    Frage an alle "ohne-Keller-Schonstein-Besitzer", wie ist das bei Euch mit der Reinigung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Mann denkt mit. Kondensatablauf an die Hausentwässerung anschließen und die Sache hat sich. Für Schornsteine gibt es passende Teile (inkl. Siphon usw.).

    Ein bischen Infomaterial gibt´s hier.

    http://www.gdl-server.de/schiedel/cmos/cmos/data/1397/1424/12153.pdf

    Gruß
    Ralf
     
  4. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...oder auch bei preisgünstigeren Schornsteinherstellern...

    Bei uns befindet sich die Reinigungsklappe im Wohnraum, aber
    der Kondensatanschluß ist mit nem DN 50 Rohr an den Kanal
    angeschlossen...

    Gruß Stephan
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Das war nicht als "Empfehlung" gedacht. Jeder Schornsteinanbieter sollte so etwas im Lieferpgrogramm haben. Ich wollte nur das Prinzip aufzeigen das man den Bildern entnehmen kann.

    Gruß
    Ralf
     
  6. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen

    Aber das weiß ich doch - würde ja auch nicht den Forenregeln entsprechen :o

    Gruß Stephan
     
  7. #6 Manfred Abt, 23. April 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Stephan, du brichst mal wieder alle Versprechen.
     
  8. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    @ Manfred
    Oh, verdammt die 2 Wochen sind schon lange um :biggthumpup:
     
  9. sepp0987

    sepp0987

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    it
    Ort:
    nürnberg
    @all
    Danke für die schnelle Antwort ..... dann machen wir das doch so :28:
     
  10. nicolas

    nicolas

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Paderborn
    Zu dem Ablauf hatte unser Schornsteinfeger noch einen guten Tipp:

    Unten rein ein Stück Gartenteichfilter legen, dann versifft der Ablauf nicht so. Wenn man dann noch den Deckel einer Konservendose oben drauf legt, sind auch die runterfallenden Funken egal.

    Schönen Gruß
    Nicolas
     
  11. FRAD

    FRAD

    Dabei seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bad Kreuznach
    mein Schornsteinfeger hat gesagt, dass man dies nicht braucht, da das Wasser verdampft und die Menge des Wassers im Schornstein nicht so hoch ist.

    Ist dies korrekt die Aussage?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie alt ist Dein Schorni?;)

    Es gab Zeiten, da ging das Abgas mit 400°C und mehr durch den Schornstein. Da konnte man oben einen Eimer Wasser reinschütten und es kam trotzdem nichts mehr unten an.
    ABER, das war einmal.

    So ein Kondensatablauf ist doch kein Hexenwerk. Besser etwas einbauen, das man evtl. nicht brauchen sollte, als später regelmäßig die Pampe aus dem Schornstein kratzen. Die Betriebsbedingungen können sich ändern, und dann ärgert man sich vielleicht, dass man diese "kleinigkeit" vergessen hat.

    Gruß
    Ralf
     
  13. rueckseil

    rueckseil

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Immobiliengutachter
    Hi Ralf,

    gilt das auch für den klassischen Holzkaminofen, also für Festbrennstoffe? Da sind doch die Abgase nach wie vor relativ heiß, oder? Da ist doch nichts mit Brennwert.

    Ich meine machen kann man es ja trotzdem, z.B. fürs Regenwasser, aber unbedingt notwendig?

    Grüße
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es geht nicht um Brennwert. Ein Ofen der so hohe Abgastemperaturen hat, hat auch einen besch.... Wirkungsgrad.

    In einem anderen thread wurde mir Pessimismus vorgeworfen, speziell im Fall von Holzheizern. Die Praxis zeigt aber wie´s draussen wirklich abgeht. Da sind hohe Abgastemperaturen und eine ineffiziente Verbrennung von Holz leider immer noch die Regel.

    Wer aber Holz effizient verbrennen will, der wird einen Kessel nutzen der vielleicht nur 200°C Abgastemperatur hat, oder noch weniger. Je nach Holz, Wetterlage und Schornstein ist dann nicht ausgeschlossen, dass es auch mal Kondensat gibt.

    Gruß
    Ralf
     
  15. rueckseil

    rueckseil

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Immobiliengutachter
    Hab mal recherchiert.

    Mein Wusch-Kaminofen (Olsberg Escala) erzeugt eine Abgastemperatur von 330 Grad Celsius, hört sich erstmal recht viel an.

    Werd aber den Kondensatanschluss trotzdem vorsehen.
     
  16. #15 sepp0987, 1. Mai 2010
    sepp0987

    sepp0987

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    it
    Ort:
    nürnberg
    Ihr solltet auch an die Zeit denken, in der der Ofen nicht brennt und es trotzdem regnet :28:
     
  17. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Ich grabe das Thema mal aus weil mich folgendes interessiert:
    In der Regel fällt bei Kaminen ja kaum Kondensat an, also trocknet doch auch der Siphon aus. Kann es zu Geruchsproblemen (bei offener Kamintür) oder ist das zu vernachlässigen?
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das entlüftet ja über Dach...

    @ Fragesteller
    Insbesondere da Ihr ohne Keller baut (und daher ein Nachrüsten kaum möglich ist) sollte man den Ablaufnschluß gleich mit vorsehen.
     
  20. tron1976

    tron1976

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Neustrelitz
    Und man sollte mal 10 oder 15 Jahre weiterdenken!
    Und dann sieht´s mit der Heiztechnik noch anders aus, die Öfen werden effizienter arbeiten und somit die Abgastemperaturen immer weiter sinken!
     
Thema: Schornstein an Kanal anschließen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kondensatanschluss schornstein

    ,
  2. schiedel schornstein kondensatablauf

    ,
  3. Schornstein brennt wegen Kondensat Ablauf

Die Seite wird geladen...

Schornstein an Kanal anschließen? - Ähnliche Themen

  1. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  2. Kondensatablauf am Schornstein

    Kondensatablauf am Schornstein: Guten Morgen liebes Forum, folgendes Problem: Mein Rohbauer hat für unseren Holzofen/Schornstein keinen Kondensatablauf vorgesehen, da er der...
  3. Schornstein Kondensat?

    Schornstein Kondensat?: Hallo, Ich habe eine Hargassner HV20 seit knapp fünf Jahren in Betrieb und auf Grund der Tatsache, dass im Kaminfuss Wasser steht, ist die...
  4. Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen

    Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen: Servus! Unser Haus ist fertig und wir wohnen seit ~2 Jahren darin. Leider wurde der Schornstein so eingebaut, dass sich die Wartungsklappen im...
  5. Vaillant eRelax anschließen

    Vaillant eRelax anschließen: Guten Tag zusammen, Wir haben eine Ecotec Plus Heizung aus dem Jahre 2011 mit calormatic 470 mit kabelgeführtem Außenfühler. Diesen würde ich nun...