Schornstein bei der Wärmeschutzberechnung

Diskutiere Schornstein bei der Wärmeschutzberechnung im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; In der Wärmeschutzberechnung für unser Neubau-EFH findet sich der Schornstein genauso wenig wie die Rolläden oder Luftzufuhrleitung zum Kaminofen...

  1. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    In der Wärmeschutzberechnung für unser Neubau-EFH findet sich der Schornstein genauso wenig wie die Rolläden oder Luftzufuhrleitung zum Kaminofen wieder. Der Statiker sagt, für sowas gelte der pauschale Abschlag für Wärmebrücken von 5% oder so. Irgendwie kommt mir das seltsam vor, dass die offensichtlichen großen Wärmebrücken nicht einzeln gerechnet werden. Stimmt das so? :shades
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 10. April 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nein ...

    ... das stimmt so nicht. Und einen "pauschalen Abschlag von 5 % oder so" gibt´s auch nicht.

    Es gibt 3 Möglichkeiten:
    - Einzelnachweis der Wärmebrücken,
    - Erhöhung aller U-Werte um 0,05 bei Nachweis der Einhaltung von DIN 4108 - Beiblatt 2,
    - Erhöhung aller U-Werte um 0,10 ohne Nachweis.
     
  4. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    Ja, so hat der Statiker das auch gemeint: Erhöhung aller U-Werte um 0,05. Aber wie soll der Nachweis nach DIN 4108 Beiblatt 2 genau aussehen? Soll man für jede Wärmebrücke irgendwas separat beibringen oder reicht einfach der pauschale Verweis auf DIN 4108?
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 14. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn :smoke es auch so gemacht wird, reicht der pauschale Verweis.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schornstein bei der Wärmeschutzberechnung

Die Seite wird geladen...

Schornstein bei der Wärmeschutzberechnung - Ähnliche Themen

  1. Kondensatablauf am Schornstein

    Kondensatablauf am Schornstein: Guten Morgen liebes Forum, folgendes Problem: Mein Rohbauer hat für unseren Holzofen/Schornstein keinen Kondensatablauf vorgesehen, da er der...
  2. Schornstein Kondensat?

    Schornstein Kondensat?: Hallo, Ich habe eine Hargassner HV20 seit knapp fünf Jahren in Betrieb und auf Grund der Tatsache, dass im Kaminfuss Wasser steht, ist die...
  3. Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen

    Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen: Servus! Unser Haus ist fertig und wir wohnen seit ~2 Jahren darin. Leider wurde der Schornstein so eingebaut, dass sich die Wartungsklappen im...
  4. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...
  5. Schimmel entfernen / Wand zum Schornstein neu verputzen und Tapezieren

    Schimmel entfernen / Wand zum Schornstein neu verputzen und Tapezieren: Hallo zusammen, ich habe etwas größere Schimmelflecken im Eingangsbereich / Badbereich. Diese waren so zum Einzug vorhanden, laut Vormieter ist...