Schwarze oder weiße Wanne?

Diskutiere Schwarze oder weiße Wanne? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, mein Plan: Passivhaus, massiv mit Kalksandsteinen und WDVS, Keller in thermischer Hülle. Der Grundwasserstand liegt unterhalb des...

  1. Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,
    mein Plan: Passivhaus, massiv mit Kalksandsteinen und WDVS, Keller in thermischer Hülle.

    Der Grundwasserstand liegt unterhalb des Kellers, aber der Boden ist wenig wasserduchlässig. Zitat aus Gutachten „Durch den gering leitfähigen tonigen Lehm / Ton ist es daher möglich, dass zeitweise drückendes Stauwasser auftreten kann; die hergestellte Baugrube kann in den Lehmen wie eine Badewanne wirken.“

    Daher Empfehlung laut Bodengutachten für Kellerabdichtung:
    1. Mit Ringdränage kann das Gebäude gegen nicht drückendes Wasser nach DIN 18195, Teil 5 abgedichtet werden.

    2. Ohne Ringdränage müsste das Gebäude gegen drückendes Wasser nach DIN 18195, Teil 6 abgedichtet werden.


    Ich bevorzuge die zweite Variante mit einer schwarzen oder weißen Wanne.

    Ich stehe jetzt vor der Entscheidung, den Keller als schwarze Wanne mit Kalksandsteinen und außen kunststoffmodifizierter Bitumendickbeschichtung (KMB) auszuführen.
    oder ...
    Einen Betonfertigkeller als weiße Wanne bauen zu lassen.

    Was sind eure Empfehlungen und Erfahrungen? Welche Variante ist günstiger?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 28. November 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mit KMB lässt sich keine fachgerechte Wanne herstellen!

    Alles hier schon mindestens 237* durch- und wiedergekäut.
     
  4. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    PH mit warmen Keller ist eine sehr große Herausforderung...

    WW aus Ortbeton ist am besten

    Gruß
    Frank Martin
     
  5. #4 Nestbauer1, 28. November 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. November 2011
    Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke.

    Mein Entscheidungspendel tendiert immer mehr in Richtung WW.

    Mauerwerk bei stauendem/drückendem Wasser ist wohl nicht das Richtige. Und mit KMB kann viel schiefgehen.

    Jetzt muss ich nur noch Details entscheiden, z. B. ob ich für die WU-Betonwanne ein regionales Bauunternehmen beauftrage soll oder einen Fertiganbieter:
    XXXXX

    Ich habe vor, die Betonwände außen nicht zusätzlich gegen Wasser abzudichten. Manche machen das anscheinend.
    Denke, Hosenträger und Gürtel sollte man sich nicht antun. ;)
     
  6. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Das steht im Baugrundgutachten???
    Wie wirkt denn bitte eine Badewanne?

    Wissenschaftliche Formulierung geht aber anders.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 28. November 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Darf denn ein "Wissenschaftler" nicht auch allgemeinverständlich schreiben? :p
     
  8. Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich würde mal sagen wie eine WW. ;)

    Zumindest war meine Badewanne bisher dicht, Wasser ist nur oben drübergespritzt. Und sie ist ohne KMB. :mega_lol:
     
  9. #8 Thomas Traut, 28. November 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Satz 2 steht aber im krassen Widerspruch zu Satz 1 hinsichtlich der wärmetechnischen Eigenschaften. Wenn schon Mauerwerk schwierig ist, wird es mit Beton nicht besser.

    Zur Abdichtung von Mauerwerk:

    http://www.argemauerziegel.de/document.php?id=23&size=doc
     
  10. Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    PH mit Keller in der thermischen Hülle sind kein Problem. Unter die Bodenplatte kommt eine hochfeste, dicke Dämmschicht, an die sich die Perimeterdämmung anschließt. So wird der Keller lückenlos außen gedämmt, ohne Wärmebrücken.

    Diese PH haben nur eine etwas größere Heizlast, was bei entsprechender Planung auch machbar ist.
     
  11. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Heizung einbauen? ;)
     
  12. #11 Thomas Traut, 28. November 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Cool, eine fensterlose Kugel!:bounce:
     
  13. Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Natürlich nicht, sondern ein fensterloser Quader, Kugelhäuser gibt es nur bei den Eskimos. :28:

    Beim modernen, fensterlosen PH reicht übrigens die Beleuchtung zum heizen! ;)
     
  14. #13 Thomas Traut, 28. November 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Der ist aber nicht ohne Wärmebrücken.

    So was hier: http://heatball.de/?
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Also ich finde das geradezu herrlich. BGGA strotzen (normalerweise) vor wissenschaftlichen Ausdrücken. Man braucht mind. einen Eingeweihten, der das Geschriebene allegemein verständlich übersetzt.

    So finde ich das wirklich griffig und gut:

    Die baugrube, inLehm niedergebracht, kann vollaufen (logisch). Nur daß diese dann, mangels Ablauf nicht einfach wieder auslaufen kann. Die Baugrube bildet quasi eine Badewanne, in der dann das Haus steht.

    Was gibt es an der Formulierung zu bemängeln????? Zu verständlich? zu wenig kryptisch? Zu wenig verkopft?

    Stimmt.....Gott sei Dank!

    Thomas
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Weiße Wannen werden nicht gegen flüssiges Wasser abgedichtet...

    Sondern mit z.B. KMB abgespachtelt als Dampfbremse. Ist nicht schlimm wenn es nicht perfekt gemacht wird, sorgt nur dafür das kein Wasser durchdiffundiert...

    Verbessert die Nutzbarkeit des Kellers...
     
  17. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    wurde das schon einmal von einem PH-erfahrenen Planer durchgerechnet und erfüllt es auch die PHPP Kriterien?

    Gruß
    Frank Martin
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Interessant, hatte ich nicht gewusst.

    Nein, aber ich werde demnächst einen PH-erfahrenen Architekten mit der Gesamtplanung beauftragen. Ich kenne aber mehrere PH mit warmem Keller, die die PHPP Kriterien erfüllen.
     
  20. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Stimme Dir voll zu und würde mir auch häufiger solche griffigen und selbst für den BH verständliche Formulierungen wünschen. Der bezahlts schließlich und kann mit den verklausulierten Ergüssen in vielen BGA nichts anfangen.
     
Thema:

Schwarze oder weiße Wanne?

Die Seite wird geladen...

Schwarze oder weiße Wanne? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  3. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  4. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...
  5. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...